• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

MAXXIS MTB-Reifen

Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
3.661
Ok, danke euch.
Dann wäre wohl der Highroller für vorne eher was für meine Belange, weil Hardpack hat man ja vorallem im Bikepark und gebauten, viel befahrenen Strecken, oder?
Hinten der DHRII oder Aggressor ist die Frage...aber anscheinend sind da die Unterschiede marginal, was Grip und Rollwiderstand betrifft?
Rollwiderstand soll ähnlich sein, wenn beide Dual, Grip beim DHR2 aber ganz sicher höher. Der taugt vom Profil auch gut für vorne. Highroller bin ich nur in 2,3" gefahren. Da taugte er mir gar nicht. In 2,5" soll er aber besser sein.
 
Dabei seit
30. August 2011
Punkte für Reaktionen
1.026
Standort
Nähe Neumarkt i.d.Opf.
Was ist dann der Vorteil vom Aggressor gegenüber dem DHR2, wenn der Rollwiderstand ähnlich ist, aber der Grip schlechter (beide wie geschrieben Dual, Exo, WT)?
Aus der Maxxis-Beschreibung werde ich nicht recht schlau, weil ich mit dem Begriff "sehr schnelle moderne Mountain Bike Trails" irgendwie nicht viel anfangen kann.
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
3.661
Was ist dann der Vorteil vom Aggressor gegenüber dem DHR2, wenn der Rollwiderstand ähnlich ist, aber der Grip schlechter (beide wie geschrieben Dual, Exo, WT)?
Aus der Maxxis-Beschreibung werde ich nicht recht schlau, weil ich mit dem Begriff "sehr schnelle moderne Mountain Bike Trails" irgendwie nicht viel anfangen kann.
Das habe ich mich auch gefragt. Bin den Aggressor nicht gefahren, aber es wurden hier schon hitzige Diskussionen darüber geführt welcher der beiden schneller rollt. Dann kann der Unterschied ja so groß nicht sein, oder?
Ich persönlich empfinde den DHF ja als angenehmer hinten, als den DHR2.
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
3.670
Der Agressor rollt liechter als der DHR II.
Aber in Sachen Grip ist der Agressor m. E eher ein Spaßreifen fürs AM.
Der Seitenhalt ist dabei der spaßige Part, jedoch noch kontrollierbar.
 

Plumpssack

Newmen-Team
Dabei seit
29. April 2008
Punkte für Reaktionen
1.224
Ich find den Seitenhalt ok aber auf der Bremse kann der nix. Dann gleich Ardent Race oderso wenn viel auf der Straße zum Trail gefahren wird und man nicht viel Grip braucht/keine Steinigen Trails hat. Fürs wirkliche Enduro fahren ist der DHR2 ein rundum besserer Kompromiss.

Wobei es wenns trocken ist schon Spass macht mit dem Aggressor. Ist jetzt nicht unfahrbar schlecht oderso, nur halt weder der schnellste Reifen bergauf, noch bergab.
 

Jakten

noch nicht übern Berg
Dabei seit
2. Juli 2012
Punkte für Reaktionen
921
Standort
Dortmund
Ist für mich einfach ein guter "Mix" aus dhr und semi. Ich fahr den Aggressor DD gerne, ob auf Hometrails, im Bikepark oder in den Alpen. Kommt nur im Winter runter aufgrund mangelden Bremsgrips.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
10. September 2009
Punkte für Reaktionen
756
Der Agressor rollt liechter als der DHR II.
Aber in Sachen Grip ist der Agressor m. E eher ein Spaßreifen fürs AM.
Der Seitenhalt ist dabei der spaßige Part, jedoch noch kontrollierbar.

Wenn's um den Vergleich geht - geht's dann um den DHR in 29*2,3 oder 2,4?

Der 2,3er wäre ja zumindest mal leichter als der Agressor (mit dem ich irgendwie nicht wirklich warm werde)
 

dh-noob

TEDDY on Bord
Dabei seit
20. Mai 2004
Punkte für Reaktionen
38
Standort
bei Heilbronn
Fahre an meinem Bike 2 Laufradsätze. Einen fürs grobe Gelände mit Magic Mary Super Gravity (hinten mit ARD).
Für die lokalen Trails und Waldwege möchte ich einen guten Kompromiss aus gutem Rollwiderstand und doch am Vorderrad ausreichend Kurvengrip. Felge ist eine 25mm, daher wohl 2,3 oder 2,4 Breite.
Überlegung war:
Minion DHF MaxxTerra + Ardent/Aggressor Dual jeweils in EXO

Was meint ihr?
 
Dabei seit
18. September 2015
Punkte für Reaktionen
278
Fahre an meinem Bike 2 Laufradsätze. Einen fürs grobe Gelände mit Magic Mary Super Gravity (hinten mit ARD).
Für die lokalen Trails und Waldwege möchte ich einen guten Kompromiss aus gutem Rollwiderstand und doch am Vorderrad ausreichend Kurvengrip. Felge ist eine 25mm, daher wohl 2,3 oder 2,4 Breite.
Überlegung war:
Minion DHF MaxxTerra + Ardent/Aggressor Dual jeweils in EXO

Was meint ihr?
VR: DHR 2.4 3c / HR 2.4 und HR: Aggressor oder sogar Minion SS

Ich würde den Aggi dem Ardent immer vorziehen! Aktuell fahre ich den Assegai an der Front - Massiver Grip, toller Reifen und den Minion SS am Heck für die Hometrials. Der Semi macht sogar bei jetzigen wechselhaften Bedingungen eine sehr gute Figur, lässt sich gut treten, hat guten Seitenhalt durch die Minionstollen, klar die Bremstraktion könnte höher sein aber wenn man den Reifen kennenlernt, weiß man das einzuschätzen. Ich hab zusätzlich noch ein ARD drin.
Für den Park hab ich Laufrad mit dem Minion DHR in DH Casting...

20190507_104122.jpg
Wem das Gewicht Assegai 29x2.5 EXO 3C Varriante interessiert - 1070g gewogen
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted 357162

Guest
Also ich hätte gerne den Vergleich zwischen DHR2 2,4" Exo zu Aggressor 2,5" Exo ;)
der aggressor ist leichter zu treten, nur hald nicht welten
der dhr2 hat an steilen rampen mehr traktion beim rauffahren im losen schotter
der dhr2 hat (nona) mehr bremstraktion

wenns grober wird wird der dhr" immer besser mit dem grip... welch wunder bei dem Stollendesign

mir persönlich hat hinten immer minion zu einem minion vorne besser gefallen, weil wenn du weniger bremstrakion hast geht das heck mal eher raus und ist lose das war nicht schlimm, aber wirklich nicht cool war umlegen auf die seitenstollen...da hast du vorne welche, hinten nicht falls du vorne einen minion hast...:D

ich würde eher
aggressor/hr2
dhr2/Dhf fahren...(oder dhf/dhf...DHR2 DHR2)

roli

ps ich bin auch grad am kämpfen was ich auf mein Hightower raufmache... DHR2/dhf ist fast zu grob...highroller ist nicht mein fall
 

Jakten

noch nicht übern Berg
Dabei seit
2. Juli 2012
Punkte für Reaktionen
921
Standort
Dortmund
Und ich habe übersehen, dass ihr von 29" sprecht. Ich warte auf 650b
 
Dabei seit
23. Dezember 2013
Punkte für Reaktionen
14
kann mir jemand sagen ob der Unterschied zwischen Dual und 3C MaxxTerra am Hinterrad deutlich spürbar ist?

Hatte hinten einen MinionDHRII 2.4 in Dual und war sehr zufrieden, (Grip und Rollwiderstand) leider hat die Karkasse den letzen Bikeparkbesuch nicht überstanden (Exo)

Habe jetzt einen DHR 2.4 Exo+ in Maxxterra bekommen (Dual hab ich nicht gefunden) - hat 1050g in 29" falls es jemanden interessiert und in etwas unentschlossen, alleine zum testen ist mir der Spaß zu teuer.

Hoffe jemand kann mir weiterhelfen

Danke
 
Dabei seit
10. September 2009
Punkte für Reaktionen
756
Die Frage gibt's hier alle paar Seiten ;)
Ja ist deutlich spürbar, würde ich nicht hinten fahren wollen...
 

Trail Surfer

Riding.In.Pinktivity.
Dabei seit
19. März 2004
Punkte für Reaktionen
7.365
Standort
Köwi
kann mir jemand sagen ob der Unterschied zwischen Dual und 3C MaxxTerra am Hinterrad deutlich spürbar ist?

Hatte hinten einen MinionDHRII 2.4 in Dual und war sehr zufrieden, (Grip und Rollwiderstand) leider hat die Karkasse den letzen Bikeparkbesuch nicht überstanden (Exo)

Habe jetzt einen DHR 2.4 Exo+ in Maxxterra bekommen (Dual hab ich nicht gefunden) - hat 1050g in 29" falls es jemanden interessiert und in etwas unentschlossen, alleine zum testen ist mir der Spaß zu teuer.

Hoffe jemand kann mir weiterhelfen

Danke
Du hast den Reifen ja schon, also probiere es aus.;)
Doch, du wirst den Unterschied schon merken, Maxxterra rollt träger, dämpft aber auch besser. Ob Exo+ stabil genug ist, wirst du für dich aber testen müssen.
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
3.661
Dual rollt richtig gut hinten. Hätte ich nicht gedacht. Kein Vergleich zu 3C.
Exo+ ist kaum stabiler als Exo. Für mich nicht spürbar. Hatte beide gleichzeitig in der Hand und konnte mir das genauer ansehen. Auch bei der Dämpfung spüre ich da nix anderes. Ist minimal schwerer, wird wohl aber schnittfester sein.
 

dh-noob

TEDDY on Bord
Dabei seit
20. Mai 2004
Punkte für Reaktionen
38
Standort
bei Heilbronn
Werde jetzt mal mit dem DHR II in 2,3 ins Rennen gehen und hinten einen Minion SS. Die Seitenstollen gefallen mir da besser als beim Aggressor. Bin relativ leicht und kam jetzt günstig an die Reifen. Bin gespannt wie sich der Minion gegen die aktuellen Specialized Butcher schlagen.
 
Dabei seit
10. September 2009
Punkte für Reaktionen
756
Gibt's nennenswerte Unterschiede zwischen dem Rekon in 29*2,4 und dem Ardent in 29*2,4?
Gewicht ist ähnlich, Profil auch...
 
Dabei seit
22. Januar 2015
Punkte für Reaktionen
58
Werde jetzt mal mit dem DHR II in 2,3 ins Rennen gehen und hinten einen Minion SS. Die Seitenstollen gefallen mir da besser als beim Aggressor. Bin relativ leicht und kam jetzt günstig an die Reifen. Bin gespannt wie sich der Minion gegen die aktuellen Specialized Butcher schlagen.
Genau mit dieser Kombination gehe ich auch ins Rennen, Enduro One in Winterberg mit DHR2, Maxxterra vorne und Minion ss mit Silkworm hinten, beides in 27.5 x 2,3. Darf nur nicht zu nass werden, dann werde ich hinten auf HR2 wechseln.
 
Oben