RAAW Madonna V1 / V2

Dabei seit
9. September 2015
Punkte Reaktionen
520
Ort
Gaaden bei Wien
Danke für den Tipp, scheitert leider an der Gabelschaftlänge, die hat nur 18cm, was beim L Rahmen mit 130mm Steurrohr schon knapp wird.

Müsste sich doch eh gut ausgehen. 10mm Angle Spacer + 130mm Steuerrohr, da bleiben dir 40mm für den Vorbau. Mit einem Syntace Megaforce3 mit einer Mindesteinstecktiefe von 30mm könntest du da sogar noch 10mm Spacer druntergeben und hast schon einen wirklich hohen Stack.

Wenn du noch höher hinaus willst wäre das sowieso ein KO-Kriterium für diese Gabel, weil ob du den Spacer unter oder über dem Steuerrohr hast ist für den Stack relativ egal, aber mit dem Spacer drunter erhältst du halt die restliche Rahmen-Geometrie.

Mit dem oben beschriebenen Setup und einem Lenker mit vernünftigem Rise bist du aber denke ich eh sehr gut dabei.

Was mich generell noch interessieren würde, ist das Madonna wirklich so ne Ballerbude, sprich wacht es erst auf wenn es steil und schnell wird, oder hat es doch noch genügend Popp um mal mit dem Gelände zu spielen, an Kanten abzuziehen etc.

Fahre mit der Madonna auch viel langsame, steile und technische Trails mit Spitzkehren ("Stolperbiken") und auch da fühlt sie sich für mich sehr stimmig und ausgeglichen an. Auch auf den flacheren, etwas schnelleren Trails passt die Agilität für mich. Fahrwerk ist dafür relativ straff abgestimmt, und falls du zwischen den Größen stehst würde ich die kleinere nehmen, bei mir ist es mit 178cm ein Medium.

Siehe auch die Diskussion etwas weiter oben, ich denke die richtige Wahl von Rahmengröße, Cockpit-Setup und Fahrwerksabstimmung machen da wahrscheinlich mehr aus als die Unterschiede zwischen verschiedenen Rahmen und Herstellern, so lange du halbwegs in derselben Kategorie bleibst.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
14. Juni 2021
Punkte Reaktionen
21
Ort
Dessau
Ja also das Ding geht auch echt gut im technischen auf Trail´s nur bisschen mit den Pedalen aufpassen muss man, aber das musste auch bei anderen, den so tief ist die Madonna laut Bike-stat nun auch nicht, ein Last Coal ist in Gr. 175 also ähnlich zu Gr. M gerade mal 8 mm höher und das Nukeproof Mega auch nur 7,5 mm.
Ich fahre auf Raten von RAAW mit 170 Cm ein M und finde das passt gut
 

pat

/|\
Forum-Team
Dabei seit
14. Januar 2002
Punkte Reaktionen
4.301
Ort
Zentralschweiz
Über einen Winkelsteuersatz könnte man die Madonna auch agiler machen.
Blöde Idee in meinen Augen. Das Madonna ist genau richtig und funktioniert prächtig, so wie's (vom Konstrukteur konzipiert) ist. :daumen: An einem stimmigen Bike mit top Geo rumbasteln führt in den seltensten Fällen zu einem gleichwertigen oder gar besseren Ergebnis. :o

Gefällt's nicht, wie's ist, ist's möglicherweise einfach subjektiv das falsche Bike. ;)

Ich find ja überhaupt nicht, dass das Madonna ein Panzer sei, der nur Highspeed Gerumpel gut kann. Ich find's verspielt und zu Blödsinn animierend, ich fahr alles damit und habe überall Spass. Einzig in verblocktem Gelände kann die Tretlagerhöhe mal ein Thema werden. Ist bei anderen aktuellen Enduros aber prinzipiell nicht anders.
 
Dabei seit
20. Juli 2009
Punkte Reaktionen
184
Blöde Idee in meinen Augen. Das Madonna ist genau richtig und funktioniert prächtig, so wie's (vom Konstrukteur konzipiert) ist. :daumen: An einem stimmigen Bike mit top Geo rumbasteln führt in den seltensten Fällen zu einem gleichwertigen oder gar besseren Ergebnis. :o

Gefällt's nicht, wie's ist, ist's möglicherweise einfach subjektiv das falsche Bike. ;)

Ich find ja überhaupt nicht, dass das Madonna ein Panzer sei, der nur Highspeed Gerumpel gut kann. Ich find's verspielt und zu Blödsinn animierend, ich fahr alles damit und habe überall Spass. Einzig in verblocktem Gelände kann die Tretlagerhöhe mal ein Thema werden. Ist bei anderen aktuellen Enduros aber prinzipiell nicht anders.
Das Madonna V1 hatte doch auch einen steileren Lenkwinkel. Wenn es jemand etwas wendiger mag ist doch ein Winkelsteuersatz mMn eine gute Option.

Wenn der Winkel ein halbes oder ganzes Grad steiler wird, wird die Geo doch nicht wesentlich schlechter. Oder?
 

pat

/|\
Forum-Team
Dabei seit
14. Januar 2002
Punkte Reaktionen
4.301
Ort
Zentralschweiz
Das Madonna V1 hatte doch auch einen steileren Lenkwinkel.
Die Geodaten beim V1 basieren auf einer 160er Gabel, diejenigen vom V2 auf einer 170er. Plus 10mm ergibt -0,5° LW.

Kollege von mir fährt ein V1 XL mit 170er Gabel, der LW ist optisch identisch und nicht steiler als bei meinem V2.

Ich glaube auch nicht, dass ein halbes Grad LW hin oder her die Geo wesentlich schlechter macht. Besser aber auch nicht. Vermutlich hat das Gabelsetup (Sag) sogar den größeren Einfluss. Im übrigen ist 64,5° LW keineswegs besonders flach für ein aktuelles Bike dieser Kategorie.
Insgesamt sehe ich weder Sinnhaftigkeit noch Nutzen eines Anglesets beim Madonna. Aber natürlich, machen kann man. Und wenn's subjektiv gefällt, von mir aus...
 
Dabei seit
9. Juni 2008
Punkte Reaktionen
3
Hat hier jemand Erfahrungen mit einem Ultimate Coil M/M Tune? Würde sehr gerne mal Coil testen am Madonna. Mein X2 muss zum wohl zum Service. Leider sind die Verfügbarkeiten nicht sehr dolle.
Servus,
ich hab die Madonna mit einen RS Super Deluxe Ultimate Coil M/M gekauft - fährt sich schon gut, aber mir war der Dämpfer mit der 550er Feder zu schwer und ich fahre mittlerweile einen DPX2 - der ist ein wenig "poppiger" - vermutlich beim ballern nicht ganz so gut wie der Coil.
Den Coil würde ich verkaufen - hat jetzt 65 Hub. Meldet Euch am besten direkt, falls jemand interessiert sein sollte.
Grüße!
Rudolf
 
Dabei seit
24. Juni 2021
Punkte Reaktionen
493
Ort
Regensburg
Hi Zusammen,

bin grad in Finale und hab auf dem Trail eine Kappe vom Rocker verloren. Weiß von euch jemand ob man hier irgendwo Ersatzteile bekommt?
ADEB7628-3A2A-4459-8F56-69DB97AE0040.jpeg
 
Dabei seit
24. Juni 2021
Punkte Reaktionen
493
Ort
Regensburg
The-Ninth hat leider nur das System für die V2. Sollte noch jemand den Ersatz für ein V2.2 rumliegen haben, irgendwo zwischen Finale Ligure und den Alpen - gerne melden.

Die Achse ist gebrochen…
 

Anhänge

  • 72A7C2B9-FAFB-4D63-9DFA-52EFFB1D118D.jpeg
    72A7C2B9-FAFB-4D63-9DFA-52EFFB1D118D.jpeg
    267,7 KB · Aufrufe: 141
  • 8BE43808-E163-4A43-A65B-6FB9DFAE7B2F.jpeg
    8BE43808-E163-4A43-A65B-6FB9DFAE7B2F.jpeg
    255,2 KB · Aufrufe: 144
Dabei seit
9. September 2015
Punkte Reaktionen
520
Ort
Gaaden bei Wien
Und nachdem ich damit diese Ersatzteile für mein V2.2 auch nicht mehr brauchen kann stehen sie jetzt im Bikemarkt, vielleicht hat ja jemand Bedarf.

 
Dabei seit
24. Juni 2021
Punkte Reaktionen
493
Ort
Regensburg
Man hört das metallische knacken sogar am Video. Ich begreif es nicht, am Abend zuvor hab ich noch alle Verschraubungen gecheckt, also fest war alles.

Das war der erste Trail gestern zum einrollen, da waren noch ~2cm Federweg über - siehe Video.

 

pat

/|\
Forum-Team
Dabei seit
14. Januar 2002
Punkte Reaktionen
4.301
Ort
Zentralschweiz
Die Achse ist gebrochen…
Hast du schon eine Lösung gefunden? Ich kenne das System beim V2.2 nicht. Aber bei den bisherigen Versionen ist ein M10 Feingewinde, welches Achse und Schraube verbindet und auf deinen Fotos sieht's prinzipiell auch so aus. Falls du einen Dorn mit Linksgewinde hast, dreh die abgebrochene Schraube damit aus der Achse. Ansonsten Schraubendreher o.ä. vorsichtig in die Hohlbohrung reinklopfen und rausdrehen. Ist die Schraube draussen, such dir in vor Ort einen Schlosserbetrieb, Eisenwarenhandel, o.ä. und hol dir irgendeine stinknormale Schraube mit passendem Gewinde plus eine dazugehörige Unterlegscheibe, welche ungefähr den Lagerdurchmesser (d= 28mm) abdeckt. Egal wenn das irgendne Schlosserschraube aus Eisen ist, egal wenns provisorisch ausschaut (ist es ;) ), egal wenns 50gr. schwerer ist. Nötigenfalls mit ner Eisensäge passend ablängen. Es wird halten und du kannst fahren. :) Ordentlich reparieren mit Originalteilen von Raaw kannst zuhause dann.

PS: Mir kam schon der Gedanke, warum beim V2.2 (teils) die Hardware geändert wurde? HR-Achse war hier auch schon gelegentlich Thema, nun die Rockerachse, klar, wohl Einzelfälle, aber mir schien bislang alles zuverlässig und problemlos. Wollte man ein paar Gramm sparen oder wozu ändert man, was jahrelang funktionierte (bislang waren die Lager der Rockerachse im Rahmen, nun im Rocker)? Vielleicht hast du nur einfach viel Pech gehabt. Für mich steht das Madonna als DAS Bike, mit welchem solche Sachen eben genau nicht passieren, eigentlich...

PPS: Werde selber in paar Wochen in Finale sein. Zu sechst, und wir nehmen ein Ersatzbike mit. Genau für solche Sachen. Ein paar Tage intensiv Shutteln, irgendwas irgendwann bei irgendwem wird sein. Ev. ist's rasch repariert. Ev. nicht, dann Bikewechsel und abends kann man schauen, was sich machen lässt.

PPPS: Ich überhole grad meinen V2 Rahmen, nach bald 2 Saisons. Hauptlager gehen noch, sind aber nicht mehr taufrisch (Ersatz habe ich an Lager, warte aber noch). Alle anderen Lager noch i.O. Für den Moment ersetze ich keine, sondern reinige alle Lager und verpasse eine frische Fettfüllung (Motorex Kugellagerfett, muss die 1kg Büchse irgendwann in meinem Leben ja verbraucht haben... :D ) Steuersatz unten auch neu gefettet, oben schlicht unnötig. Alten Kettenstrebenschutz ersetzt, da von der rechten Ferse teilweise abgelöst. Ebenso zusätzliche Folie an die rechte Strebe hinten, dort wo die Ferse reibt. Neues 7075 Schaltauge. Die hellblauben Dichtungen an den Lagerkappen ersetze ich vollständig. Optisch gealtert und nicht mehr so flexibel/elastisch, sicher ist sicher. Sitzrohr und Variostütze habe ich schon vor Monatsfrist gereinigt. Bleibt nur noch bisschen allg. Reinigung und visuelle Kontrolle des Rahmens und einmal mehr die Feststellung, wie gut das Ding noch in Schuss ist.

Ich hoffe, du hast schon ne Lösung gefunden oder findest rasch eine und kannst weiter dein Madonna fahren und den Ferienaufenthalt geniessen. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
15. Juli 2013
Punkte Reaktionen
548
Bedeutet das jetzt etwa dass die V2 Madonna die stabilste und die V2.2 nur die schönste ist? :troll:
War wohl die richtige Entscheidung kein Upgrade durchzuführen. Ist aber auch zu wenig neu gekommen. Wenn es jetzt zu den bekannten Nachteilen* der 2.2 noch mehr dazu kommt dann umso leichter die Entscheidung.

(* JA für mich persönlich war die Änderung des Sitzrohres ein Fehler. Das normale Rohr einfach unten offen für maximale Einstecktiefe beim V2 finde ich immer noch die beste Lösung)
 
Dabei seit
24. Juni 2021
Punkte Reaktionen
493
Ort
Regensburg
@pat : wäre eine gute Option gewesen.

Hatte ehrlich gesagt die Schnauze jetzt so voll das wir nicht mehr verlängert haben und jetzt in Richtung Heimat aufgebrochen sind. Gestern hat ein Kollege erst sein Yeti zerschossen und seine Frau mussten wir Abends ins Santa Corona bringen -> heftiger Cut am Ellbogen und zwei gebrochene Handgelenke.

Bin super enttäuscht über das Raaw…
Finale hat mal wieder seinen Tribut gefordert.
 

pat

/|\
Forum-Team
Dabei seit
14. Januar 2002
Punkte Reaktionen
4.301
Ort
Zentralschweiz
Gestern hat ein Kollege erst sein Yeti zerschossen und seine Frau mussten wir Abends ins Santa Corona bringen -> heftiger Cut am Ellbogen und zwei gebrochene Handgelenke.

Bin super enttäuscht über das Raaw…
Mir scheint, der Bolt am Madonna war noch euer geringstes Problem...?! :( Gute Besserung an die Dame! :)

Nutzt dir zwar jetzt nicht mehr viel, da ihr bereits retour seid. (Und ohnehin so dezimiert, dass ihr wohl auch ohne den gebrochenen Bolzen am Raaw aufgehört hättet.) Aber nimm doch mal Kontakt mit Ruben auf. Ich habe den Service bei Raaw stets als gut und zeitnah wahrgenommen.

Und erlaube mir die kritische Frage: Besitzt du einen Drehmomentschlüssel und nutzt diesen auch? Nach meiner Erfahrung reist so ein Bolzen in M10 üblicherweise nicht einfach mal so. Belastung kommt in erster Linie auf die Achse, der Bolzen hält nur an Stelle. Aber irgendwann zu tough angezogen kann dazu führen, dass er später abreisst. Meist am Anfang vom Gewinde. Will dir nix unterstellen, aber fragen darf man.
 
Dabei seit
24. Juni 2021
Punkte Reaktionen
493
Ort
Regensburg
Mir scheint, der Bolt am Madonna war noch euer geringstes Problem...?! :( Gute Besserung an die Dame! :)

Nutzt dir zwar jetzt nicht mehr viel, da ihr bereits retour seid. (Und ohnehin so dezimiert, dass ihr wohl auch ohne den gebrochenen Bolzen am Raaw aufgehört hättet.) Aber nimm doch mal Kontakt mit Ruben auf. Ich habe den Service bei Raaw stets als gut und zeitnah wahrgenommen.

Und erlaube mir die kritische Frage: Besitzt du einen Drehmomentschlüssel und nutzt diesen auch? Nach meiner Erfahrung reist so ein Bolzen in M10 üblicherweise nicht einfach mal so. Belastung kommt in erster Linie auf die Achse, der Bolzen hält nur an Stelle. Aber irgendwann zu tough angezogen kann dazu führen, dass er später abreisst. Meist am Anfang vom Gewinde. Will dir nix unterstellen, aber fragen darf man.
Hab Ruben schon eine Mail geschrieben, war alles mit Drehmomentschlüssel angezogen. Selbst ohne Drehmoment müsste man schon echt mit Gewalt und ohne Hirn die Achse festknallen, um das Material so zu schwächen das so etwas passiert.

Mir fehlt leider die zweite Hälfte, liegt irgendwo in Italien auf dem Trail… Sieht aber nicht so aus als wäre es am Gewinde gerissen. Wenn ich Ersatz habe kann ich das mal vergleichen mit dem Stück was ich noch habe, dann weiß ich wo die Achse gebrochen ist.

Bzgl. geringstes Problem - im Vergleich, keine Frage. Wollte mit der Freundin noch 3 gemütliche Tage zu zweit dranhängen, sogesehen für uns schon ärgerlich. Das typische Finale ballern war ausreichend ;-)

Nach 11 Stunden Autofahrt sind wir jetzt auch wieder im Lande. Mal sehen was die Jungs von Raaw kommende Woche sagen. Werde berichten.
 
Dabei seit
17. Juni 2006
Punkte Reaktionen
53
Ort
München
Jo, gute Besserung. Ruben wird das bestimmt in kürzester Zeit klären. Hätte dir bestimt auch Ersatz nach Finale geschickt.

Andere Frage: Passt die OneUp Bash-Guide-ISCG05-V2-Kombination ans V2.2? Die geplante Funn Zippa Kombo aus Bash und Lite-Guide schonmal nicht. Oder gibt es Empfehlungen für Alternativen?
 

pat

/|\
Forum-Team
Dabei seit
14. Januar 2002
Punkte Reaktionen
4.301
Ort
Zentralschweiz
Passt die OneUp Bash-Guide-ISCG05-V2-Kombination ans V2.2?
Ans V2 passt sie jedenfalls. Wobei ich der Grundplatte am unteren hinteren Ende ein paar Striche mit der Flachfeile gegönnt habe. Damit in ausgefedertem Zustand in meiner bevorzugten Montageposition etwas Luft zwischen Plate und der angeschraubten Zugführung unter der Kettenstrebe bleibt.

Bei Sichtung der V2.2 Fotos auf raawmtb.com ist mir nichts aufgefallen, was darauf hindeuten würde, dass sie bei diesem nicht ebenso passen sollte.

Funktional bin ich absolut zufrieden. In bald 2 Saisons null Probs mit der Kette, schleift nicht, zickt nicht, führt zuverlässig. Und der Bash war vermutlich schon paarmal die Rettung für das Kettenblatt. Ich würde sie mir wieder kaufen.
 
Oben Unten