Neues Cotic BFeMAX: Hardcore-Hardtail für Stahl-Fanatiker

Neues Cotic BFeMAX: Hardcore-Hardtail für Stahl-Fanatiker

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMC8wNS9iZmVtYXhfNDk5MTIxNDk0NDNfby1zY2FsZWQuanBn.jpg
Das neue Cotic BFeMAX soll dank 29"-Laufrädern, bis zu 160 mm Federweg an der Front, Stahlrahmen und kompromissloser Geometrie bereit für die härtesten Trails sein.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Neues Cotic BFeMAX: Hardcore-Hardtail für Stahl-Fanatiker
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
8.402
Sehr nett, als Rahmen. Die Komplettbikes sind doch völlig unstimmig ausgestattet. Selbstaufbau mit diesem Rahmen, mit Hope Bling und Fox Factory für klar unter 6k. Kein Schwein kauft sich hier das Komplettbike.
 

mlb

SlowMo
Dabei seit
30. Juni 2008
Punkte Reaktionen
561
Ort
Ma²
“Cotic hat sich in den letzten Jahren einen Namen im Segment der kompromisslosen Stahl-Hardtails gemacht – stellt mit dem RocketMAX jedoch auch ein Fully her.”
@Gregor: Cotic hat 4 Fullies im Programm
 

HTWolfi

Schönwetterfahrer
Dabei seit
14. Januar 2008
Punkte Reaktionen
2.344
Ort
Steinbrüchlein
kompromissloser Geometrie
Cotic gibt die Geometrie bei seinen Hardtails im sag an, beim BFeMAX wird von 25% ausgegangen.
Ohne diesen Hinweis sind die Geo-Angaben im News-Artikel eigentlich unbrauchbar/irreführend.

Genaugenomen sollte auch noch die Einbaulänge der Gabel mit angegeben werde, siehe Cotic Homepage:
  • 120mm travel fork, 531mm static length, with 25% sag
  • 140mm travel fork, 551mm static length, with 25% sag
  • 160mm travel fork, 573mm static length, with 25% sag
 
Dabei seit
4. Januar 2012
Punkte Reaktionen
327
War da nicht mal irgendwas, dass der Hauptrahmen komplett aus 853 sein muss, damit Reynolds es erlaubt das Logo aufzubringen bzw. mit der Verwendung des entsprechenden Rohrsatzes zu werben?
 
D

Deleted 294333

Guest
Zumindest war auch beim Vorgänger, oder der 650B Variante, lediglich das Unterrohr aus Reynolds, der Sticker war trotzdem drauf.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

BrotherMo

Radfahrer
Dabei seit
29. Juli 2010
Punkte Reaktionen
18.146
Ort
Zuhause in WN
Cotic gibt die Geometrie bei seinen Hardtails im sag an, beim BFeMAX wird von 25% ausgegangen.
Ohne diesen Hinweis sind die Geo-Angaben im News-Artikel eigentlich unbrauchbar/irreführend.

Genaugenomen sollte auch noch die Einbaulänge der Gabel mit angegeben werde, siehe Cotic Homepage:
  • 120mm travel fork, 531mm static length, with 25% sag
  • 140mm travel fork, 551mm static length, with 25% sag
  • 160mm travel fork, 573mm static length, with 25% sag

Also ohne SAG wäre der Lenkwinkel flacher?
 

Lambutz

Fettes Fittchen
Dabei seit
10. Februar 2011
Punkte Reaktionen
295
Ort
Ulm
Der Übergang der Sitzstreben zum Oberrohr sieht beim blauen anders als beim silbernen aus?
 
Dabei seit
6. September 2010
Punkte Reaktionen
390
Ort
"das" Pfälzer Dorf
Ich finde diese Angaben deutlich realitätsnaher als die Angaben im unbelasteten Zustand; zumal sich das wahrscheinlich im Minimalbereich bewegt. Und wer fährt den mit immer gleicher Fahrwrksposition durch's Gelände? Das ändert sich doch sekundlich und keiner macht sich Gedanken.
Die aktuellen "steilen" Sitzwinkel beziehen sich meistens auf die zwei Punkte Tretlager und OK Sattelrohr. Bei den flachen Rohren und richtig eingestellter Sattelhöhe bleibt von den Winkeln in der Realität meistens nicht mehr soviel...

Die Cotic- Angaben machen eigentlich nur die Vergleichbarkeit zu anderen Rädern "schwerer".
 

Tillus

trinkt seinen Kaffee mit Dichtmilch
Dabei seit
24. Januar 2016
Punkte Reaktionen
437
Ist die Iscg Aufnahme besonders Schüchtern oder warum wird die nicht erwähnt?
 
Dabei seit
3. Juli 2016
Punkte Reaktionen
173
6100€ für die Platinum Version...verrückto_O.
Dafür bekommt man ein Nicolai GLF als Maßrahmen mit dem ganzen Hope-Zeugs, Lyrik, X01 und ne Vecnum Nivo ist da auch noch drin.
....und "Made in Germany" steht auch noch drauf.
 
Dabei seit
4. Juni 2015
Punkte Reaktionen
1.926
Interessant, da bei meinem Fully dessen bequemes Verhalten vorwiegend von der 140er Pike her rührt, gegenüber meinem Hardtail, an dem ich eine 100er SID habe, die wesentlich weniger konfortabel ist.
Allerdings sehe ich die enorme Tretlager Absenkung von 62 mm, die jener meines Hardtails in etwa entspricht etwas kritisch. Bei einer 140er Gabel sollte das Tretlager etwas höher liegen, sonst schlägt man leicht auf, wenn die Gabel richtig einfedert.
 

dangerousD

Echter Nordhäuser!
Dabei seit
3. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
842
Ort
Horb
Interessant, da bei meinem Fully dessen bequemes Verhalten vorwiegend von der 140er Pike her rührt, gegenüber meinem Hardtail, an dem ich eine 100er SID habe, die wesentlich weniger konfortabel ist.
Allerdings sehe ich die enorme Tretlager Absenkung von 62 mm, die jener meines Hardtails in etwa entspricht etwas kritisch. Bei einer 140er Gabel sollte das Tretlager etwas höher liegen, sonst schlägt man leicht auf, wenn die Gabel richtig einfedert.
Naja... wenn du so zügig fährst, dass beim HT mit 140mm oder 160mm Gabel diese durchschlägt, solltest du mit dem Gewicht ohnehin schon weiter vorn sein und das HR leicht machen. Dann schlägt auch das Tretlager nirgends ein... auf dem HT fährst du ja nicht wie auf dem Fully. Das VR braucht (Nach-)Druck, das HR wird entlastet und folgt „nur“ noch. So kannst du mit dem HT tatsächlich den ein oder anderen Fully-Piloten schocken ?
 
Dabei seit
7. Juni 2010
Punkte Reaktionen
573
Kettenstreben wären mir zu lang...
Das macht die Mühle unnötig träge.
Radstand hat es durch den langen Reach ja eh genug.
 
Oben