Liteville 301 MK14

AndiG72

May the fork be with you
Dabei seit
30. Juni 2007
Punkte Reaktionen
185
Ort
Rosenheim
­čÖé...du meinst den Rainer, gell...
Ja, das bewundere ich auch ­čśŐ
Ich bin da leider viel zu perfektionistisch veranlagt und k├Ânnte da Nachts wahrscheinlich nicht schlafen. Macht┬┤s einem nicht immer leicht.
Der Christoph von Liteville (sehr netter Kontakt!) hat mir empfohlen, die F├╝hrung an diesem ├ťbergang rauszunehmen und dann die Schaltzugau├čenh├╝lle direkt durchzuf├╝hren.
Das hab ich bis jetzt aber noch nicht probiert.
Erfreulicherweise gibt es jetzt aber schon mal neue Leitungsf├╝hrungen mit denen man die scharfkantigen ovalen Stanzbleche im Unterrohr ersetzen kann.
Warum man diesen Eingang f├╝r die Z├╝ge am Rahmen so gel├Âst hat, geht mir eh nicht in den Sinn. Warum macht man da nicht einfach ein Langloch und nimmt irgendwelche Gummif├╝hrungen. Die sind wahrscheinlich billiger, haben keine scharfen Kanten und dichten das ganze auch noch gegen Feuchtigkeit ab...aber das zieht sich ja durch so viele Sparten - warum einfach, wenn┬┤s auch kompliziert geht...:ka:
Beim Problem mit dem Schaltzug ist wahrscheinlich die AXS die einfachste L├Âsung ­čśť
Die AXS wollte ich auch schon vorschlagen. Dann viel Erfolg ;)
 

[email protected]

klunker rider
Dabei seit
2. September 2003
Punkte Reaktionen
557
Ort
Rostock
@sparkfan
Es entspricht einem 50mm Vorbau und Lenker mit ca. 8┬░ backsweep bei 800mm Breite und 25mm rise. (Syncros website hat wiederspr├╝chliche Aussagen zum backsweep)
Ich bin heute morgen damit gefahren und es f├╝hlt sich gut an. Angenehm steif mit etwas D├Ąmpfung - vergleichbar zum Syntace Vector Carbon den ich vorher hatte.
 
Dabei seit
13. Februar 2020
Punkte Reaktionen
5
...also ich entschuldige mich jetzt schonmal f├╝r evtl. Entgleisungen die jetzt kommen, aber ich bin so geladen, ich kanns garnicht beschreiben...:aufreg:
Ich hab mir heute mal die Zeit genommen und mich ├╝ber mein MK14 gemacht, weil ich die neuen Leitungseing├Ąnge installieren wollte. Diese serienm├Ą├čige Mistkonstruktion mit diesen ovalen, scharfkantigen Ausgangsblechen scheuern mir n├Ąmlich die ganzen Leitungen auf!
Im Zuge dessen, hab ich mir gedacht, ich erneuere mal die Schaltzugleitung, weil sie eben schon so aufgescheuert war....
AAAAAAAAAAAAAHHHHHHHHHHH!!!!!!!!!
Wie kann man so einen (bei uns in Franken sagt man "Schei├čdreck") konstruieren???
Ich glaube um die Schaltzugau├čenh├╝lle durch diesen Wide Pivot - Super Yoke (das ist echt ein Super Joke) ├ťbergang durchzubekommen, mu├č ich wahrscheinlich den Hinterbau demontieren, weil der ├ťbergang fast im rechten Winkel rumgeht und die Schaltzugh├╝lle halt sehr unflexibel ist!
Wer denkt sich bitte so was aus???:spinner::wut::wut::wut:

Aber das geilste ist, dass die Leitungseing├Ąnge die ich von Liteville geschickt bekam, garnicht passen...und ich hab echt dreimal am Telefon nachgefragt!

Hallelujah, Gott sei Dank hab ich noch 2 Flaschen Bockbier da....
 
Dabei seit
16. August 2016
Punkte Reaktionen
10
...also ich entschuldige mich jetzt schonmal f├╝r evtl. Entgleisungen die jetzt kommen, aber ich bin so geladen, ich kanns garnicht beschreiben...:aufreg:
Ich hab mir heute mal die Zeit genommen und mich ├╝ber mein MK14 gemacht, weil ich die neuen Leitungseing├Ąnge installieren wollte. Diese serienm├Ą├čige Mistkonstruktion mit diesen ovalen, scharfkantigen Ausgangsblechen scheuern mir n├Ąmlich die ganzen Leitungen auf!
Im Zuge dessen, hab ich mir gedacht, ich erneuere mal die Schaltzugleitung, weil sie eben schon so aufgescheuert war....
AAAAAAAAAAAAAHHHHHHHHHHH!!!!!!!!!
Wie kann man so einen (bei uns in Franken sagt man "Schei├čdreck") konstruieren???
Ich glaube um die Schaltzugau├čenh├╝lle durch diesen Wide Pivot - Super Yoke (das ist echt ein Super Joke) ├ťbergang durchzubekommen, mu├č ich wahrscheinlich den Hinterbau demontieren, weil der ├ťbergang fast im rechten Winkel rumgeht und die Schaltzugh├╝lle halt sehr unflexibel ist!
Wer denkt sich bitte so was aus???:spinner::wut::wut::wut:

Aber das geilste ist, dass die Leitungseing├Ąnge die ich von Liteville geschickt bekam, garnicht passen...und ich hab echt dreimal am Telefon nachgefragt!

Hallelujah, Gott sei Dank hab ich noch 2 Flaschen Bockbier da....
Neue Eing├Ąnge? Seit wann gibt es da was neues?
Und Prost, so ein Bockbier (bzw. zwei) kann doch ├╝ber einiges hinwegtr├Âsten;)
 

RaceFace67

blackforestviller
Dabei seit
29. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
879
Ort
Baden
Kann das Park Tool Werkzeug zur Leitungsf├╝hrung sehr empfehlen.

den Hixon hatte ich mir auch schonmal ├╝berlegt, sch├Ân ist er, aber ich kam dann zum Schluss, dass ein liteforce mit beast Lenker quasi gleich leicht und teuer ist, aber flexibler.

liteforce
Beast

zugegeben 740 mm

Hixon 284,5 g, 329 Euro
 
Zuletzt bearbeitet:

AndiG72

May the fork be with you
Dabei seit
30. Juni 2007
Punkte Reaktionen
185
Ort
Rosenheim
...also ich entschuldige mich jetzt schonmal f├╝r evtl. Entgleisungen die jetzt kommen, aber ich bin so geladen, ich kanns garnicht beschreiben...:aufreg:
Ich hab mir heute mal die Zeit genommen und mich ├╝ber mein MK14 gemacht, weil ich die neuen Leitungseing├Ąnge installieren wollte. Diese serienm├Ą├čige Mistkonstruktion mit diesen ovalen, scharfkantigen Ausgangsblechen scheuern mir n├Ąmlich die ganzen Leitungen auf!
Im Zuge dessen, hab ich mir gedacht, ich erneuere mal die Schaltzugleitung, weil sie eben schon so aufgescheuert war....
AAAAAAAAAAAAAHHHHHHHHHHH!!!!!!!!!
Wie kann man so einen (bei uns in Franken sagt man "Schei├čdreck") konstruieren???
Ich glaube um die Schaltzugau├čenh├╝lle durch diesen Wide Pivot - Super Yoke (das ist echt ein Super Joke) ├ťbergang durchzubekommen, mu├č ich wahrscheinlich den Hinterbau demontieren, weil der ├ťbergang fast im rechten Winkel rumgeht und die Schaltzugh├╝lle halt sehr unflexibel ist!
Wer denkt sich bitte so was aus???:spinner::wut::wut::wut:

Aber das geilste ist, dass die Leitungseing├Ąnge die ich von Liteville geschickt bekam, garnicht passen...und ich hab echt dreimal am Telefon nachgefragt!

Hallelujah, Gott sei Dank hab ich noch 2 Flaschen Bockbier da....
Du hast mein Mitleid, ist halt ne Fehlkonstruktion von Liteville. Man bekommt es schon hin. Durch die Kettenstrebe durch sollte es ganz einfach gehen. wirklich bl├Âd wird es genau dann, wenn man den Bogen wie im Photo so weit durchziehen soll, dass eine gerade Linie entsteht. Weil die H├╝lle echt viel zu steif daf├╝r ist.

Unbedingt den Bowdenzug drin lassen, und das letzte St├╝ck mit Schmackes durchziehen. Hat bei mir geklappt - so einigerma├čen, aber ich war auch kurz davor das untere Lager aufzumachen. Ich w├╝rde auch wetten, dass Liteville den Kabelzug vor dem Hinterbau montiert in der Vormontage ...

1610231485889.png
I
 
Dabei seit
27. August 2012
Punkte Reaktionen
738
Ort
Biberach an der Ri├č
Du hast mein Mitleid, ist halt ne Fehlkonstruktion von Liteville. Man bekommt es schon hin. Durch die Kettenstrebe durch sollte es ganz einfach gehen. wirklich bl├Âd wird es genau dann, wenn man den Bogen wie im Photo so weit durchziehen soll, dass eine gerade Linie entsteht. Weil die H├╝lle echt viel zu steif daf├╝r ist.

Unbedingt den Bowdenzug drin lassen, und das letzte St├╝ck mit Schmackes durchziehen. Hat bei mir geklappt - so einigerma├čen, aber ich war auch kurz davor das untere Lager aufzumachen. Ich w├╝rde auch wetten, dass Liteville den Kabelzug vor dem Hinterbau montiert in der Vormontage ...

Anhang anzeigen 1185250I

Wenn ich mich richtig erinnere, sieht das gleich aus wie bei meinem 601 mk4?!
Ging mit der Anleitung egtl. ganz gut. Oder ist das 301 mk14 hier nochmal enger gebaut?
 

AndiG72

May the fork be with you
Dabei seit
30. Juni 2007
Punkte Reaktionen
185
Ort
Rosenheim
Wenn ich mich richtig erinnere, sieht das gleich aus wie bei meinem 601 mk4?!
Ging mit der Anleitung egtl. ganz gut. Oder ist das 301 mk14 hier nochmal enger gebaut?
Bei mir war die Schalth├╝lle bereits montiert, die Bremsh├╝lle geht sehr einfach. Wenn man die Schalth├╝lle einbaut (bei einem Tausch) wird diese aber so stark gebogen, dass sie eigentlich schon besch├Ądigt ist. Den Vergleich zum 601 habe ich hier nicht - aber leicht geht da gar nichts, also evtl hat man beim 601er mehr Platz.
(Bezieht sich alles auf eine Shimano Schalth├╝lle).
 

tommi101

MTB addict!
Dabei seit
31. M├Ąrz 2006
Punkte Reaktionen
412
Den Hinterbau unten am Hauptlager abzunehmen, d├╝rfte aber auch kein allzu gro├čer Aufwand sein, oder?
Ich meine , bevor man die Aussenh├╝lle mit Gewalt da irgendwie durch zw├Ąngt und sie schlimmstenfalls einen Knick abbekommt?!
 

RaceFace67

blackforestviller
Dabei seit
29. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
879
Ort
Baden
Nee, kann auch unspa├čig sein... Schrauben erhitzen wegen Loctite, nachher wieder dran, 24 trocknen, wenn da was schief geht kannste einschicken. Hab da schon Lager gewechselt, geht schon, aber Schaltzug rein ist dann doch einfacher...
 

AndiG72

May the fork be with you
Dabei seit
30. Juni 2007
Punkte Reaktionen
185
Ort
Rosenheim
Interessant ist nur, dass sie beim Mk15 empfehlen den Hinterbau zu trennen. Wird aber auch spa├čig, wenn die Bremsleitung auf der anderen Seite noch durchgeht. Ich habe es auf diese Weise gemacht...

Anhang anzeigen 1185567
Danke f├╝r die Bilder - ich hab mir die Anleitung beim Mk15 nicht angesehen, aber ich h├Ątte beim Mk14 mein linkes Ei verwettet,dass das so gemacht werden m├╝sste um die Schalth├╝lle nicht zu besch├Ądigen bzw, dass Liteville das bei der Vormontage genau so macht.

Aber man bekommt es mit einiger Fummelei schon hin. War aber einer der Punkte, warum kein Liteville Rahmen mehr angeschafft werden wird - neben Evo6 und 8Pins.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
30. Dezember 2017
Punkte Reaktionen
34
Frohes neues Jahr an alle!

Bin neu hier und habe ├╝ber die Suchfunktion bisher nichts zu meinem Anliegen gefunden...
Ich hab ein MK14 und fahre es mit einer XO Gripshift, was aber eigentlich keinen Unterschied zum Trigger Schaltvorgang machen sollte. Ich merke aber, dass es bei manchem Schaltvorgang nicht absolut sauber und definiert den Schaltsprung absolviert und habe schon beim Aufbau gemerkt, dass der Schaltzug ziemlich schwer durch den Bogen (am ├ťbergang Tretlager-Hinterbau) geht.
Hat noch jemand diese Problematik? Zugschmierung mit WD40 hat auch nichts gebracht.
Wenn ja, habt ihr eine L├Âsung?
K├Ânnte auch sein das Gripshift nicht mehr sicher positioniert. Die sollen auch mehr oder weniger fr├╝h verschlei├čen.
 
Dabei seit
13. Februar 2020
Punkte Reaktionen
5
Hab dann letztendlich doch die Schwinge demontiert, weil ich mir (selbst nach 2 Bockbier) nicht vorstellen kann, dass das so funktioniert wie in der Anleitung (mit der Schlinge) auf so engem Raum.
Aber so richtig geschmeidig, ohne die Au├čenh├╝lle ein bi├čchen abzuschaben, geht der Zug insgesamt nicht durch den Rahmen! Also innenverlegte Z├╝ge k├Ânnen sie leider nicht bei Liteville und wenn ich mir das beim MK15 so ansehe...das ist ja noch katastrophaler gel├Âst!
Manchmal k├Ânnte man auch einfach mal eine gute unkomplizierte L├Âsung von einem Wettbewerber ├╝bernehmen. Ein ganz normales Langloch mit nem geschlitzten Gummieinsatz w├Ąre wahrscheinlich beim Rahmenbau wesentlich billiger gewesen.
 

[email protected]

klunker rider
Dabei seit
2. September 2003
Punkte Reaktionen
557
Ort
Rostock
Also ehrlich gesagt verstehe ich das Problem nicht ganz. Ich habe normale Shimano Z├╝ge und auch Shimano Bremsleitung am MK14 verlegt.
Ich habe das einfach stumpf nach Anleitung gemacht. Ich habe die Schlaufe lediglich unterhalb statt oberhalb gef├╝hrt. Das ├Ąndert etwas den Eintrittswinkel - und ich habe die Schlaufe zun├Ąchst sehr gro├č gemacht. Da hat es sicher die H├╝lle etwas zerkratzt - aber das ist ja ziemlich egal. Daf├╝r habe ich seitdem eine absolut sorgenfreie L├Âsung. So richtig aufwendig war das nicht.
Au├čen geht zwar einfacher aber daf├╝r sammelt sich jetzt kein Dreck am Rahmen/Leitungen. Beide L├Âsungen haben ihre Vorz├╝ge. Wirklich schlecht gel├Âst finde ich es eigentlich nur, wenn die Leitung in gro├čem Bogen unterhalb des Innennlagers gef├╝hrt wird wie bei manchen Firmen oder permanent beim Einfedern au├čen am Rahmen reibt.
 
Oben