Spindrift 2021 - Eure Bikes, Fragen, Upgrades und Werkstatt

Dabei seit
15. November 2020
Punkte Reaktionen
74
Ort
München
Habe mir mit 181cm und 84cm auch ein Mullet bestellt. Werde zu ca. 70% im Bikepark fahren, daher wollte ich ein verspielteres Heck haben.

In meinen Augen ist das Mullet kein Kompromiss sondern eher die bloße Addition der Vorteile der jeweiligen Laufradgrößen.
Vorne war mir das Überrollverhalten wichtig und hinten das schnellere anrollen, die höhere Radsteifigkeit sowie die höhere Agilität.
Das wird ja im MX-Sport nicht ohne Grund gefahren und auch im World Cup ist es immer häufiger anzutreffen bzw. wird es anzutreffen sein.
 
Dabei seit
6. Juli 2006
Punkte Reaktionen
411
Habe mal probiert Schaumstoffröhren (capgo Noise Protection) durch die Löcher im Rahmen zu führen um das Klappern der Bremsleitung und Züge im Rahmen wegzukriegen. No Chance. Die Löcher im Rahmen sind zu klein, bekommst nicht durchgewurstelt selbst wenn die Leitung draußen ist....
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
1. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
4
Weiß nicht obs hier schon mal diskutiert wurde..
Wieso hat Propain denn die Wippenkonstruktion vom alten Spindrift ersetzt? Die hat das Bike doch so schön einmalig gemacht :(
 

deif

¯\_(ツ)_/¯
Dabei seit
24. November 2020
Punkte Reaktionen
61
Ort
Zentralschweiz
Weiß nicht obs hier schon mal diskutiert wurde..
Wieso hat Propain denn die Wippenkonstruktion vom alten Spindrift ersetzt? Die hat das Bike doch so schön einmalig gemacht :(

So steht's auf der Webseite:
Agiler und ausbalancierter als je zuvor dank PRO10. Mit einem verdoppeltem Anti-Squat Wert von 120% im Vergleich zu seinem Vorgänger, setzen wir mit unserem Spindrift ganz neue Maßstäbe. Egal ob Luftdämpfer oder Stahlfeder, der Hinterbau harmonisiert mit jedem Setup und sorgt immer für die optimale Traktion. Denn auch beim Uphill profitierst du von unserem PRO10 System, welches das Komprimieren der Federung verhindert und somit sich dein Vorderrad auch bei steilen Anstiegen nicht aufbäumt.
 
Dabei seit
22. Februar 2020
Punkte Reaktionen
194
Ort
Schweiz
Weiß nicht obs hier schon mal diskutiert wurde..
Wieso hat Propain denn die Wippenkonstruktion vom alten Spindrift ersetzt? Die hat das Bike doch so schön einmalig gemacht :(
Sonst könnten sie kein 29er Hinterrad einbauen, die Kettenstebe würde zu lang werden. Mir gefällt das neue Konzept besser und der Dämpfer ist besser geschütz
 
Dabei seit
4. Februar 2019
Punkte Reaktionen
482
Ort
Münster
Weiß nicht obs hier schon mal diskutiert wurde..
Wieso hat Propain denn die Wippenkonstruktion vom alten Spindrift ersetzt? Die hat das Bike doch so schön einmalig gemacht :(
Weil das „alte“ Spindrift viele Aspekte eben nicht gut meisterte und so schon lange kettenstreben hatte. Wo soll das bei 29“ denn enden? Bei 500mm? Dazu kommt eben, dass es nicht gut im Uphill, durchschlagsschutz für schwere Fahrer, und Dreckbeschuss war. Klar sah es gut aus und war ein alleinstellungsmerkmal. Allerdings finde ich, dass die neue Dämpferposition nur vorteile hat.
Im Vergleich zum alten Spindrift, welches ich probegefahren bin, sackt mein neues SD beim pedalieren kaum ein. Ich kann entspannt zum traileingang treten. Coil dämpfer schlägt nicht durch und spricht trotzdem sensibel an. Dämpfer leidet nicht unter dreckbeschuss und die Optik ist doch maximal geil!! Schau dir die Bilder an - das heck ist affengeil 🔥🔥🤟🏼
 

Anhänge

  • 59D45187-5650-4BE8-BB42-14369EE9A4F3.jpeg
    59D45187-5650-4BE8-BB42-14369EE9A4F3.jpeg
    863,9 KB · Aufrufe: 277
  • 0B1D1AEE-7F83-4E3C-8DD6-3E0456FC81AE.jpeg
    0B1D1AEE-7F83-4E3C-8DD6-3E0456FC81AE.jpeg
    629,2 KB · Aufrufe: 230
  • 71F97C0E-D6D2-40C6-8572-AEC0D72DE069.jpeg
    71F97C0E-D6D2-40C6-8572-AEC0D72DE069.jpeg
    877,3 KB · Aufrufe: 208
  • 731BA577-6DF5-44CA-8FBB-49C80D7146D0.jpeg
    731BA577-6DF5-44CA-8FBB-49C80D7146D0.jpeg
    756,2 KB · Aufrufe: 237
Dabei seit
1. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
4
Danke für eure Antworten.

Ich hab jetzt das neue Spindrift natürlich nicht zum Vergleich da, daher kann ich die Vorteile schwer beurteilen.

Aber auch das Alte habe ich mir gerade deshalb gekauft, weil es mir im Vergleich zu anderen Superenduros wie ein perfekter Allrounder vorkam, der sich eben auch angenehm bergauf pedelieren lässt. Ich fahre damit regelmäßig lange Touren mit vielen Höhenmetern. Und es wippt/ sackt eben auch kaum ein, manchmal sperre ich nichtmal den Dämpfer und ich hab den wirklich butterweich. Die Konstruktion kam mir einem Capra etc. schon überlegen vor. Zum Durschlagen kann ich als leichter Fahrer nicht viel sagen und Dreckbeschuss war jetzt auch nie ein großes Problem. Die lange Kettenstrebe find ich grad beim Downhill schon auch sehr geil.

Aber ok, das Problem mit 29" macht Sinn, war mir nicht bewusst. Und wenn es wirklich eine -noch- bessere Geometrie als das alte ist, dann ist ja gut. Finds nur schade, dass es sich optisch zum "mainstream" hinentwickelt hat und die optischen Unterschiede zum Tyee nur noch marginal ausfallen. Da würd mich auch mal interessieren, wie unterschiedlich die sich noch fahren.
 
Dabei seit
23. September 2018
Punkte Reaktionen
114
Ich bin das neue Tyee Probe gefahren und besitze jetzt das neue Spindrift.
Ich würde mal behaupten die Unterschiede fallen so aus wie zu erwarten:
Das Tyee lässt sich schon etwas spritziger den Berg hoch treten, da merkt man einfach das Kilo mehr auf den Rippen. Das Spindrift kommt aber ebenfalls sehr gut hoch, nur halt a bissl gemütlicher. Bergab kann man es schon mit dem Tyee ziemlich stehen lassen, das SD vermittelt durch den größeren Federweg aber nochmal mehr Vertrauen und liegt für mein Empfinden etwas stabiler. Die große Überraschung für mich war, dass ich mit dem SD auch auf „normalen“ Strecken noch Spaß habe und nicht alles komplett weggebügelt wird (hab aber auch noch nicht viel mit dem Setup gespielt).
Aus meiner Sicht sind also beide tolle Allrounder-Talente, wobei das SD den Schwerpunkt etwas mehr Richtung Park und ballern hat, das Tyee dafür besser für Touren geeignet ist.
Glücklich wäre ich wohl mit beiden Bikes geworden, wobei ich aber die Geo mit der hohen Front (190er ZEB! 😉) etwas angenehmer empfinde.
 
Dabei seit
21. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
1
Hi!
Gibt es hier jemanden, der sowohl das "Alte", als auch das Neue Spindrift schon einmal gefahren ist?
Ich will mir nach 10 Jahren auch mal etwas Neues zulegen. Und da bin ich gerade am Überlegen, ob es sich wirklich lohnt, die Wartezeit und auch den Aufpreis in Kauf zu nehmen und ein 2021er SD zu bestellen oder ob es da ein gebrauchtes 2020er/2019er auch tun würde.
Vor allem im Bezug auf den Anti-Squat-Wert.. 🤔
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
12. Januar 2018
Punkte Reaktionen
38
Ort
Chemnitz
Warten lohnt sich!
Ich war bis letzte Woche noch auf meinem 2017er SD unterwegs und jetzt ists ein 2021er 27,5" 190mm SD geworden. Das Neue ist einfach überall besser als sein Vorgänger... vor allem die kürzere Kettenstrebe macht sich positiv bemerkbar... geht besser in die Luft und durch enge Anlieger.
Einziger Nachteil am Neuen: geringere Einstecktiefe im Sattelrohr.
 
Dabei seit
18. August 2018
Punkte Reaktionen
10
Hallo, kann mir jemand sagen wie lang die Feder beim Rockshox super deluxe coil Dämpfer ist. Mein Rad in Größe L soll am 05.02. gebaut werden. Würde dann gerne direkt eine rote ultimate Feder einbauen. Habe im Netz eine gefunden die soll verwendbar sein für 57,5 - 65mm und hat eine Länge von 151mm.
Würde diese passen, oder spielt die Länge von 151mm eine Rolle?
Danke und Gruß
 
Dabei seit
31. März 2013
Punkte Reaktionen
3.745
Hallo, kann mir jemand sagen wie lang die Feder beim Rockshox super deluxe coil Dämpfer ist. Mein Rad in Größe L soll am 05.02. gebaut werden. Würde dann gerne direkt eine rote ultimate Feder einbauen. Habe im Netz eine gefunden die soll verwendbar sein für 57,5 - 65mm und hat eine Länge von 151mm.
Würde diese passen, oder spielt die Länge von 151mm eine Rolle?
Danke und Gruß
Die Federn werden anhand des Hubs gemessen. Die 57,5-65mm passt auf jeden Fall beim Spindrift mit 230x65

Frohe Weihnachten
 
Dabei seit
28. Dezember 2014
Punkte Reaktionen
0
Hallo zusammen, da bisher die Fragen zur Reifenbreite noch nicht beantwortet wurde hier nochmal die Frage: Konnte schon jemand nachmessen, wieviel cm hinten für den Reifen zur Verfügung stehen? Mein Spindrift CF 29" wird Anfang nächsten Jahres ankommen und will mir den Maxxis DHR2 29" draufziehen. Den gibt es aber nur in 2.4 und 2.6. Der 2.6 wäre mir lieber. Vielleicht hat ja jemand schon seins mit so einem ausgestattet und die Carbonfelgen drauf. Sonst einfach die Maße oder ein Bild mit 2.4 wäre auch schon gut.

Danke und frohe Weihnachten!
 
Dabei seit
26. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
291
80 kg fahrfertig. DHX2 Federhärte? Propain empfiehlt 400, der Rechner von Fox über 450. Woran soll ich mich halten?
 
Dabei seit
1. Mai 2007
Punkte Reaktionen
437
Hallo zusammen, da bisher die Fragen zur Reifenbreite noch nicht beantwortet wurde hier nochmal die Frage: Konnte schon jemand nachmessen, wieviel cm hinten für den Reifen zur Verfügung stehen? Mein Spindrift CF 29" wird Anfang nächsten Jahres ankommen und will mir den Maxxis DHR2 29" draufziehen. Den gibt es aber nur in 2.4 und 2.6. Der 2.6 wäre mir lieber. Vielleicht hat ja jemand schon seins mit so einem ausgestattet und die Carbonfelgen drauf. Sonst einfach die Maße oder ein Bild mit 2.4 wäre auch schon gut.

Danke und frohe Weihnachten!

Hatte auch schon mal nachgefragt, was ich hier gelesen habe würde es wohl verdammt eng werden mit 2.6".
 
Dabei seit
6. Juli 2006
Punkte Reaktionen
411
80 kg fahrfertig. DHX2 Federhärte? Propain empfiehlt 400, der Rechner von Fox über 450. Woran soll ich mich halten?
Habe netto 80kg und die 450er genommen, so wie es im Konfigurator steht und auf Nachfrage bei Propain bestätigt wurde. Fahrfertig mit 85kg hab ich 17mm Sag, also 26%. Geht auch nicht mehr viel hoch wenn ich einen schweren Rucksack drauf habe (LSC und Hebel dabei auf).
Von daher glaube ich passt die 400er gut, ausser du haust dich dauernd von 3m ins Flat....
 
Dabei seit
6. Juli 2006
Punkte Reaktionen
411
Hallo zusammen, da bisher die Fragen zur Reifenbreite noch nicht beantwortet wurde hier nochmal die Frage: Konnte schon jemand nachmessen, wieviel cm hinten für den Reifen zur Verfügung stehen? Mein Spindrift CF 29" wird Anfang nächsten Jahres ankommen und will mir den Maxxis DHR2 29" draufziehen. Den gibt es aber nur in 2.4 und 2.6. Der 2.6 wäre mir lieber. Vielleicht hat ja jemand schon seins mit so einem ausgestattet und die Carbonfelgen drauf. Sonst einfach die Maße oder ein Bild mit 2.4 wäre auch schon gut.

Danke und frohe Weihnachten!
Hab die Newman Felgen genommen, und da hatte der der DHR II in 29x2.4" DD nur 58mm, war also sehr schmal.
Der 2.5er Assegai DD kommt auf 62mm, und hat noch 13mm Luft auf beiden Seiten.
Der 2,6er Assegai, EXO+ welchen ich beim anderen Rad auf DT Swiss EX1501 mit 30mm Maulweite fahre, hat 65mm. Ist mir aber fast schon zu breit und teilweise etwas undefiniert in Kurven. Da gefällt mir der 2.5er in DD viel besser. Drum hab ich den nun auch hinten drauf in EXO+ mit zusätzlichem Pannenschutz.

Von der Breite hätte ich jetzt keine Bedenken dass der DHR II in 29x2.6 nicht rein passt und auch noch genügend Platz ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. Juni 2013
Punkte Reaktionen
0
Hallo Spindrift Gemeinde,

Zwei Fragen zu den Rock Shox Super Deluxe Dämpfern:
Welchen Tune hat der Coil Dämpfer?
Welchen Tune hat der Luft Dämpfer?

Die Standardtunes M/M oder einen anderen?
 
Dabei seit
17. Februar 2008
Punkte Reaktionen
346
Ort
München
Warten lohnt sich!
Ich war bis letzte Woche noch auf meinem 2017er SD unterwegs und jetzt ists ein 2021er 27,5" 190mm SD geworden. Das Neue ist einfach überall besser als sein Vorgänger... vor allem die kürzere Kettenstrebe macht sich positiv bemerkbar... geht besser in die Luft und durch enge Anlieger.
Einziger Nachteil am Neuen: geringere Einstecktiefe im Sattelrohr.
Jetzt hast du mir den Spaß mit meinem 2018er SD verdorben, ich dachte immer ich hab ein geiles Rad 😜. Kürzere Kettenstrebe hat man nur mit 27,5“. Die meisten kaufen sich aber sicher das 29“ und das hat auch keine kürzere Kettenstrebe.
 
Oben