• Hallo Gast,

    du musst nur noch ein bisschen warten, dann geht's los! Der Winterpokal startet bald in die neue Saison - ab dem 28. Oktober kannst du wieder fleißig deine Fahrten eintragen. Wie immer kannst du auch mit bis zu vier anderen Leuten ein Team bilden: das ist ab dem 14. Oktober möglich.

    Fragen, Wünsche, Anregungen? Im Winterpokal-Forum bist du an der richtigen Stelle!

[Gewinner gezogen] Advents-Gewinnspiel #4: MyTinySun Volkslicht

Dabei seit
5. November 2012
Punkte für Reaktionen
0
Auf Tour möchte ich lange Zeit Freude an der Lampe haben, daher zählen Leuchtdauer und Robustheit mit der Helligkeit zu den wichtigsten Kriterien.
 
Dabei seit
24. Juni 2009
Punkte für Reaktionen
0
Lichtstärke und vor Allem Haltbarkeit!!!
Habe mit My Tiny Sun bisher keine so guten Erfahrungen gemacht, hoffe das wird wieder besser.
 
Dabei seit
6. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
1
Die entscheidenden Kaufkriterien für meine MTB Lampe sind:
1. Leuchtkraft
2. Abstrahlwinkel
3. Bedienbarkeit (problemlos mit Handschuhen)
4. Leuchtdauer
5. Gewicht
6. Preis/Leistung
7 Design

Gruß
Christian
 
Dabei seit
14. Oktober 2006
Punkte für Reaktionen
1
Lichtstärke alleine reicht nicht.
Die Ausleuchtung muss auch dem Anwendungsfall genügen.
Was bringt es mit 2000 Lumen bis in die Baumwipfel zu strahlen?
Aus diesem Grund ist es wichtig die Optik/den Reflektor seinen Ansprüchen entsprechend wechseln zu können.
Wichtig ist außerdem einen gute Akkulaufzeit.
Ich habe keine Lust alle 1,5 Std. den Akku wechseln zu müssen. Vielleicht auch noch im Regen.
Sensorik in der Lampe kann unterwegs nützlich sein ( automatisches Abblendlicht/Fernlicht, Helligkeitsanpassung... ) darf aber nicht ablenken.
Schön wäre noch ein Modus der einer Strassenzulassung entspräche.
 

Xexano

Get Motowhip or die
Dabei seit
20. Oktober 2005
Punkte für Reaktionen
14
Standort
Bavaria or close to Cologne
Natürlich sollte die Lampe schon einiges an Leuchtkraft hergeben und dem Biker genügend Sichtfeld zum Fahren aus der Finsternis hervorzaubern. Aber auch die Bedienbarkeit bzw. Praktikabilität ist extrem wichtig! Was soll ich mit einer Lampe, die ich nur extrem aufwendig montieren und benutzen kann? Mountainbiken in der Nacht ist ja auch etwas spontanes, da möchte ich dann schnell mal eben die Lampe vom Regal dranklemmen und nicht ewig rumschrauben!
 

Paincake

PROPAIN-Friend
Dabei seit
1. Mai 2013
Punkte für Reaktionen
88
Standort
Mannheim
Lichtstärke ist wichtig, gepaart mit guter Akkulaufzeit. Ausserdem sollte die Lampe nicht zu schwer und gut in der Handhabung sein.
 
Dabei seit
1. November 2013
Punkte für Reaktionen
8
Lichtstärke, Abstrahlwinkel und eine gute Ausleuchtung. Auch deine gute Akkulaufzeit ist natürlich wichtig.
 
Dabei seit
6. Dezember 2014
Punkte für Reaktionen
0
Optimal finde ich eine breitstreuende Lenkerlampe in Kombination mit einer fokussierenden Helmlampe. Einen guten Akku finde ich wichtiger als die Lampenhelligkeit.
 
Dabei seit
9. Dezember 2012
Punkte für Reaktionen
2
Standort
Lambrecht
Lichtstärke ist mit Sicherheit wichtig!
Allerdings sollte man auch nicht die Ausleuchtung vergessen. Bringt ja nichts wenn sie nur auf die Distanz hell macht und direkt vor dem Vorderrad alles dunkel ist.
Befestigung per Gopro Halterung ist ebenfalls sehr wichtig. Außerdem sollte man die Lampe auch mit dicken Winterhandschuhen gut bedienen können

Gruß Daniel
 

Rheingauer

würde gerne seinen Nic ändern.MichiG. kann es auch
Dabei seit
21. Juni 2005
Punkte für Reaktionen
46
Standort
Wiesbaden
Gibt mehrere Punkte aber ganz vorne steht das Preis- Leistungsverhältnis. Denn es zählt: Was kann ich mir leisten und nicht, was bietet der Markt an super tollen highend Lampen.

Ansonsten achte ich auf die Lichtstärke und das Gewicht.
 
Dabei seit
13. Januar 2013
Punkte für Reaktionen
0
zunächst mal sollte sie einen gleichmäßigen, leicht fokusierten lichtkegel ausstrahlen.
leuchtstärke und -dauer sind natürlich weitere und nicht mindere kriterien.
das design sollte dann auch mit einer leichten kompaktbauweise vereinbar sein, sowie schneller montage und guter bedienbarkeit.
letztendlich gehts mir aber nur um eins: viel LICHT! ...für kleines geld!
grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
15. Februar 2011
Punkte für Reaktionen
0
Nicht nur Leuchtkraft zählt! Eine praktische Handhabung einschließlich guter Befestigungsmöglichkeiten sowie eine gute Akkuleistung bei geringem Gewicht sind ebenfalls sehr wichtig!
 
Dabei seit
8. August 2009
Punkte für Reaktionen
10
Standort
Hürtgenwald
Das Gesamtpaket sollte stimmen.

Licht: Das Leuchtbild sollte passen, sonst bringt die hellste Leuchte nichts. Sonst wird z.B. unnötig gespeicherte Energie verschwendet oder der Fahrer wird sogar negativ beeinträchtigt.

Handhabung: Die Halterung und Bedienung sollten möglichst unkompliziert sein und ein paar Basic (Dimmen, verschiedene Klemmdurchmesser, schnelles anbringen und entfernen) Funktionen können.

Akku: Der Akku sollte wechselbar sein, egal ob extern oder integriert.

Design: Die Lampe sollte schon nach Lampe aussehen und dabei nicht billig wirken. Zudem ist Wasserdichtigkeit nicht schlecht.:)

Preis: P/L sollte stimmen, teure Lampen gibt es genug.
 
Dabei seit
30. September 2012
Punkte für Reaktionen
0
Ein wichtiger Punkt für mich ist auch die Stabilität der Lampe neben der Helligkeit.
 
Dabei seit
22. Mai 2006
Punkte für Reaktionen
46
Standort
Wien
- Gute Befestigung
- Sie sollte dimmbar sein, damit man Sie an die Bedürfnisse anpassen kann
- Sie sollte etwas streuen, damit man auch seitlich noch was sieht
- Erschwinglicher Preis
- Nicht zu schwer, sonst wird der Nacken steif

Das Volkslicht sieht auf jeden Fall schon mal ganz gut aus!
 
Dabei seit
14. August 2013
Punkte für Reaktionen
16
an erster Stelle: Akkulaufzeit.
unterschiedliche Modi für Stadt und Wald, ein Befestigungssystem, mit dem ich es an alle meine Radl machen kann, und was ich mir mal echt wünschen würde:

eine Leuchte die NICHT nacham halbatn Jahr an Wackla hat...!
 
Dabei seit
5. September 2012
Punkte für Reaktionen
9
Wichtig ist:
-gute Befestigungsmöglichkeit
-Robustheit
-Langlebigkeit
-gute Ausleuchtung des Sichtbereichs (nicht zu hell, schön großer Bereich)

Für mich wärs echt praktisch, weils mir in letzter Zeit immer öfter passiert, dass es beim Fahren finster wird und es richtig frustrierend ist, wenn man oben ist, aber es für einen vernünftigen Downhill zu dunkel ist.
 
Dabei seit
26. März 2010
Punkte für Reaktionen
88
Für mich ist es wichtig, sich keinerlei Gedanken um leere
Akkus zu machen. Zudem sollte die Montage schnell von der Hand gehen und die Ausleuchtung breit angelegt sein.
 
Dabei seit
16. Februar 2006
Punkte für Reaktionen
22
Standort
Köln
Eine gute Lampe ist für mich eine , die ein gutes Verhältniss aus Akkulaufzeit und Leuchtkraft hat. Dazu gehören die Möglichkeit das Licht zu dimmen und ein externer Akku , der im Notfall schnell und einfach gewechselt werden kann.


Mfg und ein Frohes Fest
 
S

Stefan3500

Guest
Die Halterung und die Zuverlässigkeit sind genauso wichtig wie die Helligkeit

Gesendet von meinem Nexus 7 mit Tapatalk 2
 
Oben