Long Drop Dropper

Könntest du diese Stütze in deinem jetzigen Bike fahren?

  • ja

    Stimmen: 38 77,6%
  • ja

    Stimmen: 16 32,7%
  • ja

    Stimmen: 3 6,1%
  • ja

    Stimmen: 0 0,0%
  • nein

    Stimmen: 17 34,7%
  • nein

    Stimmen: 8 16,3%
  • nein

    Stimmen: 6 12,2%
  • nein

    Stimmen: 1 2,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    49

Trail Surfer

Riding.In.Pinktivity.
Dabei seit
19. März 2004
Punkte für Reaktionen
8.049
Standort
Köwi
Wieso ist es kein Sinneswandel, wenn es regelmäßig negiert wurde und jetzt doch kommen soll?
Ich vermute der Erfolg der One Up im OEM Segment lässt das Interesse an einem Stück vom Kuchen bei längeren Stützen nun doch interessant erscheinen.
 
Dabei seit
23. Januar 2008
Punkte für Reaktionen
790
Diese Frage kam nicht einmal, nicht zweimal sondern wurde dutzende Male hier im Forum innerhalb kürzester Zeit gestellt. Und ich habe immer die gleiche Antwort gegeben. D
Deine Bedenken zu Haltbarkeit bei langen Stützen hab ich gelesen..
Trotzdem,
Es gibt Bedarf....
 
Dabei seit
16. November 2006
Punkte für Reaktionen
3.705
Standort
München, Kulmbach
Wieso ist es kein Sinneswandel, wenn es regelmäßig negiert wurde und jetzt doch kommen soll?
Ich vermute der Erfolg der One Up im OEM Segment lässt das Interesse an einem Stück vom Kuchen bei längeren Stützen nun doch interessant erscheinen.
Da vermutest du leider falsch.
Der OE-Kuchen ist groß genug. Das Stückchen mit >200mm im OE Bereich hingegen ist sehr sehr klein.
Der Trend geht eher dazu, einfach möglichst billige Stützen zu verbauen (die es ja auch schon bis 170mm gibt), OneUp gehört zu den günstigen Stützen selbstredend dazu. Nahezu jeder größere Hersteller hat mittlerweile auch umgelabelte JD-Stützen im Angebot. Diese Stützen kosten einen Bikehersteller im Einkauf oft nur die Hälfte dessen, was wir als Stützenhersteller selbst allein schon nur an Teilekosten für unsere REVIVE haben. Das ist wirklich verrückt. Preislich können wir da natürlich nicht konkurrieren. Das, wofür wir (oder unsere REVIVE oder DIVINE) stehen, spielt bei solchen Entscheidungen aber keine Rolle.
Hast du denn mal ein Beispiel, bei dem ein Hersteller 210er One-Up Stützen in seinen Bikes spect? Ich bin jetzt nicht im Bilde, aber du scheinst ja Beispiele zu kennen, sonst würdest du mir das ja nicht unterstellen wollen.

Deine Bedenken zu Haltbarkeit bei langen Stützen hab ich gelesen..
Trotzdem,
Es gibt Bedarf....
Ich habe ja auch nie behauptet, dass es keinen Bedarf gäbe. Es ging nicht in erster Linie um fehlenden Bedarf, sondern darum, dass wir keine Lösung anbieten konnten, mit der wir selbst zufrieden sind, und die wir auch so selbst an unseren Bikes fahren würden.
Darauf kommt es uns an. Wenn wir etwas machen, dann haben wir nicht den Anspruch, etwas halbgares auf den Markt zu bringen. Nicht wenn wir über Teile sprechen, die mehrere hundert Euro kosten.
Davon abgesehen, ist der Markt für >200mm Stützen dennoch sehr beschränkt. Ich habe es schon oft erwähnt:
In keinem meiner Bikes könnte ich eine 210er REVIVE fahren, und ich bin 185cm. Genau einer meiner Bike-Kumpels (und in unserem engenren Umfeld von ca. 20 Fahrern) könnte eine REVIVE in 210mm in seinem aktuelle Bike fahren (Ibis Ripmo, Größe L).
Das Problem ist nicht unbedingt, der Extra-Hub nach oben (da sind die Sitzrohre mittlerweile teilweise sehr kurz geworden), sondern die Einstecktiefe in den Rahmen. Was nützt mir ein kurzes Sitzrohr, wenn ich die Stütze nicht komplett (oder zumnidest weit genug) versenken kann. Es gibt Rahmen, die finde ich persönlich interessant, aber da bekomme nicht nicht einmal eine 160er REVIVE komplett bis Anschlag rein. Ich persönlich könnte trotzdem eine 185 fahren, weil die Stütze nicht so weit rein müsste. Aber die Entwickler müssen sich ja (oder auch nicht???) irgendwas bei einem solchen Rahmendesign gedacht haben. Bei einem Bike, das für 185cm Fahrer empfohlen wird, keine 160er REVIVE voll versenken zu können ist schon seltsam. Diese Eigenart haben allerdings eher inzeressante Rahmen aus dem überseeischen Raum, weniger die aus dem europäischen Umland - warum auch immer.
Und wenn ich mir ansehe, wie oft eine 185er zu mir zurückgeschickt wird, weil sie dann doch zu lang ist (merkt man leider oft erst dann, wenn man die Stütze daheim hat, dann wird das mit einer 200er Stütze sicher nicht besser. Das ist für uns kein unerheblicher Aufwand. Was mache ich mit den Stützen, an denen man Einbauspuren (auch wenn sie noch so klein sein mögen) hat?
Nur weil der Markt beschränkt ist, und die Stützen für mich persönlich in meinen aktuellen Bikes nicht passen, heißt es aber nicht, dass er nicht reizvoll ist. Wer weiß, was die Zukunft bringt?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
23. Januar 2008
Punkte für Reaktionen
790
Nur weil der Markt beschränkt ist, und die Stützen für mich persönlich in meinen aktuellen Bikes nicht passen, heißt es aber nicht, dass er nicht reizvoll ist. Wer weiß, was die Zukunft bringt?
Fahre das aktuelle bike sicherlich noch eine Weile, ist 1,5 Jahre neu...
Dann mal sehen wie der aktuelle Stand ist.
Bei der Gelegenheit,
Revive läuft top...
 

scylla

likes chocolate
Forum-Team
Dabei seit
13. Januar 2010
Punkte für Reaktionen
25.556
Standort
Europa
Hast du denn mal ein Beispiel, bei dem ein Hersteller 210er One-Up Stützen in seinen Bikes spect? Ich bin jetzt nicht im Bilde, aber du scheinst ja Beispiele zu kennen.
Bei den Cotic Kompletträdern kann man die m.W. auswählen.
Und bei den Last Kompletträdern kann man die Vecnum in der Länge auswählen.


Es ging nicht in erster Linie um fehlenden Bedarf, sondern darum, dass wir keine Lösung anbieten konnten, mit der wir selbst zufrieden sind, und die wir auch so selbst an unseren Bikes fahren würden.
Darauf kommt es uns an. Wenn wir etwas machen, dann haben wir nicht den Anspruch, etwas halbgares auf den Markt zu bringen. Nicht wenn wir über Teile sprechen, die mehrere hundert Euro kosten.
Genau dafür mag ich deine Firma und Stützen, das ist auch gut so. Wenn da was im Langhubigen Bereich kommt, würde ich beim nächsten Kauf gerne den Mehrpreis zu einer Oneup bezahlen. Vor allem nachdem wir an gleich zwei dieser Stützen (alte 170er Version) im Haushalt gelernt haben, dass es sich nicht mal finanziell lohnt da zu geizen. :rolleyes:

Das Problem ist nicht unbedingt, der Extra-Hub nach oben (da sind die Sitzrohre mittlerweile teilweise sehr kurz geworden), sondern die Einstecktiefe in den Rahmen. Was nützt mir ein kurzes Sitzrohr, wenn ich die Stütze nicht komplett (oder zumnidest weit genug) versenken kann. Es gibt Rahmen, die finde ich persönlich interessant, aber da bekomme nicht nicht einmal eine 160er REVIVE komplett bis Anschlag rein. Ich persönlich könnte trotzdem eine 185 fahren, weil die Stütze nicht so weit rein müsste. Aber die Entwickler müssen sich ja (oder auch nicht???) irgendwas bei einem solchen Rahmendesign gedacht haben. Bei einem Bike, das für 185cm Fahrer empfohlen wird, keine 160er REVIVE voll versenken zu können ist schon seltsam.

Das stimmt. Ich habe sehr lange nach einem brauchbaren Fully gesucht, weil eines meiner Hauptkriterien war, mindestens die 185er Stütze komplett versenken zu können. Was soll ich am Ende mit einem super potenten Endurobike, wenn ich damit dann bestimmte Sachen nur gaklig fahren kann weil ich mit dem Sattel in Konflikt komme? Da nutzt dann halt auch das beste Fahrwerk, der längste Reach und der flachste Lenkwinkel nichts, wenn eine absolut simple Basisvoraussetzung nicht gegeben ist: Platz auf dem Rad.
Bei mir sind die entsprechenden Kandidaten deswegen einfach gnadenlos rausgeflogen, egal wie gut sie sonst gewesen wären. Im Nachhinein bin ich sehr froh, das so gemacht zu haben.

Diese Eigenart haben allerdings eher inzeressante Rahmen aus dem überseeischen Raum, weniger die aus dem europäischen Umland - warum auch immer.
Ich denke, es kommt darauf an, was die Hersteller selbst so vor der Haustür haben an Trails. In vielen anderen Ländern sind Biketrails und Wanderwege ja klar getrennt. Auf einer für Biker extra zugeschnittenen flowigen Murmelbahn ohne garstige Überraschungen kann man halt dieses "mit dem Sattel lenken" tun, das du weiter vorne auch angesprochen hast. Auf Flowtrails und Murmebahnen mach ich meinen Sattel auch nicht immer ganz runter (ist ja kein Problem die Stütze einfach mal NICHT ganz runter zu schieben, wenn sie stufenlos ist - also kein Argument für weniger Hub ;) ). Im europäischen Raum, besonders in den Alpen, haben wir halt die Besonderheit, dass wir Biker vielerorts auf originären Wanderwegen unterwegs sind, die nicht extra für Bikes gebaut wurden. Da wird's dann halt auch mal etwas unbequem steil und verblockt, und genau das sind dann die Situationen, wo man froh ist, wenn der Sattel ganz weg ist, weil man da möglichst nicht mit ihm in Kontakt kommen möchte. Wenn man solche Trails garnicht kennt, dann versteht man halt auch nicht, wozu der Sattel komplett runter müsste. Ich hatte da auch schon lustige Diskussionen mit Bikeherstellern.

Hmm... ich fahre auch das Clay in M (167, 77) und aktuell die Revive 185, die noch etwas über 2,5 cm rausschaut. Also genau die 2,5 cm, die das neue Model oben länger wäre. Ich bin mir aber nicht sicher, ob die 3,5 + 2,5 = 6 cm mehr Platz, die die Stütze dann nach unten braucht da sind. Theoretisch ist das Sitzrohr 380 lang, könnte ganz schön eng werden... Gibt's auch ein "Vielleicht" zur Auswahl :)
Das kann ich dir beantworten: geht definitiv nicht. Ich bekomme die lange Nivo (Länge des äußeren Rohrs gleich wie auf der obigen Zeichnung von Sacki) nur rein, weil die bei mir ein paar cm oben aus dem Sattelrohr raus gucken darf, bis zum Rand versenken könnte ich sie nicht.. Geht in dem Fall nicht um den Aktuator, sondern um die Länge des äußeren Rohrs, das unten ansteht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Trail Surfer

Riding.In.Pinktivity.
Dabei seit
19. März 2004
Punkte für Reaktionen
8.049
Standort
Köwi
Worum ging es genau, bitte? Ich kann mich nicht erinnern, das ich etwas „liefern“ wollte oder müsste.
 
Dabei seit
16. November 2006
Punkte für Reaktionen
3.705
Standort
München, Kulmbach
Ich vermute der Erfolg der One Up im OEM Segment lässt das Interesse an einem Stück vom Kuchen bei längeren Stützen nun doch interessant erscheinen.
Ich fragte dich, wo im OE-Bereich Stützen mit 210mm Absenkung von OneUp verbaut werden. Meine Sichtweise auf deine leicht provokante Unterstellung habe ich dir ja schon weiter oben dargelegt. Deshalb bin ich jetzt gespannt zu hören, wo der Kuchen ist, von dem du sprichst.
 
Dabei seit
17. Mai 2003
Punkte für Reaktionen
353
Standort
Graz
Ich könnte die Stütze in allen meinen drei Bikes fahren. (Rallon XL,, Optic XL, Dude L) SL91. Mir reichen aber bislang die 185mm der Revive.

Interessant fände ich eine Variante mit Setback fürs Privateer 161. 8-) Da gibt es bislang nur die 9point8 soweit ich weiß.
 
Dabei seit
16. November 2006
Punkte für Reaktionen
3.705
Standort
München, Kulmbach
Das Privateer hat eine sehr extreme Geometrie. Manchmal denke ich mir, dass socleh Bikes überhaupt nicht zum Sitzen gemacht sind.
Sitzwinkel von 80°, Reach von wirklich langen 490mm bei über 640 Stack und damit ein resultierendes Oberrohr von gerade mal ganz knapp über 600mm.
Das fühlt sich schon sehr "speziell" an, um es mal neutral auszudrücken.
Das, was Chris Cocalis in diesem Artikel mitunter schreibt, (Stichwort: Hochseetanker) finde ich sehr treffend:
 
Dabei seit
17. Mai 2003
Punkte für Reaktionen
353
Standort
Graz
Ja ich denke auch, dass Privateer hier übers Ziel hinausgeschossen ist. Ein Freund von mir hat eines bestellt, da werden wir das dann testen.

Bei uns in der Gegend geht es eher nur bergauf oder bergab, sowas wie "Ebene" kennen wir nicht, also kann das schon funktionieren.
 
Dabei seit
16. November 2006
Punkte für Reaktionen
3.705
Standort
München, Kulmbach
Ja, im steilen Gelände bergauf kann das funktionieren. Auf normalen Touren, wo es auch mal mehr oder weniger geradeaus geht, finde ich solche Sitzwinkel überhaupt nicht angenehm.
 

Trail Surfer

Riding.In.Pinktivity.
Dabei seit
19. März 2004
Punkte für Reaktionen
8.049
Standort
Köwi
Warum? Bin ich dir 1 Gefallen schuldig? :lol:
Scheinbar nicht.
Warum auch? Du darfst es/alles gerne nach deinem persönlichen Gusto interpretieren... ;)
 

d-T-o

Lässt sich mit dem E-Bike shutteln
Dabei seit
13. Mai 2015
Punkte für Reaktionen
86
Santa Cruz Bronson V3 und VPACE T1LT (würde bei beiden passen) jeweils in XL und mit 31,6 mm Sattelrohrinnendurchmesser.
 

Seppl-

Bike -> Bier
Dabei seit
29. Mai 2013
Punkte für Reaktionen
15.719
Standort
Schweinfurt
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich möchte abstimmen, sind dort Optionen welche ich nur nicht sehe ?

Da mehrfach JA und mehrfach Nein auswählbar ist ?

Meine Stimme geht an Ja

Pipedream Moxie Longer

185cm SL 94cm

sieht aktuell mit einer 185 revive so aus: (Einstecktiefe wie @null-2wo schon meinte 262)

 
Dabei seit
29. September 2011
Punkte für Reaktionen
182
Standort
Bochum
Pole evolink und pole TAIVAL beide XL

Schrittlänge ca 97cm Körper ca 1,98 m

Da eine Nivo mit 212 passt, würde auch diese Stütze passen.
( Maße verglichen )

Habe zwei Stützen ab 200 MM. Weniger will ich nicht mehr haben.

Würde eher noch mehr nehmen
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
16. November 2006
Punkte für Reaktionen
3.705
Standort
München, Kulmbach
Ich möchte abstimmen, sind dort Optionen welche ich nur nicht sehe ?

Da mehrfach JA und mehrfach Nein auswählbar ist ?

Meine Stimme geht an Ja

Pipedream Moxie Longer

185cm SL 94cm

sieht aktuell mit einer 185 revive so aus: (Einstecktiefe wie @null-2wo schon meinte 262)

Mehrfach "Ja" und mehrfach "Nein" kann man deshalb auswählen, weil ja manche Leute mehrere Bikes haben.
Hast du die Einleitung zur Umfrage durchgelesen? Da ist alles ausführlich und mit Beispiel erklärt.
 

Seppl-

Bike -> Bier
Dabei seit
29. Mai 2013
Punkte für Reaktionen
15.719
Standort
Schweinfurt
Bike der Woche
Bike der Woche
Mehrfach "Ja" und mehrfach "Nein" kann man deshalb auswählen, weil ja manche Leute mehrere Bikes haben.
Hast du die Einleitung zur Umfrage durchgelesen? Da ist alles ausführlich und mit Beispiel erklärt.
Ja dem Anschein nach wohl genau diese Zeile nicht :D danke :)
 
Dabei seit
30. März 2016
Punkte für Reaktionen
8
Rocky Mountain Instinct Carbon 2018 (aktueller Rahmen) in XL geht leicht. Schrittlänge 94,5, Sitzhöhe 85 Ok Sattel
Es gibt auch eine Tabelle von Rocky Mountain, in der steht wie weit die jeweiligen Rahmen ausgerieben sind.
Beim Instinct sollen es 280 mm sein.
 
Dabei seit
28. Februar 2007
Punkte für Reaktionen
2.056
Standort
Innsbruck
Nicolai G16 Large
Focus Vice Large
Giant Reign 2016 Large
180/87cm

Für mich war der Aha-Moment der Umstieg beim Reign vom M zu L. Damals war noch die Stock-125er Reverb drin. Beim M Rahmen hat das hinten und vorne nicht gereicht. Beim L auf einmal schon. Erklärung, die ich mir damals geben konnte: je länger der Reach/Front Center, desto weniger weit muss man mit dem Hintern nach hinten-> Sattel weniger im Weg.
Wurde dann dennoch gegen eine Revive getauscht, aber mehr "weil Bock drauf".
Im Focus steckt bis heute eine 125er. Vermisse selten mehr Hub, wenngleich das Focus natürlich nicht exakt gleich bewegt wird, wie die Enduros.

Dementsprechend ist meine 160er Revive nun mehr als ausreichend, ganz egal wie steil es wird.
Da ist eher das HR im Weg als der Sattel, wenn es richtig hohe Stufen werden.
Was man mit 210 oder sogar mehr Hub anfangen will? Keine Ahnung ehrlich gesagt. Aber die Leute werden es schon wissen :)
 
Oben