Neues Trek Session 2022 im ersten Test: High-Trek

Neues Trek Session 2022 im ersten Test: High-Trek

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8wNC90cmVrLXNlc3Npb24tdGl0ZWwtMTIxNi1zY2FsZWQuanBn.jpg
Trek präsentiert das neue Session, dessen ABP-Hinterbau nun um einen hohen Drehpunkt mit Kettenumlenkung erweitert wird. Außerdem setzen die US-Amerikaner künftig ausschließlich auf Aluminium und dafür eine sehr hohe Einstellbarkeit. Wir konnten das neue Arbeitsgerät von Reece Wilson, Vali Höll und Loris Vergier bereits testen!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Neues Trek Session 2022 im ersten Test: High-Trek
 
Dabei seit
21. Mai 2009
Punkte Reaktionen
680
Ort
Heidelberg
Schon mal 'n Rad mit Bontrager Anbauteilen gefahren?

Fahr seit 2 Jahren am Slash bis auf den Lenker (wollte mehr Rise) alle OEM Bontrager Teile und bin super zufrieden, vorallem der LRS ist echt robust (evtl. etwas schwer, liegt aber wohl an den Speichen).
Habe auch mit den Teilen bessere Erfahrungen gesammelt wie mit manch anderen Markenteilen...
 
Dabei seit
4. Juni 2013
Punkte Reaktionen
171
Bin ich der Einzige der es seltsam findet, dass die hinteren Leitungen mitten in die „Schussbahn“ des Hinterrads gelegt wurden?
#15 Insgesamt wirkt die Kabelführung durchdacht und simpel -

Durchdacht wirkt das nicht wirklich, da kann man das Schaltkabel und die Bremsleitung gleich in Pneumatikschlauch einpacken hinter dem Sitzrohr
 
Dabei seit
4. April 2009
Punkte Reaktionen
4.716
#15 Insgesamt wirkt die Kabelführung durchdacht und simpel -

Durchdacht wirkt das nicht wirklich, da kann man das Schaltkabel und die Bremsleitung gleich in Pneumatikschlauch einpacken hinter dem Sitzrohr
Bild #6 finde ich was das angeht auch sehr unschön. Das ist doch keine gute Leitungsverlegung, insbesondere für den Schaltzug.
 

everywhere.local

macht wieder Videos
Dabei seit
13. September 2008
Punkte Reaktionen
48.643
Ort
Chur
Bike der Woche
Bike der Woche
Was wiegt denn der Rahmen? Habe ich das überlesen?

Ich fand das Session in den letzten Jahren attraktiv, weil man damit recht easy ein ziemlich leichtes DH Bike bauen konnte... 17kg für den Hobel sind aber schon nicht gerade wenig... da wiegt ja selbst mein V10 deutlich weniger 🧐
 
Dabei seit
18. September 2015
Punkte Reaktionen
579
Schon mal 'n Rad mit Bontrager Anbauteilen gefahren?

Fahr seit 2 Jahren am Slash bis auf den Lenker (wollte mehr Rise) alle OEM Bontrager Teile und bin super zufrieden, vorallem der LRS ist echt robust (evtl. etwas schwer, liegt aber wohl an den Speichen).

Bis auf den Knock-Block hat alles wo BONTRAGER draufstand nach ca. 1 Jahr aufgegeben. Gut die Reifen waren Ok, Nabe hin, Freilauf hin, Felge hin, Sattelstütze hin, Sattel hin... ich würde nie wieder TREK kaufen.
 
Dabei seit
20. Juli 2010
Punkte Reaktionen
472
Ort
Im Dreiländereck (D, AT, CH)
Da ist nun das neue Session - war lange überfällig. Ich persönlich find es sehr sehr positiv, dass bei den DH Bikes wieder vermehrt auf Alu gesetzt wird - Option auf 29, Mullet und 27,5 in einem Radl ist auch sehr nett....Im DH fährt sich der Werkstoff nach meinem subjektiven Empfinden einfach schöner und man macht sich einfach weniger gedanken nach einem Sturz im Steinfeld (selbst gerollt: YT Tues Alu und Carbon, das alte Mondraker Summum Alu und Carbon, Norco HSP, Santa Cruz V10, Gambler Hybrid "Carbon Rahmen mit Aluschwinge", Propain Range CF und Alu, Demo Mullet, Eigene Bikes: Commencal Supreme Mullet und Commencal Furious und YT Alu)...dazu kommt, dass für die Rennteams mit Alu einfach mal schnell was getestet werden kann z.B. macht es Speiseis ja extrem mit verschiedenen Streben, die mal ebend zusammengebruzelt werden

Mein subjektives empfinden waren mir die meisten Carbon-DH Bikes immer schon zu steif, anstrengender zu fahren und haben gerade auch mit Carbonfelgen auch extrem wenig Fehler verziehen - für nen ambiotinierten Hobbyfahrer einfach zu anstrengend zu fahren....Einziges positiv Beispiel bei Carbon empfand ich das V10 was Steifigkeit und Flex noch gut vereint hat und echt gut war.... Ich persönlich sehe null Vorteil bei Carbon im DH Sport und für Hobbyfahrer noch weniger... Ein etwas schwerers DH-Bike liegt für mich in der Abfahrt sogar ruhiger und so ein Leichtbau wie das Gambler Tuned macht für nen Hobbybruchpiloten überhaupt kein Sinn, vorallem mit der dämlichen Lenker Vorbau-Einheit um das letzte an Gewicht rauszukitzeln.... Vieleicht fehlen mir auch einfach die fahrerischen Fähigkeiten um mit einem leichten Bike vernünftig DH zu fahren, aber ich find den Trend zurück zu Alu sehr positiv...


Die Preisgestaltung bei Trek ist generell heftig was die UVP angeht und die Preiserhöhung 2021 durch die ganze Palette eine Unverschämtheit - wie bei vielen anderen Herstellern auch....Allerdings muss man dazu sagen, wer zahlt bei einem Trek-Rahmen-Kit schon Liste - Rabatte um die 20 bis 25 % sind bei Trek-DH-Rahmen eher die Regel und es pendelt sich damit ziemlich bei der Alu Konkurrenz ein um die 2350... Supreme Mullet Rahmen nackt (1799 + Steuersatz + Dämpfer + Sattelklemme kommt je nach Dämpferwahl auch bei 2350 + raus - je nach Dämpfer und es ist ein Versender, Ein Demo Mullet Rahmen hat Liste 2699 mit RS SuperDeluxe - habe meinen Speiseeis-Demo-Rahmen letztes Jahr vor Aufbau zurückgegeben, da er Katastrophal verarbeitet war aber auch hier gab´s bei der Vorbestellung schon ein 2-stelligen %-rabatt, dass es überhaupt nicht in der Preisregion der UVP war, Mondraker-Rahmenkits das gleiche weit weg von der UVP, wenn man nett anfragt.... Richtig nen SC-Rahmen V10 geht in Carbon anstatt UVP auch deutlich unter 3000 zum Kunden.... Letzendlich sagt aber die UVP nicht viel aus, als komplett überzogene Preisvorstellung der Hersteller.... Letzendlich zählt nur der Preis der gezahlt wird und bei DH-Bikes ist der Markt nicht so groß, dass die überzogenen Preise gezahlt werden müssen (zumindest nach Corona wird es sich da auch wieder so einpendeln)

Viel unverschämter finde ich die jetzige Vorstellung und dann die Verfügbarkeitsdaten, aber dass Problem der Verfügbarkeit haben ja nun auch viele Hersteller
 
Dabei seit
25. Februar 2018
Punkte Reaktionen
89
Die Bikeindustrie so in den letzten Jahren:
Coil geht. Coil kommt wieder.
Skinwall geht. Skinwall kommt wieder.
Ovales Kettenblatt geht. Ovales Kettenblatt kommt wieder.
Alu geht. Alu kommt wieder.
High Pivot geht. High Pivot kommt wieder.
...
Nicht vergessen!!! 27,5" geht. 27,5" kommt wieder😂
 
Dabei seit
26. August 2013
Punkte Reaktionen
32
Ort
NRW
Bis auf den Knock-Block hat alles wo BONTRAGER draufstand nach ca. 1 Jahr aufgegeben. Gut die Reifen waren Ok, Nabe hin, Freilauf hin, Felge hin, Sattelstütze hin, Sattel hin... ich würde nie wieder TREK kaufen.

Grad die Laufräder haben mich überzeugt. Selbst nach zwei Jahren und regelmäßigen Park besuchen sind die Dinger noch Top (und das bei 110 kg und einer Fahrweise wie die Axt im Wald).
 
Dabei seit
20. Juli 2004
Punkte Reaktionen
24.361
Ort
Nürnberg
Bin ich der Einzige der es seltsam findet, dass die hinteren Leitungen mitten in die „Schussbahn“ des Hinterrads gelegt wurden?

ne, ein gewisser Hr. Roberts findet das auch.

And while most of the early season riding has been gloriously dry, there have been inevitable stints of wet and muddy riding. The cable routing at the back of the seat tube, along with the big chainstay bridge, has been acting like an anchor for the mud. I’ve also had to pay attention to the cables passing over the rocker link and keep them from rubbing away too much, which has already seen quite some wear from just four weeks of riding. An additional zip tie to pinch the cables has been working well so far.

( PB Test vom selben Rad ;) https://www.pinkbike.com/news/first-ride-2022-trek-session.html )
 
Dabei seit
14. August 2009
Punkte Reaktionen
2
Ort
84032 Altdorf
Servus,

das optimale DH Bike,- alles Verstellbar ob 27.5 oder 29 je nach Strecke und leicht..

Am meisten freut mich, dass auf Alu gesetzt wird... Ich hab persönlich nie auf Carbon gesetzt.
Gerade im Hochgebirge bei Fels hätte ich immer ein ungutes Gefühl.
 

LordHelmchen

481...
Dabei seit
22. Juni 2006
Punkte Reaktionen
64
Nettes Bike, aber es fehlt irgendwie der wow-Effekt den so manch anderer DH-Hobel auslöst.
Die Preise sind schon sehr selbstbewusst🤔
 
Dabei seit
10. April 2021
Punkte Reaktionen
18
Für mich einfach überteuert. Und auch wenn das viele anders sehen es ist einfach nicht hübsch (Geschmackssache)beziehungsweise langweilig. Aber das die großen nur noch alu bringen (wirtschaftlicher) für das gleiche Geld wie carbon und von den fan boys dafür trotzdem gefeiert werden finde ich schon lustig.
 
Dabei seit
25. Januar 2017
Punkte Reaktionen
564
Ort
Neuseenland
Schon mal 'n Rad mit Bontrager Anbauteilen gefahren?

Fahr seit 2 Jahren am Slash bis auf den Lenker (wollte mehr Rise) alle OEM Bontrager Teile und bin super zufrieden, vorallem der LRS ist echt robust (evtl. etwas schwer, liegt aber wohl an den Speichen).

Sorry, aber die Bontrager LRS, zumindest in Alu, sind doch totaler Schrott!
Haben selber 2 Remedy, warum wohl haben wir als erstes die Laufräder getauscht? Wenn ich mir den Ersatz Bontrager LRS anschaue, hoffe ich das er nie zum Einsatz kommen muss.
 
Dabei seit
26. August 2013
Punkte Reaktionen
32
Ort
NRW
Sorry, aber die Bontrager LRS, zumindest in Alu, sind doch totaler Schrott!
Haben selber 2 Remedy, warum wohl haben wir als erstes die Laufräder getauscht? Wenn ich mir den Ersatz Bontrager LRS anschaue, hoffe ich das er nie zum Einsatz kommen muss.
Über 2 Jahre, viel Bikepark, Alpen und große Sprünge, 110 kg Fahrergewicht und laufen immer noch rund!
 
Oben