Fox 34 Factory im Test: Der Platzfuchs auf dem Trail

MSTRCHRS

Christoph Spath
Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
27. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
1.110
Standort
Reutlingen
Fox 34 Factory im Test: Der Platzfuchs auf dem Trail

Neben RockShox Pike und Manitou Mattoc ist die Fox 34 wohl die traditionsreichste Federgabel in unserem Testfeld. Altbacken ist die Trail-Federgabel der US-Amerikaner deswegen aber noch lange nicht: Erst gerade zum anstehenden Modelljahr 2020 gab es wieder eine Überarbeitung der Fit4-Dämpfung. Kann das leichte in Kashima gehüllte Trail-Flaggschiff mit den Neuerungen überzeugen? Der Test!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Fox 34 Factory im Test: Der Platzfuchs auf dem Trail
 

Grinsekater

Nerd in disguise
Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
24. August 2002
Punkte für Reaktionen
3.349
Standort
Spessarträuber
Die Tests sind wirklich interessant zu lesen, aber der Unterschied Trailgabel/Endurogabel ist nicht so richtig klar. Hier wird die Fox34 mit Fit4-Dämpfung sehr positiv dargestellt und scheint für ein Trailbike eine gute Wahl zu sein.
Im Trailbike-Test wurde aber am Scott Genius die Fox34 mit Fit4-Dämpfung als kleiner Kritikpunkt gesehen und es steht dort "Auch eine Fox 36-Federgabel würde dem Genius gut zu Gesicht stehen."

Die getesteten Trailgabeln sind also tolle Produkte, sollten aber besser durch eine Enduro-Gabel ersetzt werden?
Ob das die neueste Fit4 war und wie sich das Bike fuhr kann ich leider nicht sagen. An dem Test war ich nicht beteiligt. Im Abschlussartikel gehen wir nochmal sehr detailliert darauf ein wie wir bewertet haben und wie die Ergebnisse und Empfehlungen entstanden sind.
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
5.070
Die Tests sind wirklich interessant zu lesen, aber der Unterschied Trailgabel/Endurogabel ist nicht so richtig klar. Hier wird die Fox34 mit Fit4-Dämpfung sehr positiv dargestellt und scheint für ein Trailbike eine gute Wahl zu sein.
Im Trailbike-Test wurde aber am Scott Genius die Fox34 mit Fit4-Dämpfung als kleiner Kritikpunkt gesehen und es steht dort "Auch eine Fox 36-Federgabel würde dem Genius gut zu Gesicht stehen."

Die getesteten Trailgabeln sind also tolle Produkte, sollten aber besser durch eine Enduro-Gabel ersetzt werden?
@MSTRCHRS hatte irgendwo schon darüber informiert, dass das 2020er Modell getestet wurde.
Der Unterschied ist in erster Linie die neue Kartusche mit 8mm Schaft und dementsprechend angepasstem BaseValve.

Dass in dem von dir angesprochenen Biketest angemerkt wurde, die 36er würde besser passen, ist vielleicht dem Bike selbst geschuldet.
Möglicherweise sind Hinterbau und Geometrie so potent, dass man über den Einbau Endurogabel nachdenken könnte?
 

Frostfalke

Querwaldexplorer
Dabei seit
13. August 2017
Punkte für Reaktionen
3.246
Ich habe zur Zeit insgesamt 3 Fox Factory 34 in Benutzung. 2x 2019 und 1x 2020. Liegt wahrscheinlich an mir, kann aber kein Unterschied im Fahrverhalten feststellen. Sehen gleich aus, stellen sich exakt gleich ein - kurz war bis jetzt für mich die gleiche Gabel. Muss man wahrscheinlich Profi sein, um den Unterschied zu erfahren.
Was ich an der Fox schätze: Die Angaben aus der Empfehlung passen sofort. In 2 Minuten ist das Setup erledigt. Danach hat man oben ein Rädchen für "Härter" oder "Weicher" und damit hat sich der Lack. Außerdem spricht sie wesentlich feiner an, als jede andere Gabel, die ich bis jetzt getestet habe. Auch die Progression zum Ende hin passt. Hatte noch nie einen Durchschlag beim Springen. Kurzum, die Gabel ist im besten Sinne total unauffällig. Sie macht aus dem Trail ein Sofa und man kann einfach fahren ohne sich über irgendwas Gedanken zu machen.
 

BoomShakkaLagga

Exilschwabe
Dabei seit
24. Juli 2007
Punkte für Reaktionen
414
Standort
Beast Coast
Amüsant wäre auch mal eine Blindverkostung, ob und wieviele Otto-Normal-Verbraucher überhaupt nen Unterschied zwischen versch. vergleichbaren Dämpfern merken und einen Hersteller identifizieren können... Chassis Flex usw. mal ausgenommen.

Fox gilt aus mir selbst unerklärlichen Gründen bei vielen als Nonplusultra. Ich selbst tendiere eher zu o.g. ONV’s und würde eine gut abgestimmte und gut gepflegte(!) Gabel mit Zug-und Druckstufe denke ich nicht aufgrund der Charakteristik erkennen können.

Und hier liegt in meinen Augen der Hase begraben - wer von uns hier (der nicht ein Service Team hinter sich hat) macht den den 50-Stunden Service überhaupt?!?! Hä?
Das sind nur eine Handvoll Tage auf m Rad! Ich würde mal behaupten ein Viertel der “Top Gabeln” da draußen fahren sogar trocken. Und wer das selbst/DIY ändern will hat bei Fox im Vergleich zu anderen echt schlechte Karten... das fängt schon bei der Verfügbarkeit
Preis der ollen Kunststoffdichtungen an. Die gibts bei anderen im 50er Pack für n Appel und n Ei! Und sobald du mal n ernsthaftes Ersatzteil brauchst hängst bei Fox RICHTIG drin und bekommst das im Zweifel nur bei Toxoholics $$$ oder wer auch immer mittlerweile den Fox DE Service macht...

Wartung und Ersatzeilverfügbarkeit kommt mir im Allgemeinen bei allen Tests etwas zu kurz. Wir kaufen den Schund ja nicht um ihn in die Vitrine zu stellen.

Immer noch keine Brüste in Aussicht.
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
6.969
Amüsant wäre auch mal eine Blindverkostung, ob und wieviele Otto-Normal-Verbraucher überhaupt nen Unterschied zwischen versch. vergleichbaren Dämpfern merken und einen Hersteller identifizieren können... Chassis Flex usw. mal ausgenommen.

Fox gilt aus mir selbst unerklärlichen Gründen bei vielen als Nonplusultra. Ich selbst tendiere eher zu o.g. ONV’s und würde eine gut abgestimmte und gut gepflegte(!) Gabel mit Zug-und Druckstufe denke ich nicht aufgrund der Charakteristik erkennen können.

Und hier liegt in meinen Augen der Hase begraben - wer von uns hier (der nicht ein Service Team hinter sich hat) macht den den 50-Stunden Service überhaupt?!?! Hä?
Das sind nur eine Handvoll Tage auf m Rad! Ich würde mal behaupten ein Viertel der “Top Gabeln” da draußen fahren sogar trocken. Und wer das selbst/DIY ändern will hat bei Fox im Vergleich zu anderen echt schlechte Karten... das fängt schon bei der Verfügbarkeit
Preis der ollen Kunststoffdichtungen an. Die gibts bei anderen im 50er Pack für n Appel und n Ei! Und sobald du mal n ernsthaftes Ersatzteil brauchst hängst bei Fox RICHTIG drin und bekommst das im Zweifel nur bei Toxoholics $$$ oder wer auch immer mittlerweile den Fox DE Service macht...

Wartung und Ersatzeilverfügbarkeit kommt mir im Allgemeinen bei allen Tests etwas zu kurz. Wir kaufen den Schund ja nicht um ihn in die Vitrine zu stellen.

Immer noch keine Brüste in Aussicht.
Fox hat sich drastisch verbessert. Deine Ansichten sind von 2010. Da war es wirklich schlimm. Heute ist der Service/ Support wirklich gut!
 

Member57

Umwege erhöhen die Ortskenntnis
Dabei seit
2. April 2004
Punkte für Reaktionen
1.561
Standort
immer mal wo anders
Amüsant wäre auch mal eine Blindverkostung, ob und wieviele Otto-Normal-Verbraucher überhaupt nen Unterschied zwischen versch. vergleichbaren Dämpfern merken und einen Hersteller identifizieren können... Chassis Flex usw. mal ausgenommen.

Fox gilt aus mir selbst unerklärlichen Gründen bei vielen als Nonplusultra. Ich selbst tendiere eher zu o.g. ONV’s und würde eine gut abgestimmte und gut gepflegte(!) Gabel mit Zug-und Druckstufe denke ich nicht aufgrund der Charakteristik erkennen können.

Und hier liegt in meinen Augen der Hase begraben - wer von uns hier (der nicht ein Service Team hinter sich hat) macht den den 50-Stunden Service überhaupt?!?! Hä?
Das sind nur eine Handvoll Tage auf m Rad! Ich würde mal behaupten ein Viertel der “Top Gabeln” da draußen fahren sogar trocken. Und wer das selbst/DIY ändern will hat bei Fox im Vergleich zu anderen echt schlechte Karten... das fängt schon bei der Verfügbarkeit
Preis der ollen Kunststoffdichtungen an. Die gibts bei anderen im 50er Pack für n Appel und n Ei! Und sobald du mal n ernsthaftes Ersatzteil brauchst hängst bei Fox RICHTIG drin und bekommst das im Zweifel nur bei Toxoholics $$$ oder wer auch immer mittlerweile den Fox DE Service macht...

Wartung und Ersatzeilverfügbarkeit kommt mir im Allgemeinen bei allen Tests etwas zu kurz. Wir kaufen den Schund ja nicht um ihn in die Vitrine zu stellen.

Immer noch keine Brüste in Aussicht.
Fox ist inzwischen Fox. Die machen es jetzt selbst und sind viel kulanter bzw hilfsbereiter geworden
 

525Rainer

Inoffizieller Account
Dabei seit
12. September 2004
Punkte für Reaktionen
7.959

Am ende wird vom fox mann was zum service erklärt. Ich fands hilfreich.
 
Dabei seit
13. Juli 2016
Punkte für Reaktionen
71
Und hier liegt in meinen Augen der Hase begraben - wer von uns hier (der nicht ein Service Team hinter sich hat) macht den den 50-Stunden Service überhaupt?!?! Hä?
Das sind nur eine Handvoll Tage auf m Rad! Ich würde mal behaupten ein Viertel der “Top Gabeln” da draußen fahren sogar trocken.

Und wer das selbst/DIY ändern will hat bei Fox im Vergleich zu anderen echt schlechte Karten... das fängt schon bei der Verfügbarkeit
Preis der ollen Kunststoffdichtungen an.
Ich stimme dir hier auf jeden Fall zu. Ich erfahre auch einen massiven Unterschied zwischen einer Gabel die ein paar Wochen Stand und einer die gerade frisch geserviced wurde. Dieser Unterschied ist nach meinem Dafürhalten ganz erheblich.
Rock Shox gibt auch an, mit dem Service der unteren Gabelbeine gezielt die „small bump compliance“ zu verbessern. Da ist was dran.

Was Fox angeht bist du wohl auf einem alten Stand. Ich empfand den Fox Deutschland Telefonsupport als sehr hilfreich, als ich ihn im Mai benötigt habe. Ein großes Plus sehe ich auch in den veröffentlichten Explosionszeichnungen. Da wird zum Beispiel auch die Teilenummer für die Dichtung des Positiv-Luftkolbens genannt, die es dann auch (teilweise) nicht nur bei Fox zu kaufen gibt.
 

Speedskater

Getriebe-Biker 9x1
Dabei seit
14. September 2005
Punkte für Reaktionen
2.595
Standort
Nähe Frankfurt/M
Bike der Woche
Bike der Woche
Dass die FIT4 Katusche jetzt noch besser ist als die alte, das erinnert mich an die Waschmittelwerbung, wo mit der neuen Formel die Wäsche noch weißer wird.

Ich habe eine Fox34 27,5+ mit 140mm Federweg von 2017.

Ich hatte die Fox so eingestellt wie ich das von der 2014er Manitou Mattoc mit ITR gewohnt war. 25% Sag, bissel Zugstufe dass sie nicht überschwingt, Druckstufe offen. Mit der Einstellung ist die Gabel auf einem meiner Liebligs-Trails einfach nur weggetaucht und ist nicht mehr ausgefedert. Dann habe ich die Druckstufe zugedreht, damit die Gabel bei steilen holprigen Passagen noch arbeitet, dadurch wird die Gabel aber unsensibel und das geht auf die Handgelenke. Mit AWK kann ich mit offener Druckstufe fahren, ohne dass mir die Gabel wegtaucht und nicht mehr ausfedert.

Wenn ich meine 2014er Manitou Mattoc mit IRT mit der 2017er FOX 34 27,5 140mm Fit4 out of the Box vergleiche, kommt die Dämpfung in keiner Weise an die Performance der Mattoc ran. Mit dem AWK wird das dann besser, aber an die Mattoc kommt sie einfach nicht ran.

Vielleicht hat Fox ja was dazu gelernt, aber ein IRT oder AWK, kann man nicht durch zudrehen einer Druckstufe ersetzen.
 

MSTRCHRS

Christoph Spath
Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
27. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
1.110
Standort
Reutlingen
Dass die FIT4 Katusche jetzt noch besser ist als die alte, das erinnert mich an die Waschmittelwerbung, wo mit der neuen Formel die Wäsche noch weißer wird.

Ich habe eine Fox34 27,5+ mit 140mm Federweg von 2017.

Ich hatte die Fox so eingestellt wie ich das von der 2014er Manitou Mattoc mit ITR gewohnt war. 25% Sag, bissel Zugstufe dass sie nicht überschwingt, Druckstufe offen. Mit der Einstellung ist die Gabel auf einem meiner Liebligs-Trails einfach nur weggetaucht und ist nicht mehr ausgefedert.
Wie beschrieben, waren wir mit der alten 34 auch nicht besonders glücklich. Die 17er hatte ich an einem Testrad mal im Bikepark dabei. Wenn mir eine Gabel abtaucht, gehe ich aber immer zuerst über den Luftdruck. Den hab ich dann konstant erhöht, bis ich beim Maximum angelangt war. Trotzdem hab ich echt viel Federweg genutzt.

Wo genau siehst du da die Parallelen zur Waschmittelwerbung?
Bist du denn die aktuelle 34 mal gefahren? Vielleicht solltest du das mal machen ;)
 

Speedskater

Getriebe-Biker 9x1
Dabei seit
14. September 2005
Punkte für Reaktionen
2.595
Standort
Nähe Frankfurt/M
Bike der Woche
Bike der Woche
Die Parallele zur Waschmittelwerbung: Das neue ist jetzt noch besser, was wir euch früher verkauft haben war Müll.

Die aktuelle Fox 34 bin ich noch nicht gefahren, ich habe das Problem meiner 2017er mit einem AWK gelöst, damit ist die Performance für mich ok.

Wenn ich den Druck erhöhe, wird die Gabel unsensibel und ich kann den Federweg nicht mehr ganz ausnutzen.
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
5.070
Wie beschrieben, waren wir mit der alten 34 auch nicht besonders glücklich. Die 17er hatte ich an einem Testrad mal im Bikepark dabei. Wenn mir eine Gabel abtaucht, gehe ich aber immer zuerst über den Luftdruck. Den hab ich dann konstant erhöht, bis ich beim Maximum angelangt war. Trotzdem hab ich echt viel Federweg genutzt.

Wo genau siehst du da die Parallelen zur Waschmittelwerbung?
Bist du denn die aktuelle 34 mal gefahren? Vielleicht solltest du das mal machen ;)
An der 34er hat sich fast jedes Jahr etwas geändert.
Wer mag kann das hier nachlesen: https://www.ridefox.com/fox17/help.php?m=bike&listall=partlist

Und das waren nicht nur die Tunes am BaseValve.....

Viele Updates kann man nachrüsten oder gegen kleines Geld beim Service mit verbauen lassen.
Manche gibt es auch ohne Zutun beim Service gratis.
 

RoedeOrm

Laser 142862
Dabei seit
21. März 2004
Punkte für Reaktionen
73
Standort
Frankfurt am Main
Hab meine 36er mit der Luftkappe aufgerüstet und bin auch am überlegen noch das Fractive Tuning zu machen. Wie hat es sich bei dir den konkret verbessert und welche Option hast du gewählt. Merci für die Infos!
Ich habe an meiner Fox Factory 34 aus 2016 das Fractive Tuning einbauen lassen, weil mir die Druckstufe im Original für meine 65kg Lebendgewicht viel zu straff war. Vorteil jetzt: die Gabel kann ich mit offenem Lowspeed Hebel komfortabler fahren und trotzdem bietet sie bergab viel Rückhalt bei halb geschlossener Druckstufe. Auf Wurzeln saugt sie mir die Arme nicht mehr ganz so schnell leer. Im Vergleich zu meiner Fox34 Performance aus 2019 ist sie aber immer noch etwas straffer, dafür mit besserer Rückmeldung bei höherem Tempo. Das Fahren bleibt ein Kompromiss. Ich hätte gerne die Rückmeldung aus dem Fractive Tuning zusammen mit der Fluffigkeit meiner damaligen Fox Float RLC aus 2005.
 

Goldene Zitrone

Relativist
Dabei seit
13. Juli 2007
Punkte für Reaktionen
246
Standort
Trier
Hallo, ich buddel das mal wieder aus; will für die kurze Frage keinen extra Thread eröffnen ;)

Mich würde interessieren, ob die Druckstufe der 2020er Fox 34 Fit4 auch bei leichten Fahrern (67kg in voller Montur) gut funktioniert.

Bei den Vorgängern gab es da ja offenbar Probleme, da insgesamt zu langsam/hart.
 
Oben