Durstix - von Las Vegas nach Denver

Kellnix

Der Phönix aus dem Keller
Dabei seit
29. Mai 2005
Punkte für Reaktionen
35
Standort
Starnberg
Für die Statistik - habe jetzt alles nachgelesen und bin ab sofort live dabei.
Euch viel Spaß, kommt gesund zurück.
Und vielen Dank für den tollen Bericht und die mega geilen Bilder. :daumen::anbet:
 

Tyrolens

eBiker grüßen nicht.
Dabei seit
3. März 2003
Punkte für Reaktionen
6.676
Standort
Hottentottenstaat

Was für ne hammergeile Landschaft.
Was für ein Traum. Unten noch ein fettes Pivot* hin, zwecks Oase und es wär' mehr als ein Traum.
Im Hintergrund sieht man sogar ein bisschen Grün.


*so nennt man große Kreisberegner, die man so oft in landwirtschaftlich genutzten ariden Gebieten sieht.
 
Dabei seit
16. Februar 2017
Punkte für Reaktionen
0
Ich muss sagen, das ich nicht so wirklich der Amerika(ner) :) Fan bin, aber die letzten Bilder - Richtig coole Gegend wow.
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
10.074
Standort
München
28.06. 11:00 Auf den Trails vom Gooseberry Mesa, 1500m


So muss ein Frühstücksplatz aussehen. Leider ist das Milchpulver amerikanischer Klumpenmist und der Sofort"cappuccino" unerträglich süße Ekelpampe. Muss mich noch durch die Marken testen... der erste Einkauf war jedenfalls ein Griff ins Klo. Aber ehrlich... wen juckts... bei so einem Panorama.


Haben übrigens direkten Tiefblick auf die Cliffs der Red Bull Rampage, glaube das Tal hier mit St. George, Hurricane und Virgin ist das Bikermekka schlechthin in Utah. Du kriegst hier auch überall Shuttletrips zu den besten Trails des Staats angeboten (Thundermountain oä), auch wenn die teilweise noch hundert Meilen entfernt liegen. Da kennen sie nix, die Amerikaner. Sitzt man halt am Tag zwei Stunden hin und zwei Stunden zurück im Auto für einen Trail.


Schon ein schönes Platzerl.


Gut gefrühstückt strampeln wir ein Stückerl übers Mesa, packen unsern Krempl irgendwo in der Pampa unter einen Baum...


... und gehen ein wenig auf den Trails vom Gooseberry Mesa spielen.


Slickrock, soweit das Auge reicht.


Leistet durchaus.


Entweder schwitzt man sich durch die felsigen Knubbel in der Mitte der Hochebene...


... oder man tastet sich an der Klippe entlang.


Trail passt, ...


Aussicht passt auch.
 
Dabei seit
29. Juni 2019
Punkte für Reaktionen
1
Endlich „registrierter“ geistiger Mitradler - einfach genial! Danke für soviel Mühe im Namen aller Daheimgebliebenen. Kommt heil wieder heim
 

ghostSE9000

Scott Spark 29
Dabei seit
29. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
14
Standort
Gelnhausen
Großer Sport wiedermal! Danke für’s dabei sein. Die Light Trails würde ich als over 50 ‘s auch gerne mal, genau meine Kragenweite...hach, und die tolle Landschaft, Hammer! Viel Spaß euch und viel Glück!
 
Dabei seit
1. Dezember 2011
Punkte für Reaktionen
11
Bin jetzt auch live dabei :winken:
War bisher nur follower, habe jetzt aber aufgeholt! Die anderen Abenteuer von Stuntzi kenne ich nur vom Nachlesen, machen aber aus der Konserve auch Spass.
Euch eine gute Zeit.
Ihr füllt unser kleinen Lücken im Alltag mit TRÄUMEN!
Ride On!
 

GrüneRose

Nicht immer Grün
Dabei seit
25. Oktober 2001
Punkte für Reaktionen
102
Standort
Köln - Neuehrenfeld
Hab mir die letzten Fotos endlich mal auf nem ordentlichen Bildschirm angeschaut, da kommt die wahnsinns Landschaft viel besser zur Geltung:)

Ist das Schnee da hinten?
879089


Und es gab schon lange keine Kettle Nickerchen Bilder, müssen wir uns Sorgen machen?
 

Tyrolens

eBiker grüßen nicht.
Dabei seit
3. März 2003
Punkte für Reaktionen
6.676
Standort
Hottentottenstaat
Wird auch nicht anders als bei uns in Tirol sein. Trotz Hitzewelle liegt nordseitig teils noch richtig viel Schnee (so ca. ab 2.500 m Seehöhe).
 
Dabei seit
26. Januar 2010
Punkte für Reaktionen
171
Wahnsinnsbilder … und starke Tour, da freue ich mich immer schon, wenn der andere Rechner mal arbeitet und ich Zeit zum Nachlesen habe :D
 

Günther-Kette-R

Wald-&Wiesenfahrer
Dabei seit
21. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
12
Standort
Hildesheim-Ochtersum
...einen Wanderweg über 11 Meilen habe ich gefunden...
"Dark Hollow - Second Left Hand Canyon ist ein 8,9 Meilen langer Wanderweg in der Nähe von Brian Head, Utah, der schöne wilde Blumen aufweist und als gemäßigt eingestuft wird. Der Weg bietet verschiedene Aktivitätsmöglichkeiten und wird am besten von Mai bis Oktober genutzt. "
 
Dabei seit
21. Juni 2019
Punkte für Reaktionen
22
26.06. 09:00 Biketrail am Virgin River, 850m

Am Virgin River...

Die Schilder sagen alles aus über das unterschiedliche Verständnis von Amerikanern und Deutschen mit Bezug auf Wanderungen oder Radfahrten. In Deutschland sind das Spaziergänge, oder der Weg zum Lebensmittelladen und zurück, Wanderungen fangen jenseits von 2-3 Stunden an und bitte nicht asphaltiert!
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
10.074
Standort
München
28.06. 15:00 Springdale beim Zion Nationalpark, 1200m


Ich glaub, Goldkettle schläft nach dem Nickerchen noch eine Weile im Sattel weiter und streift einen bösen Kaktus...


... oder irgendwas anderes. Jedenfalls hat der Hinterreifen auf einmal einen reichlich langen Schnitt in der Seite. Die Dichtmilch alleine schafft's nicht ganz, aber ich hab ja zum ersten Mal diese tollen Maxalami-Klebewürstchen dabei. Noch nie gemacht, prompt drücke ich das erste Teil direkt durch die Wand und es verschwindet irgendwo im Reifen. Mit dem zweiten geht's besser... und nach ein bisserl rumwurschtln und pumpen scheint das Ding wieder halbwegs dicht. Der Riss ist allerdings so groß, dass man vermutlich zwei oder drei halbe Maxalamis reinbekommen würde, das bringt's da dann auch irgendwie nicht. Wir suchen wohl besser einen neuen Reifen im nächsten Ort, solange es noch welche gibt. Utah wird später reichlich einsam, da muss man nicht unbedingt mit ner aufgeschnittenen Seitenwand durch die Pampa kurven.


Also fahren wir vom Gooseberry Mesa runter ins Tal.


Ich verfolge dabei einen baseballkappigen Badelatscher, der mit gnadenlosen siebzig Sachen die stellenweise doch ziemlich holprige Canaan Wilderness Road hinunterbrettert. Wird ein hartes Rennen, die Amis sind schon wild drauf. Hat sich allerdings oben von seinem Wohnmobil absetzen lassen und wird unten wieder aufgegabelt, irgendwie anstrengen mag er sich nicht.


Immerhin reicht er mir nachher noch ein kaltes Bierchen aus dem Autofenster. Ich trinks so nebenbei beim hochstrampeln auf dem Highway nach Springdale, als mich ein Sherriff beinahe böse anhupt. Hoppla... Utah... da war doch was mit Alkohol in der Öffentlichkeit? Erst recht "am Steuer"? Die Dose verschwindet jedenfalls schnell im nächsten Mülleimer. Busch Light ist zwar eher wie Wasser, aber ich glaub ich kann trotzdem noch froh sein, nur angehupt worden zu sein.


In Springdale...


... ersteht Goldkettle einen neuen passenden 2,4er-Schlappen von Bontraeger, dann kann die Tour ja weiter gehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben