Fully für Wiedereinsteiger bis ca. 3.500 €

Dabei seit
22. April 2001
Punkte Reaktionen
1.425
@robzo ich weiß was du meinst, passt auch. Mir geht es um die Vorurteile hier.

Hab endlich gefunden was ich gesucht habe, zumindest das Bild.
Anhang anzeigen 1215225

Das Neuron in L hat einen Reach von 453mm und das Santa Tallboy einen Reach von 468 in L (tiefe Einstellung) also ist der Reach 15mm länger.
Bei Sattelhöhe auf ca. Stack ist der Abstand Sattel zu Lenker aber 14mm kürzer beim längeren Santa. Da das Santa aber einen 76,2° Sitzwinkel hat und das Neuron 74,5° der beim Auszug immer geringer wird, sitze ich vermutlich noch ein paar wenige mm weiter hinten oder gestreckter auf dem Neuron was kürzer ist.

Natürlich ist Reach der falsche Anhaltspunkt, es ist eff. Oberrohr. Aber grundsätzlich ist die Meinung auf modernen Bikes mit mehr Reach sitzt man gestreckter also falsch, das Gegenteil ist sogar der Fall. Dafür ist der Sitzwinkel verantwortlich.

Fairnesshalber jetzt aber auch was @robzo angesprochen hat, gibt es zu viel? Ja, zumindest mein erster Eindruck.
Mein Trail-HT hat 475 Reach (dürfte im Sag 480-490) sein und ein eff. Oberrohr von 662. Aus diesem Grund habe ich mir bei einer Testfahrt das Pivot Switchblade in XL geschnappt, da Fully kaum Änderung am Reach im SAG. 661 Oberrohr bei 490 Reach. Alles problemlos und keine Eingewöhnung.
Hab mal das Transition Spur in XL kurz angerollt, 664 Oberrohr hat sich beim Sitzen passend angefühlt. Aber 510 Reach habe ich im Stehen gemerkt. War komplett überrascht. Hätte vermutlich länger gebraucht um mich daran zu gewöhnen, aber im ersten Moment zu viel.
Es sind 3mm Unterschied am eff. Oberrohr, aber 20mm am Reach. Da sieht man wieviel 75,6° SW auf tatsächlicher Sitzhöhe vs. 75,5° SW auf Stack gemessen ausmacht.

Viel Theorie, ich probiere sie gerne aus, meist kommt was spannendes dabei heraus. Ab und an gibt es auch Überraschung wie mein Vergleich Capra 29 XL vs Ransom XL. Das längere Bike war hier das leichter zu fahrende als das kürzere Capra. Auch das Megatower in XL empfand ich leichter zu fahren als meine eigenes kürzeres Bike.
Somit stimmt die Aussage es muss zu einem selbst passen.


Ja. 29 ist halt sehr stark vertreten, gefühlt mehr als 27.5. Spricht ja nichts dagegen. Jetzt kommt auch noch Mullet dazu.


Ja. Ich habe Carbon, Alu und Stahl Zuhause. Titan reizt mich auch mal.


Meinst du man entwickelt was damit es schlechter ist als es davor war?
Will uns die böse Industrie schlechte Produkte verkaufen nur damit wir was neues kaufen? Ist also der Fortschritt grundsätzlich kein Fortschritt?


Was ist im Endurobereich. Was ist im DH Bereich. Sind da 29 Nische?


Also sind 29 nur wendig mit konservativer Geo?
Ich hatte selbst ein 29 mit 120mm aus 2014. 69° LW und 452 Kettenstreben mit 432 Reach in L (glaube war 432 der Reach). War ein Tourenhuschi, das Neuron heute hat bereits 21mm mehr Reach, 12mm kürzere Kettenstreben und einen flacheren Lenkwinkel.
Das Neuron ist also moderner als mein Cube 120 damals war. Da ist das modern dann OK und besser?
Das Cube 140 war damals auch überall Testsieger wie heute das Neuron. Ich bin als damals mit 1,86m den gleichen Reach gefahren wie du heute.

Also aus der Sicht von mir in 2014 hätte ich sofort dein Bike gekauft, deutlich moderne als mein Bike.
Sag mal, was soll diese überbordende Texterei hier?

Das ist ja fast schon ein Exkurs in die Philosophie. :D
 

JensDey

Beide Seiten haben unrecht!
Dabei seit
20. Januar 2016
Punkte Reaktionen
2.787
Ort
Ilvesheim -> zwischen Mannheim / Heidelberg
Viel Spaß damit. Ganz sicher nicht falsch. Es dürfte sich ähnlich, wie mein Neuron fahren: relativ neutral und wendig. Mit Reach > Kettenstrebe musst edu nicht ganz so nach hinten wie ich (es mag).

Edith: ich mag die Cubes optisch nicht, allerdings ist diese schwarz/anthrazit/rot-Variante wirklich schick. Fährt ein Kollege ähnlich als 150er.
 
Dabei seit
17. Dezember 2010
Punkte Reaktionen
4
War verfügbar. Mir etwas zu viel Blingbling, Gewicht, Ausstattung und Geo passt bzw. P/L ist im Vergleich zu anderen Rädern vorne. Glaube das Thrill Hill wäre mir die Spur zu racig gewesen. Aber alles nur Spekulation. Ohne probesitzen ist das alles Raterei. Ich hoffe jetzt, dass es für mich hinhaut. Wenn nicht rückt der Junior in 2 Jahren nach. Für den ist gerade ein Nirvana Base unterwegs. Nägel mit Köppen ;)
 

JensDey

Beide Seiten haben unrecht!
Dabei seit
20. Januar 2016
Punkte Reaktionen
2.787
Ort
Ilvesheim -> zwischen Mannheim / Heidelberg
Ich hoffe jetzt, dass es für mich hinhaut. Wenn nicht rückt der Junior in 2 Jahren nach. Für den ist gerade ein Nirvana Base unterwegs. Nägel mit Köppen ;)
Das ist doch perfekt. Dann kannst du dich in der Zwischenzeit intensiv mit long slack low beschäftigen und ggf in 2y in diese Richtung weiterentwickeln.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
4.178
Ort
Allgäu
Sag mal, was soll diese überbordende Texterei hier?

Das ist ja fast schon ein Exkurs in die Philosophie. :D
Irgendwann kommt sowieso das Thema erneut auf, dann zeige ich dir mal ein Bild aus dem Bikemarkt, dann wirst es verstehen.

Einigen wir uns darauf?
Moderne Geo hat ihre Vorteile. Man muss sie nutzen können und wollen. Nicht alles, was neu ist, ist zwingend besser, selbst wenn einen die eigene Erfahrung das glauben lässt.
:bier:
Da kann ich dir nicht zustimmen, dann würde ich ja bestätigen dass meine Eindrücke reine Selbstsugggestion sind.

Ich glaube wir einigen uns darauf dass die Vorlieben sehr unterschiedlich sind und jeder die Vorteile in seinen Vorlieben sieht :bier:

Das Stereo in M ist es geworden. Blind geschossen. Bin gespannt ..
Ist es das hier geworden
Ergo frag ich doch hier noch mal bevor ich blind bestelle. Würde das Stereo 120 in M für mich passen und wie sähe meine Sitzposition annähernd aus? Größe 173cm, Schritt 83cm, Arm ca. 54cm.
Was haltet ihr grundsätzlich von dem Bike?

https://www.cube.eu/2021/bikes/moun...eo-120/cube-stereo-120-hpc-slt-29-carbonnred/
Herzlichen Glückwunsch zum neuen Bike. Denke mit dem kannst und wirst glücklich werden.
 
Dabei seit
16. Juli 2018
Punkte Reaktionen
387
Gut gemeinter Tipp:
Nimm dir nen Trail und Dämpferpumpe sowie Luftdruckmesser mit. Dann heißt es 20 mal hoch und runter und die Federelemente einstellen. Das dann auch aufschreiben.
Bei Factory gibt es viel einzustellen.
Aberdas solltest du auch tun, sonst performt die schlechter als ne rythm.

Sollte dich das überfordern, dass hol dir am besten Hilfe.


Nur bitte nicht einfach alles so lassen oder einfach alles in die Mitte drehen.....
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
4.178
Ort
Allgäu
Hoffe ihr habt Recht und das schmiegt sich freundlich an mein Gestell 8-)
Irgendwie habe ich gerade ganz komische Bilder in meinem Kopf o_O
Grüne Wiese, weißes Pferd auf grüner Wiese.... muss die Bilder los werden. :D

Aber keine Sorge, es wird dir taugen, da musst dir keine Gedanken machen.

Gut gemeinter Tipp:
Nimm dir nen Trail und Dämpferpumpe sowie Luftdruckmesser mit. Dann heißt es 20 mal hoch und runter und die Federelemente einstellen. Das dann auch aufschreiben.
Bei Factory gibt es viel einzustellen.
Aberdas solltest du auch tun, sonst performt die schlechter als ne rythm.

Sollte dich das überfordern, dass hol dir am besten Hilfe.


Nur bitte nicht einfach alles so lassen oder einfach alles in die Mitte drehen.....
Auf jeden Fall diese Tipps beachten.
Auch mit Schlauch bei einer 25mm Felge wirst bei deinem Gewicht nicht mehr brauchen als 1,6bar vorne und m1,8bar hinten.

Ein gutes Setup macht extrem viel aus und es lohnt sich. Wenn das Setup stimmt, wirst Gabel und Dämpfer vermutlich nie sperren müssen. Maximal den Dämpfer auf die mittlere Position.
Dafür braucht es aber etwas Zeit und Hingabe.
 

JensDey

Beide Seiten haben unrecht!
Dabei seit
20. Januar 2016
Punkte Reaktionen
2.787
Ort
Ilvesheim -> zwischen Mannheim / Heidelberg
Auch mit Schlauch bei einer 25mm Felge wirst bei deinem Gewicht nicht mehr brauchen als 1,6bar vorne und m1,8bar hinten.
Bin mal gespannt, wie du mit den Forekaster klarkommst.
Solltest du TL in Betracht ziehen, mach es gleich. Ich habe es auf 9 Durchstiche in 2 Touren verteilt auf vorne und hinten gebracht.
 
Dabei seit
17. Dezember 2010
Punkte Reaktionen
4
Werde mich reinfuchsen in die Dämpfergeschichte. Tubless ist erstmal nicht geplant. Die Plattfüße auf meinen Touren früher waren verschwindend gering.
Reifen sind Maxxis Forecaster montiert. Sagt mir nichts, sind die brauchbar? War bei schnelleren, langen Touren mit Racing Ralph und irgendwas unterwegs, traillastiger mit Nobby Nic.
 

JensDey

Beide Seiten haben unrecht!
Dabei seit
20. Januar 2016
Punkte Reaktionen
2.787
Ort
Ilvesheim -> zwischen Mannheim / Heidelberg
Reifen sind Maxxis Forecaster montiert. Sagt mir nichts, sind die brauchbar?
Ausprobieren. Ich kam nicht damit klar. Hatte die dann weiter verschenkt und dort wurden sie dann als Verbesserung am VR gegenüber Kategorie Racing Ralph angesehen. Vermutlich zwischen RR und Nobby Nic. Wobei bei Nobby Nic ist es mit dem Vergleich schwierig, weil es wohl sehr viele Varianten gibt.
Ich wollte FK eigentlich hinten fertig fahren, haben mir aber zu oft Defekte gehabt: 4x in 6 Monaten.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
4.178
Ort
Allgäu
Ausprobieren. Ich kam nicht damit klar. Hatte die dann weiter verschenkt und dort wurden sie dann als Verbesserung am VR gegenüber Kategorie Racing Ralph angesehen. Vermutlich zwischen RR und Nobby Nic. Wobei bei Nobby Nic ist es mit dem Vergleich schwierig, weil es wohl sehr viele Varianten gibt.
Ich wollte FK eigentlich hinten fertig fahren, haben mir aber zu oft Defekte gehabt: 4x in 6 Monaten.
Solltest vielleicht erwähnen mit welchem Druck du den Forekaster im Einsatz hattest, kennst ja diesbezüglich bereits meine Meinung. Ich hatte gar keine Probleme, nicht mal eine feuchte Dichtmilchstelle.
Ich hätte vermutlich sogar weniger fahren können, bin ja etwas mehr gefahren mit 1,62bar bei ca. 84kg und waldigem Boden am Trail-HT.
Es ist halt doch ein 735gr Reifen. Wobei manchmal ist es einfach Pech. Häufig helfen aber bereits 0,1-0,2bar mehr.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
4.178
Ort
Allgäu
Berechtigte Frage. Ich weiss es nicht mehr so genau.1,5/1,7 oder 1,6/1,8. Mit meinen knapp 80kg und meinem Fahrstil wohl nicht passend oder Pech.
Bei dem Luftdruck wäre es wirklich blöd.
Du hattest mal was von 1,2 und 1,3bar geschrieben, der Druck erscheint mir sehr gering.
Geht nicht mehr. Glaube ich aber eher nicht. Ich bin am Anfang mit dem 29"er eher meine Luftdrücke von früher gefahren, so um 2bar. Mittlerweile bin ich ja mit WP bei 1,4/1,6 und Maxxis 1,2/1,3.
 

JensDey

Beide Seiten haben unrecht!
Dabei seit
20. Januar 2016
Punkte Reaktionen
2.787
Ort
Ilvesheim -> zwischen Mannheim / Heidelberg
Da geht es um DHR2 und Aggressor. Das ist es ja, was ich bei denen und speziell beim Aggressor so krass finde. Der schreit förmlich nach wenig Luftdruck.
Ich komme ja von den höheren Drücken der 90er und da fand ich die 1,5 oder 1,6 beim Forekaster schon total fancy und modern.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
4.178
Ort
Allgäu
Da geht es um DHR2 und Aggressor. Das ist es ja, was ich bei denen und speziell beim Aggressor so krass finde. Der schreit förmlich nach wenig Luftdruck.
Ich komme ja von den höheren Drücken der 90er und da fand ich die 1,5 oder 1,6 beim Forekaster schon total fancy und modern.
Ich weiß was meinst. Ist teilweise eine Gratwanderung mit 0,1bar hin oder her die entscheiden wie sich der Reifen anfühlt oder sogar kaputt geht.

Hatte mal versehentlich knapp um die 1,1bar drin, vielleicht auch davor 1,3bar, drei schön hörbare Durchschläge aber mit 1,32kg Reifen. Ich kann nicht so weit runter am Fully, zumindest hinten, auch nicht mit DD. Vorne ist so 1,4 meine Schwelle.
 
Oben