Liteville 301 MK14

Dabei seit
9. November 2015
Punkte für Reaktionen
179
So straff wie ich es beim stolpern brauch, da haut es mir beim heizen die blompen raus. Kann mir nicht vorstellen, dass eine grip2 das hinkriegt.
 

525Rainer

Inoffizieller Account
Dabei seit
12. September 2004
Punkte für Reaktionen
6.000
Wenn es technisch ist, fahr ich halt straff. Wenn es schnell ist und nicht trialig fahr ich weich. Da ist es mir dann egal ob die Reaktion nicht so definiert ist.
Eigentlich bin ich die meiste Zeit relativ straff. Ist ja bei dir auch so, oder?
Ich fahr gar nicht so hart aber mit wenig zugstufe. Das erfordert Vorsicht und Kraft. Wird aber mit Spritzigkeit belohnt.
Ein grosser Nachteil an meinem setup ist die bremstraktion.
 
Dabei seit
24. Januar 2009
Punkte für Reaktionen
106
Standort
Südschwarzwald
Hallo,
ich beginne gerade mit den Planungen für den Aufbau meines Mk14.
Spricht etwas dagegen, den 140er Rahmen mit einer 150er Gabel (Pike) zu kombinieren? Fährt das jemand?

Gruß,
Markus
 

DocB

PrivDoz
Dabei seit
19. Januar 2010
Punkte für Reaktionen
792
Ich fahre 140 hinten und 160 vorn. Kann die Gabel einen Hauch weicher abstimmen, passt sehr gut!
 

525Rainer

Inoffizieller Account
Dabei seit
12. September 2004
Punkte für Reaktionen
6.000
Tom öhler fährt sein 140er glaube ich auch mit einer 160er durolux
 
Dabei seit
19. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
66
Welche Hebel fahrt ihr denn so mit welchen Gabeln? Ich bin gerade mit ner 170er Lyrik und 160er Wippen unterwegs und überlege ob ich downsize. Hat schon wer von 160 auf 140 gewechselt?
 

DocB

PrivDoz
Dabei seit
19. Januar 2010
Punkte für Reaktionen
792
Pike 160+140 (DPA) mit 140er Hebeln. Absenkung nutze ich wirklich oft, da ich kaum Sattelüberhöhung bei 160 habe und gerne mich an sehr steilen Stichen ausprobiere
 
Dabei seit
21. September 2014
Punkte für Reaktionen
13
Ich muss noch einmal wegen eines möglichen Bashguards nachfragen. Ich habe mein MK14 mit Sram Eagle nun circa 1000 km bewegt und habe nun schon ein Kettenblatt komplett und ein weiteres teilweise zerstört. Auf die Dauer wird das ein teurer Spaß ;)

Hat schon jeman von Euch eine Lösung für einen Bashguard?

Ich bin kurz davor, mir entsprechende Alu-Teile mit Gewinden anzuschweißen, um einen ISCG05 zu bauen. Bevor es so weit geht, wollte ich nun einen BB-ISCG05 Adapter testen, in Verbindung mit einem Bashguard, den ich oben (Kettenführung abgebaut) an der Umwerfer-Aufnahme gegen Verdrehen verschrauben möchte - Teile sind bestellt. Notfalls dachte ich, statt auf ein Boost auf ein -6mm Kettenblatt gehen zu können, um die Stärke des Adapters wieder ausgleichen zu können. Meint Ihr, das könnte klappen?
 
Dabei seit
21. September 2014
Punkte für Reaktionen
13
Der Wolftooth geht leider nur bis 30 Zähne. Ich fahre 32 oval bzw. Tendenz zu 34. Sonst ist der nice.

Der Carbocage sieht echt gut aus, danke für den Tipp. Komisch, dass sie das 301 nicht erwähnen, aber auf jeden Fall einen Versuch wert. Top!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
18. August 2018
Punkte für Reaktionen
2
@525Rainer, @sparkfan und wer sonst noch alles einen Bashguard für das MK14 sucht: ich bin inzwischen mit einer sehr schönen Lösung fündig geworden (leicht (69g), schön und stabil). Und zwar bietet Carbocage („https://carbocage.com/carbocage-x1-liteville-custom-enduro-kettenfuehrung-carbon-cfk“) sowas für das LV601 MK4 an - und das Teil passt erfreulicherweise auch für das 301er MK14, lässt sich (per Mail) auch ohne Kettenführung bestellen und ist für die Größen 28-34T verfügbar. Was will man mehr? Ein erster Test heute hat bestätigt, dass das Teil auch was aushält. Perfekt!

So sieht es dann (bei mir) montiert aus:

@FoRo: Ich zitiere mal meinen Beitrag von der Seite zuvor - war auch lange Zeit auf der Suche nach einem Bashguard. Wolftooth ist quatsch (für MK14 mit SRAM Eagle X01 1x12), weil das Offset nicht passt (6mm vs. 3mm), Carbocage ist die perfekte Lösung. Mittlerweile bei mir bereits mehrmals im Einsatz - passt!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
21. September 2014
Punkte für Reaktionen
13
Oha... wie konnte ich das denn überlesen? Umso mehr freut es mich, nun schon zu hören, dass der Bashguard auch am 301 passt - sehr geil, vielen Dank! Hoffentlich kommt er noch vor dem WE, dass ich den gleich mal Probe rocken kann :)
 

dogdaysunrise

BND|ORE
Dabei seit
11. März 2009
Punkte für Reaktionen
1.034
Der Wolftooth paßt bis 32, mit dem offset verstehe ich nicht, weil das offset ja vom Kettenblatt oder der Kurbel bestimmt wird, der bash wird davor montiert mit längeren Kettenblattschrauben. Hatte ich so viele Jahre, allerdings 1x11, nicht Eagle.
 
Dabei seit
1. Oktober 2017
Punkte für Reaktionen
3
Standort
Wien/Klagenfurt
Hallo Leute,
weil hier öfter mal die Rede ist von Geräuschen während des Tretens am Antrieb/Hinterbau. Ich habe bei meinem Mk14 die Erfahrung gemacht, dass die X-12 Steckachse ungeschmiert verbaut sofort anfängt zu knarzen beim Treten, mit einem minimalen Fettfilm am Gewinde herrscht seit langem absolute Stille. Als LR hab ich hinten ein W35MX.
LG
Felix
 

Andi_72

twenty six und sonst nix!
Dabei seit
6. Januar 2010
Punkte für Reaktionen
350
Kann ich bestätigen: ein wenig Fett auf das Gewinde wirkt Wunder! Hab mir nen Wolf nach der Ursache gesucht...
 
Dabei seit
21. September 2014
Punkte für Reaktionen
13
Jup, gleiches hier auch mit den C33.

Der Carbocage ist heute auch schon gekommen... perfekt für das WE. Allerdings hätte ich von den Bildern her gedacht, dass er dünner ist. Ändert man mit den 2-3 mm die Kettenlinie nicht zu stark?
 
Dabei seit
18. August 2018
Punkte für Reaktionen
2
Jup, gleiches hier auch mit den C33.

@FoRo: Der Carbocage ist heute auch schon gekommen... perfekt für das WE. Allerdings hätte ich von den Bildern her gedacht, dass er dünner ist. Ändert man mit den 2-3 mm die Kettenlinie nicht zu stark?
Nach meinem Verständnis fügt sich der so ein, dass sich dadurch die Kettenlinie gar nicht verändert (alles andere macht keinen Sinn). Und die (grob geschätzt 6mm) Dicke ist notwendig, wenn das Ding nicht beim ersten Feindkontakt in die Knie gehen soll.

Siehe auch:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
21. September 2014
Punkte für Reaktionen
13
Ich meinte eher diese 3mm:
20181020_225657.jpg


Aber tatsächlich, die Kettenlinie bleibt unverändert. Ich hatte vorher an getrigger gezeigter Stelle 6,45 gemessen und hinterher 6,49.

20181020_225553.jpg


Ohne Umwerfer braucht es übrigens noch 1,5mm Unterlegscheiben, aber dann sitzt es wirklich gut.

Ich hatte mir wegen ovalem 32er Kettenblatt lieber den 34er Bashguard geholt, aber der 32er hätte es wohl auch getan.

Morgen wird das ganze getestet, aber ich freu mich jetzt schon. Macht einen guten Eindruck
 

Anhänge

Dabei seit
30. März 2006
Punkte für Reaktionen
10
Standort
Kornwestheim - nördl.Stuttgart
Meine Erfahrungen zum Thema Knarzen beim Treten
Ich habe alle erdenklichen und auch die von den Liteville FAQ´s genannten, Problemstellen erfolglos bearbeitet. Das Knarzen wurde mehr.
Schließlich versagte mein Freilauf. Auf Tour hatte ich keinen Kraftschluß mehr ... der Basti in Torbole machte dafür verschlissene Rachet-Zahnräder im Freilauf verantwortlich. Nachdem diese erneuert waren, war Ruhe. Sein Service war SUPER.
Nach meinem Kontakt zu Syntace steht fest, daß es bei den aktuellen Laufrädern mit HiTorque im Antrieb Probleme gibt. Die Feder und die Zahnräder erfüllen wohl nicht die Syntace Qualitäts-Vorgaben. Beim neuen Freilaufkörper (mit den 3 Stahlstegen) gibt´s Defekte zumindest in Verbindung mit Shimano-Cassetten.
Ich würde bei Knarzproblemen, welche sich nicht mit den üblichen Maßnahmen lösen lassen, den Kontakt zu Liteville / Syntace suchen. Die Kundenpflege funktioniert vorbildlich, die sind wirklich an Rückmeldungen interessiert und ebenso an einer Hilfe für den Kunden. Nach zwei Tagen kamen gestern die Ersatzteile bei mir an.
 

Mr. Svonda

Gourmetbiker
Dabei seit
19. April 2007
Punkte für Reaktionen
1.841
Standort
Schwiiz
Meine Erfahrungen zum Thema Knarzen beim Treten
Ich habe alle erdenklichen und auch die von den Liteville FAQ´s genannten, Problemstellen erfolglos bearbeitet. Das Knarzen wurde mehr.
Schließlich versagte mein Freilauf. Auf Tour hatte ich keinen Kraftschluß mehr ... der Basti in Torbole machte dafür verschlissene Rachet-Zahnräder im Freilauf verantwortlich. Nachdem diese erneuert waren, war Ruhe. Sein Service war SUPER.
Nach meinem Kontakt zu Syntace steht fest, daß es bei den aktuellen Laufrädern mit HiTorque im Antrieb Probleme gibt. Die Feder und die Zahnräder erfüllen wohl nicht die Syntace Qualitäts-Vorgaben. Beim neuen Freilaufkörper (mit den 3 Stahlstegen) gibt´s Defekte zumindest in Verbindung mit Shimano-Cassetten.
Ich würde bei Knarzproblemen, welche sich nicht mit den üblichen Maßnahmen lösen lassen, den Kontakt zu Liteville / Syntace suchen. Die Kundenpflege funktioniert vorbildlich, die sind wirklich an Rückmeldungen interessiert und ebenso an einer Hilfe für den Kunden. Nach zwei Tagen kamen gestern die Ersatzteile bei mir an.
welche laufräder sind davon alles betroffen ??
ich fahre die C33i mit Sram-kassette, bisher zum glück ohne probleme, aber leider je nach tagesform auch mit mehr oder weniger knarzen :rolleyes:
 
Oben