• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

fr in essen - Teil 1

N

Nachaz

Guest
Geht's Euch allen gut? Hier in Essen haben wir doch fast keine Probleme, warum sich welche machen? Hin und wieder einen Amateur-Förster, den gibt's überall (der ist das Komplement zum Müllberge erzeugendem Monster-Kiddie). Und wem die Heisinger zu leicht ist (kann man ja Problemlos mit dem CC-HT fahren), der geht halt nach Kettwig, oder knallt die Korte runter. Wer zwei hohe Jumps will, fährt den Ostpreußen-Trail, wer eher auf viele kleine Steht, an den Bredeneyer. Südlich der Ruhr gibt's dann nochmal 20 Trails von leicht bis schwer.

Micht nervt eher an, dass es hier vor der Haustür nicht genügend Höhenmeter gibt (Streckenlänge) und die Halden von Monster-Kiddies verpestet sind (da sagen mir doch auf der Hoppenbruch zwei Bubis in Troy-Lee-Schlafanzügen "Du kannst hier nicht fahren, wir machen gerade Photos!"), aber Hey, gibt schlimmeres!

Trailverbot in Hessen, Opas die Nägel auslegen und Dräthe spannen und so'n Quatsch. Kommt mal runter. SEK im Wald habe ich hier noch nicht gesehen und kenne auch keinen der Angezeigt worden wäre... Ist ärgerlich, wenn einem das Holz geklaut wird, oder einen die Rennleitung aus dem Wald holt, klar, ist aber nun mal so. Gute Tipps sind ja hier schon genannt worden (und an 300 Millionen anderen Stellen). Ride on, worry less!
 
Dabei seit
6. Oktober 2009
Punkte für Reaktionen
2
Standort
ESSEN NRW
@ FRX-rider endl. mal was mit Hand u. ... , der Verein in Steele würde sich freuen wie schon zuvor erwähnt hatte ich gestern noch ein Gespräch mit denen u. die sind auch bereit das ganze zu unterstützen.

Zum anderen bzgl Jugend u. Respekt... da bin ich ja anderer Meinung u. spreche da aus der eigenen Erfahrung mit der heutigen Jugend , ist doch immer so , wie man in den Wald ruft so kommt s herraus, u. da hier anfängl. doch direkt recht würdelos agumentiert wurde so ist es doch nicht verwunderl. das die Leute genau so zurück ballern.
Desweiteren .... meienm Kleinen habe ich auch für mehrere 1000 € Klamotten gekauft hat aber seinem Respekt nicht geschadet, also daran kann es wohl nicht nur liegen wenn Menschen fehlgeleitet sind. Glaube da muß man wo anders ansetzen
 
Dabei seit
24. Juli 2005
Punkte für Reaktionen
4
Standort
Essen-Werden
@ FRX-rider endl. mal was mit Hand u. ... , der Verein in Steele würde sich freuen wie schon zuvor erwähnt hatte ich gestern noch ein Gespräch mit denen u. die sind auch bereit das ganze zu unterstützen.

Zum anderen bzgl Jugend u. Respekt... da bin ich ja anderer Meinung u. spreche da aus der eigenen Erfahrung mit der heutigen Jugend , ist doch immer so , wie man in den Wald ruft so kommt s herraus, u. da hier anfängl. doch direkt recht würdelos agumentiert wurde so ist es doch nicht verwunderl. das die Leute genau so zurück ballern.
Desweiteren .... meienm Kleinen habe ich auch für mehrere 1000 € Klamotten gekauft hat aber seinem Respekt nicht geschadet, also daran kann es wohl nicht nur liegen wenn Menschen fehlgeleitet sind. Glaube da muß man wo anders ansetzen



Ich würde gerne was ins Rollen bringen.Und mit dem Steele 11 zusammen arbeiten.Die haben ja schon großes auf dem Kennedyplatz geschafft!


Respekt:
Es gibt solche und solche.Natürlich kann man Kindern Sachen im Wert von mehreren 1000 Euro kaufen.Ob das der richtige Weg ist?Oft nicht.Bei manchen klappt es.Wobei dann aber die Eltern einen guten Job machen.
Die Kinder mit am meisten Geld in der Tasche sind nunmal auf dem Schulhof die coolsten.Das führt sich dann in der Zukunft fort ;)
Die Gesellschaft ist zu sehr auf Kapital versteift.Die Menschlichkeit und das Verständnis bleibt oft zurück!

Wenn das bei dir funktioniert,dann ist das super. :)


Grüße :daumen:
 
Dabei seit
6. Oktober 2009
Punkte für Reaktionen
2
Standort
ESSEN NRW
Ich sehe das so das die meisten Eltern sich zu wenig um die Kids kümmern u. wenn man seinen Kindern von klein an Moral u. Demut lehrt nicht nur durch Labern sondern durch Vorleben dann sollte davon auch was hängen bleiben.
Geld ist ja schl. nur Mittel zum Zweck u. sich auf Materie was ein zu bilden ist Armut
 
Dabei seit
4. November 2005
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Essen Werden
naja seit 2003 ist wirklich nicht viel passiert in Richtung legale Strecke, dass Projekt 4x lasse ich jetzt mal direkt aussen vor, weil das war alleine von derm Ort an dem sie gebaut wurde zum scheitern verurteilt. Die Strecke ist zu speziell und 0 Höhenmeter sind auch fuer einen 4x zu wenig.....
Immerhin wurde damit der Stadt gezeigt das es uns gibt und wir immer mehr werden, was sich sicher auch nicht ändern wird. Und die Stadt hat uns im großen uns ganzen in Ruhe gelassen nach dem Motto, wenn es nicht zu schlimm wird können wir die Augen zulassen und mit zuen Augen sehen wir auch nichts. Probleme tauchen erst dann auf wenn es zu extrem wird oder jemanden ans Bein gepinkelt wird......

Von einigen hier habe ich das Gefühl als lebten sie in einer Traumwelt, dass man in einem Land wie es hier eins ist so etwas Bewegen könnte.....das schadet nur leider allen Beteiligten. Mit Leuten die dies nicht einsehen kann man auch nichts Bewegen . Für diese Vorgehensweise erhalt man höchstens Abwertung.
Klinke mich hier aus, dass fuehrt sowieso zu nix, werde mich über das Thema Verein mit FRX-Rider in Verbindung setzen und vllt trifft man sich dort mal auf einem anderen Weg wieder. Bin gespannt ob sich wirklich sonst noch jemand bei ihm melden wird.

Ahso, 100.000 Euro wird es sicher nicht kosten, aber wenn ich mir das so angucke und über den Daumen peile wird es sich in der Region um 30000€ einpendeln, aber da ihr ja soviel fuer den Sport tut werdet ihr es sicher gern zahlen :daumen: Die ganze Mountainbikeszene nicht nur Downhiller stehen wirklich tief in eurer Schuld.
 
Zuletzt bearbeitet:

WilliWildsau

Team OMBA
Dabei seit
1. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
1.884
Standort
Dortmund
Ich sehe das so das die meisten Eltern sich zu wenig um die Kids kümmern u. wenn man seinen Kindern von klein an Moral u. Demut lehrt nicht nur durch Labern sondern durch Vorleben dann sollte davon auch was hängen bleiben.
Geld ist ja schl. nur Mittel zum Zweck u. sich auf Materie was ein zu bilden ist Armut
Finde mich da 100% drin wieder:daumen: und wenn ihr was haben wollt, wo viele von profitieren, wird der Verein die einzigste praktikable Lösung sein in Deutschland und Essen-Steele hat doch die richtigen Leute vorne dran:daumen: und bei uns in Dortmund hat der ASC mit seiner MTB-Gruppe auch schon einiges bewegt und verfügt mittlerweile über 75 Mitglieder und die Soulrider sind auch immer wieder zu nennen mit ihren Einsatz für den Sport:daumen: Es ist wie immer im Leben;) Weniger reden, sondern handeln:daumen:
Gruß aus der Nachbarschaft!
 

MissGin

Sissi
Dabei seit
30. Juni 2008
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Essen
Ich werde mich ebenfalls anschließen und den Weg über die Absprache mit dem Verein einschlagen.

Aus dem Rest halte ich mich mal raus; glaube es wurde schon alles gesagt.
 

hugolost

RV Adler Lüttringhausen
Dabei seit
21. April 2009
Punkte für Reaktionen
94
Standort
Wuppertal
Ich kenne mich in Essen nicht aus, aber ich war schon ein paar mal in Essen K. auf der Strecke. Ist diese geduldet oder wie sieht es da aus?
 

WilliWildsau

Team OMBA
Dabei seit
1. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
1.884
Standort
Dortmund
@fly-high
http://www.ruhrnachrichten.de/lokales/dortmund/sueden/Freerider-stuerzen-sich-den-Hang-hinab-zum-Aerger-der-Fussgaenger;art2575,1714123
Ist es sowas, was euer "Kampf" bringen soll:confused: Diese Strecke, die in diesem Artikel beschrieben wird und wo diese Flachzange abgelichtet worden, ist ein Dortmunder Wanderweg auf dem ich jetzt seit über 20 Jahren meine Abfahrten mache und dann kommen solche Pappnasen, wie du daher und meinen ein auf dicke Buchse machen zu können:mad: und produzieren ein Bild, was alle Biker wieder in einem Licht darstellt, was die meisten von uns nicht verdient haben;) Aber macht mal weiter so, ihr seid absolute Helden, besonders im Internet:daumen:

@coco
Gutes Bild:cool: Aber ist ja Standard:daumen:

Gruß aus der Nachbarschaft!
 
Dabei seit
6. Oktober 2009
Punkte für Reaktionen
2
Standort
ESSEN NRW
@ WilliWildsau ..... Zitat:
Diese Strecke, die in diesem Artikel beschrieben wird und wo diese Flachzange abgelichtet worden, ist ein Dortmunder Wanderweg auf dem ich jetzt seit über 20 Jahren meine Abfahrten mache....usw.

Also da versteh ich was nicht, du machst seit 20 J. deine Abfahrten da u. nun kommen andere die dort fahren u. das ist nicht OK ?

Na ja und im übriegen buddeln die Leute hier in Essen an einem Platz an dem es keine Wanderwege gibt, also da wird es keinen Stress mit Fußgängern geben.
Hier geht es einzig u. allein darum das es der Stadt/Forst nicht gefällt. Das Problem ist allerdings das es denen scheinbar in Essen an anderen Stellen auch nicht gefällt.
Meine , diese Aussage stütze ich da auf das vor wenigen Tg. geführte Gespräch mit dem ortsansässigem Verein welcher mir bestätigte das bislang alle Gespräche mit Stadt u. Forst hinlänglich eines legalen Platzes mit Ablehnung endeten.

Now what to do?
 

WilliWildsau

Team OMBA
Dabei seit
1. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
1.884
Standort
Dortmund
Wenn du dir die Bilder anschaust und den Artikel durchliest, könntest du dir denken worum es geht;) Und es hat bei vielen Leuten, die schon ewig auf dem Bike sitzen und das Biken in all seinen Facetten betreiben für einen dicken Hals gesorgt:mad: Und das nicht ohne Grund, denn der Großteil von uns weiß, dass wir nur miteinander unsere genialen Naturstreifen an der Ruhrschiene nutzen können:love: und es bedeutet für mich Ausgleich zum Alltag, den ich friedlich erleben möchte:daumen: und das der Forst andere Ansichten vertritt ist ja hinlänglich bekannt;) Aber solche Artikel werden auch von ihnen gelesen und der Kernpunkt bleibt dann wieder"Fahrradrowdies" und dann muss man sich nicht wundern, wenn man einen Kampf führt, der von Anfang an zum scheitern verurteilt ist. Ist aber auch nicht schlimm, weil sich meine Art des bikens nicht ändern wird und ich mich über Möglichkeiten nicht beschweren kann:). Es tut mir nur für die leid, die den Scherbenhaufen zusammenkehren dürfen:mad:
Gruß aus der Nachbarschaft!
 

_coco_

Fransen Hansen
Dabei seit
28. Januar 2008
Punkte für Reaktionen
1.348
Standort
Essen
Na ja und im übriegen buddeln die Leute hier in Essen an einem Platz an dem es keine Wanderwege gibt, also da wird es keinen Stress mit Fußgängern geben.
Also ich bitte dich, der Forst in Essen ist voll mit jeglichen Wegsystemen. Da Radfahren hier verboten ist, werden es wohl Fuß- bzw. Wanderwege sein.

Now what to do?
Keep rollin'
 
Dabei seit
6. Oktober 2009
Punkte für Reaktionen
2
Standort
ESSEN NRW
Nun ja schwierieges Thema :) aber egal.
@ coco ... da gibt s keine Wege, kenne das Gebiet da ich mir das schon angeschaut habe.
Ist eben ne Ecke die JEDEM verwehrt ist, ob das nun richtig ist oder auch nicht?

@ Willi W. sicherl. hast du recht damit das dies alles Aufsehn erregen wird u. auch negativ ausgeschlachtet werden kann- wird. Nun ist das alles auch ein sehr schmaler Grad, wo fängt die Freiheit an oder hört diese auf? Bin selbstverständl. der Ansicht das niemand zu Schaden kommen darf, auch andere Waldbenutzer haben ihr legitimes Recht ohne Schade o. Schrecken den Wald zu nutzen , hier bei dieser Sache betrifft das allerdings niemanden außer Forst etc. da dieser Bereich selbst Fußgängern als verboten gilt ( halten diese sich aber auch nicht dran ). Es ist ja nun mal eben auch so das sich im laufe der Zeit diese Trendsportart wachsender Begeisterung erfreut , dies aber hier nicht erkannt wird oder nicht erkannt werden will, daraus resultiert eben auch das sich Menschen eigenmächtig verwirklichen. SCHADE!!! ????
Also ich bin der unmaßgeblichen MEINUNG das wenn man in frieden leben will beide Seiten auf sich zukommen müssen.
Da hat sich bislang jedoch nichts getan , trotz Bemühungen des ortsansässigen Vereins der sich für eine Lösung mehrfach einsetzte. :(
 
Dabei seit
24. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Essen
Wer kennt das Gebiet nicht! :rolleyes:

Wege gibt´s dort im übrigen schon... Woran das wohl liegen mag das die WAZ keine Artikel über die bösen Fußgänger schreibt die in der Altholzinsel spazieren gehen :rolleyes:

Mal gucken wie lange sich das Gespräch noch im Kreis dreht!
 
Dabei seit
6. Oktober 2009
Punkte für Reaktionen
2
Standort
ESSEN NRW
@ Maunzel... ich meine die angelegten Wege nicht die welche als Trampelpfade zu bezeichnen sind.
Ja u. richtig wann ist es so weit das die Fußgänger dran sind die ebenso dort anzufinden sind. Aber bin ganz deiner Meinung, das Thema dreht sich im Kreis u. wenn wir mal alle ehrlich sein wollen kam bislang von Stadt/Forst kein Lösungsvorschlag der dazu beitragen würde das sich dies ändert
 

Doc_Rock

immer noch nur ein Punk
Dabei seit
16. August 2008
Punkte für Reaktionen
4
Standort
Essen City
@ Maunzel... ich meine die angelegten Wege nicht die welche als Trampelpfade zu bezeichnen sind.
Ja u. richtig wann ist es so weit das die Fußgänger dran sind die ebenso dort anzufinden sind. Aber bin ganz deiner Meinung, das Thema dreht sich im Kreis u. wenn wir mal alle ehrlich sein wollen kam bislang von Stadt/Forst kein Lösungsvorschlag der dazu beitragen würde das sich dies ändert
Naja, bei allen Gesprächen mit der Stadt wurde als wichtigste Bedingung genannt das in der Altholzinsel nicht mehr gebaut werden soll.
By the way: Fußgänger graben keine Löcher.
 
Dabei seit
24. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Essen
.
By the way: Fußgänger graben keine Löcher.
:daumen:

Und genau deswegen gibt´s bei den ganzen kleinen "abkürzungen" aus denen "meine" Endurotour besteht... keinen Stress ;)

@malana: sag mal kann´s sein das du bis vor kurzem nen blaues Kona gefahren bist... Wenn ja wohnen wir in der gleichen Ecke!
 
Oben