Neues Pivot Firebird 2022 im Test: Enduro-Feuervogel mit Trinkflaschen-Upgrade

Neues Pivot Firebird 2022 im Test: Enduro-Feuervogel mit Trinkflaschen-Upgrade

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8wNy9QaXZvdC1GaXJlYmlyZC1zY2FsZWQuanBn.jpg
Das Pivot Firebird geht in die fünfte Generation: Das Bike positioniert sich als reinrassiges Race-Enduro, was sich durch die aggressivere Geometrie, 165 mm Federweg und die Option auf einen Coil-Dämpfer zeigt. Zudem gibts zahlreiche interessante Details am Rahmen. Wir haben das brandneue Pivot Firebird 2022 getestet!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Neues Pivot Firebird 2022 im Test: Enduro-Feuervogel mit Trinkflaschen-Upgrade
 
Dabei seit
19. Juni 2011
Punkte Reaktionen
167
Ort
Stuttgart
Viel mehr steht dort auch nicht. Ich zb könnt keine noch breitere Kurbel fahren, weil ich schon mit der normalen 73er überall streife. Kann für den einen oder anderen durchaus relevant sein.
Es ermöglicht ihnen (Pivot) kürzere Kettenstreben zu verbauen und es erzeugt mehr Reifenfreiheit sowie stabilere Hinterbauten. Die hinteren Laufräder sollen dadurch auch stabiler und annähernd gleich stabil wie Vorderräder sein.
Ob man es braucht steht auf einem anderen Blatt und ob der Effekt für jeden nötig und deutlich ist sicher auch.
In meinem SB stört es mich jedenfalls nicht, ich bleibe nicht mit den Fersen an der Kettenstrebe hängen und freue mich über die doch deutlich größere Reifenfreiheit als bei meinen Vorgängern.
 

xMARTINx

Echter (Ex) Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
12.408
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Es ermöglicht ihnen (Pivot) kürzere Kettenstreben zu verbauen und es erzeugt mehr Reifenfreiheit sowie stabilere Hinterbauten. Die hinteren Laufräder sollen dadurch auch stabiler und annähernd gleich stabil wie Vorderräder sein.
Ob man es braucht steht auf einem anderen Blatt und ob der Effekt für jeden nötig und deutlich ist sicher auch.
In meinem SB stört es mich jedenfalls nicht, ich bleibe nicht mit den Fersen an der Kettenstrebe hängen und freue mich über die doch deutlich größere Reifenfreiheit als bei meinen Vorgängern.
Also der breitere Hinterbau bringt dir doch nichts an Reifenfreiheit? Die kannst ja durch Form der Kettenstrebe beeinflussen.
Kenne tatsächlich einige denen das zu breit wäre, ich hatte es auch am ion20 und mich hat es nicht gestört, aber das die Räder danach hatten genau null Nachteile trotz 148mm bzw 157 hat einfach keinen echten Mehrwert. Und ob hier jemand das angeblich stabilere Laufrad merkt...
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
6.459
Vielleicht habe ich mich da etwas unverständlich ausgedrückt. Warum baut man so ein 1.5 Steuerrohr wenn es keine Gabel mehr gibt mit durchgehendem 1.5er Schaft?
Bei meinem 901er ist auch ein 1.5 Steuerrohr verbaut aber ich habe auch eine Totem mit 1.5.
Weil man damit auf Offsetsteuersätze (oder wie sich die Dinger auch nennen) zurückgreifen kann um den Reach zu verändern.
 

Tyrolens

E-Biker grüßen nicht.
Dabei seit
3. März 2003
Punkte Reaktionen
10.468
Ort
Hottentottenstaat
An den KS sollte man wirklich nicht hängen bleiben. Die sind doch gekröpft. An den Kurbelarmen streift es.
In Gr. S mit den 431 mm Kettenstreben kann ich mir vorstellen, dass das den nötigen Raum bringt. Dürften tatsächlich die kürzesten, derzeit am Markt verfügbaren sein.
 

chorge

Rollert rum auf Stollen seit 1988
Dabei seit
7. Mai 2002
Punkte Reaktionen
2.094
Ort
Chiemgau
Und wenn man so einen Steuersatz nicht verbauen möchte, bzw. wenn er nicht verbaut ist und eine andere Gabel soll verbaut werden hat man ein Problem . In der Preisklasse möchte ich selber entscheiden welche Gabel verbaut wird.
Hä?? Du kannst doch jede beliebige Tapered-Gabel einbauen…
 
Dabei seit
10. August 2007
Punkte Reaktionen
37
Bin ich eigentlich der einzige, der sich an den hervorstehenden Schrauben an der Unterseite vom Unterrohr stört? Wenn man da mal aufsetzt entstehen ja doch ordentliche Kraftspitzen. Kann ja auch mal beim shutteln passieren.
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
6.459
Bin ich eigentlich der einzige, der sich an den hervorstehenden Schrauben an der Unterseite vom Unterrohr stört? Wenn man da mal aufsetzt entstehen ja doch ordentliche Kraftspitzen. Kann ja auch mal beim shutteln passieren.
Ich denke das täuscht.
Der Protektor ist dicker, die Schraubenköpfe stehen nicht vor- wie bei den Vorgängermodellen auch.
 

dasK

durchaus ausbaufähig
Dabei seit
25. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
1.389
Wenn die Ösen gut verbaut sind (und Gott weiß, dass sie das bei den Preisen sind 😄 ), dann findet die Lastabtragung nicht unbedingt ganz punktuell statt.
Also wenn dass zum Problem werden könnte, dann wären die Bikes ja nur noch die Hälfte wert.......sagt mein Schnäppchen-Argumentationsgenerator😎
 

Yeti666

Shit happens/NoMoFaNo Cry
Dabei seit
8. Mai 2006
Punkte Reaktionen
4.665
Ort
Am dunklen Walde
Hä?? Du kannst doch jede beliebige Tapered-Gabel einbauen…
Es ging mir nicht darum eine Tapered-Gabel einzubauen, sondern mir war einfach nicht klar warum man da so einen Klotz von Steuerrohr einbaut mit durgängig 1.5 obwohl es keine Gabeln mehr gibt....ist das so schwer zu verstehen. Klar kann man entsprechende Reduziersteuersätze und was auch immer einbauen!
Aber warum sollte man das unnötige Gewicht verbauen wenn es zur zeit Standart ist konische Steuerrohre zu verbauen.
 

marc_us

www.awesome-mtb.com
Dabei seit
23. Juni 2012
Punkte Reaktionen
238
Ort
München
Aber warum sollte man das unnötige Gewicht verbauen wenn es zur zeit Standart ist konische Steuerrohre zu verbauen.

Form follows function -> 1.5 more function...

Vielleicht stellt Pivot in dem Fall ja auch die usabillity über den Gewichtsvorteil von ~50g.
Oder es lässt sich vielleicht so sogar einfacher bzw leichter fertigen. Und ehrlich gesagt schaut das Rohr meines Empfindens zumindest besser aus, als beim neuen GT Force. Der zerdengelte Kegel da vorne ist ja nicht gerade eine ästhetische Glanzleistung. Wirkt wie aufgespritzte Bootslippen bei den Damen...

Greets M
 
Dabei seit
2. September 2012
Punkte Reaktionen
20
Ort
München
Es ging mir nicht darum eine Tapered-Gabel einzubauen, sondern mir war einfach nicht klar warum man da so einen Klotz von Steuerrohr einbaut mit durgängig 1.5 obwohl es keine Gabeln mehr gibt....ist das so schwer zu verstehen. Klar kann man entsprechende Reduziersteuersätze und was auch immer einbauen!
Aber warum sollte man das unnötige Gewicht verbauen wenn es zur zeit Standart ist konische Steuerrohre zu verbauen.
is doch geil mit 1,5. konisch sieht voll kacke aus ;)
 

chorge

Rollert rum auf Stollen seit 1988
Dabei seit
7. Mai 2002
Punkte Reaktionen
2.094
Ort
Chiemgau
Es ging mir nicht darum eine Tapered-Gabel einzubauen, sondern mir war einfach nicht klar warum man da so einen Klotz von Steuerrohr einbaut mit durgängig 1.5 obwohl es keine Gabeln mehr gibt....ist das so schwer zu verstehen. Klar kann man entsprechende Reduziersteuersätze und was auch immer einbauen!
Aber warum sollte man das unnötige Gewicht verbauen wenn es zur zeit Standart ist konische Steuerrohre zu verbauen.
Also mit dem 1.5“ Rohr hat man deutlich mehr Möglichkeiten, ggfs. noch an der Geo zu spielen. Zudem geht das relativ breite Oberrohr schön kraftschlüssig ins Steuerrohr über. Insgesamt überwiegen die Vorteile. Wäre mal interessant zu schauen, was die Steuersätze im Vergleich wiegen. Mehr als 15-25g dürften es kaum sein…
 

Yeti666

Shit happens/NoMoFaNo Cry
Dabei seit
8. Mai 2006
Punkte Reaktionen
4.665
Ort
Am dunklen Walde
Also mit dem 1.5“ Rohr hat man deutlich mehr Möglichkeiten, ggfs. noch an der Geo zu spielen. Zudem geht das relativ breite Oberrohr schön kraftschlüssig ins Steuerrohr über. Insgesamt überwiegen die Vorteile. Wäre mal interessant zu schauen, was die Steuersätze im Vergleich wiegen. Mehr als 15-25g dürften es kaum sein…
Mein 901er hat auch 1.5, aber ich habe noch nie die Notwendigkeit gesehen mit dem Steuersatz den Winkel zu verändern. Ist eine Spielerei die vermutlich nur ein kleines Puplikum anspricht.
 

NoStyle

Hard funkin´ Kraut
Dabei seit
22. November 2004
Punkte Reaktionen
660
Ort
Köllefornia
1.5 Steuerrohr ist doch gut! "Bessere/steifere" da größere Verbindung zum Oberrohr - das war damals auch schon das Argument. Dazu kann man Reach- oder Winkelsteuersätze verwenden die straight Zero-Stack sind = Dein Cockpit bleibt auf Wunschhöhe. Bei Tapered Steuerrohren sind die meisten Winkelsteuersätze oben mit externer Schale = höherer Stack und deutlich reduzierter Reach. 1.5 dürfte für viele interessant sein, wenn man nur am LW spielen möchte. Das Flipchip-Gedöns sorgt ja nicht nur für einen flacheren LW, sondern legt Dir das gesamte Rahmendreieck flacher und tiefer. Wenn Sitzwinkel und Tretlagerhöhe passen kann ich persönlich auf Flipchips gerne verzichten.
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
6.459
Mein 901er hat auch 1.5, aber ich habe noch nie die Notwendigkeit gesehen mit dem Steuersatz den Winkel zu verändern. Ist eine Spielerei die vermutlich nur ein kleines Puplikum anspricht.
Blödsinn. Neben dem Winkel können mittlerweile auch die Länge verändern. Und darauf würde ich ggf zurückgreifen um Druck aufs Vorderrad zu bekommen.
 
Dabei seit
19. Juni 2011
Punkte Reaktionen
167
Ort
Stuttgart
ob hier jemand das angeblich stabilere Laufrad merkt...
Was anderes hab ich ja auch nicht geschrieben, ich maße mir nicht an die höhere Laufradsteifigkeit zu spüren.
was ich allerdings im Vergleich zu meinem SC Nomad merke ist dass der Hinterbau beim SB deutlich weniger Flext und sehr stabil ist. Und durch die kurze Kettenstrebe ist das Ding sehr wendig.
wenn dass durch die größere Nabenbreite bedingt ist: Prima. Und um zum Firebird zurück zu kommen, das wird bei dem bestimmt nicht anders sein.
Im DH Bereich beklagt sich auch keiner über die 157, und es ist halt bei Pivot Standard und sie ziehen es durch und erfinden nicht jedes Jahr einen neuen „Standard“.
und mittlerweile gibt es ja genügend Naben und Kurbeln auf dem Markt die Superboost unterstützen.
 
Dabei seit
10. August 2017
Punkte Reaktionen
41
Ort
Fulda
Ein Kumpel hat mir erzählt, es wird dieses Jahr wohl nur 30 Stück geben und nur 3 in XL in ganz Deutschland.

Also falls jemand wirklich Interesse hat, sollte bei den gesalzenen Preisen zuschlagen.
 
Dabei seit
13. Februar 2016
Punkte Reaktionen
5
Ort
Ingolstadt
Pivot Cycle USA hat in seiner Instagram Story ein kleines „Frage-Antwort-Spiel“ veranstaltet.

Hier 2 Screenshots zum Thema Frameset und Rahmengewicht.

Viele Grüße
 

Anhänge

  • 783C5C53-FA2D-4743-B285-16BCFD44254E.jpeg
    783C5C53-FA2D-4743-B285-16BCFD44254E.jpeg
    119,1 KB · Aufrufe: 108
  • 2A59D5CE-2AE0-4B3F-A474-AA08BBB02B08.jpeg
    2A59D5CE-2AE0-4B3F-A474-AA08BBB02B08.jpeg
    145,5 KB · Aufrufe: 107
Dabei seit
23. April 2006
Punkte Reaktionen
1.075
Ein Kumpel hat mir erzählt, es wird dieses Jahr wohl nur 30 Stück geben und nur 3 in XL in ganz Deutschland.

Also falls jemand wirklich Interesse hat, sollte bei den gesalzenen Preisen zuschlagen.
Glaub ich nur schwer das sie den Riesen Marketing Zinnober für 30 Stück in DT machen, ehrlich… Seit Tagen sind alle Plattformen orange…
 
Dabei seit
13. Februar 2016
Punkte Reaktionen
5
Ort
Ingolstadt
Ein Kumpel hat mir erzählt, es wird dieses Jahr wohl nur 30 Stück geben und nur 3 in XL in ganz Deutschland.

Also falls jemand wirklich Interesse hat, sollte bei den gesalzenen Preisen zuschlagen.

Allein Mike in Füssen hat ja 2 in XL (je 1x orange und 1x grün).

Waren grad bei Velovita in Weißenburg und die haben auch noch ein grünes XL (XT/XTR pro) in der Ausstellung stehen.

Somit dürfte er in Deutschland keins mehr verfügbar sein, was ich für sehr unwahrscheinlich halte… 🤷🏻‍♂️
 

NoStyle

Hard funkin´ Kraut
Dabei seit
22. November 2004
Punkte Reaktionen
660
Ort
Köllefornia
Viel wichtiger ist doch: Sobald sich die Teileverfügbarkeit stabilisiert hat werden Rahmenkits angeboten. Da habe ich ja Hoffnung für einen zukünftigen Trail 429 Aufbau.
BTW: Warum hat Pivot das Geo-Konzept "steilerer Sitzwinkel mit wachsenden Kettenstreben" nicht auch beim Switchblade und Trail 429 umgesetzt ... ?
 

Milsani

Haldenhonk
Dabei seit
2. September 2001
Punkte Reaktionen
2.023
Ort
Woanders is auch Scheiße!
[...]
BTW: Warum hat Pivot das Geo-Konzept "steilerer Sitzwinkel mit wachsenden Kettenstreben" nicht auch beim Switchblade und Trail 429 umgesetzt ... ?
Ich vermute mal da hat der BwL-Kevin aus der Buchhaltung sein Veto eingelegt...aufwändiger in der Fertigung-vor allem bei Carbon Rahmen, die Kunden kaufen uns das Zeug auch ohne dieses neumodische Scaled-Sizing ab, die Marketing Abteilung soll das mal regeln, usw...

M.
 
Oben