Friedwald statt Flowtrail: Flowtrail Stromberg vor dem Aus? [Update]

Friedwald statt Flowtrail: Flowtrail Stromberg vor dem Aus? [Update]

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMC8wOS8yMzY5MTcwLTI0OHpxdzZsdThzdC1zbTJfMTkyLW9yaWdpbmFsLmpwZw.jpg
Während vielerorts in Deutschland neue legale Trails und Bike-Sportstätten aus dem Boden sprießen, steht eine der ersten und wichtigsten Institutionen legaler Trailbau-Projekte Deutschlands vor dem Aus: Der Flowtrail Stromberg kämpft momentan gegen die Planungen der Stadt Stromberg, auf einem Teil des Flowtrail-Areals einen Waldfriedhof zu errichten.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Friedwald statt Flowtrail: Flowtrail Stromberg vor dem Aus? [Update]
 
Zuletzt bearbeitet:

Ahija

Mein Name ist Hase
Dabei seit
30. März 2011
Punkte Reaktionen
3.028
Ort
Koblenz
Mal abgesehen von dem ganzen Mist, sollte man wenn man öfter dort fährt eh im Verein sein. Das kostet nicht die Welt und ist einfach anständig gegenüber den Leuten die ihre komplette Freizeit für dieses Projekt opfern. Nicht böse gemeint, bitte nicht falsch verstehen, aber ich denke 30€/ Jahr sollte jedem regelmäßigen Besucher der Spaß wert sein
Hast du natürlich Recht mit. Bislang haben wir die Spendenbox vor Ort genutzt! :daumen:
 

JensDey

Beide Seiten haben unrecht!
Dabei seit
20. Januar 2016
Punkte Reaktionen
3.724
Ort
Ilvesheim -> zwischen Mannheim / Heidelberg
Der Flowtrail sollte vielleicht Eintritt nehmen und einen Teild es Geldes dann an die Stadt abdrücken,
Eintritt für Trails gehen gar nicht.
Doch in Form von freiwilliger Zahlung und entsprechender freundlicher Erinnerung
man kann dort freiweillig spenden, was ich auch tue
denke das modell ist so in Ordnung und sollte nicht in eine pflichtgebühr geändert werden
@cosmos so Kollegen wie dir sollte man Internetzverbot geben... viel zu inhaltsstark und dann auch noch für jeden verständlich geschrieben. Dazu keine Schimpfwörter und Groß- und Kleinschreibung beachten... Paaah. Da könnte das Gesichtsbuch oder Tellergramm zumachen und was das wiederum Arbeitsplätze kosten und Verschwörungstheorien bringen würde, undenkbar... Also: in Zukunft etwas internetztauglicher
Darüber reden noch mal ... in unserer nächsten therapeutischen Sitzung ;)
Im Übrigen wurde unser Mini-Bikepark "Wernertanne" in Mörfelden-Walldorf offiziell und legal seit 2008 (vorher seit 2003 geduldet) in einem Waldstück gebaut, welches direkt an unseren Friedhof grenzt.
Pietät hin oder her: da möchte ich mal liegen :daumen:
 
Dabei seit
9. März 2003
Punkte Reaktionen
263
Ort
Kaiserslautern
Das hier:
Oder zählt hier wieder nur die Kohle der Rentner (wobei ich nicht wissen will was auf dem Friedhof von den frustrierten Bikern der Region alles angestellt wird, ich wollte da nicht liegen) :D
sollte noch viel deutlicher auf Widerspruch stoßen, als nur durch:
Mit der Androhung der vorsätzlichen Störung der Totenruhe wäre ich aber sehr vorsichtig. Bei allem verständlichen Frust sollte man doch seinen Anstand bewahren.
zum Ausdruck gebracht wurde.

Gehts noch?
 
Dabei seit
28. August 2018
Punkte Reaktionen
9
Kann das mal jemand Extra3 stecken? Vielleicht machen die eine Folge "realen Irrsinn" darüber ;)

Ich finde die Idee gar nicht so verkehrt.

Eine Petition oder Ähnliches wäre sicher angebracht, aktuell wo das Thema noch genug Aufmerksamkeit bekommt. Meiner Erfahrung nach haben viele Politiker eine falsche Vorstellung von der MTB/Trail Gemeinde. Oder denkt ihr eine solche Studie würde wissentlich in Auftrag gegeben wenn allen bekannt wäre wie groß die Nachfrage/hoch die Populatität ist? Ich kann es mir nicht vorstellen.

Vielleicht wäre es hilfreich einem gewissen Publikum noch einmal vor Augen zu führen wie viele Menschen durch einen solchen Vorgang verärgert wären. Ich glaube nicht das dies allen bewusst ist.
 

Bejak

Ein Bejak hat drei Räder.
Dabei seit
6. August 2017
Punkte Reaktionen
1.913
Ort
Dietzenbach
Das wäre echt eine Sauerei. Da stecket nicht nur viel Arbeit und Image für die ganze Region drin, am Ende beschwert sich dann nämlich genau diese Gemeinde dass irgendwo anders im Gemeindewald illegal neue Trails entstehen. Stromberg als Hunsrückgemeindes sollte ringsrum sicher noch andere Flächen für einen Friedwald haben, aber da geht garantiert wieder das Sankt-Florians-Prinzip um, dass irgendein Gemeinderatsmitglied in einem andereren Ortsteil sagt, vor seiner Haustür nicht. Darüber hinaus sind diese Friedwälder echt die Seuche, überall entstehen die, obwohl jede Gemeinde schon einen städtischen Friedhof hat, für den die Gemeinden bei notwendigen Erweiterungen teils auch quasi über Leichen gehen, in dem dem bisherigen Ackerbesitzern unverschämte Quadratmeterpreise aufgezwungen werden, nach dem Motto, wenn erstmal Friedhof rund um deinen Acker ist, kannst du eh nix mehr damit anfangen und niemand will das noch haben. Und diese Friedwälder nur, weil den Leuten ein reguläres (Urnen-)Grab auf einem normalen Friedhof zu teuer ist. Kippt die Asche doch in den Rhein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
9. Januar 2004
Punkte Reaktionen
647
Ort
Taunus
Stellungnahme der Stadt. Liest sich abweichend. Kann mangels Ortskenntnis, dass nicht einschätzen. Aber ggf. geht der shitstorm nach hinten los

Das klingt in der Tat "abweichend". P4 ist, wenn ich mich recht erinnere, am Ende des No Jokes. Ob das jetzt ein geeigneter Platz für einen Waldfriedhof ist, sei mal dahingestellt, aber dass der Flowtrail vor dem Aus stehen soll, konnte ich jetzt aus der Stellungnahme vom Bürgermeister nun wirklich nicht ableiten, ganz im Gegenteil. Wäre mal spannend einen Kommentar vom e.V. zu hören. Die ganze Sache hat ja jetzt doch für eine gewisse Unruhe gesorgt.
 
Dabei seit
13. April 2018
Punkte Reaktionen
839
Naja da schiesst der Verein wohl aus allen Rohren obwohl es in Wirklichkeit (zumindest sieht es für einen Aussenstehenden so aus) nicht so krass zugehen soll, was die Planungen etc angeht. Aus der Stellungnahme liest es sich auch nicht so als würde man den Trail Platt machen wollen. Im Beitrag von MTB-News liest man darüber auch nichts war das zum Zeitpunkt noch nicht bekannt, oder wollte man den Bericht so ausführen im Stil der Bildzeitung?

Da frage ich mich was ein Verein mit so einer aggressiven nicht angebrachten Kommunikationsstrategie erreichen möchte? Hass auf Politiker oder was ist genau das Ziel?

Abwarten und Tee trinken am 6.10 weiß man mehr über die Pläne, dann kann man immer noch alles verteufeln und einen Shitstorm lostreten, der nachdem was ich jetzt gelesen habe total übertrieben ist und genau das Gegenteil am Ende bewirkt.
 
Dabei seit
9. April 2016
Punkte Reaktionen
220
Vielleicht gab es auch nur ein Kommunikationsproblem? Hier gibt es das Dementi der Stadt und die klare Zusage und Erhalt des Bürgermeisters zum Flowtrail: https://www.facebook.com/groups/421994607850664.

Puhh, ich sollte mir langsam Sorgen machen, dass mir so ne kleine Strecke im Wald so wichtig ist. Ich dachte schon an ne Aktion, wie Fridays für Flowtrail Stromberg nach :D. (Scherz)
 

Thomas

Thomas Paatz
Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
26. September 2000
Punkte Reaktionen
1.749
Ort
Mandel / Bad Kreuznach
Dabei seit
6. August 2018
Punkte Reaktionen
9.254
Klingt wie 05.05. ist auch schon lange her. Dummerweise klingt da die Lösung am Schwimmbad schon noch älter... Beschlossen wurde aber "nur" ein Interressensbekundungsverfahren durchzuführen.
Laut Bürgermeisters Stellungsnahme (auf Facebook veröffentlicht) wird ja nun wohl doch nochmal die vor einigen Jahren verworfene Lösung untersucht. Vielleicht gibt es ja neue Bewerber/ mögliche Betreiber für so einen Friedwald.
 
Dabei seit
8. August 2018
Punkte Reaktionen
325
Ort
Niederkassel
Hat jemand die angesprochenen Flächen 8b und 9a in einer offiziellen Karte gesehen? Neben dem Flowtrail sollte ja egal sein.

Scheint ja eher ein Beispiel für unglückliche Kommunikation zu sein (hoffe ich).
 
Oben