Höchstgeschwindigkeit

Dabei seit
15. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
413
Standort
Aachen
sie meinen ? ... nur weil das da 3m hinterm auto wieder grün aussieht ist da nicht der Windschatten zuende... es interessiert nicht die absolute Strömungsgeschwindigkeit, sondern die X-Komponente des Geschwindigkeitsvektors.
... wenn da die luft vorm auto mit 50kmh "ankommt" und danach mit 50kmh im 45° winkel strömt, dann ist die X-Komponente immernoch nur 35kmh
... sieht aber besser aus wenns nach nur halber fahrzeuglänge wieder schön grün ist
... CFD nennt man nicht umsonst "colors for directors"
 
Dabei seit
13. August 2011
Punkte für Reaktionen
3.243
Standort
um Ulm herum
@oldie paul... probiers aus ... selbst hinterm Rad merkst du den Windschatten 5m dahinter noch .... der wird stärker um so näher du dran bist, klar. Aber eben auch länger um so größer die Stirnfläche des Erzeugers ist.... ein Mofa ist eben kein Kleinwagen oder SUV.
... und 50 wo man allein auch knapp 40 schafft, ist auch nicht soviel energie die man da zusätzlich aus dem Sog des Erzeugers braucht. ...
Den windschatten merken und einen nutzbaren windschatten haben, sind zwei dinge. Ich habe manchmal meine frau mit dem auto vorweg fahren lassen, damit ich mit dem rad schneller nach hause konnte, wenn wir uns irgendwo getroffen hatten. Landstraße, so gut wie kein verkehr. Ich weiß wie weit man weg darf, bis es abreißt. Das heißt, die eigene kraft reicht nicht aus, das tempo zu halten. Man gerät in die schwächeren zonen. Damit wird man progressiv gebremst, als ob dich jemand am gummiseil festhält.
Tempo 50 benötigt 1,56 mal soviel leistung gegen den windwiderstadt wie tempo 40. Der windwiderstand geht quadratisch ein. Wenn jemand 250 Watt tritt, würde er noch >~140 Watt (rollwiderstand frist auch mehr leistung) vom schattengeber benötigen.
Im von @McDreck verlinkten video kann man sehr schön sehen, wie kurz der bereich mit den rückwärtswirbeln ist. Die bringen den größten effekt. Dann kommt der bereich senkrecht zur fahrtrichtung. Das ist auch noch gut. Und dann geht es rapide zuende mit der unterstützung, keine wagenlänge hinter dem fahrzeug. Der kopf kommt voll in den gegenwind. Aus die maus.
Es ist doch schön, wenn sich jemand über sein neues gravelbike freut und davon schwärmt. Ging mir bei jedem bike so. Aber eine gewisse realitätsnähe sollte nicht verlassen werden.
 
Dabei seit
13. August 2011
Punkte für Reaktionen
3.243
Standort
um Ulm herum
sie meinen ? ... nur weil das da 3m hinterm auto wieder grün aussieht ist da nicht der Windschatten zuende... es interessiert nicht die absolute Strömungsgeschwindigkeit, sondern die X-Komponente des Geschwindigkeitsvektors.
... wenn da die luft vorm auto mit 50kmh "ankommt" und danach mit 50kmh im 45° winkel strömt, dann ist die X-Komponente immernoch nur 35kmh
... sieht aber besser aus wenns nach nur halber fahrzeuglänge wieder schön grün ist
... CFD nennt man nicht umsonst "colors for directors"
Ohne ein koordinatensystem anzugeben?
Zur unterhaltung mal etwas realität. Warum ist der nicht mindestens 10 m vom LKW weg?

 
Dabei seit
23. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
307
also 0,7s später bin ich immer noch genau 10m hinter dem Auto ... der Mensch vor mir muss schließlich auch erstmal reagieren... und dann muss er noch anhalten.

seltsamer weise funktioniert es im Stadtverkehr zu 99% das leute einfach mit 10-15m abstand
Wenn der Autofahrer vor dir voll in die Eisen geht, reichen die 10-15 m Abstand nicht. Nicht mal für die Reaktionszeit.
Und selbst wenn Hintermann und Vorausfahrender exakt gleichzeitig bremsen würden, schlägt der Hintermann immer ein, wenn seine Bremsen weniger verzögern als die des Vordermanns. Die Bremsen moderner Kfz verzögern mit 8-10 m/s², bei einem Fahrrad ist selten mehr als die Hälfte möglich (für eine Magura HS11 habe ich irgendwo 4,3 m/s² gelesen).
 
Dabei seit
5. April 2019
Punkte für Reaktionen
166
Was soll uns dieses Video mitteilen? Ansys Discovery Live ist nur dazu gedacht, um qualitative Trends bei Modellveränderungen feststellen zu können und anschließend eine ordentliche CFD-Analyse aufzusetzen, die man auch so nennen kann. Es fehlen hier Angaben zum Wagenmodell, zu den Randbedingungen des Rechengebiets, Materialmodell, Turbulenzmodell, Elementgröße (bei Discovery Live sinds nur Voxel, die Elementqualität dürfte i.O. sein), Domänengröße (die viiieeel zu klein aussieht), Mittelung beim Postprocessing... ergo alles. Damit hat das Video genau null Aussagekraft.
 
Dabei seit
5. April 2019
Punkte für Reaktionen
166
Du musst jetzt nicht eingeschnappt sein ;) Wenn man schon Videos von Simulationen zeigt, sollten diese eben aussagekräftig sein.

Fühl Dich frei diese zu erhöhen.
Übern Sommer kann ich dir gerne ein paar Modelle rechnen wenn du willst. Man müsste mir lediglich die CAD-Dateien zukommen lassen.
 

McDreck

Cyclist for Justice
Dabei seit
18. Februar 2020
Punkte für Reaktionen
876
Standort
City Z
@Guts
Ich bin nicht eingeschnappt. Ich weiß nur nicht, was Du hier beweisen willst. Mir ging es darum ungefähr zu zeigen, wie der Windschatten eines SUV aussieht, weil davon hier geredet spekuliert wurde. Ansonsten habe ich keine Aktien hier drin. Ich fahre nicht im Windschatten von Autos, wenn sich das vermeiden lässt. Ich brauche keine präzisen Modelle dazu. Vermutlich sonst auch keiner. Wir sind hier in einer Internetforendiskussion und nicht an einer TU. Wenn Dir hier was zu unpräzise ist, liefere einfach besseres und gut.
 
Dabei seit
5. April 2019
Punkte für Reaktionen
166
Ist auch in Ordnung so, vielleicht war mein Anspruch an das Video zu hoch. Als qualitatives Beispiel für diese Diskussion mag es ausreichend sein.

Wir sind hier in einer Internetforendiskussion und nicht an einer TU.
Naja, hier sind schon Kleinkriege wegen solchen Dingen entbrannt.

Vermutlich sonst auch keiner.
Ansichtssache, sonst würde es keiner machen.

Wenn Dir hier was zu unpräzise ist, liefere einfach besseres und gut.
Mein Angebot steht :ka:
 
Dabei seit
5. April 2019
Punkte für Reaktionen
166
Recht hast du :bier: Wie gesagt, wenn dich mal eine bestimmte Konstellation Auto/Radler interessiert, kann ich das in den nächsten Wochen mal zusammenwerfen.
 

federwech

Gräbeleshopser
Dabei seit
9. August 2009
Punkte für Reaktionen
387
Zur Abwechslung wieder was aus der Praxis:
Bin in den 90ern mit meinem Panasonic MC3500 mal eine nicht allzusteile Landstrasse hinter dem Stadtbus hergefahren. Das war im Windschatten mit vielleicht 3m Abstand. Zuerst ohne nennenswert mitzutreten bis ca. 60, danach bis "Drehzahlbegrenzer". Der genau kalibrierte Tacho stand dann bei 83 Vmax.
Habe dann irgendwann abreißen lassen und bin aus dem Windschatten gekommen, das war schon ne amtliche Verzögerung. :eek:
Hätte der Bus auch nur einmal gezuckt, während ich dahinter hing, könnte ich wohl das hier nicht mehr schreiben. Also überlegt gut, was ihr tut, bei allem Testosteron! 8-)
 

Datenwurm

matschig und nass
Dabei seit
13. Januar 2006
Punkte für Reaktionen
171
Standort
grünes Herz Deutschlands
Zu den Windschatten-Experimenten fällt mir ein Unfall aus 2018 ein... Rennradfahrer fährt innerorts dicht hinter einem Transporter mit Scheiben in den Hecktüren. Ergebnis war: Transporter bremst verkehrsbedingt, Radfahrer ist zu knapp dahinter und hat mit dem Kopf (und Helm) durch die Glasscheibe geschaut hat und sich dabei lebensbedrohliche Schnittverletzungen am Hals zugezogen.
Also erst überlegen und dann (nicht) nachmachen.
 

PeterHi

bremst auch für Tiere
Dabei seit
8. Juni 2020
Punkte für Reaktionen
259
Standort
Hildesheim
Zur Abwechslung wieder was aus der Praxis:
Bin in den 90ern mit meinem Panasonic MC3500 mal eine nicht allzusteile Landstrasse hinter dem Stadtbus hergefahren. Das war im Windschatten mit vielleicht 3m Abstand. Zuerst ohne nennenswert mitzutreten bis ca. 60, danach bis "Drehzahlbegrenzer". Der genau kalibrierte Tacho stand dann bei 83 Vmax.
Habe dann irgendwann abreißen lassen und bin aus dem Windschatten gekommen, das war schon ne amtliche Verzögerung. :eek:
Hätte der Bus auch nur einmal gezuckt, während ich dahinter hing, könnte ich wohl das hier nicht mehr schreiben. Also überlegt gut, was ihr tut, bei allem Testosteron! 8-)
Aber auch nur außerorts...In der Stadt im Berufsverkehr bin ich auf der Radspur wesentlich schneller als Bus und Auto...
 
Dabei seit
18. September 2019
Punkte für Reaktionen
34
Hast du mal ein derny rennen gesehen, wann die von der rolle gehen? 10 m hinter dem auto kannst du den windschatten vergessen!
Es scheint hier nicht viele Motorradfahrer zu geben. 10 m hinter einem normalen Auto spürt man sehr wohl noch einen Effekt, auch wenn die Luft schon etwas "dreckig" ist.

Und auch bremsen kann man noch sehr gut bei solch einem Abstand und 50 km/h. Ist ja nicht so, dass das Auto plötzlich still steht...

ob ichs mit so einem windigen Rennradlenker machen würde ist eine andere Geschichte :oops:
 

Schwarzwa.biker

Kurzmarathonfan
Dabei seit
26. April 2007
Punkte für Reaktionen
84
Standort
Südschwarzwald
Hi federwech


Zur Abwechslung wieder was aus der Praxis:
Bin in den 90ern mit meinem Panasonic MC3500 mal eine nicht allzusteile Landstrasse hinter dem Stadtbus hergefahren. Das war im Windschatten mit vielleicht 3m Abstand. Zuerst ohne nennenswert mitzutreten bis ca. 60, danach bis "Drehzahlbegrenzer". Der genau kalibrierte Tacho stand dann bei 83 Vmax.
Habe dann irgendwann abreißen lassen und bin aus dem Windschatten gekommen, das war schon ne amtliche Verzögerung. :eek:
Hätte der Bus auch nur einmal gezuckt, während ich dahinter hing, könnte ich wohl das hier nicht mehr schreiben. Also überlegt gut, was ihr tut, bei allem Testosteron! 8-)
Ja, ein Bus hat eine gute "Windschattenfläche", und bei so hohem Tempo spürt man das schon deutlich. :)

Hab mich zwar noch nie bei so hohem Tempo an einen Bus gehängt, aber alleine wenn ein Bus einen etwas knapper überholt, spürt man kurzzeitig sogar schon bissle was - auch bei nur 30-40 Km/h auf dem Ebenen und mit mehr als 3 m Abstand.


Grüße :)
Schwarzwaldbiker
 
Dabei seit
31. Juli 2017
Punkte für Reaktionen
1.138
Es scheint hier nicht viele Motorradfahrer zu geben. 10 m hinter einem normalen Auto spürt man sehr wohl noch einen Effekt, auch wenn die Luft schon etwas "dreckig" ist.

Und auch bremsen kann man noch sehr gut bei solch einem Abstand und 50 km/h. Ist ja nicht so, dass das Auto plötzlich still steht...

ob ichs mit so einem windigen Rennradlenker machen würde ist eine andere Geschichte :oops:
Ich bin auch Motorrad gefahren und bei 50 km/h 10 Meter hinter Autos herfahren, da wirst du nicht mehr lange unter uns verweilen.
Das Auto bremst stärker als ein Motorrad, da hängst du schneller mit nem Genickbruch im Heck als du "Scheiße" sagen kannst.
Dein Glück war bisher vielleicht, dass niemand voll reingehauen hat und dann verkaufst du das als Weißheit, weil du denkst, dass wäre immer so.

Natürlich kann man Windschatten auf der Autobahn auch 200 Meter weit spüren. Aber nicht sinnvoll nutzbar, sondern als nervige Verwirbelungen. Vor allem bei den "trendigen" SUV war das dann immer unangenehm auf Kopfhöhe.
 
Oben