Liteville 601 MK 4

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
Schlagworte:
  1. 3rdNERD

    3rdNERD Grobmotoriker

    Dabei seit
    10/2015
    Dann haben die mir offensichtlich Unfug erzählt.
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. RockyRider66

    RockyRider66 nur quer bist du wer.....

    Dabei seit
    12/2006
    Super, danke!
     
  4. legalalien

    legalalien

    Dabei seit
    08/2006
    Haben die Jungs von 8pins zuvor bei Ikea gearbeitet? 600 Tacken auf den Tisch legen und man sitzt nochmal dran und frickelt sich den Bastelsatz zurecht?
    Das ist ja mal eine traurige Vorstellung.
    Zu guter letzt kann man das Teil nicht wie jede andere verstellbare Sattelstütze an einem anderen Rahmen verbauen.
    Bin ich blind oder wo ist der Gag?
     
  5. rmaurer

    rmaurer

    Dabei seit
    06/2009
    Ich bin die Stütze am 601 Testbike gefahren und finde sie sehr gut. Wenn man sich eine in den Rahmen integrierte Stütze kauft (mit den entsprechenden Vorteilen) kann man das doch nicht nachher als Nachteil reklamieren oder war dir das vor dem Kauf nicht bekannt?

    Was meinst du mit "frickelt sich zurecht" ?
     
  6. sparkfan

    sparkfan

    Dabei seit
    10/2010
    Lass es dann in einer LV WerkStation montieren :ka:
     
  7. 525Rainer

    525Rainer motivierter anfänger

    Dabei seit
    09/2004
    jegliche liteville stütze kann man sich seit jeher nicht ein einen anderen rahmen verbauen. man hat keinen anderen rahmen zu haben!
     
  8. legalalien

    legalalien

    Dabei seit
    08/2006
    Das stinkt so langsam zum Himmel. Vendor lock in nennt man sowas.
    8pins: nur Liteville
    EVO6 Standard: nur Liteville
    Vor ein paar Jahren konnte man einen Rahmen tauschen und ziemlich viel übernehmen. Das ist offenbar Geschichte.

    Good bye Liteville!
     
  9. legalalien

    legalalien

    Dabei seit
    08/2006
    Und warum? Man sollte in der Lage sein ein Standardbauteil wie eine Sattelstütze ohne Werkstatt zu montieren.
    Rahmen anbohren? Gewinde schneiden? Gehts noch Liteville?
     
  10. legalalien

    legalalien

    Dabei seit
    08/2006
    Andere Hersteller schaffen es doch tatsächlich kompatible Sattelstützen zu bauen.
    Warum geht Liteville so dermaßen aus der Spur?
     
  11. legalalien

    legalalien

    Dabei seit
    08/2006
    Richtig cool wäre eine Sattelstütze die man in 10 Minuten montieren kann.
    Ich hab eine Magura Vernom. Die hat Macken aber eine guter Einsatz von Elektronik am Rad. Die 8pins ist von der Montage aus betrachtet ein Schritt in die Steinzeit. So stell ich mir Evloution nicht vor...
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  12. rmaurer

    rmaurer

    Dabei seit
    06/2009
    Sorry aber es doch ziemlich lächerlich Syntace dafür zu kritisieren dass sie viele Sachen technisch anders (und besser) machen wenn das doch gerade die Hauptgründe sind die in den Augen vieler Kunden für deren Produkte sprechen.

    Wenn du der Meinung bist dass USPS wie die EightPins Stütze oder der Evo6 Standard ein Unsinn sind stehen dir am Markt doch genug 0815 Rahmen von anderen Herstellern zur Verfügung.

    Das oft gebrachte Kompatibilitäts Argument ist für Syntace Kunden nicht relevant da diese kaum 3000€ für einen neuen Rahmen zahlen werden der dann aber technische Kompromisse mit sich bringt damit man einen alten Laufradsatz verbauen kann.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  13. rmaurer

    rmaurer

    Dabei seit
    06/2009
    Da die Montage der Stütze nur 1x durchgeführt, danach aber viele hundert Stunden gefahren wird ist die dafür benötigte Arbeitszeit doch zu vernachlässigen und ein gutes Investment wenn eine Stütze mit schnellerer Montage mit Nachteilen bei Funktion und Dauerhaltbarkeit verbunden ist. Deiner Logik nach dürfte auch niemand tubeless fahren da die Reifen Montage mit Felgenband und Dichtmilch "ein Gefrickel" und länger dauert als mit Schlauch.

    Du kannst in aktuellen Rahmen auch eine klassische Stütze wie die Magura Vyron verbauen, die ist dann zwar schneller verbaut aber nicht annähernd so zuverlässig und mit deutlich weniger Hub.

    Ausserdem niemand zwingt dich die Stütze selber zu montieren wenn das zu schlaflosen Nächten führt, wer 600€ für eine Stütze ausgibt kann sich auch die Montage durch einen Händler leisten.
     
  14. legalalien

    legalalien

    Dabei seit
    08/2006
    Hab drei Räder zuhause. Trek Session 9.9, LV H3 und ein LV 601 mk3.
    Wär doch toll wenn man Teile unter den Rädern tauschen könnte. Notfalls weil ein LRS defekt ist oder man die Carbon C33i mal ans 601 schraubt usw. Geht alles nicht. Naben mit 15mm, Evo6 und der ganze andere Bullshit.
    Mir geht das gewaltig auf den Zeiger. Und Liteville reitet zwischenzeitlich auf breiter Front auf der inkompatibel Welle mit.
    Ende der Nachricht!
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Oktober 2017 um 22:44 Uhr
  15. 525Rainer

    525Rainer motivierter anfänger

    Dabei seit
    09/2004
    Ich glaube 8pins hätte nix dagegen wenn Trek ihre Rahmen kompatibel ausrüsten würde. Manchmal muss man halt vorangehen (x12)
     
    • gefällt mir gefällt mir x 2
  16. rmaurer

    rmaurer

    Dabei seit
    06/2009
    Wie so oft im Leben kann man nicht alles haben und muss abwägen was einem wichtiger ist

    Wenn bei dir der ständige Austauch von Laufrädern zwischen verschiedenen Rahmen Alltag ist musst du eben auf das technisch bessere EVO6 zu Gunsten herstellerübergreifender Kompatibilität verzichten, fraglich ist wie oft der theoretische Fall das Laufräder getauscht werden in der Praxis dann tatsächlich auftritt um den Verzicht auf EVO6 zu rechtfertigen

    Bei der Stütze ist es ähnlich: Mir wäre eine zuverlässige, mechanisch stufenlos verstellbare Stütze mit extrem viel Hub wichtiger als die Möglichkeit einer schnellen Installation da diese ohnehin nur 1x durchgeführt werden muss und die 8pins in ca. 30min zu montieren ist (messen, Rohr abschneiden, Sitzhöhe einstellen)

    Wenn Abwärtskompatibilität für dich wichtig ist halte ich es für wenig sinnvoll Produkte von einem Hersteller zu kaufen der dafür bekannt ist mit alten Standards zu brechen, auch wenn dies zugunsten des technischen Fortschritts und damit im Interesse des Kunden geschieht
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Oktober 2017 um 23:27 Uhr
  17. CalvinSK

    CalvinSK

    Dabei seit
    10/2013


    Ab 2:49 min wird klar gesagt, dass es Ziel ist, auch mit anderen Herstellern zusammenzuarbeiten. Lediglich 2017 ist vorerst Liteville-Kunden die Eightpins vorbehalten.
    Sicherlich ist eine Flut an neuen Standards nicht unbedingt immer sinnvoll und vor allem für Kunden nicht angenehm, aber ohne diese "Versuche" würde die Technik niemals vorangehen. Der logische Schritt war dabei eine Vario-Sattelstütze in den Rahmen zu integrieren.

    Und der Evo6-Standard ist lediglich eine Abwandlung von Boost, heißt mit etwas Geschick oder einer einigermaßen fähigen Werkstatt kann die Felge passend für den Evo6-Standard symmetrisch (gleiche Speichenlängen) zentriert werden. Auch hier eigentlich in gewisser Hinsicht ein logischer Schritt das zu versuchen.

    Ob sich diese Technologien bzw. Standards dann durchsetzen, steht auf einem anderen Blatt geschrieben. Wer Lust auf Neues hat und gerne etwas Neues ausprobiert, wird bestimmt Spaß damit haben. Wer wiederum ungern "Tester" und/oder Entdecker ist, findet genügend andere Hersteller, die massentauglicher hinsichtlich der Standards sind.
     
  18. 525Rainer

    525Rainer motivierter anfänger

    Dabei seit
    09/2004
    Mein mk14 kann 8pins, und alle anderen stützen am Markt. Wer ist hier nicht kompatibel?
    Ich fahr aber die vecnum weil du die Züge und shifter an den anderen Bikes lassen kannst und nur die Stütze umstecken musst. Wer gleich drei so hochpreisMaschinen hat, kann sich aber auch drei magura e stützen kaufen.
     
  19. sparkfan

    sparkfan

    Dabei seit
    10/2010
    Der Witz ist, du kannst (!) jede andere Stütze montieren! Es liegt also nicht an LV. Du kannst (noch) nicht die 8P in einen anderen Rahmen montieren. Da der Markt aber voll von Stützen ist, hast du hier wie immer die Wahl UND in unserer “Welt” herrscht immer noch Vertragsfreiheit. D.h. niemand zwingt dich, die Stütze von 8P und/oder den Rahmen von LV zu kaufen.
     
  20. legalalien

    legalalien

    Dabei seit
    08/2006
    Es ist zwecklos ....
    Mit dem notwendigen Setback an der Stütze wird man von Liteville quasi gezwungen eine 8pins zu verbauen.

    Was offenbar nicht ankommt bei den Werten Schreibern der letzten Beiträge: diese Sonderlocken von Liteville sind Kontraproduktiv und absolut kein Vorteil. Wer experimentieren will, soll maximale Freiheitsgrade haben. Das verspielt Liteville mehr und mehr. Ich nehm mir doch keinen LRS und zentrier den auf evo6... oder eine Bohrmaschine und Gewindeschneider um eine Sattelstütze zu verbauen.

    Gute Beispiele für gekonnte Produkt-Evolution sind Lupine. Man kann jedes Ladegerät, Akku und Lampenkopf miteinander kombinieren. Und warum? Deren Steckersystem ist seit Anbeginn gleich geblieben. Darüber hinaus kann sehr oft über Upgrades die Lichtstärke verbessert werden. OHNE einen Lötkolben in die Hand zu nehmen. Die Jungs sind Top aufgestellt was Nachhaltigkeit angeht. Nicht mit jedem Modell das alte Zeug wertlos machen wie LV.

    Zweites gutes Beispiel: Fox Gabeln. Mittels Upgrades kann man oft die Kartuschen der aktuellen Generation in die alte Gabel einbauen lassen. Oder aus einer Luft eine Coil machen. Um zu experimentieren! Einschicken, umbauen lassen und fahren.
    Die haben es auch verstanden.

    Man muss nicht komplett seine Leidensfähigkeit unter Beweis stellen um zu experimentieren. Es geht auch einfach. Man muss nur wollen. Und die von Liteville wollen nicht mehr aus meiner Perspektive.

    Schönen Tag noch.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 2
  21. RomainK

    RomainK

    Dabei seit
    11/2014
    Neue Technologien sind ja manchmal gut, nur müssen die Großen mitziehen.

    Ob sich die Stütze durchsetzt?

    Ok, sieht schick aus mit dem großen Durchmesser

    Aber, Gewicht ist auch nicht so massiv niedriger.
    Welcher moderne Rahmen in 27.5 oder 29 hat ein gerades Sitzrohr.
    Welcher Großer Hersteller tut sich den Aufwand mit dem Postpin an? Kenne nur zwei Leute, die die Stütze haben, aber beide mussten hier nachjustieren.
    Und vor allem, welcher Kunde - jenseits von LV oder vielleicht Nicolai - tut sich das Kürzen usw. an? Wo doch eine Stütze wie die 9Point8 Plug and Play ist.

    Mich treiben die neuen Standards zum Rahmenbauer, der für das gleiche Geld einen Stahl oder Alurahmen baut.
    So kann ich einen Ersatz LRS in den Fanilienbikeurlaub mitnehmen, Dämpfer usw. alles Austauschbar. Sonst würde ich Boost, non Boost, Evo 6 mitnehmen
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Oktober 2017 um 09:33 Uhr
    • gefällt mir gefällt mir x 2
  22. RockyRider66

    RockyRider66 nur quer bist du wer.....

    Dabei seit
    12/2006
    Im Grunde genommen bin die ich da ganz auf deiner Seite.
    Auch mich hemmen seit einiger Zeit die vielen neuen Standards mir was Neues zuzulegen.
    So gesehen geht der Schuss teilweise nach hinten los.

    Andererseits sollen wir zukünftig immer neue Komplettbikes kaufen, an denen keine alten Teile mehr übernommen werden können.
    Ich denke dass das MTB ohne Motor zwischenzeitlich nicht mehr im Fokus der Industrie steht- da steht längst das E- Bike.
    M. E. wird durch die neuen Standards versucht das letzte Geld aus dem mechanischen MTB zu holen.

    Und wo du gerade die Kompatibilität bei FOX ansprichst:
    Als der ganze metrische Blödsinn rauskam hat mir ein hoher FOX Mitarbeiter gesagt: "Wir brauchen den angeblich gewonnen Bauraum nicht, müssen aber auch solche Abmessungen anbieten."
    Und wenn man mal in die teile reinschaut sieht man- alles beim alten, nur andere Sealheads und Kolbenstangen.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  23. rmaurer

    rmaurer

    Dabei seit
    06/2009
    Sorry aber das ist einfach nur falsch, eventuell war dieser hohe Mitarbeiter gar nicht mit technischen Details vertraut oder du hörst nur was du hören möchtest.

    Dieser Artikel fasst die handfesten Vorteile vom metric Standard sehr gut zusammen, klar wer nur ein paar flotte Sprüche raushauen möchte ("metrische Blödsinn"...) interessiert sowas nicht...

    http://m.vitalmtb.com/features/The-...ock-Sizing-and-the-RockShox-Super-Deluxe,1349
     
  24. rmaurer

    rmaurer

    Dabei seit
    06/2009
    Welcher Kunde jenseits von Liteville und Nicolas tut sich das Kürzen eines 800mm Lenkers an?

    Sofern bei der Stütze das einmalige (!) Kürzen des Rohres mit einer Säge als lästig empfunden und eine unüberwindbare Aufgabe darstellt kann man noch immer mit Originallänge fahren und hat halt weniger Hub, es ist technisch unmöglich eine Stütze anzubieten die ohne exakte Ablängung auf die Schrittlänge des Fahrers den Hub im Rahmen voll ausnützt

    du kannst ja auch einen Lenker breiter fahren als gewollt wenn du der Meinung bist dass das einmalige absägen auf die korrekte Breite einen unverhältnismäßigen Aufwand darstellt der selbst durch mehrere Jahre Verwendung danach nicht mehr "wettgemacht" wird

    sorry aber langsam wirds echt lächerlich...

    Und ob sich die Stütze flächendeckend durchsetzt ist doch eigentlich egal wenn sie in deinem Rad verbaut ist und funktioniert?
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  25. Markus.

    Markus.

    Dabei seit
    06/2009
    Dann bleib dabei!
     
  26. RockyRider66

    RockyRider66 nur quer bist du wer.....

    Dabei seit
    12/2006
    Sorry, der Mitarbeiter ist in der Entwicklung tätig und weiß wovon er spricht.
    Und wenn du einen FOX Dämpfer zerlegst siehst du was ich meine.

    Dass RS den angeblich gewonnenen Bauraum jetzt nutzt weiß ich, muss man als Initiator ja auch.
    Es bedeutet aber nicht, dass RS die Funktion ohne den Bauraum nicht realisiert bekommen hätte.