Shimano XT Bremsbelag verloren

Dabei seit
20. April 2013
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Hattingen
Hallo zusammen,
mir ist heute auf einer Tour etwas sehr merkwürdiges passiert. Ich habe den Reibbelag von einem Bremsbelag meiner Deore XT Bremse (Modell von 2012) verloren.:eek:
Ich bin zunächst einen nicht besonders steilen oder ruppigen Weg runtergefahren und konnte normal bremsen. Auf den letzten Metern habe ich die Bremse nochmal ganz aufgemacht und laufen lassen. Als ich danach anhalten wollte konnte ich den Bremshebel der Vorderradbremse bis fast zum Lenker durchziehen und hatte dann eine sehr laute Bremse mit sehr geringer Bremswirkung. Den Fehler habe ich auf der Tour nicht gefunden und bin dann nach hause gefahren. Als ich die Bremse dann zuhause auseinandergenommen habe hab ich die Bremsbeläge wie auf dem Bild vorgefunden. Die beiden runden Haltestücke des Reibbelages sind beim ausbauen der Bremsbeläge direkt rausgefallen. Der verbleibende Belag hat noch eine Dicke von etwa 1,7mm. Zu dünn dürften die Beläge also nicht gewesen sein.
2014-06-01 16.50.24.jpg
Hat jemand schon mal ein ähnliches Problem gehabt und kennt die Ursache hierfür oder war das jetzt einfach nur Pech und ein Produktionsfehler der Beläge?
Im Nachhinein betrachtet hat sich dieser Defekt sogar angekündigt. Ich hatte auf den letzten Touren immer eine leicht schleifende Vorderradbremse sobald die Bremse etwas warm war. Als das das erste mal aufgetreten ist habe ich die Bremsbeläge auch schon einmal ausgebaut aber nichts feststellen können. Komplett lose war der Belag zu diesem Zeitpunkt definitiv nicht.
Mit neuen Belägen scheint die Bremse wieder normal zu funktionieren. Ich hoffe ich kann das morgen einmal in Ruhe testen. Nach 15km Straße nur mit einer Hinterradbremse auf dem Weg nach hause hab ich heute keine Lust mehr.
Schönen Gruß
Manuel
 

Anhänge

Dabei seit
1. November 2004
Punkte für Reaktionen
486
Standort
Wendelstein
Du hast nicht zufällig mal die Beläge mit Öl versaut und dann ausgebrannt um sie wieder sauber zu bekommen?
 
Dabei seit
20. April 2013
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Hattingen
Es war nie Öl auf den Belägen und ausgebrannt hab ich die auch nicht.
Mir ist die Bremse aber einmal sehr warm geworden, sodass die Bremsleistung schon ein wenig nachgelassen hat. Das ist noch nicht lange her und könnte auch eine Folge des kaputten Belags gewesen sein. Ich mit meinen 70kg sollte eine XT mit 180er scheibe eigentlich nicht überfordern können;)
Und selbst wenn der Belag da noch nicht kaputt war sollte der doch nicht gleich komplett versagen, nur weil die Bremse einmal etwas heiss wird.
Vielleicht hat ja noch jemand eine Idee was da passiert ist. Ich bin etwas ratlos:ka:
 

Dr_Stone

Green-Think.de
Dabei seit
23. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
183
Du hast nicht zufällig mal die Beläge mit Öl versaut und dann ausgebrannt um sie wieder sauber zu bekommen?
Das hat nichts damit zu tun.

Es liegt an Salzwasser, Öl, Reinigungsmitteln und sonst was, dass über einen längeren Zeitraum einwirken konnte. Oder einfach nur daran, dass die Verbindung schlecht war.

Grundsätzlich gäbe es noch weitere Möglichkeiten - zum Beispiel: Mechanische Einflüsse.

Mir ist die Bremse aber einmal sehr warm geworden, sodass die Bremsleistung schon ein wenig nachgelassen hat. Das ist noch nicht lange her und könnte auch eine Folge des kaputten Belags gewesen sein. Ich mit meinen 70kg sollte eine XT mit 180er scheibe eigentlich nicht überfordern können.
Jap! Extreme Hitze mögen die Beläge nicht. Im schlimmsten Fall kommt es zu hohen Spannungen im Belag, was ein abtrennen begünstigen kann. Wahrscheinlich gab es aber schon vorher Probleme mit der Verbindung.
 
Zuletzt bearbeitet:

slowbeat

Trail Surfer
Dabei seit
26. März 2007
Punkte für Reaktionen
1.741
Das hat nichts damit zu tun.

Es liegt an Salzwasser, Öl, Reinigungsmitteln und sonst was, dass über einen längeren Zeitraum einwirken konnte. Oder einfach nur daran, dass die Verbindung schlecht war.

Grundsätzlich gäbe es noch weitere Möglichkeiten - zum Beispiel: Mechanische Einflüsse.


Jap! Extreme Hitze mögen die Beläge nicht. Im schlimmsten Fall kommt es zu hohen Spannungen im Belag, was ein abtrennen begünstigen kann. Wahrscheinlich gab es aber schon vorher Probleme mit der Verbindung.
Also kann es Deiner Aussage nach sein, dass jede mögliche Ursache möglich ist außer ausgebranntes Öl. Öl und Wärme sind aber unter anderem auch möglich.

Man darf also Bremsbeläge nicht im Winter benutzen, das Rad nicht waschen und egal wie der Weg ist: bloß nicht zu stark bremsen damit die Dinger nicht zu warm werden. Wenn mal Öl drauf ist darf man es ausbrennen aber eigentlich ist der Belag wegen dem Öl vielleicht auch hin. Oder durch die Wärme beim Ausbrennen.

Ich hoffe Du merkst was für einen inhaltsfreien Beitrag Du verfasst hast.

Manuel: Reklamier die Beläge über Deinen Händler und gut ist.
 

Dr_Stone

Green-Think.de
Dabei seit
23. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
183
Ließ den ersten Absatz nochmals genau. Und dann noch den letzten Absatz.

Und das mit der Hitze - nochmals drüber nachdenken, bitte.

Danke.
 
Zuletzt bearbeitet:

KainerM

Web 2.0 Aussteiger
Dabei seit
2. Juni 2007
Punkte für Reaktionen
579
Hat er. Du schreibst Ausbrennen hat nichts damit zu tun, und "Extreme Hitze mögen die Beläge nicht". Denk drüber nach...

@TE: Für mich sieht das nach einem Materialfehler aus. Ist halt die Frage ob es dir das Wert ist den Belag zu reklamieren, die normalen Kunstharzbeläge kosten ca. 6€. Aber normal ist das definitiv nicht, ich habe schon genug Bremsbeläge gesehen die bis auf den Träger runtergebremst waren, abgelöst hat sich da nie was.

P.S.: Das schleifen bei warmer Bremse kann durchaus normal sein. Gut möglich, dass sich die Scheibe ein wenig verzieht. Wenn der Belag locker gewesen wäre, dann wär er schon bei der nächsten Bremsung abgebrochen...

mfg
 

Dr_Stone

Green-Think.de
Dabei seit
23. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
183
Hat er. Du schreibst Ausbrennen hat nichts damit zu tun, und "Extreme Hitze mögen die Beläge nicht". Denk drüber nach...
Unterscheidet doch erst mal beide Situationen bevor ihr jemanden kritisiert.
Abgesehen davon, dass es absoluter Schwachsinn ist, was ihr hier an Vergleichen bringt.
 
Zuletzt bearbeitet:

KainerM

Web 2.0 Aussteiger
Dabei seit
2. Juni 2007
Punkte für Reaktionen
579
Ich hab hier garnichts verglichen, ich habe nur zwei Aussagen aus einem deiner Posts nebeneinander gestellt. Und die zwei Aussagen passen ganz und garnicht zusammen.

mfg
 
Dabei seit
11. Mai 2006
Punkte für Reaktionen
2.724
Klarer Materialfehler, und zwar einer von der ganz schlimmen Sorte. Niemals darf sich das Reibmaterial von der Trägerplatte lösen, niemals. Es kommt zwar (zum Glück extrem selten) vor, es darf aber nicht vorkommen. Geh zum Händler. Er wird dir neue Beläge geben und im Namen Gottes und Shimanos noch ne Entschuldigung dazu.

Zur obigen Diskussion: Beläge sind dazu gemacht, heiß zu werden. das ist ihre Aufgabe, sie müssen Hitze aushalten. Und normalerweise tun sie das auch. Auf dem Prüfstand glüht die Scheibe und und die Belagsträgerplatte und dennoch hält der Belag.
 

pedax

Österreicher
Dabei seit
4. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
73
Standort
Leogang, Österreich
Das keiner leider passieren, auch wenn es nicht passieren sollte - Grund dafür sind diverse Umwelteinflüsse (Salz, Hitze, Reinigungsmittel, Wasser, ...). Das kommt sogar bei Auto-Bremsbelägen gelegentlich vor.
 

Dr_Stone

Green-Think.de
Dabei seit
23. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
183
Ich hätte sogar einen Belag hier, der die Aussage belegt. Wechselbelastungen, Spannungen und so weiter durch Hitze oder Schäden durch Reinigungsmittel sind dann auch nichts besonders mehr. Besonders bei letzterem warnen sogar Hersteller von Belägen davor. Dies betrifft dann die Bremsleistung und die Haltbarkeit der Komponenten.

Warnung: Es handelt sich hierbei lediglich um eine kurz Ausführung. Das lesen von dieser kann zu Stressanfällen, Übelkeit, Durchfall und zu Fressanfällen führen.
 

pedax

Österreicher
Dabei seit
4. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
73
Standort
Leogang, Österreich
Ich würde dringend mit dem Alkohol aufhören.
Oder zwischen dem letzten Glas und der Nutzung des Internets ausreichend Zeit verstreichen lassen :-/
Was hast du für ein gottverdammtes Problem mit dir selbst, dass du anderen Personen Alkoholismus unterstellen musst? Ich glaube bei dir ist wohl mehr als nur eine Schraube locker. Solche Typen wie du kotzen mich echt an: absolut nichts sinnvolles zum Problem beitragen aber in den Thread reinstolpern und sofort beginnen herumzupöbeln ... :wut:
 
D

Deleted253406

Guest
Und ein Anti-Aggressions-Training wäre sicher auch nicht verkehrt.
 

pedax

Österreicher
Dabei seit
4. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
73
Standort
Leogang, Österreich
Und ein Anti-Aggressions-Training wäre sicher auch nicht verkehrt.
Geh doch bitte einfach zu deiner Mama und bitte sie dir mal zu erklären wie man sich verhält wenn man in eine Diskussionsrunde rein kommt - sie kann dir bestimmt auch erklären mit welchen Reaktionen man rechnen muss, wenn man andere Personen mit einer Beschimpfung begrüßt. Dir sollte mal jemand einen Mondflug ohne Retour-Ticket verpassen.
 
Dabei seit
9. Dezember 2012
Punkte für Reaktionen
2.093
Jap! Extreme Hitze mögen die Beläge nicht.
Also sorry - wenn Das stimmen würde wäre ja gruselig. Stell dir das mal beim Auto vor:

"Bitte bremsen sie nicht so hart, damit sich die Bremsbeläge nicht von der Halteplatte ablösen"

Ne - kann ich mir nicht vorstellen. Diese Verbindung muss alles, selbst nen Kolbenklemmer überleben. Gehe ich auch von aus.

..... wenn nicht sollten wir besser unser Hobby drangeben. Ne notwendige Gewaltbremsung auch über längere Strecke kann niemand von uns ausschließen.
 
Dabei seit
9. Dezember 2012
Punkte für Reaktionen
2.093
Bei den Autos kommt eine Ablösung des Bremsbelags von der Trägerplatte öfter vor als du denkst, vor allem in den Österreichischen Alpen mit dem vielen Salz kann dir jede Werkstatt mehrere solcher Fälle in jedem Winter berichten.
Mag sein - unter bestimmten Umständen. Sollte doch aber wohl die absolute Ausnahme sein. Per Definition bedeutet Bremsen Wärmeentwicklung und muss die vorgesehenen Belastungen abkönnen. Ob nun Auto mit Hänger Pass bergab, oder beim Bike äuquivalent.
 

pedax

Österreicher
Dabei seit
4. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
73
Standort
Leogang, Österreich
@hulster es kommt selten vor aber die Hitze trägt natürlich ihren Teil dazu bei, ausschlaggebend ist aber immer die Summe der Umwelteinflüsse - d.h. Salz, Feuchtigkeit, Chemikalien, Hitze, Erschütterungen, ...
vor allem wenn durch die anderen Umwelteinflüsse irgendwie Feuchtigkeit zwischen Belag und Belagsträger kommt kann Hitze durch die Ausdehnung des Wasserdampfs zum Problem werden - die Hitze alleine stellt selbstverständlich bei ordnungsgemäßer Verwendung auch kein Problem dar (von regelmäßig glühend gebremsten Scheiben mal abgesehen)
 
Dabei seit
13. Mai 2005
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Düsseldorf
Mir ist vor kurzem das gleiche passiert, wobei die Beläge erst ein paar Wochen alt waren und auch noch keinen Winter gesehen haben. Habe die Beläge reklamiert und beim Online-Shop hieß es, es sei kein Einzelfall... Blödes Gefühl, wenn die Bremse plötzlich ins Leere greift. Musste 20 km nach Hause ohne HR Bremse, aber zum Glück fast ohne Höhenmeter.
Belag 13.05.2014 002.jpg
 

Anhänge

DC.

Dabei seit
30. November 2004
Punkte für Reaktionen
302
Standort
Re
Ist mir letzten Monat auch passiert. Plötzlich war die Vorderradbremse ohne Wirkung. Die Beläge sahen genau so aus wie die von Barnsch. Fahre jetzt die normalen, ohne ice tec, keine Probleme bis jetzt.
 
Dabei seit
20. April 2013
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Hattingen
Da hab ich ja ganz schön was losgetreten hier:rolleyes:
Das Ergebnis für mich ist bisher: Die Beläge dürfen so eigentlich nicht versagen. Aber es kommt manchmal doch vor.
Eine genaue Ursache oder tipps um das ablösen zu vermeiden scheint es nicht wirklich zu geben. Außer halt nicht bremsen;)
Ich hab jetzt die Beläge mit Kühlrippen drin und konnte heute keinerlei Probleme an der Bremse feststellen. Auch das schleifen bei warmer Bremse ist nun komplett verschwunden.
Ich werd jetzt weiterfahren wie bisher und hoffen das mir nicht nochmal ein Belag versagt.
Vielen Dank für Antworten bisher.:)
Gruß Manuel
 

KainerM

Web 2.0 Aussteiger
Dabei seit
2. Juni 2007
Punkte für Reaktionen
579
Ist zwar nicht angenehm aber ohne HR Bremse ist ziemlich problemlos möglich, ohne VR Bremse wäre unangenehmer aber da kann man ja noch immer die Beläge vorne und hinten austauschen :)
Am Trail ohne Hinterbremse ist wesentlich unangenehmer. Aber egal.

@Manuel89: ist doch super, das sind die interessantesten Threads, und die wertvollsten. Für mich heißt das vor allem eines: ein Paar Ersatzbeläge kommen für meine SLX mit in den Rucksack. Drei Fälle sind dann schon ein klein wenig viel für einen Zufall...

Mfg
 
Oben