MAXXIS MTB-Reifen

toschi

*
Dabei seit
5. November 2002
Punkte für Reaktionen
189
Standort
38547
Der Assegai WT 27,5x2,50" TR 3C MaxxGrip ist bei mir nicht dicht zu bekommen, Felge hat IW35mm Hakenlos/Carbon. Hab schon mehr Conti RevoSealant drin als nötig, 3 Tage/ ca. 30km war er jetzt drauf und nach 30min ist die Luft runter, wird auch nicht besser. Bei genauerem Hingucken hat der Wulst auch fertigungsbedingte "Stege" die einfach nicht dicht sein können, die Luft kommt allerdings ringsherum am Felgenhorn raus.
Wie gesagt Dichtmilch hats nicht gepackt. Heute noch mal den Wulst zurückgedrückt und Dichtmilch als Flutschi dazwischen, dann konnte man gut erkennen was da los ist.


Aber so soll das bestimmt nicht, normal sollte er doch schon ohne Milch recht dicht sein und länger die Luft halten denn Maxxis schreibt dazu
Der Wulst unserer TR Reifen ist wie bei einem echten UST Schlauchlosreifen komplett mit einer Gummischicht überzogen. Dadurch ist die Schlauchlosmontage bei allen Felgen mit Normmaßen bereits beim ersten Aufpumpen und mit wenig Flüssigkeit erfolgreich.
quelle: https://maxxistires.de/technologie/

Hab hier wohl ein Montagsmodell erwischt :rolleyes:
Sonstige Maxxis haben bislang keine solchen Probleme bereitet, der schlechteste war bislang der Shorty, aber mit "dem" Assegai nicht zu vergleichen.

Hab jetzt nen anderen Assegai (selbe Modell) aufgezogen und hier gleich bessere Performance, offensichtlich wesentlich weniger Luftverlust bei gleichen Bedingungen. :ka:

Noch jemand so ein Problem?

Nachtrag:
Zweiter Assegai ist jetzt vollständig dicht und verliert nur maginal etwas Luft, vielleicht 0,1 Bar/Tag, hinten der Agressor hat dieselbe Eigenschaft und ist ebenfalls absolut aktzeptabel was die Dichtheit betrifft.
Werde den ersten Assegai jetzt zurücksenden.
 
Zuletzt bearbeitet:

pat

/|\
Forum-Team
Dabei seit
14. Januar 2002
Punkte für Reaktionen
2.143
Standort
CH
Ich fahre Assegai 29x2.50 DH MaxxGrip auf Spank Alufelgen mit MW30. War easy zu montieren und mit knapp 100ml Stans sofort und dauerhaft dicht. Insgesamt alles bestens.
 

roudy_da_tree

#deisterfreun.de
Dabei seit
2. Februar 2003
Punkte für Reaktionen
378
Standort
Trailcenter Deister
Allein komme ich doch nicht klar, deshalb hier meine Frage an alle.
IST: VR-Highroller II 27,5 3c / HR-Highroller II 27,5 dual (alternativ Baron/Baron) auf 25mm IW-Felge
Revier: Trailtouren Harz bis 1600-1800Hm selbst getreten, Hometrail, keine Wettkampambitionen ausser STRAVA :lol:

So weit so gut, jetzt steht ein Wechsel an und ich hätte gern weniger RW ohne Grip zu verlieren.
Ich brauche hinten Bremstraktion und Seitenhalt an Schräghang und bei Feuchtigkeit deshalb keine Minion SS oder Aggressor

IDEE: VR-DHF3c 27,5x 2,5 WT / HR-DHR dual 27,5x2,4 WT (ich weiss, ab 30mm IW)
VR-DHR3c 27,5x 2,4 WT / HR-HRII dual 27,5x2,4 WT

Oder komplett daneben?
 
Dabei seit
10. Januar 2013
Punkte für Reaktionen
65
Hinten würde ich entweder auf dhr2 oder dhf setzen, der dhr2 bremst besser, dhf rollt besser, Hr2 hat zu labbrige seitebstollen, für vorne wäre der assagai vllt noch ne Alternative, gibt es nur noch nicht en exo
 
Dabei seit
24. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
63
Standort
Forchtenstein
Ich fahr seit kurzen am VR den DHR2 2.4 WT EXO 3C MaxxTerra und am HR den DHR2 2.4 WT Dual.
Ich finde der DHR2 rollt um einiges besser am VR als der DHF in der gleichen Mischung.
 

roudy_da_tree

#deisterfreun.de
Dabei seit
2. Februar 2003
Punkte für Reaktionen
378
Standort
Trailcenter Deister
Hinten würde ich entweder auf dhr2 oder dhf setzen, der dhr2 bremst besser, dhf rollt besser, Hr2 hat zu labbrige seitebstollen, für vorne wäre der assagai vllt noch ne Alternative, gibt es nur noch nicht en exo
Der Assegai ist mir, glaube ich zu schwer für lange Touren.
Aber Greg Minaars Aussage verwirrt:"...HR II beste Aussenstollen, DHR rollt besser als DHF"
 
Dabei seit
10. Januar 2013
Punkte für Reaktionen
65
Die aussenstollen sind beim minion besser abgestützte und knicken nicht so schnell weg, die vom assagai sind noch nen Hauch stabiler, hab ihn im Moment als maxxgripp und dd vorne montiert und finde das er nicht viel schlechter rollt als vorher der Hr2 als exo
 

toschi

*
Dabei seit
5. November 2002
Punkte für Reaktionen
189
Standort
38547
Man bekommt Maxxis Reifen auch anders dicht, ist zwar ein DHRII Prototyp aber das Vertrauen auf TR (tubeless ready) scheint auch bei den Profis nicht gegeben zu sein... :confused:

 

pat

/|\
Forum-Team
Dabei seit
14. Januar 2002
Punkte für Reaktionen
2.143
Standort
CH
für vorne wäre der assagai vllt noch ne Alternative, gibt es nur noch nicht en exo
Mittlerweile gibt's den Assegai auch in 2.5 Exo, MaxxTerra (vo.) und Dual (hi.). Toller Reifen, der fast überall funktioniert, fahre die DH Version mit MaxxGrip. Welche allerdings sackschwer ist und zäh rollt. Am Enduro zum Shutteln ja, sonst lieber nicht.
Ich fahr seit kurzen am VR den DHR2 2.4 WT EXO 3C MaxxTerra und am HR den DHR2 2.4 WT Dual.
Sehr gute Wahl! Rollt ganz vernünftig, hat guten Grip, etwas Reserven für härtere Sachen, und auch Haltbarkeit ist ganz ok.
 
Dabei seit
10. Januar 2013
Punkte für Reaktionen
65
Heute den ersten wirklichen Anhaltspunkt erhalten wie schwer son assagai maxxgripp dd wirklich rollt, mein Kollege ist mir bei leichten Abfahrten einfach so davon gerollt, und am Anstieg hing ich auch hinter her obwohl ich das ganze Jahr vorne war, erst als es wirklich drauf an kam konnte ich meinen grippvorteil ausspielen, bei den ersten beiden Touren alleine dachte Ich eigentlich das er nicht so schlecht ist, hatte sogar ne neue Bestzeit bei einem Segment aufstellen können aber das heute hat mir echt zu denken gegeben, wie sind denn eure Erfahrungen gegenüber maxterra und exo
 
Dabei seit
3. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
15
Ist es dann sinnvoll nen assegai 3c maxxgrip DD vorne und hinten zu fahren?
Im Moment fahr ich vr dhf und hr dhr2
Suche nach 2 neuen und der assegai sagt mir vom Profil eigentlich sehr zu.
Ich weiß nur nicht ob ich hinten vielleicht nicht doch auf nem minion dhr2 oder dhf bleiben soll.
Sehr abfahrtsorientiert ab und zu touren auf nem nomad v4
 

LautSprecher

Anhyong-Higaseyo
Dabei seit
24. Januar 2007
Punkte für Reaktionen
68
Standort
Stuttgart
Hallo zusammen,

Ich kämpfte gestern Abend gegen einen 29x2,25 Ardent MaxxPro Skinwall. Hat den schon jemand dicht bekommen?
Kurze Info wäre super, möchte nur wissen ob ich gegen Windmühlen Kämpfe oder ob es, unter Beachtung der einschlägigen Hinweise, eine Chance auf Erfolg gibt.

Danke vorab.
 
Dabei seit
10. Januar 2013
Punkte für Reaktionen
65
Ist es dann sinnvoll nen assegai 3c maxxgrip DD vorne und hinten zu fahren?
Im Moment fahr ich vr dhf und hr dhr2
Suche nach 2 neuen und der assegai sagt mir vom Profil eigentlich sehr zu.
Ich weiß nur nicht ob ich hinten vielleicht nicht doch auf nem minion dhr2 oder dhf bleiben soll.
Sehr abfahrtsorientiert ab und zu touren auf nem nomad v4
Fährst du 27,5 ich bekomme wo bald meinen assagai in exo und maxterra wenn du einen 2 Wochen alten assagai in maxxgripp haben möchtest, mir hat der dann doch etwas zu viel rollwiederstand
 

LautSprecher

Anhyong-Higaseyo
Dabei seit
24. Januar 2007
Punkte für Reaktionen
68
Standort
Stuttgart
Hallo zusammen,

Ich kämpfte gestern Abend gegen einen 29x2,25 Ardent MaxxPro Skinwall. Hat den schon jemand dicht bekommen?
Kurze Info wäre super, möchte nur wissen ob ich gegen Windmühlen Kämpfe oder ob es, unter Beachtung der einschlägigen Hinweise, eine Chance auf Erfolg gibt.

Danke vorab.
Kurze Antwort von mir selber: Er ist, Stand jetzt, dicht zu bekommen.
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
3.038
So ich werd nun vorne und hinten nen dhf fahren. Fährt jemand die Kombi?
Fahre ich seit ein paar Wochen am 160/150mm Bike. Als "Tourenbereifung". Hinten in Dual, vorne 3C Maxterra, jeweils als WT in 2,5. Rollt super gut. Grip ausreichend, kein Vergleich zu Kaiser und Co.. Für mich halt aktuell der beste Kompromiss aus Rollwiderstand und Grip.
 
Dabei seit
4. September 2010
Punkte für Reaktionen
35
Fahre ich seit ein paar Wochen am 160/150mm Bike. Als "Tourenbereifung". Hinten in Dual, vorne 3C Maxterra, jeweils als WT in 2,5. Rollt super gut. Grip ausreichend, kein Vergleich zu Kaiser und Co.. Für mich halt aktuell der beste Kompromiss aus Rollwiderstand und Grip.
Wie würdest Du den gegen nen Ardent oder Highroller einschätzen am HR?
 
Oben