Neue Reifenmarke: Wolfpack

Dabei seit
25. Juli 2005
Punkte für Reaktionen
249
Standort
Berndorf
Der Ikon ist ein klasse Reisen. Egal ob trocken, nass oder matschig, immer gripp vorhanden.
Kann ich bestätigen. Ob es da was besseres als den Ikon gibt bezweifle ich.Ich habe zwischendurch auch schon andere probiert und immer wieder den Ikon aufgezogen.Der Conti RK Racesport rollt zwar spürbar leichter aber bei weniger Grip. Natürlich alles für mein Fahrprofil,alle Untergründe die man im Gelände antrifft.
 
Dabei seit
25. Juli 2005
Punkte für Reaktionen
249
Standort
Berndorf
Ist das so? Hast Du schon den Race oder Trail ausprobiert?
Jo-das ist so! Ist natürlich für meine Bedürfnisse.
Hab ich noch nicht probiert. Mit so schweren Reifen möchte ich auch nicht fahren ( die rotierende Masse soll möglichst leicht sein, zumindest bei mir).
Interessant wäre eventuell der Speed mit einem leichten Race.
 
Dabei seit
22. April 2001
Punkte für Reaktionen
485
Mit so schweren Reifen möchte ich auch nicht fahren ( die rotierende Masse soll möglichst leicht sein, zumindest bei mir).
Interessant wäre eventuell der Speed mit einem leichten Race.
Ich achte auch immer auf's Gewicht bei den Reifen, wg. der rotierenden Masse. Speed und Race sind sicherlich noch leichter und schneller als der Trail.

Da ich aber mehr AM/Trail fahre, habe ich zum WP-Trail gegriffen, der in real immerhin schon mal 50 Gramm leichter ist als ein NN Addix Speedgrip in 2,35. Ich habe auch einfach keinen Bock drauf, noch schwerere Reifen über die Trails zu wuchten.

Mit meinen jetzigen 30 mm Felgen (Innenweite) steht der WP-Trail noch um 4 mm höher als bei mit den schmalen Felgen vorher. Jetzt also 56 mm Höhe, was mehr Volumen bedeutet und noch mehr Durchschlagschutz. Das Profil ist auch nun nicht mehr so rundlich wie vorher auf den schmalen Felgen. Die Breite mit jetzt 57 mm bei 2,1 bar auf dem Hinterrad ist jetzt genau im rechnerischen Mass von 2,25".
Demnach schliesse ich mal draus, daß eine 30 mm Felge als Paarung mit dem WP-Trail die ideale Besetzung ist.
Der Grip und die Lockerleichtläufigkeit der Reifen waren ja schon vor den jetzt breiteren Felgen für mich einfach nur super.
 
Dabei seit
18. November 2005
Punkte für Reaktionen
843
Bike der Woche
Bike der Woche
es gibt hier schon einige gegensätze:

1. race hat grip auf nobby nic niveau.

2. trail hat grip auf ikon und ardent race niveau.

passt irgendwie überhaupt nicht zusammen, wenn man sich die angedachten einsatzgebiete der reifen anguckt.
Gehört nicht hier rein... ABER

Ikon und Ardent Race sind einfach tolle ausgewogene Reifen, die sich keine wirkliche Schwäche (in dem angebotenen Segment) leisten, und mehr leisten als die pure Betrachtung des Profildesigns sowie der Profilhöhe vermuten lässt. Ok... Racer mögen den Rollwiderstand beklagen. Da ich nicht auf ner Metallrolle fahre habe ich das ehrlich gesagt nie gespührt.

Der Nobby Nic suggeriert aufgrund des höheren Profils einfach "bereit zu sein für mehr". Ist er aber nicht und liefert nicht besser ab. Ist wahrlich auch kein schlechter Reifen. Gewinnt ja auch immer, sofern Sie auf Schwalbe Prüfständen testen :D Der NN trifft nur nicht mein Geschmack, da er genau nichts besser kann als besagte Maxxis Reifen aber die Laufleistung 1/3 von Maxxis beträgt.

Wie/Wo ich da jetzt Wolfpack einordnen werde steht noch nicht 100% fest. Fahre aktuell Trail vorne / Race hinten. Der Gummi grippt schonmal gut. Rollen auch leicht.

Edit: ist na klar alles subjektiv und Wolfpack ist eh der neuste, heißeste Scheiß ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
10. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
47
Da ich aber mehr AM/Trail fahre, habe ich zum WP-Trail gegriffen, der in real immerhin schon mal 50 Gramm leichter ist als ein NN Addix Speedgrip in 2,35. Ich habe auch einfach keinen Bock drauf, noch schwerere Reifen über die Trails zu wuchten.
Mal ne Frage aus ernsthaftem Interesse und nicht speziell an @Dirty Track : Warum merke ICH 50 Gramm mehr oder weniger am Reifen nicht mal ansatzweise ?
Weil mein Rad kein Leichtbau ist und somit paar Gramm nicht ins Gewicht fallen?
Weil ich nicht lange genug am Stück auf dem Rad sitze bzw. fahre?
Weil ich nicht schnell genug fahre?
Weil ich kaum Asphalt fahre?
Weil ich einfach zu unsensibel bin?

Keine Ahnung...!?
 
Dabei seit
19. Mai 2016
Punkte für Reaktionen
373
Standort
Ostschweiz
also rollt der Race besser bei gleichem Grip?
Rollen tut er definitiv viel besser als der Ikon...

Wie gesagt, nachdem ich den Ikon kurz montiert hatte vielleicht 2-3 Ausfahrten und bei trockenen Bedinungen und ständig das Gefühl hatte mich bremst was, habe ich den wieder demontiert und kann deshalb zum Grip nich viel sagen...

Der Race hat mich aber letztes Wochenende in Riva del Garda bei nassen Bedinungen nie im Stich gelassen :D
 
Dabei seit
22. April 2001
Punkte für Reaktionen
485
Warum merke ICH 50 Gramm mehr oder weniger am Reifen nicht mal ansatzweise ?
Ich wollte damit ausdrücken, daß der Trail auf keinen Fall mehr, sondern weniger wiegt als der NN. Auch wenn ich die 50 Gramm oder sonst wieviel Gramm weniger nicht direkt merke, so ist das für mich erfahrungsgemäß immer lästige rotierende Masse, die ich reduzieren will. Am Reifen ist das sehr einfach und effektiv. Wenn Dir so was egal ist, auch gut. Ich habe es bei längeren Touren schon öfter erlebt, daß Mitfahrer mit schweren Reifen im Laufe einer längeren Tour immer langsamer und behäbiger wurden, der schleichende Kräfteverschleiss eben.

Was ist "Lockerleichtläufigkeit"?
Das ist das, was mir mit dem Trail gleich als erstes aufgefallen war: mein Bike fährt sich damit auf einmal so wendig und agil, als würde ich ein leichtes CC-Bike fahren. Aber im Gegensatz zu leichten CC-Reifen habe ich dazu einen Grip und damit die Sicherheit eines wirklich sehr guten AM-Reifens.
 
Zuletzt bearbeitet:

schoeppi

Bergaufbremser
Dabei seit
9. Januar 2009
Punkte für Reaktionen
1.259
Standort
Nackenheim bei Mainz
@Ptech ich merke das auch nicht.

Aber für viele ist das ein ganz grosses Thema, ein ganz grosses.
Manche sagen sie spüren den Unterschied, andere interessiert es weil die Waage
weniger anzeigt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
24. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
529
Warum merke ICH 50 Gramm mehr oder weniger am Reifen nicht mal ansatzweise ?
50g pro Reifen....also z.B. 250g weniger bei einem LRS würdest (solltest) du merken, sofern die Gewichtsersparnis außen, also am Reifen, Schlauch (bzw. kein Schlauch) oder der Felge sitzt, und du keine 1kg DH-Schlappen fährst. Wer das bei einem normalen LRS nicht merkt, der sollte hier auch bitte keine Komentare über die "Lockerleichtläufigkeit" :cool: o.ä. von irgendwelchen Reifen schreiben. Denn der merkt sonst wohl auch nicht allzu viel.
 

tommi101

MTB addict!
Dabei seit
31. März 2006
Punkte für Reaktionen
343
Warum muss es "Satire pur" sein, wenn jemand mit seinen neuen Reifen total zufrieden ist?? :ka:

Vielleicht gehöre ich auch zu den Bikern, die meiner Ansicht nach mitunter einfach "überbereift" unterwegs sind...und mich jetzt freue, dass der Bock wesentlich leichter rollt und dennoch nicht am jedem kleinen Anlieger wegrutscht. Der WP-Trail passt einfach saugeil zu meinem Anforderungsprofil und meinem Fahrstil (der offensichtlich nicht hart genug ist um den WP-Trail in den Grenzbereich zu bringen). :cool:
 
Zuletzt bearbeitet:

scylla

likes chocolate
Forum-Team
Dabei seit
13. Januar 2010
Punkte für Reaktionen
24.228
Standort
Europa
Mit meinen jetzigen 30 mm Felgen (Innenweite) steht der WP-Trail noch um 4 mm höher als bei mit den schmalen Felgen vorher. Jetzt also 56 mm Höhe, was mehr Volumen bedeutet und noch mehr Durchschlagschutz. Das Profil ist auch nun nicht mehr so rundlich wie vorher auf den schmalen Felgen. Die Breite mit jetzt 57 mm bei 2,1 bar auf dem Hinterrad ist jetzt genau im rechnerischen Mass von 2,25".
Demnach schliesse ich mal draus, daß eine 30 mm Felge als Paarung mit dem WP-Trail die ideale Besetzung ist.
Der Grip und die Lockerleichtläufigkeit der Reifen waren ja schon vor den jetzt breiteren Felgen für mich einfach nur super.
Der Reifen ist auf der breiteren Felge gleichzeitig höher als auch breiter geworden, verstehe ich das richtig? :confused:
 
Dabei seit
22. April 2001
Punkte für Reaktionen
485
Jepp, so ist das.

Höher, weil die Seiten jetzt sichtbar steiler stehen und der Reifen unten rum nicht mehr so von den schmalen Felgen reingezogen wird.
Und breiter, weil das Profil nicht mehr so rundlich wie vorher dasteht, was auch vorher mit dem Untenreinziehen in die schmale Felge zutun hatte. Das wirkt sich natürlich auch bzgl. der Breite aus.

Heute auf dem Trail hatte ich auch schon gleich bemerkt, daß ich wegen der veränderten Reifengeo vorne und hinten um 0,2 bar runtergehen muss, daß die Eigendämpfung wieder so ist wie vorher.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
22. April 2001
Punkte für Reaktionen
485
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
19. März 2011
Punkte für Reaktionen
1.745
Bike der Woche
Bike der Woche
Habe für nasse Bedingungen an meinem Racebike 6,7kg früher die Ikon 2.2er 3C Maxxspeed ~550g gefahren.Der Ikon rollt ganz ok.Hat auch gut Grip im Nassen.Leider knickt er sehr schnell weg bei Ladungen nach Sprüngen z.B. unter 1,9bar.Also eher 2,0bar fahren dann aber bescheiden was Grip angeht.Die Seitenwände der Ikons hab ich mit bereits 4x aufgerissen.

Durch die guten Erfahrungen hier habe mich entschlossen 2 Stk. Race für die Wettkampffeile zu kaufen.Ich bin sehr begeistert von den Reifen, rollen toll b.z.w leichter als der Ikon.Und im Gelände super Grip, vor allem Schottergrip ist spitze.Auch bei Nässe funktioniert er toll.Die Race haben somit entgültig meine Ikons abgelöst.
Und da mir der Race so super gefällt hab ich mir noch 2 Stk für Trainingsbike gekauft.Die Dinger stecken echt was weg...da kann man richtig reinhalten im grobe Gelände.
Für weniger anspruchsvolle trockene Rennen fahre ich den Thunder Burt 2.25 LS.
Sonstige Reifen die ich gefahren bin:
Maxxis Aspen 2.1
Maxxis Ikon 2.2 3CMaxxspeed/TR
Rocket Ron LS/TLE
Thunder Burt LS
Conti X-King 2.2 und 2.4 RS

Wer den Ikon oder WP Race in Erwägung zieht,dem Empfehle ich eindeutig den Wolfpack!

Letztes CC Rennen haben die Race super funktioniert
20190428_134846.jpg
 

Anhänge

Dabei seit
8. Juli 2017
Punkte für Reaktionen
41
Habe für nasse Bedingungen an meinem Racebike 6,7kg früher die Ikon 2.2er 3C Maxxspeed ~550g gefahren.Der Ikon rollt ganz ok.Hat auch gut Grip im Nassen.Leider knickt er sehr schnell weg bei Ladungen nach Sprüngen z.B. unter 1,9bar.Also eher 2,0bar fahren dann aber bescheiden was Grip angeht.Die Seitenwände der Ikons hab ich mit bereits 4x aufgerissen.

Durch die guten Erfahrungen hier habe mich entschlossen 2 Stk. Race für die Wettkampffeile zu kaufen.Ich bin sehr begeistert von den Reifen, rollen toll b.z.w leichter als der Ikon.Und im Gelände super Grip, vor allem Schottergrip ist spitze.Auch bei Nässe funktioniert er toll.Die Race haben somit entgültig meine Ikons abgelöst.
Und da mir der Race so super gefällt hab ich mir noch 2 Stk für Trainingsbike gekauft.Die Dinger stecken echt was weg...da kann man richtig reinhalten im grobe Gelände.
Für weniger anspruchsvolle trockene Rennen fahre ich den Thunder Burt 2.25 LS.
Sonstige Reifen die ich gefahren bin:
Maxxis Aspen 2.1
Maxxis Ikon 2.2 3CMaxxspeed/TR
Rocket Ron LS/TLE
Thunder Burt LS
Conti X-King 2.2 und 2.4 RS

Wer den Ikon oder WP Race in Erwägung zieht,dem Empfehle ich eindeutig den Wolfpack!

Letztes CC Rennen haben die Race super funktioniert
Anhang anzeigen 861614
In Sachen Haltbarkeit wäre aber doch eher der Ikon in EXO der richtige Vergleichspartner gewesen, oder?
Aber Danke für den Bericht!
 
Dabei seit
10. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
47
50g pro Reifen....also z.B. 250g weniger bei einem LRS würdest (solltest) du merken, sofern die Gewichtsersparnis außen, also am Reifen, Schlauch (bzw. kein Schlauch) oder der Felge sitzt, und du keine 1kg DH-Schlappen fährst. Wer das bei einem normalen LRS nicht merkt, der sollte hier auch bitte keine Komentare über die "Lockerleichtläufigkeit" :cool: o.ä. von irgendwelchen Reifen schreiben. Denn der merkt sonst wohl auch nicht allzu viel.
Keine Ahnung, ob ich 250g merken würde...also wirklich des Gewichts wegen. Denn selbst wenn ich dann eine Veränderung spüre, dann kann ich das auch den anderen Reifen/ Laufrädern zuschreiben.
Ich bin da aber tatsächlich nicht sehr sensibel und wunder mich oftmals was mache hier alles spüren können.
Aber klar, wenn jemand durch andere Reifen Gewicht sparen kann ohne sonstige Nachteile hinnehmen zu müssen...warum nicht.
 
Oben