Hummer Blau - Ein Aufbauthread mit Beratungsbedarf

Maliaton

Klassisches Suchtverhalten!
Dabei seit
18. Juni 2020
Punkte Reaktionen
693
Ort
Thüringen
Prolog
Mein erstes "richtiges" Mountainbike war ein Univega S 6.5 mit Concept-Federgabel. Es hat nicht lange gedauert und ich habe dieses Bike komplett neu aufgebaut, einschließlich einer Pulverlackierung (Spoiler). Da mir die Erfahrungen fehlten, habe ich es damals noch von einem Freund zusammenbauen lassen. Das Bike war dann irgendwann recht runtergerockt. Der 29'er - Boom kam zur richtigen Zeit. Da Rahmen aus Stahl für mich mehrere Vorzüge haben, waren die Optionen recht begrenzt. Ich habe mich für einen Karate Monkey entschieden und habe das Bike, abgesehen von Innenlager und Steuersatz, auch selbst aufgebaut. Das erzeugt für mcih auch ein ganz anderes Gefühl als ein Fahrrad von der Stange.
Vor einigen Wochen hatte ich dann meinen Univega-Rahmen wieder in der Hand und der Gedanke kam auf, sich das Bike wieder aufzubauen. Ich mochte die Geometrie sehr. Der Pulverlack war schon recht in Mitleidenschaft gezogen und das Rahmenmaterial ist nun auch nichts besonderes. Also habe ich angefangen nach klassischen Rahmen zu suchen. Somit bin ich dann auch hier im Klassikforum gelandet und habe über einen Link einen Rock Lobster gefunden. Die Recherche ergab, dass es sich um einen Rahmen handelt, der in Taiwan gefertigt wurde und von Gekko in Deutschland vertrieben wurde. Genau das richtige, um Erfahrungen zu sammeln ohne gleich eine große Geldsumme zu investieren.

Rock_Lobster-Frame-old-1.jpg

Rock_Lobster-Frame-old-4.jpg


Also habe ich das Teil gekauft. Kommunikation und Versand verliefen reibungslos.
Der Rahmen war im Original gepulvert und wies schon einige dünne Lackstellen auf. Da ich von Anfang an keinen reinen Originalaufbau realisieren wollte, habe ich mich für ein neues Pulverkleid entschieden. Ich vermute, dass die meisten hier das nicht gemacht hätten. Einen entsprechenden Dienstleister konnte gleich in meiner Nähe ausmachen.

Eine Gabel fehlte mir noch. Ich habe mich für eine NOS Tange-Struts entschieden. Dieser Punkt wird sicherlich nochmal aufgegriffen. Da ein neues Kleid anstand, war die Farbe irrelevant.

Einige Lobster, die ich hier im Forum gesehen hatte, hatten einen metallenen Look. Genau das wollte ich auch. Also Gabel und Rahmen eingepackt und zum Pulverer gefahren. Dieser meinte, dass ein so glänzender Lack mit meinem Farbwunsch bei ihm nicht so einfach zu machen ist. Ich war kurz davor zu gehen, als er mir ein Blättchen mit Candy Blau vor die Nase hielt. Ja, das kam meinen Vorstellungen sehr nah.

Neues Kleid - Erste Problemstellungen
Nach etwa sechs Wochen rief mich der Pulverer an und sagte, dass der Rahmen fertig ist. Da ich keine Zeit hatte, ihn abzuholen, habe ich mich für den Versand entschieden. Der Rahmen kam sehr gut verpackt zwei Tage später bei mir an.

IMG_20200727_084831.jpg


IMG_20200727_085045.jpg


IMG_20200727_084729.jpg

IMG_20200727_084743.jpg


Da ich das Rad zur Montage an der Sattelstütze am Montageständer befestigen wollte, brauchte ich neben der Sattelstütze erstmal eine passende Klemme. Das Sattelrohr wies nach dem Pulvern jedoch einen Außendurchmesser von 30,4 mm auf. Die vorhandene und angedachte Salsa-Klemme hatte 30 mm Nennweite und wollte nun wirklich nicht drauf passen. Das Abschleifen des Pulvers wollte ich (erstmal) vermeiden. Eine mit 31,8 mm Nennweite erfüllt erstmal den Zweck. Eine Salsa Flip Lock mit 30,6 ist im Anflug. Beim Umwerfer rechne ich mit dem gleichen Problem.
 
Zuletzt bearbeitet:

Maliaton

Klassisches Suchtverhalten!
Dabei seit
18. Juni 2020
Punkte Reaktionen
693
Ort
Thüringen
Komponenten
Ziel ist es hauptsächlich Komponenten zu verbauen, die ungefähr dem technischen Stand im Entstehungsjahr des Rahmens entsprechen - und meinen ästhetischen Ansprüchen genügen. :)
Quellen meines vorhandenen Konvoluts sind zwei Scott-Bikes aus der Ära sowie einige Teile von mtb-kult.de. Anfangs wollte ich das Rad mit hauptsächlich schwarzen Teilen aufbauen. Der Erwerb eines Bikes mit fast kompletter XTR (M900) Ausstattung stellt dies aber zumindest in Frage.

Die Liste mit vorhandenen Eventualitäten:
Innenlager: Shimano XTR - BB-UN91
Steuersatz: Tange - Seiki Falcon 1" - schwarz
Bremszugegenhalter: Shogun für 1" geschraubte Steuersätze- schwarz
Bremsen (natürlich Cantilever): Shimano XTR BR-M900 oder Shimano Deore LX BR-M565
Vorbau: Shogun - Zero - CrMo, 1", 130mm 10°, schwarz, NOS
Sattelstütze: Shogun - Zero - CrMo, 350mm, 27,2mm, schwarz, NOS
Sattel: Shogun - Flyover - schwarz, CrMo
Lenker: Tioga - Mountaineer - 610mm, schwarz, NOS
Griffe: Suntour - schwarz
Schalthebel: Shimano XTR - ST-M900 2-Finger-Bremshebel, "Servo Wave", Rapid Fire Plus oder Shimano XT - ST-M008, 8-fach Rapid Fire Plus Schalthebel
Bremshebel: Shimano XTR - ST-M900 2-Finger-Bremshebel oder Avid SD 2.0
Umwerfer: Shimano XTR - FD-M901 oder Shimano Deore LX - FD-M550
Schaltwerk: Shimano XTR - RD-M900 oder Shimano XT - RD-M739
Kurbel: Race Face - Forged - 175mm, Silber oder Shimano XT - FC-M730
Laufräder: Mavic M231 + Shimano XTR M900 Naben oder Mavic 221 anthrazit + Shimano Deore LX schwarz


Eure Meinung ist gern gesehen. :p
 
Dabei seit
27. April 2003
Punkte Reaktionen
205
Ort
Vienna
Das ist wirklich ein schönes blau!
Aber die Decals dann bitte in gelb! ;)
Da Du die Gabel ja schon in Wagenfarbe hast, würde ich einfach mal ausprobieren, ob das Rad damit nicht zu nervös fährt. Eine mit 410 mm EBH und 1" Schaft ist ja auch nicht grade einfach zu finden.

Was die Ausstattung betrifft: XTR geht ja eigentlich immer, aber Shogun passt imho überhaupt nicht dazu. Weder zur XTR noch zu einem Rocklobster.
 

Maliaton

Klassisches Suchtverhalten!
Dabei seit
18. Juni 2020
Punkte Reaktionen
693
Ort
Thüringen
Ja, nachdem ich "Kritik" für mein Vorhaben, die Decals in weiß-schwarz anzubringen, eingefangen habe, habe ich noch mal darüber nachgedacht. Die gelbe Variante ist bestellt.
Ich gebe Dir auch recht, dass die XTR-Teile nicht so richtig zum Schwarz der oberen Anbauteile passen. Ich habe schon mal einen silbernen Syncros-Vorbau (ca. 5°, 130 mm) beschafft.
Zur Gabel: Ich probiere erstmal die Tange aus. Wenn es mir wirklich zu unruhig ist, werde ich mal in eine Federgabel investieren (eine gelbe Rock Shox wurde ja schon empfohlen).
 
Dabei seit
25. Mai 2019
Punkte Reaktionen
1.158
Mir persönlich gefallen an Stahlrahmen ja eher schlanke Teile.
Da wären mir Syncros Vorbau und Race Face Kurbel schon zu klobig.
Bei der Kurbel würde ich eher in Richtung Cook Bros, Tune schielen oder einfach die XTR 900.
Und beim Vorbau vielleicht eher Richtung Salsa - am Besten gleich mit Rolle.
Aber das wäre jetzt mein Geschmack mit Stahl Rahmen im Allgemeinen unabhängig von den Rock Lobster.
 

atzepenga

CAPTAIN CANADA
Dabei seit
19. Mai 2010
Punkte Reaktionen
2.115
Ort
BC
Bei wem hast Du es denn Pulvern lassen? Ich hatte mal ähnliche Wünsche und die Firma Götz, hat das ganz gut umgesetzt:


Abhängig vom Lichteinfall hatte der Rahmen verschiedene Farben:


Edit: hier kann man es erahnen was verschiedenes Licht bewirkt hat:
 
Zuletzt bearbeitet:

Maliaton

Klassisches Suchtverhalten!
Dabei seit
18. Juni 2020
Punkte Reaktionen
693
Ort
Thüringen
Bei wem hast Du es denn Pulvern lassen?
Hier:
Die Qualität ist ok. Ich finde, "Dein" Grün sieht schon besser aus.
 

Maliaton

Klassisches Suchtverhalten!
Dabei seit
18. Juni 2020
Punkte Reaktionen
693
Ort
Thüringen
Obwohl ich ja Schwarzfetischist bin würde ich es komplett mit silbernen Teilen aufbauen.
Das blau schreit doch geradezu nach silber! Und wenn du ja ohnehin alles in XTR 900 hast...
Ich habe es ja schon geahnt ;-)
Also werde ich mal auf silber umschwenken. Erfahrungen sammeln ist teuer ;-)
Frage: Wenn ich die Tune (Big Foot) verbauen möchte, muss ich dann auf die Achslänge des Innenlagers achten (Stichwort Kettenlinie)?
 

Dean76

DE(FI)AN(T)76
Dabei seit
11. Februar 2013
Punkte Reaktionen
3.606
Ort
BERLIN
Ich habe es ja schon geahnt ;-)
Also werde ich mal auf silber umschwenken. Erfahrungen sammeln ist teuer ;-)
Frage: Wenn ich die Tune (Big Foot) verbauen möchte, muss ich dann auf die Achslänge des Innenlagers achten (Stichwort Kettenlinie)?

Du mußt nicht nur wegen der Kettenlinie auf die richtige Wellenlänge achten.
Sollte die Welle nämlich zu kurz sein, würde die Kurbel auch an den Kettenstreben anschlagen.☝
Was den Aufbau angeht, "mußt" du natürlich gar nichts machen.
Es ist dein Rad!
Ich persönlich finde aber silber (polierte) Teile bei dunkleren Rahmen immer sehr edel.
Aber auch schwarz kann sehr schön wirken.
Also einfach das machen, was dir am besten gefällt.
Es sind hier nur Tips und Vorschläge. Was du schlussendlich machst, bleibt absolut dir überlassen.
Ich finde es schon sehr schön, wenn hier neue Aufbauten dokumentiert werden.
Bin gespannt.
Übrigens finde ich die Tange Struts als Gabel auch sehr schön.?
Ich drück dir die Daumen?, dass das mit der Geo hinhaut.

Lieben Gruß
Andre
 

Maliaton

Klassisches Suchtverhalten!
Dabei seit
18. Juni 2020
Punkte Reaktionen
693
Ort
Thüringen
Die Tendenz zum Aufbau mit polierten Teilen hatte sich wirklich schon länger abgezeichnet.
Mit dem Thema Achslänge / Kurbel / Kettenlinie beschäftige ich mich als nächstes. Hier im Forum gab es dazu ja schon einen informativen Tread.
Die Tune-Kurbel ist erstmal raus aus den Überlegungen, da mir dafür (noch) die passenden Kettenblätter fehlen. Es wird also eine XT-Kurbel, die ich schon mal etwas mit Autosol aufpoliert habe.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
14. April 2012
Punkte Reaktionen
44
Ort
Berlin
@Maliaton, könntest Du mir mal den Link auf den Thread zu Achslänge / Kurbel / Kettenlinie Posten?
Die Frage habe ich immer wieder mal. Und so viele Innenlager habe ich nicht zum Probieren.
Danke und viele Grüße
Andreas
 

Dean76

DE(FI)AN(T)76
Dabei seit
11. Februar 2013
Punkte Reaktionen
3.606
Ort
BERLIN
@Maliaton, könntest Du mir mal den Link auf den Thread zu Achslänge / Kurbel / Kettenlinie Posten?
Die Frage habe ich immer wieder mal. Und so viele Innenlager habe ich nicht zum Probieren.
Danke und viele Grüße
Andreas

;)

"Wellenlänge"

LG
Andre
 

Maliaton

Klassisches Suchtverhalten!
Dabei seit
18. Juni 2020
Punkte Reaktionen
693
Ort
Thüringen
Genau. Irgendwo habe ich hier auch mal eine Tabelle gesehen, in der die empfohlenen Wellenlängen ? den Kurbeln zugeordnet waren.
Wie gehe ich praktisch vor? Kurbel aufziehen und den Abstand zwischen mittlerem Kettenblatt und Mitte Sattelrohr messen? Das sollten ja dann 47,5 mm sein, richtig?
 

Maliaton

Klassisches Suchtverhalten!
Dabei seit
18. Juni 2020
Punkte Reaktionen
693
Ort
Thüringen
Als ich vor etwa drei Monaten bei einem Freund war und vor seinem Fat Chance stand, meinte ich noch "Nein, also eine Tune-Kurbel ist doch wirklich too much." Einstellungen ändern sich. ?
 

BikingDevil

aktiver Pedalritter
Dabei seit
15. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
1.819
Ort
zuhause
Von Syncros Anbauteilen würde ich wegen der filigranen Optik des Rahmens auch absehen. Controltech Teile passen hier deutlich besser. Falls du Bedarf hast, hab ich hier noch einen 1" Vorbau liegen und eine Sattelstütze lässt sich sicher auftreiben.
Bei der Kurbel könnte ich persönlich mir auch eine PBC/Topline vorstellen, aber das ist immer auch Geschmackssache.
Zur Umwerferproblematik: Bandschellenumwerfer lassen deutlich größere Toleranzen zu!
 

useless

Mach es richtig oder lass es bleiben!
Dabei seit
4. November 2018
Punkte Reaktionen
2.246
Ort
Marzipanien
Toller Thread :daumen: Bei mir steht genau der gleiche bereits entlackt für das nächste Projekt bereit. Gabel soll ne Ritchey Logic werden. Bin echt gespannt wie es mit der Tange wird. Viel Erfolg!
.
 

Maliaton

Klassisches Suchtverhalten!
Dabei seit
18. Juni 2020
Punkte Reaktionen
693
Ort
Thüringen
Update:
Die XT-Kurbel ist drauf und die Kettenlinie scheint zu passen (gemessen 48 mm). Mehr wird dann wohl erst der Praxistest zeigen. Da ich derzeit nur bedingt zum weiteren Aufbau komme, noch ein anderes Thema:

Hilfsmittel, Konservierungs- und Schmierstoffe
Zu diesem Thema gibt es augensscheinlich genau so viele unterschiedliche Meinungen wie es Cube-Modelle gibt. Die meisten hier haben sicherlich ihre Lieblingsstoffe, die auf guten Erfahrungen beruhen. Als relativer Schrauber-Newbie war dieses Forum auch für mich eine gute Informationsquelle. Ich möchte in diesem Bereich meine Erfahrungen teilen, da es für mich zum Aufbau eines Rades dazu gehört.
Als erstes habe ich die Hohlräume des Rahmens mit dem Hohlraumwachs Elaskon K 60 ML "ausgekleidet". Mein Univega-Rahmen ist auch nach über 20 Jahren Nutzung und heftigsten Witterungseinflüssen nicht durchgerostet. Dennoch habe ich gedacht "Schaden kann es eigentlich nicht". Die Anwendung verlief problemlos und die derzeitigen Temperaturen entsprachen auch den Empfehlungen (Anwendung bei 25 -30°).
Für die Tretlager- und Steruersatzmontage habe ich das Spezailfett Liqui Moly LM 47 verwendet. Ich hatte das schon vorher für vergelichbare Zwecke mit guten Erfahrungen genutzt. Bei anderen Teilen, die aus meiner Sicht Fett gefettet werden sollten, verwende ich Dymanic Hochleistungsfett.
Apropos Montage: Ein Einpresswerkzeug für den Steuersatz habe ich mir gespart und selbst ein Hilfsmittel aus einem Gewindeanker, Unterlegscheiben und Schrauben gebaut. Auch das hat sehr gut funktioniert.
Die gebrauchte XT-Kurbel hatte schon einige Kratzer und Blessuren an den Kurbelarmen. Diese habe ich mit Sandpapier (400 - 800 - 1000 (nass)) bearbeitet und anschließend mit Autosol Metal Polish poliert. Auch damit bin ich sehr zufrieden.

IMG_20200730_062621.jpg


P.S: Nein, ich habe für das Erwähnen der Produkte keine Gegenleistung erhalten! ;)
 

Maliaton

Klassisches Suchtverhalten!
Dabei seit
18. Juni 2020
Punkte Reaktionen
693
Ort
Thüringen
Update
Zur Zeit komme ich nicht wirklich dazu, das Rad weiter aufzubauen. Manchmal gibt es andere Prioritäten. :cooking:
Dafür habe ich nun ein paar Teile erworben bzw. im Visier. Die Tendenz geht eindeutig in höhere Klassen.

Kurbel: Die XT-Kurbel finde ich passend. Ich hatte eine Tune erworben, konnte mich aber schon optisch nicht wirklich mit ihr anfreunden - zur Freude eines User-Mitglieds. Damit gehöre ich wahrscheinlich zur Minderheit. Mittelfristig werde ich mal nach einer XTR-Kurbel Ausschau halten.
Steuersatz: Den schwarzen Tange-Steuersatz werde ich voraussichtlich durch einen silbernen XT-Steuersatz ersetzen (schon vorhanden).
Sattelstütze: Eine silberne Control Tech ist im Anflug.
Sattel: Ich wollte schon immer auf einem Flite sitzen. Es ist ein Flite Titanium (1997, schwarz - gelb) im Anflug.
Griffe: Die werden natürlich auch gelb (Answer Logo Grip von einem User hier) und sind auch im Anflug.
Vorbau: Hier bin ich noch auf der Suche. Ich habe einen Litespeed mit Noodle im Visier. Ist das too much? Falls jemand noch was passendes hat, würde ich mich freuen (silber poliert, mit Noodle und mindestens 135 mm lang).
Lenker: Ich habe hier einen Ritchey-Flatbar erworben, kann mir aber besser etwas wirklich gerades (Syncros?) vorstellen. Was würdet ihr empfehlen? Falls noch jemand was passendes im Angebot hat...
Pedale: Ich möchte auf jeden Fall Plattform-Pedale verbauen und tendiere zu XT oder Sakae Low Fat. Auch hier bin ich für Angebote oder Empfehlungen offen.

Bilder folgen..
 
Oben