Gemütlichfahrer Siebengebirge

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. sun909

    sun909

    Dabei seit
    04/2005
    Der Richter hat lt Artikel einen Vergleich mit der Hälfte der Summe vorgeschlagen. Das würde die Stadt nicht freuen...
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Hoffentlich zieht dann die Krankenkasse nicht auch noch nach... Dann würde es richtig teuer...
     
  4. sibu

    sibu

    Dabei seit
    11/2010
    Hier im Forum sind ab und an mal solche Fälle (auch von Fußgängern) aufgetaucht, die sich um die Haftungspfllichten von Waldbesitzers drehen. Tenor war bisher immer: Der Waldbesitzer hat keine Verkehrssicherungspflicht.

    In dem Falle ist wohl der Wanderweg (ist es ein normaler Fußweg oder expliziter Trail?) befestigt worden, also wurde absichtlich etwas eingebaut, dass vom Kläger als gefährliches Hindernis interpretiert wird. Das könnte man als Vorsatz natürlich der Stadt in die Schuhe schieben wollen, aber ob das im Gerichtsverfahren, vor allem in einem eventuellen Berufungsverfahren stand hält, wer weiß?
     
  5. schraeg

    schraeg alias Hubert

    Dabei seit
    08/2004
    Sehe ich auch so .... wer sich an so einer lapidaren Stelle mit Schrittgeschwindigkeit auf die Nudel haut der ist wahrscheinlich auch zu inkompeten ein Loch in den Schnee zu pinkeln.

    Das werden die sicherlich nicht machen, damit würden die ja auch zum Teil zugeben das man dort fahren darf. Ausserdem haben die Ämter meist den längeren Atem. Glaube mittlerweile auch wie Manni das da für den gestürzten nicht viel bei rumkommen wird.
    Nichtsdesto trotz wird sich die Stadt gedanken machen schliesslich haben sie den Ärger !
     
  6. Sehe ich auch so zumal gerade diese Stadt sehr erfinderisch ist um Natursportarten einzuschränken...
     
  7. Es werden gerne Vergleiche vorgeschlagen, denn somit muss der Richter kein Urteil fällen und vor allen Dingen nicht begründen.
     
  8. Im Grunde ziemlich kontraproduktiv für unseren Sport die Klage, stimmt wohl. Wer weiß was das für Auswirkungen hat. Aber der Typ kann nur noch eingeschränkt in seinem Job arbeiten. Insofern könnte es auch sein, dass er die Euros braucht, um sein Leben zu finanzieren. Vielleicht geht es auch um Haftungsfragen für die Krankenkasse. Deswegen wäre ich vorsichtig den Typen pauschal zu verurteilen.
     
  9. Entschuldigung, auf einem Wald/Wanderweg muß ich mit querliegendem "Holz", Steinen.... rechnen. Wenn ich dann aus Pech oder Unvermögen stürze ist das zwar tragisch, aber mein eigenes Pech, mit den Folgen muss ich dann selber klarkommen. Ich hoffe, das sieht der Richter genauso. Entspricht natürlich nicht dem heutigen Trend, wenn etwas gut geht bin ICH es, sollte etwas schief gehen sind selbstverständlich die anderen Schuld und müssen dafür bezahlen, haften etc...
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  10. Sorry wenn ich MTB fahre kenne ich das Restrisiko! Und dafür bin ich selbst verantwortlich und keine Kommune oder Privatwaldbesitzer! Ich suche mir einen weg der one gewisse Herausforderung darstellt, genau wegen dieser Herausforderung aus! Schaffe ich es nicht, weil ich mich übernommen habe z.b. bin einzig und alleine ich selbst verantwortlich, das kann ich niemand anderem in die Schuhe schieben. Ich hatte auch schon einen Bikeunfall mit der folgenden OP ich hatte ababer um nichts in der Welt den genauen Ort angegeben wo das passiert ist um der KK garnicht erst zu ermöglichen eine Klage zu versuchen.......

    Edit sagt verdammte Vollkasko Mentalität.
    Notiz an mich Einstellung einiger zur Eigenverantwortung abspeichern und Konsequenzen daraus ziehen...
     
  11. Schon klar. Sehe ich auch so. Trotzdem kein Grund den Verunglückten zu beschimpfen.
     
  12. Da sind die Emotionen durchgegangen... Dennoch hoffe ich nie an solche Leute zu geraten... Solch eine Einstellung verabscheue ich zutiefst und stehe auch dazu was ich geschrieben habe, das würde ich auch Wort wörtlich so persönlich ins Gesicht sagen... Und nein Mitgefühl habe ich keines wenn man seine Unfähigkeit anderen in die Schuhe schieben will! Das geht nämlich zu Lasten von uns allen....