Neues Pivot Firebird 2022 im Test: Enduro-Feuervogel mit Trinkflaschen-Upgrade

Neues Pivot Firebird 2022 im Test: Enduro-Feuervogel mit Trinkflaschen-Upgrade

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8wNy9QaXZvdC1GaXJlYmlyZC1zY2FsZWQuanBn.jpg
Das Pivot Firebird geht in die fünfte Generation: Das Bike positioniert sich als reinrassiges Race-Enduro, was sich durch die aggressivere Geometrie, 165 mm Federweg und die Option auf einen Coil-Dämpfer zeigt. Zudem gibts zahlreiche interessante Details am Rahmen. Wir haben das brandneue Pivot Firebird 2022 getestet!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Neues Pivot Firebird 2022 im Test: Enduro-Feuervogel mit Trinkflaschen-Upgrade
 

525Rainer

Inoffizieller Account
Dabei seit
12. September 2004
Punkte Reaktionen
11.857
Ich glaube keiner könnte das besser erklären als der brand Manager. Und dann bitte bei gelegenheit einfach einen xl rahmen an die waage hängen. Unkompliziert.

Ich denke einerseits nutzen switchblade und 429 die einheitlichen superkurzen ks als fahrdynamische grösse. Gibt ja fans die beschreiben ein rad mit 440 schon als praktisch unfahrbar im engen geläuf. Und deren sitzwinkel sind für mehr ebene gebaut. Dort belasten zu steile sw die hände. Das hab ich in der enduromag gelesen weil gestern hab ich bei ü100km ebene nix davon bemerkt.

Die evolution des firebird find ich top. Was ich bei der firma crazy finde ist die komplette verbastelung des shuttle. Das erste war mit unter 20kg sowas wie ein absolut innovativer vorreiter. Jetzt haben sie das ding so scheusslich aufgeblasen und als high end firma kein light emtb im program. Und das obwohl der zweite brand manager hier im forum sagt, wer kein vernünftiges elektrisches anbietet wird über kurz oder lange untergehn. Mikebike verkauft ghost ebikes.
Ein weiterer ausbau der shuttle infra kann das ganze evtl retten oder sie haun ein 429er light emtb mit 15.x kg raus. Spannend.
 

525Rainer

Inoffizieller Account
Dabei seit
12. September 2004
Punkte Reaktionen
11.857
Spannend bezog sich auf die weitere entwicklungsrichtung der firma. In sachen geo und portfolio.
Siehe auch yeti demnächst.
 
Zuletzt bearbeitet:

NoStyle

Hard funkin´ Kraut
Dabei seit
22. November 2004
Punkte Reaktionen
662
Ort
Köllefornia
Ich glaube keiner könnte das besser erklären als der brand Manager ...

Ich denke einerseits nutzen switchblade und 429 die einheitlichen superkurzen ks als fahrdynamische grösse. Gibt ja fans die beschreiben ein rad mit 440 schon als praktisch unfahrbar im engen geläuf. Und deren sitzwinkel sind für mehr ebene gebaut. Dort belasten zu steile sw die hände. Das hab ich in der enduromag gelesen weil gestern hab ich bei ü100km ebene nix davon bemerkt ...
Also, ich habe beim Banshee Spitfire V2 einen SW irgendwo um die 75,x Grad. Das ist schon gut, leicht steiler empfinde ich aber als "besser" - und ich muss auf meinen Trails viel auf und ab und in der Ebene pedalieren. Wachsende Kettenstreben wären für mich kein muss, aber SW um die 76 oder 77 Grad finde ich schon angenehm. Irgendwann wird noch steiler vielleicht doch zu extrem ... ?
Andererseits: Ab und zu, oder regelmäßig, mal ein paar Liegestütz machen. Dann hat man auch keine Probleme mit Armpumpen, oder den Oberkörper abzustützen ... ☺️
 
Dabei seit
25. März 2016
Punkte Reaktionen
1.663
Also zu steile Sitzwinkel sind fürn Arsch. Merke ich an den Handgelenken im Flachen. Ergibt ja auch Sinn, der Schmerz.
Bin heut Mal leihweise 26"gefahren. Transition. Holy moly. War gut. Ziemlich gut sogar. Wo ich mit dem 29er am sliden war in Kurven, war das 26er schon lange Rum. Echt interessant.
Zurück zum Thema...
 
Dabei seit
9. Juni 2012
Punkte Reaktionen
2.316
Wachsende KS sind ein blödes Feature, also für einen Hersteller. Macht das Bike wesentlich teurer, aber kein einziger Kunde mehr kauft es deswegen. Wen juckts auch, wie lange die KS an anderen Groeßen als der eigenen sind? Und wenn einem die Länge an der eigenen Größe nicht zusagt, kauft mans nicht, auch wenn die KS 3x mitwachsend sind.
 
Dabei seit
25. Februar 2015
Punkte Reaktionen
420
Ort
Innerschweiz
Wachsende KS sind ein blödes Feature, also für einen Hersteller. Macht das Bike wesentlich teurer, aber kein einziger Kunde mehr kauft es deswegen. Wen juckts auch, wie lange die KS an anderen Groeßen als der eigenen sind? Und wenn einem die Länge an der eigenen Größe nicht zusagt, kauft mans nicht, auch wenn die KS 3x mitwachsend sind.
Ich stimme dir da nicht zu. Da ich zwischen drei Größen bin und sowohl M, als auch L und XL fahren kann, finde ich das Feature toll. Ich habe bei einem Hersteller mehr Auswahl und die Wahrscheinlichkeit, dass ich was passendes bei ihm finde ist größer und damit die Wahrscheinlichkeit für den Kauf. Also ich bin dann wohl die Ausnahme - aber ich glaube ich bin nicht der einzige...
 

xMARTINx

Echter (Ex) Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
12.961
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich stimme dir da nicht zu. Da ich zwischen drei Größen bin und sowohl M, als auch L und XL fahren kann, finde ich das Feature toll. Ich habe bei einem Hersteller mehr Auswahl und die Wahrscheinlichkeit, dass ich was passendes bei ihm finde ist größer und damit die Wahrscheinlichkeit für den Kauf. Also ich bin dann wohl die Ausnahme - aber ich glaube ich bin nicht der einzige...
Glaub du hast ihn falsch verstanden. Die Hersteller machen das nicht weil es Geld kostet.
Das längere streben bei XL als bei s nötig sind, sollte wohl jeder verstehen. Aber mit Marketing für die kurzen Streben kann man den Mythos aufrecht erhalten
 
Dabei seit
25. März 2016
Punkte Reaktionen
1.663
Hab das Orangene mit dhx2 in klinovec gesehen. Sehr auffällig, sehr geil.
Ich würde die Farbe aber glaube nächstes Jahr nicht mehr sehen können.
 
Dabei seit
4. März 2004
Punkte Reaktionen
414
Ort
Gurzelen, Schweiz
Problem ist pivot lässt einem im ungewissen wegen rahmengewicht und rahmensetverfügbarkeit. Gibts da wirklich keine konkreten infos jens? Wer high end rahmen baut kann diese doch kurz wiegen? Nicht das es über 3kg hat.
Bitte sehr! Grösse M, Rahmen hängt an der Waage wie abgebildet!
 

Anhänge

  • 5B4E88ED-8625-4D7A-923D-ED14CD852D32.jpeg
    5B4E88ED-8625-4D7A-923D-ED14CD852D32.jpeg
    217,4 KB · Aufrufe: 104
  • 373E2A3A-6BF0-41A4-9243-66C1D033398F.jpeg
    373E2A3A-6BF0-41A4-9243-66C1D033398F.jpeg
    183,8 KB · Aufrufe: 97
Dabei seit
4. März 2004
Punkte Reaktionen
414
Ort
Gurzelen, Schweiz
Komplett Bike zerlegt oder gibt's mittlerweile Rahmen einzeln?
In der Schweiz bekommst du als offizieller Pivot Händler jedes Bike zerlegt. Also du bekommst den Rahmen und je nach Build Kit die Anbauteile und Federelemente einzeln. Das darfst du dann mit viel Liebe zum Detail für den Kunden aufbauen. Von mir wird da jedes Teil gefettet (wo es muss), mit dem richtigen Drehmoment angezogen und genau auf den Kunden eingestellt. So bekommt der Kunde halt das perfekte Bike auch perfekt montiert! Dass das etwas kostet sollte jedem klar sein. Aber die Preisdiskussionen füllen ja bereits 90% dieses Threads, da müssen wir nicht weiter darauf eingehen. Happy Trails!
 
Zuletzt bearbeitet:

525Rainer

Inoffizieller Account
Dabei seit
12. September 2004
Punkte Reaktionen
11.857
Bitte sehr! Grösse M, Rahmen hängt an der Waage wie abgebildet!
danke,
pivot sagt die kleineren grössen sind leichter als das alte und die grösseren rahmengrössen sind schwerer. warten wirs ab bis du ein xl verkaufst. dürfte bald der fall sein. das rad ist sehr begehrt. ich hör überall nur noch orbea und pivot.
ich weiss am besten das die bikes top sind. fahr ja seit 4000km fast die gleiche geo 8-)
 
Dabei seit
19. Juli 2014
Punkte Reaktionen
123
Ort
Saarland
Na, hat hier einer der Wartenden schon ne Info bezüglich Liefertermin?

Ich habe es eigentlich überhaupt nicht eilig aber kann es kaum erwarten...

Zu Hause liegt schon alles parat. Eine neue MT7, Pedale, FLECTR Folie, Tubeless-Ventile, Griffe...

Bisher heißt es nur "Ende des Monats". Kein Plan ob das gehalten werden kann.

Still waiting...
 
Oben