Gabel & Dämpfer richtig einstellen !!!

Dabei seit
31. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
37
Ort
Haan
Hat jemand eine 29er 140mm Revelation mit 110 bis 120kg schonmal vernünftig hinbekommen? Brauche einen Anhaltspunkt :) Versuche es gerade mit 3 Tokens und 140psi. 150 waren zu viel...
 
D

Deleted 316095

Guest
@Rumplerstilz: Ich wechselte auch von der 32er Fox zur Pike und kann deine Beobachtungen bestätigen, das Ansprechverhalten ist miserabel im Vergleich.

Habe langsam so ziemlich alle Einstellungsmöglichkeiten (inklusive Tokens) durch, ohne das Problem zu lösen (allerdings solltest du tatsächlich etwas tun um deinen Federweg besser ausnutzen, wie es Dir einige hier empfohlen haben).

Ich schätze mal, dass unsere Gabeln furztrocken ausgeliefert wurden, und sich das mit dem ersten Service erledigt.
 
Dabei seit
28. Juli 2017
Punkte Reaktionen
10
Danke für die Hilfe allerseits,
mittlerweile bin ich echt zufrieden, ich habe das werksseitig verbaute Token rausgenommen (hatte vorher nicht das passende Werkzeug dazu) und habe das Rad auch immer mal auf dem Kopf stehen gehabt. Auch sonst nochmal alle Einstellungen durchprobiert und jetzt passt es ziemlich gut :daumen:
 

_Olli

BadBoy
Dabei seit
25. August 2016
Punkte Reaktionen
1.668
Fox 34 Float 29" 130 FIT4 Factory

will mal bissel mit der gabel rum probieren. ganz einfach gesagt: damit die gabel leichter einfedert muss man doch nur ein wenig luft raus nehmen oder?:rolleyes:
 
Dabei seit
29. August 2006
Punkte Reaktionen
135
Ort
79843 - Löffingen/Unadingen
Hallo zusammen,
ich habe mir ein Liteville301 mit RS Monarch Plus gekauft.
Lt. Anleitung von RS entspricht der Druck im Dämpfer circa dem Gewicht des Fahrers in Pfund.
Mit Ausrüstung wieder ich 85kg, also circa 190Pfund.
Das habe ich eingestellt, aber war deutlich über empfohleenm SAG.
Erst bei 230bar passt der SAG...
Ist das normal oder was könnte nicht passen?
Gruss
Patrick
 

RetroRider

Pfadtrampel
Dabei seit
26. September 2005
Punkte Reaktionen
2.015
Fox 34 Float 29" 130 FIT4 Factory

will mal bissel mit der gabel rum probieren. ganz einfach gesagt: damit die gabel leichter einfedert muss man doch nur ein wenig luft raus nehmen oder?:rolleyes:
Ja, aber wozu soll das gut sein? Wenn du auf dem Bike sitzt, lastet ein Teil deines Gewichts auf der Gabel, und dann sackt die so weit ab, bis die Federkraft der Gewichtskraft entspricht. Je tiefer du dich im Federweg befindest, desto unkomfortabler ist die Gabel, weil jede Ferkennlinie mehr oder weniger progressiv ist.
Deswegen gibt's ja die Daumenregel, daß die Gabel im Grundlastzustand nur 20-30% einfedern soll.
Nachgiebiger wird die Gabel, wenn man die Druckstufendämpfung senkt.
Komfortabler wird die Gabel, wenn man die Federkennlinie flacher macht. Bei einigen Gabeln geht das durch Vergrößerung der Luftfeder, weil dann der Gabelfederweg einem kleineren Ausschnitt des Federelement-Federwegs entspricht.
Die Federkennlinie gibt an, wie stark die Federkraft beim Einfedern ansteigt.
 

RetroRider

Pfadtrampel
Dabei seit
26. September 2005
Punkte Reaktionen
2.015
Hallo zusammen,
ich habe mir ein Liteville301 mit RS Monarch Plus gekauft.
Lt. Anleitung von RS entspricht der Druck im Dämpfer circa dem Gewicht des Fahrers in Pfund.
Mit Ausrüstung wieder ich 85kg, also circa 190Pfund.
Das habe ich eingestellt, aber war deutlich über empfohleenm SAG.
Erst bei 230bar passt der SAG...
Ist das normal oder was könnte nicht passen?
Gruss
Patrick
230 bar ist ein bißchen sehr viel. 230 psi kommt laut dieser Tabelle ungefähr hin. (Das sind dann so ungefähr 16 bar)
Hängt halt auch vom Rahmen ab.
 
Dabei seit
5. August 2012
Punkte Reaktionen
3
Darf ich diesen Thread benutzen für einen Beitrag von mir, für den ich ursprünglich einen neuen Thread aufmachen wollte ?

Guten Tag Zusammen,

ich gebe zu, die Suchfunktion für die folgende(n) Frage(n) nicht zu intensiv genutzt zu haben,
da es auf meine komischen Fragen bestimmt keine vernünftige Antwort gibt.

In älteren Beiträgen habe ich auch immer mal erwähnt, dass ich hoffentlich irgendwann mal so firm bin, auch mal selbst Hilfesuchenden Antwort zu geben, aber ich glaube dazu wird es nicht kommen. Ich bin schlicht und einfach zu „blöd“ für manche Dinge. Nun aber zur eigentlichen Frage, bei der es um die Federelemente meines Fullys geht, die ich nach dem Kauf des Bikes nicht mehr wirklich überprüft habe. Auf meiner letzten Tour kam mir insbesondere die Gabel etwas hart vor und darum habe ich mich mal mit dem Thema auseinandergesetzt und habe in diesem Zusammenhang auch erstmalig an dem Zugstufen-Regler (Schildkröte/Hase) herumgespielt. Ich habe auch einmal die Luft aus der Gabel ganz herausgelassen, um einfach festzustellen, wie sich das alles so verhält. Ich glaube das mit dem eigentlichen Luftdruck der Gabel habe ich einigermaßen verstanden. Ich setze mich auf das Rad und die Gabel federt schon etwas ein. Ich schiebe den roten Ring nach unten und steige vorsichtig ab. Der rote Ring sollte dann zwischen 20 und 30% liegen. Bzgl. der Zugstufen-Einstellung habe ich mir dann Videos angesehen. Da das erste Problem: In den Videos wird immer erklärt, dass es bspw. bei der Einstellung Richtung „Hase“ irgendwann der Punkt kommt, bei dem (nach Komprimierung der Gabel und loslassen des Lenkers) das Vorderrad leicht vom Boden abhebt. Das ist bei mir schon gar nicht so. Ich kann die Zugstufe komplett (auf?)-drehen und die Gabel federt zwar sehr schnell aus, aber das Vorderrad bleibt am Boden.

Wenn ich jetzt weiter spinne, dann würde das doch bedeuten, dass meine Einstellung eine komplett offene Zugstufe wäre oder? Das kann aber doch eigentlich auch nicht sein. Was ich auch komisch finde (wie gesagt habe mich erstmalig mit Dämpferpumpe und Gabel beschäftigt) ist, dass ich nach „aufpumpen“ der Gabel und nachträglichem anschrauben der Dämpferpumpe erst einmal gar nicht erkenne wieviel psi in der Gabel ist. Sondern erst wieder zwei- dreimal pumpen muss, damit sich an dem Barometer was verändert. Das ist aber sicherlich normal.

Um die Sache mit dem Dämpfer abzukürzen. Funktioniert das da alles genauso? J

Hier noch ein paar Daten:

Federgabel:
Rock Shox Revelation RL, 130 mm

Dämpfer:
Rock Shox Monarch RL

Entschuldigt die sicherlich recht dämlichen Fragen aber ich freue mich wie immer sehr über jede Hilfe und bin dankbar über jede Antwort.
Mein Ziel ist es, mich irgendwann doch einmal ein wenig selbst auszukennen.

LG Felge31
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
5.726
Die Zugstufe ist eigentlich nichts anderes als der Gegenspieler zur Feder, in deinem Fall ja Luft.
Je "härter" die Feder, desto mehr Energie hat sie im eingefederten Zustand "geladen".
Die Dämpfung soll dann beim Ausfedern die Energie bändigen, sprich aufnehmen.
Daher brauchst du bei mehr Luftdruck (härtere feder mit viel Energie) auch eine stärkere Zugstufe, also drehst du Richtung Schildkröte (bei anderen herstellern Richtung +).

Bei dir scheint es aber so zu sein, dass die ganz geöffnete Zugstufe mehr Energie frisst, als überhaupt in der Feder gespeichert ist.

Demnach liegt "der Fehler" im Werkssetup der Zugstufe, sie deckt einfach den falschen Verstellbereich ab.
Dem kann man mit dünerem Öl, oder besser mit einem geänderten Werkssetup entgegenwirken.
 
Dabei seit
12. Juni 2017
Punkte Reaktionen
145
Ort
Ravensburg
Mal eine Frage zum Deluxe RT Dämpfer im Propain Tyee AM. Bei meinem derzeitigen Gewicht fahre ich den Dämpfer mit ca. 25% SAG (d.h. glaube ich so 230 psi... weiß es nicht mehr genau).
Jetzt wollte ich bissl mit dem Rebound spielen, hab dann allerdings gemerkt, dass ich den ganz auf machen muss, damit das Heck nicht zu langsam hochkommt. Und selbst da könnte das Heck gefühlt noch etwas schneller hoch. Ist das normal? Im Prinzip hab ich keine Möglichkeit mit dem Rebound am Dämpfer zu spielen, da jeder Klick mehr zu schon zu langsam ist... Ist das normal? Liegts am großen Druck?

An der Pike sieht das ganz anders aus.

PS: Es geht nicht um den Super Deluxe, dafür hat das Budget nicht gereicht.
 
Dabei seit
11. Januar 2013
Punkte Reaktionen
1.100
Ort
Bamberg
Am besten fahren und schauen wie es dir taugt. Der LSR, welchen du ja mit Rädchen einstellen kannst, darf ruhig etwas langsamer sein wenn der HSR schnell genug ist. Er darf selbstverständlich nicht zu langsam sein aber er muss auch nicht so schnell sein dass es dir das Hinterrad fast vom Boden abheben lässt. Mein "Fast Suspension" getuneter M+ ist auch nicht mehr so schnell einstellbar dass das Rad vom Boden abhebt und trotzdem fahr ich den Rebound eher mittig und der Hinterbau funktioniert einfach perfekt, für mich, damit. Häng dich einfach nicht so sehr am Parkplatztest auf sondern probiere es einfach mal auf dem Trail aus.
 
Dabei seit
20. Oktober 2016
Punkte Reaktionen
322
Ort
Hannover
Muss noch mal nachfragen - sid rl 29 mit lenkerlockout ist für mein Gewicht nach Herstellerangabe mit 110psi aufgepumpt und die Zugstufe ist zwischen Schildkröte und Hase auf Raste 10 (20 Rasten gesamt , also die Mitte); SAG dabei knapp 10% was mir aber bei den Wurzeltrails zu wenig ist (fahre ein Vertex).

Wenn ich jetzt die Gabel nur mit 90psi Luft befülle, habe ich reichlich 20% SAG und die Gabel fühlt sich oben ganz gut an.
Um die Zugstufe jetzt entsprechend "mitzunehmen" drehe ich doch ein paar Rasten (je nach Gutdünken) in Richtung Hase (!!!) oder?

Ride on
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
5.726
Muss noch mal nachfragen - sid rl 29 mit lenkerlockout ist für mein Gewicht nach Herstellerangabe mit 110psi aufgepumpt und die Zugstufe ist zwischen Schildkröte und Hase auf Raste 10 (20 Rasten gesamt , also die Mitte); SAG dabei knapp 10% was mir aber bei den Wurzeltrails zu wenig ist (fahre ein Vertex).

Wenn ich jetzt die Gabel nur mit 90psi Luft befülle, habe ich reichlich 20% SAG und die Gabel fühlt sich oben ganz gut an.
Um die Zugstufe jetzt entsprechend "mitzunehmen" drehe ich doch ein paar Rasten (je nach Gutdünken) in Richtung Hase (!!!) oder?

Ride on
Ja.
Die Zugstufe ist der Gegenspieler zum Luftdruck.
Mehr Luftdruck- mehr Zugstufe.

Aber auch die Außentemperatur im Auge behalten.
Zwischen +30 Grad und 10 Grad muss man auch mal nachstellen.
 
Dabei seit
19. September 2009
Punkte Reaktionen
10
Ort
Mülheim-Kärlich
Oben