Giant Trance 650B

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. hatte ich auch mal. Mit etwas Schleifpapier war die Sache schnell behoben. Würde das aber eventuell den Händler machen lassen, es ist ja offensichtlich dass der Mangel bereits beim Kauf bestand. Eventuell noch ein paar Photos vorher machen und sich von Giant die "Reparatur" in Eigenregie absegnen lassen!
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Also abschleifen wäre kein Thema, aber ist dann das Rohr nicht zu groß? Der Durchmesser wird ja normal auf Maß gerieben.
    Bei meinen anderen Rädern (min 20 Jahre altes Spezi Hardrock und ein billig Damenebike) haben die Stützen bei geöffneten Spanner kaum Spiel.

    Am Sattelrohr sieht man auch schon deutliche Schleif Spuren in der Eloxierung aufgrund der Relativbewegung.
     
  4. ist bei mir auch so (ähnlich).
    nachdem ich die stütze hab einschicken lassen, hatte ich auch ein knacken was mich wahnsinnig gemacht hat.
    ich hab sie dann wieder rausgenommen und mal im sattelroh rumgefingert. dabei ist mir auch ein grad aufgefallen, hab ihn aber nicht inspiziert.
    hab dann stütze und rohr mit iso alk gereinigt und auf beiden montagepaste (shimano) aufgebracht.
    seitdem ist wieder ruhe.
     
  5. Navras

    Navras

    Dabei seit
    02/2017
    Hat zufällig jemand Erfahrung mit einer Rock Shox Yari 150mm an seinem Trance (vorzugsweise Baujahr 2016)? Ich bin aktuell auf der Suche nach einer neuen Gabel, da die verbaute 32er FOX am Trance 2 LTD 2016 glaube ich an der Grenze dessen ist, was sie zu leisten vermag :rolleyes: Oder vielleicht eher generell gefragt: Lieber eine 150 oder 160mm Gabel am Trance? Wenn's Rock Shox werden sollte, habe ich des öfteren gelesen, dass für schwere Fahrer (um die 85/90kg) die Yari wohl sogar die bessere Wahl als die Pike ist. Vielleicht kann hier ja jemand seine Erfahrungen und/oder Meinung einbringen :) Freu mich über jedes Feedback.
     
  6. Die Anzahl der Leute die ein Trance 2016 mit einer Yari fahren dürfte überschaubar sein.

    Trance Rahmen von 2014-2016 sind baugleich.

    Ich habe eine Pike DPA 140-160mm im Trance 2015 verbaut und empfinde die 140mm Einstellung im Trail als harmonischer, bergab ist 160 aber klar besser. Vieles spricht dafür das 150mm ein guter Kompromiss ist, siehe mtbr forum.

    Yari bzw. Revelation sind die günstigen Brüder von Lyrik und Pike und unterscheiden sich in der Dämpfungseinheit. Wenn du die Yari günstiger als die Revelation bekommst und dich 200g mehr Gewicht nicht stören würde ich zuschlagen, von der Steigigkeit her ist beim Trance aber eher der Hinterbau der Flaschenhals im System.
     
  7. Navras

    Navras

    Dabei seit
    02/2017
    Bevor ich mir nun den PCS-10 bestelle: Jemand Erfahrung mit dem Radon hier? Link: https://www.bike-discount.de/de/kaufen/radon-reparaturstaender-black-edition-579405

    Scheint mir ähnlich wie der ParkTool zu sein. Halt schwarz und nicht blau :p

    ***EDIT***

    Ich hab mir nun den Radon Montageständer bestellt und kann bei Gelegenheit ja mal ein paar Worte hier dazu schreiben, wenn er im Einsatz war. Außerdem geht's hier ja um's Trance und nicht um Montageständer, deswegen bin ich jetzt mal ruhig ;-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Mai 2018
  8. Bin gerade am überlegen , ob ich demnächst vorne einen Shorty 2.5 und hinten einen High Roller II in 2.4 dran mache . Jetzt sind die Felgen allerdings ja nicht die breitesten .
    Hat jemand dazu Erfahrungen , was die breite betrifft ?
     
  9. Tyrolens

    Tyrolens unfahrbar

    Dabei seit
    03/2003
    Wie breit bauen die? Ich fahre das alte und das neue Modell der Schwalbe Magic Mary 2,40 auf 21 mm Felgen. Klappt bei mir sehr gut mit Luftdruck vorne 1,5 bar und hinten 1,6 bar. Wenn weniger drin ist, kippt der Reifen weg und verliert Luft.
     
  10. Dachte bislang immer, dass der Hinterbau über alle Zweifel erhaben ist und gegenüber der Gabel eher weniger Handlungsbedarf besteht. Meinst du vom Rahmen / Umlenkung her oder vom Dämpfer?

    Bezüglich der Steifigkeit noch ne Frage:
    Habe immer an derselben Stelle bei nem Trail das Phänomen, dass nach nem Steilstück - Anlieger -kleiner Sprung meine Scheibenbremse hinten an einer Stelle schleift. Gibt sich irgendwann wieder bzw. hab ich schon paar Mal gegengebogen.
    Läuft dann wieder ordentlich, bis ich wieder an die o.g. Stelle komme. Was biegt sich denn da so, dass die Scheibe sich verzieht? :confused:
     
  11. aha. Genauso wie bei der "Gabelfrage" zuvor gibst du keine Informationen preis. Du schreibst weder welche Bremse / Scheibe bzw. welches Rad du überhaupt hast (ich werde jetzt nicht den Thread durchforsten und mir das zusammensuchen) - da kann ich ebenfalls nur :confused::confused::confused: dazu sagen! Eventuell würde ein Upgrade auf Steckachse etwas helfen, wahrscheinlich ist die Bremse auch nicht optimal ausgerichtet und und und...

    so wird das nix. Bring dieses mysteriöse Rad mal zu einem Giant Händler der hat das dann vor sich und kann mehr dazu sagen ohne dir alles aus der Nase ziehen zu müssen. :winken:
     
  12. Rad ist ein Trance 2 LTD 2016 mit org. Bremse (Shimano br-m615)...
    Welche Gabelfrage du meinst, warum ich ein mysteriöses Rad habe und seit wann man hier keine Fragen mehr stellen darf sondern direkt zum Händler gehen soll, ist mir aber unbekannt...:confused::confused::confused: ;)
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  13. Navras

    Navras

    Dabei seit
    02/2017
    Hatte ich vor meinem Umbau des Hinterrads auf 12x142 auch. Nach dem Umbau hat mir ein freundlicher Mechaniker die Hinterradbremse nochmal ordentlich zentriert und die Bremse ordentlich festgezogen, seither ist da Ruhe :daumen: Was allerdings vor und nach dem Umbau immer noch ab und an vorkommt ist, dass die Bremsscheibe klirrt/singt wenn ich mit ordentlich Speed auf Asphalt mal ne Kurve fahre. Fängt sich nach wenigen Sekunden allerdings auch wieder...
     
  14. Habt ihr die Achse mit dem riochtigen Drehmoment angezogen? Ich hatte das am Anfang zu schwach angezogen, das machte Probleme. Knarzen und schlechter Sitz des Hinterrades. 15Nm ist relativ viel, das traut man der Aluachse fast nicht zu
     
  15. Als hätte die Bremsscheibe mitbekommen, dass ich ne neue bestellt hab und sie parat liegt, ist jetzt Ruhe. Hatte nochmal gebogen, Bremssattel ausgerichtet und mit Drehmoment (5Nm) angezogen. Bei der Achse mit dem DT Swiss 5x135 "Schnellspanner" ist ein Anziehen mit Drehmoment ja leider nicht möglich, oder? Mag schon sein, dass ich den diesmal auch etwas fester gezogen habe...


    @Navras@Navras: Was macht die Gabelsuche?
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juni 2018
  16. Navras

    Navras

    Dabei seit
    02/2017
    @hirschy@hirschy: Aktuell hab ich mal damit gestoppt, was am Trance umzubauen... Auf Bike-Discount gäbe es die Yari mit 150mm für 469€. Hab's aber bisher nicht über den Punkt "In den Warenkorb" geschafft...

    Ich lese aktuell alles was ich zum Thema "Trail/All Mountain vs Enduro" im Forum bzw. im Internet finden kann. Ich weiß selbst nicht so recht (bzw. bin mir nach dem vielen Lesen einfach total unschlüssig), ob ich im Bereich 140/150mm bleiben oder Richtung 160/170mm gehen soll/mag. Auch das Thema Gebraucht/Neu ist nochmal eine Sache für sich... Bin wahrscheinlich wie viele andere auf der Suche nach der eierlegenden Wollmilchsau, die es nicht gibt. Fahre das Trance jetzt die zweite Saison und denke mir manchmal schon, dass es etwas "mehr" sein könnte, was aber nicht unbedingt nur auf den Federweg abzielt.

    Sollte sich zu dem Thema Trail/AM vs Enduro oder Gebraucht vs Neu jemand unterhalten wollen, bin ich gerne per PN bei jeder Diskussion dabei. Ich denke es macht keinen Sinn, in den Trance-Thread hier reinzuschreiben was und wie ich fahre und was wohl das "Beste" für meine Anforderungen/Bedürfnisse sind... Alle paar Wochen spinne ich dann doch wieder auf's Canyon Spectral (pre 2018), da mir der Rahmen einfach unendlich gut gefällt.
     
  17. Kannst dich ja mal bei mir melden. Ich bin vom Trance( 160mm/140mm) aufs Nomad V4 (180mm/170mm) umgestiegen.

    Ich hätte im übrigen noch ein oder zwei Schaltaugen / Ausfallenden für 142x12 und glaub 1x für 135x10 im Keller liegen ;-)
     
  18. datt würde wohl auch nicht nur mich interessieren, also kein rumgetuschel bitte ;-)
    kannste doch irgendwo im sc bereich nen thread zu aufmachen und hier dann abschliessend noch den link dazu posten...
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  19. Kann dich gut verstehen, jeder möglichen Aufrüstung steht immer auch ein potentieller Neukauf gegenüber.

    Habe ein 2015 Trance mit einer 140-160mm Pike und 2.6" Reifen und halte das Bike trotz vieler Verlockungen noch immer für den besten Kompromiss. Beim aktuellen Trance haben sie den Abstand zum Reign ja leider eher vergrössert und bei einem reinen Enduro ala Reign oder YT Capra mit nicht absenkbarer Gabel + 10mm kürzeren Kettenstreben fehlt mir etwas die Spritzigkeit bergauf. Das neue Pivot Mach 5.5 verfolgt einen ähnlichen Ansatz, Trailbike hinten - Enduro vorne, leider ohne Gabelabsenkung.
     
  20. Du hälst also eine Investition für eine gute Sache...Positiv zu hören! Kannst du dann nochmal ein zwei Worte zur weiter oben von dir erwähnten fehlenden Steifigkeit verlieren?!
    Bei mir sind´s übrigens das Mondraker Dune/Foxy oder alternativ das Last Coal, die einen "Will-haben-Reflex" auslösen; andererseits fühle ich mich auch echt wohl auf dem Trance und ich hätte danach das erste Mal die Vergleichsmöglichkeit. Wenn dann das neue Rad in irgendner Hinsicht schlechter läuft und das obwohl man ordentlich Schotter investiert hat, ist die Unzufriedenheit auch wieder vorprogrammiert...
     
  21. ja kommt natürlich drauf an in welchem Umfang. Wenn du z.b. Gabel, Laufräder und Schaltung tauschen willst wäre Verkauf+Neukauf eventuell sinnvoller. Bei den Laufrädern hat sich das Upgrade auf breite Felgen + 2.6 Reifen zumindest bei mir definitiv rentiert obgleich ich schon damals Bedenken hatte dass ich in einen "alten Standard" investiere (kein Boost).

    Bzgl. Hinterbau meinte ich dass die höhere Steifigkeit einer Yari/Lyrik nicht den ultimativen Vorteil bietet weil an dem Rad der Hinterbau nicht so steif ist
     
  22. Gabel, Bremsen, Laufräder wäre wohl irgendwann mal das, was ich machen wollen würde...
    Ich bin allerdings auch noch kein Enduro auf Trails gefahren, so dass der Unterschied für mich momentan auch eher theoretischer Natur ist. Die Sprünge werden aber langsam etwas "höher" und "weiter" und bevor mir mal der Hinterbau oder die Gabel um die Ohren fliegt, ist halt auch die Überlegung da, auf was stabilieres zu wechseln, gerade da ich mit 90kg auch kein Leichtgewicht bin...
    Dummer Frage vielleicht: Aber was hält denn so´n Trance aus? Irgendwo las ich mal, dass damit "früher" auch die EWS oder so gefahren wurde?!
     
  23. das kann man noch immer lesen indem man "Trance EWS" in die Google Suchmaschine eingibt

    Auch auf Youtube nachsehen ist erlaubt. Da gibt es zahlreiche Videos die das Trance im Bikepark zeigen bzw. mit dem Reign vergleichen.
     
  24. Also das Trance hält schon richtig was aus. War am Wochenende auf der Enduro one in Roßbach am Start, hat alles mitgemacht, ohne Probleme und ich wiege auch über 90kg ( natürlich mit Rucksack, Fullfacehelm und Protektoren).Gabel mit 20% Sag und das Federbein mit 25% Sag eingestellt, hat nicht durchgeschlagen, aber sensibel genug für die vielen Wurzeln. Evtl. Vorne noch beim nächsten Rennen einen griffigeren Reifen ( aktuell High Roller 2 mit Exo)drauf und dann passts.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 2
  25. Umbau auf 1x12 Antrieb
    Hat schon jemand auf 1x12 SRAM Eagle umgebaut ?
    Ausgangslage ist ein Trance 1 aus 2015 mit Werksseitig 2x10 Shimano XT.
    Hat jemand eine Partlist, was alles zum Umbau benötigt wird, speziell Tretlager/Innenlager (der Rest ist ja quasi logisch).
    Vielen Dank für Euren Input, der Gedanke an den Umbau kam spontan, da ich in letzter Zeit vermehrt mit dem CC Bike mit 1x11 fahre und das extrem angenehm finde.
     
  26. Ich habe ein Reign umgebaut.
    An die Kurbel ein NW-Kettenblatt.
    Schaltwerk und Schalthebel neu.
    Und jetzt wird es haarig: Du brauchst, wenn Du nicht NX fahren willst, einen neuen Freilauf.
    Anschließend die Kassette drauf.
    Jetzt bist Du um einige Gänge und Euro ärmer, um Eagle aber reicher!
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juni 2018