Höchstgeschwindigkeit

PeterHi

bremst auch für Tiere
Dabei seit
8. Juni 2020
Punkte für Reaktionen
259
Standort
Hildesheim
Wer hat eigentlich dieses Graveldingsda erfunden? Das SUV für Biker? Nichts halbes und nichts ganzes? Weder richtig on- noch offroad? Auf so einer Mutation kann man eigentlich nur ne komische Figur abgeben...
 
Dabei seit
23. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
75
Mit Rennrad 92 bergab - uff, fühlt sich strange an. Kann ich mir auf unbefestigtem Untergrund überhaupt nicht vorstellen.
Kumpel beim Ötztaler mit 122 - der ist aber auch früher Motorradrennen gefahren, hat einen anderen Bezug zu Geschwindigkeit - und als Altersvorsorge einen Eimer Titanschrauben und -platten unterm Bett :))

Also wichtig ist "Gummi unten", dann geht auch nix kaputt ...
 
Dabei seit
18. September 2019
Punkte für Reaktionen
34
@Walsumer1980 hat vermutlich recht. ein fahrrad auf über 70km/h zu bekommen ist wahnsinnig schwer. GPS ist einfach eine ungeeignete methode um geschwindigkeiten genau zu messen.

Der Knackpunkt ist der Luftwiderstand und die Steilheit der Straße. Da du selten eine Straße mit mehr als 15% Gefälle hast muss du vorallem den Luftwiderstand runterbringen, um schneller zu werden.
Wo das physikalische Limit liegt, wie schnell du werden kannst lässt sich leicht hier anzeigen:
kannst ja mal die daten deiner Strecke da eingeben und überprüfen ob deine geschwindigkeit plausibel ist.
Über 70 ist bei der entsprechenden Strecke kein Problem, ich sehe nicht, wo hier der Unglaube herkommt. Ja, es braucht eine steile Strasse. Dem GPS würde ich auch genügend trauen, denn wenn man so schnell wird, ist es wohl eher keine gewundene, versteckte Strecke, und das GPS sollte hinreichend genau sein.

Früher mit 50er Kettenblättern ging das schon etwas einfacher. Man muss halt aufpassen, die Bremsstrecke bei 80 ist doch schon viel länger als bei 70, das kann einem böse überraschen.

Es war ja im übrigen auch schon in den 90ern nicht abnormal, beim Kamikaze Downhill Geschwindigkeiten um die 100 km/h zu sehen.
Verstehe ich nicht, diesen Kommentar. Es kommt doch drauf an, ob einer es sich zutraut oder nicht, ob er sich wohlfühlt und ob er alles unter Kontrolle hat. Das kann man doch nicht so banal pauschalisieren, was zu schnell ist und was nicht. Wenn ich mit dem Rad mit 30 kmh gegen einen Baum knallen, bin ich auch tot, da brauchts keine 60 kmh. Wenn ich mit 70 kmh auf einer weit sichtbaren freien Strecke fahre und mein Bike technisch OK ist, ist das weniger gefährlich als mit 40 kmh im Wald in unübersichtliche Stellen reinzufahren.
Zudem, wenn ich mit dem Auto 100 fahre und damit gegen einen Baum knalle, weil ich am Steuer einpenne bin ich ebenfalls tot. Trotzdem ist es normal, dass man mit 150 mindestens herumrast.
Und gar nicht erst ans Motorrad denken. Was da alles passieren kann... da bleibt man lieber zu Hause o_O
 
Dabei seit
18. September 2019
Punkte für Reaktionen
34
Ich hab schon welche gesehen mit Handyhalterung am Rad...die haben nebenbei "kinetische Energie" gockeln können...
Falls du nicht am Angeln bist... Manche kaufen sich ein 500 Euro GPS, andere kaufen sich ein 100 Euro Handy, welches das selbe und mehr kann ;)
Wer hat eigentlich dieses Graveldingsda erfunden? Das SUV für Biker? Nichts halbes und nichts ganzes? Weder richtig on- noch offroad? Auf so einer Mutation kann man eigentlich nur ne komische Figur abgeben...
Manche mögen nicht gerne auf die Strasse beschränkt bleiben, auch beim Rennrad Fahren. Oder bleiben einfach gerne möglichst von den Autos fern. Beides erlaubt ein Gravelbike vorzüglich.
 

PeterHi

bremst auch für Tiere
Dabei seit
8. Juni 2020
Punkte für Reaktionen
259
Standort
Hildesheim
Falls du nicht am Angeln bist... Manche kaufen sich ein 500 Euro GPS, andere kaufen sich ein 100 Euro Handy, welches das selbe und mehr kann ;)

Manche mögen nicht gerne auf die Strasse beschränkt bleiben, auch beim Rennrad Fahren. Oder bleiben einfach gerne möglichst von den Autos fern. Beides erlaubt ein Gravelbike vorzüglich.
Soll ja auch Leute geben die ziehen nen Satz grobstollige auf den 911er und fahren in den Wald....
 
Dabei seit
15. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
413
Standort
Aachen
Gravel war super für ihr kreuzband reha... Man ist auch ohne viel Kraft schnell unterwegs, sieht was von der Landschaft und kann die Seele baumeln lassen wenn man einfach mal 80km durch den Wald fliegt.
Aber breiter als 35mm Reifen brauch ich da auch nicht, weil der Geschwindigkeitsvorteil gegen nen XC Bike verloren geht.

65 sind damit total entspant und auf der einfallstraße kann man sich in der Ebene auch mit 50 im Windschatten vom Auto halten
 
Dabei seit
15. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
413
Standort
Aachen
Wenn man das hinter nem dhl wagen versucht bestimmt.
.. Aber bei nem Kleinwagen wo man entspannt durch, drüber und dran vorbei gucken kann, nen radstreifen zum ausweichen hat und auf 2km 2 ampeln seh ich da drin kein Problem.
Windschatten hält hinterm auto ja auch locker 10m

Btw. Sehr freundliche Wortwahl

Edit : außerdem pendel ich antizyklisch morgens bei fast null Verkehr stattauswärts, wärend sie in die andere Richtung stehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
11. November 2013
Punkte für Reaktionen
1.458
Standort
Siegen
War „ vor der Fahrt ordentlich einen Bechern“ schon? Betrunkenen und kleinen Kindern passiert bekanntlich nix.
 

PeterHi

bremst auch für Tiere
Dabei seit
8. Juni 2020
Punkte für Reaktionen
259
Standort
Hildesheim
Mit 50 im Windschatten vom Auto...
Wenn das plötzlich bremst klebst Du hinten dran...😁
 
Dabei seit
23. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
307
.. Aber bei nem Kleinwagen wo man entspannt durch, drüber und dran vorbei gucken kann, nen radstreifen zum ausweichen hat und auf 2km 2 ampeln seh ich da drin kein Problem.
Es reicht ein Tier, das eine Schreckreaktion des Fahrers provoziert.
Windschatten hält hinterm auto ja auch locker 10m
Diese Strecke legst du bei 50 km/h in ca. 0,7 s zurück. Da ist nix mehr mit bremsen oder ausweichen, du schlägst stumpf ein. Hier bietet das Heck eines DHL-Transporters evtl. mehr Überlebenschance als das eines Kleinwagens.
 
Dabei seit
24. Januar 2016
Punkte für Reaktionen
263
65 sind damit total entspant und auf der einfallstraße kann man sich in der Ebene auch mit 50 im Windschatten vom Auto halten
Davon kann ich dir nur abraten. Das ist diese Art Verhalten, die unnötig Wut einiger Auto- auf Radfahrer hervorbringt. Ich muss dir aber aus Erfahrung zustimmen, dass das schon mega fetzt. Und aus Erfahrung sagen, dass es Autofahrer gibt, die dann des Spaßes halber mal die Bremse durchtreten.
 
Dabei seit
15. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
413
Standort
Aachen
Diese Strecke legst du bei 50 km/h in ca. 0,7 s zurück. Da ist nix mehr mit bremsen oder ausweichen, du schlägst stumpf ein.
also 0,7s später bin ich immer noch genau 10m hinter dem Auto ... der Mensch vor mir muss schließlich auch erstmal reagieren... und dann muss er noch anhalten.

seltsamer weise funktioniert es im Stadtverkehr zu 99% das leute einfach mit 10-15m abstand und 50 kmh hinter einander her rollen und das liegt nicht daran dass die alle so wahnsinnig aufmerksam wären, wie man es normalerweise bei 50 auf dem Rad ist oder sie ständig ihr ABS bemühen müssten, welches mir auf dem Rad fehlt.
... aber bau du dir gern weiter realitätsfremde Hypothesen

btw. die Mutter in deinem Artikel ist ausgewichen statt zu bremsen ganz davon zu schweigen das sie völlig ohne reaktions und bremsweg plötzlich gestanden hätte.

merke, Darvin's "survival of the fittest" bezieht sich nicht auf deine Ausdauer.
 
Dabei seit
15. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
413
Standort
Aachen
@oldie paul... probiers aus ... selbst hinterm Rad merkst du den Windschatten 5m dahinter noch .... der wird stärker um so näher du dran bist, klar. Aber eben auch länger um so größer die Stirnfläche des Erzeugers ist.... ein Mofa ist eben kein Kleinwagen oder SUV.
... und 50 wo man allein auch knapp 40 schafft, ist auch nicht soviel energie die man da zusätzlich aus dem Sog des Erzeugers braucht.

ich hab nirgendw gesagt dass das vernünftig oder risikolos ist, sondern lediglich die Vorzüge vom Gravelbike ggü Rennrad und XC-MTB umrissen

btw. vorhin noch n Eichhörnchen am Wegesrand interessiert sitzen und gucken sehen, als ich mit meinem kaputten Arm da einhändig langradelte ;)... ist dann aber doch durch den Zaun auf den Friedhof rüber
(ist mir aber gerade erst beim zweitenmal lesen wie schuppen von den Augen gefallen :lol: )
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben