Liteville 301 MK14

Bjoern_U.

Bergaufschleicher
Dabei seit
5. September 2009
Punkte für Reaktionen
3.239
Standort
Pfälzerwald
von der Funktion der Vecnum begeistert und die Rasterung finde ich toll, von der Wartungsleichtigkeit sowieso unschlagbar
kann ich bestätigen, bis auf das mit der Rasterung. Mit der stehe ich immer noch etwas auf Kriegsfuß ;)
Liegt aber auch mit daran, dass ich oft mit anderen Stützen unterwegs bin und sich der Gewöhnungseffekt dann nur langsam einstellt.
 

525Rainer

Inoffizieller Account
Dabei seit
12. September 2004
Punkte für Reaktionen
6.779
kann über die vecnum auch nicht klagen. Allerdings bemängeln alle meine spezl das sie nicht stufenlos ist und die Aussenzugverlegung. Mit optischen Unzulänglichkeiten kann ich leben. Mir gefallen Kabelbinder.

Ein freund hat sie sich deswegen gekauft. Er wechselt sie zwischen e und normal hin und her.
Im nächsten Bike vielleicht 8 Pin. Die Frage ist was wenn ein Sturz den Sattel verdreht. Am Trail. Kann man das ambulant notoperieren?
 

Stuntfrosch

10% Skills 90% Federweg
Dabei seit
6. September 2004
Punkte für Reaktionen
241
Standort
Wuppertal
Der Zug geht direkt in den Aschenbecher und läuft unsichtbar unter dem Oberrohr.
In meinen Augen schöner als ein weiterer Zug am Unterrohr.
An die Raststufen habe ich mich gewöhnt, wobei mir noch eine in der Mitte gut gefallen würde.
 
Zuletzt bearbeitet:

dogdaysunrise

BND|ORE
Dabei seit
11. März 2009
Punkte für Reaktionen
1.101
Ich hab bei mir nach Absprache mit Liteville Löcher gebohrt, verläuft intern im Oberrohr an beiden bikes. Das sieht schöner aus als das dritte Kabel am Unterrohr welches durch dieses unschöne Loch am Sattelrohr rauskommt, MK11 wohlgemerkt, ich weiß die neueren Modelle erinnern weniger an ein menschliches Körperteil.
 
Dabei seit
1. Februar 2009
Punkte für Reaktionen
35
Weiß hier zufällig Jemand, mit wievielen Spacern die Pike 160mm am MK14 ausgeliefert wird? (Größe XL)

Ist mein 3. Bike mit einer 160er Pike und diese kommt mir jetzt extrem straff vor.
 
Dabei seit
4. Juni 2007
Punkte für Reaktionen
185
Standort
Ulm + Sonthofen
... mein L kam ohne Spacer in der 160er Pike. Kann mir nicht vorstellen, dass das beim XL anders ist.
Wenn´s Dir zu straff ist: Ich bin nicht das Schwergewicht und konnte die 160 mm kaum nutzen. Ohne Werbung machen zu wollen: mit einer AWK habe ich die Pike (Charger 1) jetzt perfekt anpassen können. Ist halt viel Probefahren nötig, das Ergebnis hat sich aber gelohnt.
 

dogdaysunrise

BND|ORE
Dabei seit
11. März 2009
Punkte für Reaktionen
1.101
Ui, das schicke blaue steht zum Verkauf!
Mir fiel gerade auf wie optisch dicker die 8pins aussieht bei Raw gegenüber schwarz. Die beiden 301XL sind ein guter Vergleich.
 
Dabei seit
11. März 2017
Punkte für Reaktionen
59
Hallo

Ich fahre das MK14 mit dem Standard Deluxe Dämpfer und 140mm Rockerarms. (Vorne die Pike 160mm, Fahrergewicht total 90kg).
Da ich den Dämpfer mit diesem Setting regelmässig an den Anschlag bringe, überlege ich den Wechsel zum Super Deluxe Dämpfer und 160mm Rockerarms.
- worin liegt der spürbare Unterschied zwischen dem Deluxe und dem Super Deluxe?
- wie verändert sich die Geometrie beim Wechsel 140mm zu 160mm? Wird die Sitzposition erhöht respektive verändert sich der SAG so dass der Lenkwinkel flacher wird?
- macht der Wechsel zum Super Deluxe nur mit gleichzeitigem Wechsel zu 160mm Sinn, oder ist das egal?

Danke für Eure Meinungen- Grüsse manuel
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
1. Oktober 2017
Punkte für Reaktionen
3
Standort
Wien/Klagenfurt
Hallo,
Hast du schon Tokens im Dämpfer verbaut? Würde erstmal das probieren, als gleich einen neuen Dämpfer zu kaufen. Bei mir war im Mk14 Dämpfer von Haus aus ein Token verbaut, ich glaube maximal drei sind machbar.
LG
Felix
 

525Rainer

Inoffizieller Account
Dabei seit
12. September 2004
Punkte für Reaktionen
6.779
ich hab die gleichen eckdaten. jetzt auch eine 130-160er pike. was für drücke fährst du in den federelementen.
 

525Rainer

Inoffizieller Account
Dabei seit
12. September 2004
Punkte für Reaktionen
6.779
OK, hab gesehn du wiegst total 90. Ich bin da bei netto da riesen Viech. Was steht bei 90 für eine empfohlene Angabe bei dir auf der Gabel? Das weicht aber schon ab oder? Evtl ist es bei meiner dual anders.
 
Dabei seit
11. März 2017
Punkte für Reaktionen
59
OK, hab gesehn du wiegst total 90. Ich bin da bei netto da riesen Viech. Was steht bei 90 für eine empfohlene Angabe bei dir auf der Gabel? Das weicht aber schon ab oder? Evtl ist es bei meiner dual anders.
Gemäss Vorgabe glaube ich so 90 Psi, ist mir aber zuviel des guten. Die Gabel ist nicht das Problem, sondern der Dämpfer.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
11. März 2017
Punkte für Reaktionen
59
Hallo,
Hast du schon Tokens im Dämpfer verbaut? Würde erstmal das probieren, als gleich einen neuen Dämpfer zu kaufen. Bei mir war im Mk14 Dämpfer von Haus aus ein Token verbaut, ich glaube maximal drei sind machbar.
LG
Felix
Danke! Dies zu prüfen ist eine Variante.
Meine Fragen bleiben jedoch interessant für mich...
 
Dabei seit
31. Oktober 2013
Punkte für Reaktionen
190
Standort
Kolbermoor
Hallo

Ich fahre das MK14 mit dem Standard Deluxe Dämpfer und 140mm Rockerarms. (Vorne die Pike 160mm, Fahrergewicht total 90kg).
Da ich den Dämpfer mit diesem Setting regelmässig an den Anschlag bringe, überlege ich den Wechsel zum Super Deluxe Dämpfer und 160mm Rockerarms.
- worin liegt der spürbare Unterschied zwischen dem Deluxe und dem Super Deluxe?
- wie verändert sich die Geometrie beim Wechsel 140mm zu 160mm? Wird die Sitzposition erhöht respektive verändert sich der SAG so dass der Lenkwinkel flacher wird?
- macht der Wechsel zum Super Deluxe nur mit gleichzeitigem Wechsel zu 160mm Sinn, oder ist das egal?

Danke für Eure Meinungen- Grüsse manuel
Laut Litevilles Geometriekonfigurator war es beim MK12 und MK13 so, dass durch den 160er Hebel, bei sonst unverändertem Bike, der Lenkwinkel steiler wurde. Der Reach hat sich etwas verlängert und das Tretlager wurde angehoben.
Ich würde den Wechsel auf 160er Hebel und Dämpfer lieber getrennt betrachten.
Generell bieten Dämpfer mit Ausgleichsbehälter länger eine gleichbleibende Performance und die Dämpfung bleibt konstanter.
Zuerst würde auch ich erst mit den Tokens arbeiten, denn das verändert durchaus einiges, siehe hier:


Zitat auf der Liteville-Seite:
DAS RESULTAT
A) Höchste Stoßabsorbtion, ohne Durchschlagen für aggressivste Fahrer.

B) 100 % Ausnutzung des Federwegs für Komfort fordernde Fahrer.
• Feines Ansprechen bei kleinen Unebenheiten durch verringerte Reibung.
• Schön weich einsetzender Endanschlag.

C) Kein unerwünschtes „Durchrauschen“ durch den Federweg, auch bei sehr weicher Abstimmung.
• Klassenführende Neutralität gegen Bremsstempeln.
• Nochmals verbesserte Traktion und Krafteffizienz.
 
Dabei seit
24. September 2004
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Schmargendorf
Ich hätte da mal eine Geometriefrage:
Beim xxl 301
ist aus meiner Sicht das Steuerrohr sehr kurz. Dadurch werden große Fahrer (und andere werden kein xxl nehmen) zu einer Sattelüberhöhung von locker 8-12cm gezwungen oder zu Spacertürmchen plus Riserbar.
Passt das zu einem AM/Enduro?
Noch dazu ist das SR kürzer als beim xl. So früh kommt das VR bergauf ja nicht hoch...
Wie sieht das bei Euch xxl-Piloten aus?
 
Dabei seit
29. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
318
Standort
Schweiz
K.A. wie lang das Steuerrohr beim XXL MK14 ist (steht bestimmt in einer Geotabelle), bei allen älteren MKs XXL ist das SR länger als bei allen anderen Grössen.
Die Sattelüberhöhung bei Schrittlängen deutlich über 90cm und “XC Einstellungen” ist trotzdem nicht zu übersehen.
 
Oben