Kettlebell - alles rund um die "Kugelhantel"

Dabei seit
2. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
438
Zu teuer sind Kettlebells sicher nicht, wenn ich das Gewicht pro Kilo mit einer Kurzhantel vergleiche, find ich den Preis nicht tragisch!
Dafür hat man fast unendliche
Möglichkeiten!

Für reines Bodybuilding zb. würd ich aber auch keine KB‘s kaufen.
Nur als Beispiel:bier:
 
Dabei seit
2. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
438
Zum Thema Langhantel Press,
Da bin ich immer noch der Meinung, das es eine geniale Übung ist!
 

GAPHupf82

Liegt halt gern unten...
Dabei seit
27. Januar 2015
Punkte für Reaktionen
183
Immer nur Kettlebell ist mit Sicherheit auch langweilig. Der Mix machts halt. Ich habe relativ viel daheim stehen, weil ich in meinem Job den ganzen Tag sitze und auch mal spontan daheim trainiere ohne gross Umziehen etc und zum Gym schlappen wo mir andere Leute nur durch ihre blosse Anwesenheit auf den Keks gehen.

Wuerde ich einen auf Fleischberg machen wollen, dann ohne Kettlebells.

Als Kraftsportler kann ich sagen das die Bells mir bei den Deadlifts, Benchpress und Squats weitergeholfen haben. Auch die Schultern sind stabiler geworden.


Ich finde die Dinger ziemlich teuer, ehrlich gesagt. Wenn man das sinnvoll machen will, braucht man auch sicher unterschiedliche Massen und z.B. 20% Abstufungen. Wieviele Dinger hat ihr da rumliegen?


Das hätte mich jetzt auch mal interessiert. (?)
Teuer im Vergleich zu was? Wenn du sonst nur mitm Terraband trainierst stimmt das. Willst du die gleiche Menge an Kraft und Elastizitaet mit Homegymgeraeten ala Kettler aufbauen sind sie sehr preiswert und platzsparend.
 
Dabei seit
17. Oktober 2004
Punkte für Reaktionen
28
Standort
Hessen
Teuer im Bezug auf die Möglichkeit, sich Gewichte passend zusammenstellen zu können. Mit 2 Hantelsätzen zu 60,- komme ich auf alles zwischen 1kg und 40kg, in z.T. 0,5kg Abstufung.
 
Dabei seit
17. Oktober 2004
Punkte für Reaktionen
28
Standort
Hessen
Du kannst die meisten Übungen auch mit Hanteln machen. Mit einem und mit 2 Armen.
 

GAPHupf82

Liegt halt gern unten...
Dabei seit
27. Januar 2015
Punkte für Reaktionen
183
Na dann viel Spass beim Hantel Snatch. :D
Allein die Grunduebung, der Swing ist mit einer Hantel recht sinnlos. Hast du schonmal mit KB trainiert?
 
Dabei seit
17. Oktober 2004
Punkte für Reaktionen
28
Standort
Hessen
Aber eine Hantel kann ich jederzeit leicht umbestücken und wer sich ein wenig mit Krafttraining befasst, der weiß wie wichtig es ist, die richtige Masse aufzulegen und kontinuierlich zu steigern. Man könnte als Indiz auch wie folgt vorgehen und die Kosten komplett aus dem Fokus rücken, indem man einen Blick in die Krafträume der Leistungszentren bei unterschiedlichen Sportarten wirft. Die haben nicht unbedingt ein Geldproblem und kaufen, was nötig ist. Wer trainiert dort mit KBs, bez hat die Hanteln ersetzt?

Ich will die Dinger nicht schlecht machen, haben sicher ihren Zweck und für einige Bewegungen sicher auch vorteilhaft. Aber kosteninvensiver.
Wenn ich mir ansehe, dass da ganze Sätze für 300,- aufwarts angeboten werden, geht das schon ins Geld und lohnt wohl nur für Studios.
 

xxxT

Star(r)biker aka Biopack
Dabei seit
3. Mai 2010
Punkte für Reaktionen
1.591
Standort
brandenburger land
Interessieren würde mich so eine kettlebell schon, nur wieviel Kilo sollte ich nehmen? Auf den kurzhanteln habe ich Grade so 10/11 Kilo bei c.15 Wiederholungen. Langhantel momentan 51 Kilo (Bankdrücken). Welche sollte in holen?
Ich will aber auch nicht wie Arnold in seinen besten Zeiten aussehen,..:wink:
 
Dabei seit
17. Oktober 2004
Punkte für Reaktionen
28
Standort
Hessen
"10/11 Kilo bei c.15 WH" wenn das Bizeps Curls sind, ist noch sehr weit entfernt von "Arnold". Da geht noch einiges. Als ich wieder angefangen hatte, war ich bei 12 WH. Inzwischen packe ich von denen an die 30, wenn ich es drauf anlege und (obwohl seit einigen Wochen lädiert und ohne Last gewesen) sind es 22kg. Das geht recht rasch, wenn man es methodisch macht. Jede Woche ein halbes Kilo drauf. Früher hab ich mit 30kg Hanteln trainiert. Wenn ich die in die Hand nehme, reisst es mir fast den Arm raus :D

Ich würde als KB irgendwas um die 20 nehmen, weil man die beidhändig leicht bewegt und auch einarmig auf die Bank gestützt hochziehen kann. Da ziehe ich derzeit fast 30x2 allerdings an der Langhantel. Ist das umgekehrte Bankdrücken. Da habe ich immerhin wieder 70 drauf. (nach 35 nach Wiederbeginn), Früher haben wir da über 100 rausgehauen. In der guten alten Zeit. Das Kraftwachstum ist schon enorm, vor allem, wenn man jahrelang nix gemacht hat.
 

Anhänge

xxxT

Star(r)biker aka Biopack
Dabei seit
3. Mai 2010
Punkte für Reaktionen
1.591
Standort
brandenburger land
"10/11 Kilo bei c.15 WH" wenn das Bizeps Curls sind, ist noch sehr weit entfernt von "Arnold". Da geht noch einiges. Als ich wieder angefangen hatte, war ich bei 12 WH. Inzwischen packe ich von denen an die 30, wenn ich es drauf anlege und (obwohl seit einigen Wochen lädiert und ohne Last gewesen) sind es 22kg. Das geht recht rasch, wenn man es methodisch macht. Jede Woche ein halbes Kilo drauf. Früher hab ich mit 30kg Hanteln trainiert. Wenn ich die in die Hand nehme, reisst es mir fast den Arm raus :D

Ich würde als KB irgendwas um die 20 nehmen, weil man die beidhändig leicht bewegt und auch einarmig auf die Bank gestützt hochziehen kann. Da ziehe ich derzeit fast 30x2 allerdings an der Langhantel. Ist das umgekehrte Bankdrücken. Da habe ich immerhin wieder 70 drauf. (nach 35 nach Wiederbeginn), Früher haben wir da über 100 rausgehauen. In der guten alten Zeit. Das Kraftwachstum ist schon enorm, vor allem, wenn man jahrelang nix gemacht hat.
Habe hier leider keine bank,nur ne Matte. Ich glaube ich lass es erstmal mit nee kettlebell . Erstmal muss ich noch n paar Videos dazu angucken:)
Und ich will eben nicht wie Arnold aussehen ,aber auch nicht wie Jonny Ast und die letzte Kiepe Holz. :D
 
Dabei seit
17. Oktober 2004
Punkte für Reaktionen
28
Standort
Hessen
Das mit dem Arnold geht ohnehin nur mit extremer Überfütterung mit Proteinen und Steroiden. Man ist sich heute zu 99% in der Sportmedizin einig, dass derartige Überwucherungen nur mit Wachstumshormomen und dem Spritzen von Anabolika zu erreichen sind. Ungeachtet dessen, müssen sehr große Massen bewegt werden. Mein Plan oben ist eine Mischung aus Kraft und Kraftausdauer und kommt erst einmal über die Kraftausdauer, also viele Wiederholungen. Da tut sich mit Muskelwachstum erst einmal nichts. Erst später kommen die höheren Massen, wenn im Muskel auch die Energie dafür gespeichert ist und er es ohneVerletzung aushalten kann. Das ist ein langwieriger Prozess über wenigstens 1 Jahr und mehr. Die ersten 3 Monate im Plan sind zum Eingewöhnen für Anfänger. Das klingt ewig lange, sind aber am Ende gerade 12 x 2 Einheiten, also 24 Termine, bei denen nur die Mukeln etwas bewegt werden, damit sie sich dran gewöhnen. Erst wenn man bei den zweistelligen Massen angekommen ist, kann man sich auch mal vor den Spiegel stellen und posen.

Wichtig ist, immer darauf zu achten, dass die Gewichte so eingestellt werden, dass die Zahl der Wiederholungen passt. Packt man 10% mehr, kommt ein kleines Scheibchen drauf. So kriecht die Masse langsam aber sicher nach oben und es ist nachhaltig. Steigert man das schneller, gibt es eher Verletzungen. Anbei nochmal ein Wochenplan, der das etwas besser veranschaulicht.
 

Anhänge

xxxT

Star(r)biker aka Biopack
Dabei seit
3. Mai 2010
Punkte für Reaktionen
1.591
Standort
brandenburger land
Das mit dem Arnold geht ohnehin nur mit extremer Überfütterung mit Proteinen und Steroiden. Man ist sich heute zu 99% in der Sportmedizin einig, dass derartige Überwucherungen nur mit Wachstumshormomen und dem Spritzen von Anabolika zu erreichen sind. Ungeachtet dessen, müssen sehr große Massen bewegt werden. Mein Plan oben ist eine Mischung aus Kraft und Kraftausdauer und kommt erst einmal über die Kraftausdauer, also viele Wiederholungen. Da tut sich mit Muskelwachstum erst einmal nichts. Erst später kommen die höheren Massen, wenn im Muskel auch die Energie dafür gespeichert ist und er es ohneVerletzung aushalten kann. Das ist ein langwieriger Prozess über wenigstens 1 Jahr und mehr. Die ersten 3 Monate im Plan sind zum Eingewöhnen für Anfänger. Das klingt ewig lange, sind aber am Ende gerade 12 x 2 Einheiten, also 24 Termine, bei denen nur die Mukeln etwas bewegt werden, damit sie sich dran gewöhnen. Erst wenn man bei den zweistelligen Massen angekommen ist, kann man sich auch mal vor den Spiegel stellen und posen.

Wichtig ist, immer darauf zu achten, dass die Gewichte so eingestellt werden, dass die Zahl der Wiederholungen passt. Packt man 10% mehr, kommt ein kleines Scheibchen drauf. So kriecht die Masse langsam aber sicher nach oben und es ist nachhaltig. Steigert man das schneller, gibt es eher Verletzungen. Anbei nochmal ein Wochenplan, der das etwas besser veranschaulicht.
Danke für die Mühe mit dem Plan und so. Tue mich schwer irgendwelche starren Pläne einzuhalten. Habe mit meinem "Training" jetzt seit vorigem Jahr so 5 Kilo draufgepackt. Von 75 auf c. 80 Kilo bei 181 cm. Eigentlich nur mit Hanteltraining und eiweissreicher Ernährung. Und natürlich rattfahren.:) also nicht besonders wissenschaftlich...
Kettlebell interessiert mich nur wegen der abwechslung von den Übungen/Bewegungen her.
 

GAPHupf82

Liegt halt gern unten...
Dabei seit
27. Januar 2015
Punkte für Reaktionen
183
"10/11 Kilo bei c.15 WH" wenn das Bizeps Curls sind, ist noch sehr weit entfernt von "Arnold". Da geht noch einiges. Als ich wieder angefangen hatte, war ich bei 12 WH. Inzwischen packe ich von denen an die 30, wenn ich es drauf anlege und (obwohl seit einigen Wochen lädiert und ohne Last gewesen) sind es 22kg. Das geht recht rasch, wenn man es methodisch macht. Jede Woche ein halbes Kilo drauf. Früher hab ich mit 30kg Hanteln trainiert. Wenn ich die in die Hand nehme, reisst es mir fast den Arm raus :D

Ich würde als KB irgendwas um die 20 nehmen, weil man die beidhändig leicht bewegt und auch einarmig auf die Bank gestützt hochziehen kann. Da ziehe ich derzeit fast 30x2 allerdings an der Langhantel. Ist das umgekehrte Bankdrücken. Da habe ich immerhin wieder 70 drauf. (nach 35 nach Wiederbeginn), Früher haben wir da über 100 rausgehauen. In der guten alten Zeit. Das Kraftwachstum ist schon enorm, vor allem, wenn man jahrelang nix gemacht hat.


Umgekehrtes Bankdruecken? Warum kein Kabelzug im Sitzen, Frontrow im stehen oder Australian Pullup? Ihr seid also auf der Bank gelegen und habt da 100kg vom Boden hochgezogen? Hoert sich irgendwie nach Kaese an, sorry. :hüpf:

KB sind komplizierte Trainingsgeraete die zumindest eine Einweisung in die Grundzuege von einem Erfahrenen KB Trainer brauchen. Davor wuerde ich mir gar nix kaufen, einfach daheim rumpopeln kann schiefgehen. Die KB von Dragondoor kann ich nur empfehlen.

Zum Thema Leistungszentren und KB. Klar packen die Studiobetreiber schoene bunte Sachen in ihre Buden an denen sich die Kunden moeglichst wenig verletzen koennen. Weniger Trainer weniger Kosten :daumen:. Trotzdem muss alle Naselang was neues her um die Kunden bei Laune zu halten.

Ich sage nicht das die Kettlebell das einzig wahre Trainings Geraet ist, aber in der Kombi mit klassischen Kraftuebungen nicht zu schlagen.
Mit nem Satz von 16er 20iger 24iger und ner 32iger mach ich dir mehrere Dutzend Uebungen die du nie mit der Hantel hinbekommst. Zudem trainieren die Kettlebell flows auch ziemlich den Cardio Bereich. Koerpergefuehl und Standfestigkeit inkl. Man kann den Leuten ueber die Wochen foermlich zuschauen wie sie sich "aufrichten" und einen festeren Gang haben.
Das bekommst du mit statischen Hanteluebungen fast nicht hin da sie Muskelgruppen untereinander nicht so trainiert werden.
 
Dabei seit
17. Oktober 2004
Punkte für Reaktionen
28
Standort
Hessen
Umgekehrtes Bankdruecken?
Ihr seid also auf der Bank gelegen und habt da 100kg vom Boden hochgezogen?
Rücken- und Bandscheibenschonendes Krafttraining. Brutpresse im Liegen, für die die nicht dauernd ins Studio rennen können.

Klar packen die Studiobetreiber
Bundesleistungszentren, in denen Spitzensportler trainieren, nicht Fitnessdingensbummes.
Ich habe trotz der Bedeutsamkeit von KBs und anderen Methoden nicht gesehen, dass sie die Hanteln rausgeschmissen haben.
 
Dabei seit
17. Oktober 2004
Punkte für Reaktionen
28
Standort
Hessen
Du musst das nicht ins Lächerliche ziehen. Brustpresse belastet die Wirbelsäule deutlich weniger, als Kreuz heben.
 

GAPHupf82

Liegt halt gern unten...
Dabei seit
27. Januar 2015
Punkte für Reaktionen
183
Rücken- und Bandscheibenschonendes Krafttraining. Brutpresse im Liegen, für die die nicht dauernd ins Studio rennen können.


Bundesleistungszentren, in denen Spitzensportler trainieren, nicht Fitnessdingensbummes.
Ich habe trotz der Bedeutsamkeit von KBs und anderen Methoden nicht gesehen, dass sie die Hanteln rausgeschmissen haben.

Ich habe schon in Leistungszentren trainiert. Die arbeiten punktuell bestimmte Bereiche aus was natuerlich mit Kurz / Langhantel sehr effizient geht. Der Sportler soll ja moeglichst schnell Leistung bringen. Das machen die allerdings unter den Augen von Sportdocs und Trainern. Die meisten futtern nach ihrer "Karriere" trotzdem Schmerzmittel wie MundM`s.
 
Dabei seit
17. Oktober 2004
Punkte für Reaktionen
28
Standort
Hessen
Wenn man Krafttraining vernünftig macht, erzeugt das keine dauerhaften Schäden, welche Schmerzmittel nach sich zögen. Wenn Leistungsportler nach ihrer Karriere Probleme haben, sind das meistens Knorpelschäden in den großen Gelenken wie der Hüfte und dem Knie. Fussballer haben z.B. ein vierfach erhöhten Bedarf an künstlichen Kniegelenken. Ansonsten ist es die Kraftbelastung an sich und die kann man steuern. Ob ich die mit einer Langhantel oder einem anderen Gewicht drauflade, ist wurscht. Entscheidend für Schäden sind eher Querkräfte, die aus einer ungünstigen Bewegung heraus entstehen.
 

GAPHupf82

Liegt halt gern unten...
Dabei seit
27. Januar 2015
Punkte für Reaktionen
183
Deinem Wissenstand nach vielleicht. Die Zahl der Leistungssportler die kaputte Baender, Nerven, Hormonhaushalts und Organschaeden haben ist recht hoch, nur rennt damit keiner zur Presse. Bei mir gabs da damals noch so lustige Vertragsklauseln. Verstaendlich weil sonst irgendwann der Nachwuchs ausbleibt.

Deine These von der Langhantel und den Gewichten zeigt das du nicht wirklich nen Plan hast. Simpler Vergleich : 100 kg Bankdruecken mit Langhantel frei vs Bankdrucken mit je zwei 50kg Hanteln vs gefuehrtes Bankdruecken im Rack mit 100kg. Aehnliche Uebungen, gleiches Gewicht aber andere Anforderungen, also nix wurscht.

Du musst das nicht ins Lächerliche ziehen. Brustpresse belastet die Wirbelsäule deutlich weniger, als Kreuz heben.
Vergleichst du Bankdruecken mit Kreuzheben? Das sind grundverschiedene Uebungen o_O


Gestriges Training:

Aufwaermen (20min) :
Worlds best stretch
Animal moves, Die Raupe und der Krebs :D

Training (35min) so viele Durchgaenge wie moeglich :
10x links 10x rechts einarmiger Swing 28kg
8x One Arm front row 28kg
5x Dips 5xDiamond pushup
8x Squads 48kg
20 Klappmesser am Boden

Finisher (2 Runden Tabata voll gas)
Box Jumps
Plank
Battle rope
9kg Wallball (min 12x)

Da ist fuer jeden was drin. :)
 
Oben