Stumpjumper EVO 2021

D

Deleted 68079

Guest

Immer wieder nett anzusehen, wie er bei der Fahrweise so entspannt reden kann...

Das Alu Modell scheint wohl spürbar "nachgiebiger" zu sein. Auch interessant dass er meint, es hätte guten Ramp-up und würde nicht so schnell durch den Federweg rauschen. Bei mir genehmigt es sich schon immer ordentlich Federweg, auch wenn man es nicht unbedingt spürt. Glaube nicht, dass der neue Float X im Vergleich zum DPX2 so einen Unterschied machen kann?

Ich habe mir das Video jetzt etliche Male angesehen. Und jedes Mal, wenn ich sehe, wie der Tester damit diesen Trail runterballert denke ich dann: reicht dieses 4000 Euro-Modell nicht eigentlich völlig aus?;)Gegebenenfalls mit ein paar kleinen Veränderungen (zum Beispiel einem leichteren LRS mit schnellen Naben), damit es sich besser und leichter den Berg hoch kurbeln lässt.
 
Dabei seit
1. Juni 2010
Punkte Reaktionen
1.195
Ort
Oberfranken
Ist für mich eher ein Werbevideo, tut mir leid. So zufrieden ich mit dem Stumpi bin, aber so kompromisslos ist es in der Realität ja wirklich nicht. Ich hatte das Fahrwerk des Comp Modells und es war nicht gerade eine große Kunst, die Grenzen schnell zu finden... aber klar. Wenn man erst 1-2 Jahre fährt reicht es wohl. Für bessere Fahrer, die das Fahrwerk mehr nutzen und das gleiche Budget haben gibts fürs gleiche Geld die Performance Elite / Ultimate Variante bei anderen Bikes.
 

xMARTINx

Echter (Ex) Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
17.195
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Danke! Im Light-Setup kommt der Bashguard weg, ich gehe auf 180er Schieben (daher die Bremsen ohne Adapter) und leichte Roval Control SL Laufräder mit Ground Control Trail T7 Reifen in 2.3er Breite. Ich überlege noch eine leichtere DropperPost zu verbauen - allerdings habe ich dann den cleanen Look nicht mehr mit nur zwei Kabeln am kompletten Bike.
Ist das nicht meganervig wegen wirklich wenigen Gramm den blöden Bashguard (den man ja nicht umsonst hat), auf kleinere Bremsscheiben und ne andere Sattelstütze umzubauen?! Also wofür...Laufräder mal umstecken okay aber das ist doch unnütz
 
Zuletzt bearbeitet:

illuminato

Ride. Eat. Sleep. Repeat.
Dabei seit
28. Juni 2006
Punkte Reaktionen
1.720
Ist das nicht meganervig wegen wirklich wenigen Gramm den blöden Bashguard (den man ja nicht umsonst hat),
Es geht auch ein wenig um das Machbare und wie weit man es mit so einem Bike pushen kann. Zudem macht es Spaß mit so einem Rad, dass dann auch unter 12 kg hat, hier lange Trail Touren zu fahren oder eben bei meiner Freundin easy mitzufahren, wenn Sie das XC Bike nimmt.

Die grundsätzliche Konfiguration ist für mich die Light-Version, weil ich mehr daheim Biken gehe als dass ich in Finale oder am Reschensee rumschanze in der "Heavy" Konfig. Und im Sommer sitze ich zu 70% auf dem Racefully, 15% auf dem Rennrad und dann noch 15% auf dem Stumpi.
 

xMARTINx

Echter (Ex) Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
17.195
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Bei so wenig Nutzung doch noch weniger sinnvoll, gerade wenn man noch nen racefully hat. Na ja wenn du du da Bock drauf hast, ist es ja das wichtigste
 
D

Deleted 68079

Guest
Ist für mich eher ein Werbevideo, tut mir leid. So zufrieden ich mit dem Stumpi bin, aber so kompromisslos ist es in der Realität ja wirklich nicht. Ich hatte das Fahrwerk des Comp Modells und es war nicht gerade eine große Kunst, die Grenzen schnell zu finden... aber klar. Wenn man erst 1-2 Jahre fährt reicht es wohl. Für bessere Fahrer, die das Fahrwerk mehr nutzen und das gleiche Budget haben gibts fürs gleiche Geld die Performance Elite / Ultimate Variante bei anderen Bikes.
Das verstehe ich nicht so ganz. Ich würde mal meinen, dass der Tester auf einem wirklich sehr hohen Level unterwegs und in der Lage ist, das Stumpjumper EVO (und auch jedes andere getestete Bike) "artgerecht" einzusetzen. Das ist ja das, was mich auch erstaunt: während er diese Trails (die ich anspruchsvoll finde) mit den Testbikes im Serientrimm (also auch mit den serienmäßig verbauten Federelementen) auf eine absolut gekonnte Art und Weise und in einem atemberaubenden Tempo herunterballert, versuchen wir (mich eingeschlossen) mit anderen Dämpfern oder Federgabeln irgendwie noch eine Verbesserung zu erzielen. Das ist auch gar keine böse gemeinte Kritik! Ich persönlich frage mich aber dennoch beim Betrachten dieser Videos: wenn der mit den Bikes im Serientrimm so schnell unterwegs sein kann, dann reicht´s für mich doch auch locker. Übrigens: Spencer Johnson ist nicht unbedingt bekannt dafür, dass er Werbevideos für alle möglichen Bikehersteller dreht...
 

biker-wug

Bergfahrradfahrer
Dabei seit
25. April 2002
Punkte Reaktionen
1.040
Ort
Ellingen Bayern
Ich glaub auch nicht, dass einen ein besserer Dämpfer oder ne bessere Gabel schneller macht. Aber es macht Spaß es zu probieren und zu basteln!!
Jeder wie er will, manche kaufen ein Bike von der Stange, fahren es 4-5 Jahre dann kommt das nächste. Andere probieren alle mögliche Teile aus, jeder wie er will.
 

Hammer-Ali

Ich habe nix dagegen überholt zu werden. Leider..
Dabei seit
14. November 2016
Punkte Reaktionen
8.033
Ort
Hamburg
Ich glaub auch nicht, dass einen ein besserer Dämpfer oder ne bessere Gabel schneller macht. Aber es macht Spaß es zu probieren und zu basteln!!
Jeder wie er will, manche kaufen ein Bike von der Stange, fahren es 4-5 Jahre dann kommt das nächste. Andere probieren alle mögliche Teile aus, jeder wie er will.
Dann können wir das IBC ja auch gleich einstampfen.. ^^
 

biker-wug

Bergfahrradfahrer
Dabei seit
25. April 2002
Punkte Reaktionen
1.040
Ort
Ellingen Bayern
Dann können wir das IBC ja auch gleich einstampfen.. ^^
Warum einstampen, ich sag ja, jeder wie er will. Bastel ja selber auch gerne rum, Öhlins Dämpfer, Pike auf Coil umgebaut usw...

Ich wurde durch den Wechsel auf den Coil Dämpfer nicht schneller, aber es fühlt sich besser an....

Wie gesagt, es macht spaß und jeder wie er will.
 
D

Deleted 68079

Guest

Interessant finde ich jedenfalls, dass er die Rhythm-Gabel mit der normalen Grip-Kartusche sehr lobt. Und auch der simpelste Float X Performance Dämpfer hindert ihn nicht daran, das Fahrwerk sehr positiv zu beurteilen und mit Volldampf den Trail runterzuknallen.
Mich würde jetzt mal der direkte Vergleich mit einem Stumpjumper EVO Elite Alloy mit komplettem Fox Factory Fahrwerk interessieren. Solche Art Tests gibt es meiner Ansicht nach aber leider viel zu selten.
 
Dabei seit
18. März 2002
Punkte Reaktionen
786
Ort
Älteste Weinstadt Frankens
beim thema radeln als hobby rational zu bleiben ist halt schwer 8-)
das basteln und ausprobieren gehört für viele genauso dazu wie das fahren an sich.
ich finde das comp jetzt garnicht schlecht! einzig im park bei schnellem gerumpel könnte die gabel besser sein. wenn ich dran denke mit was für kernschrott wir früher rumgefahren sind und trotzdem spaß hatten!
was jetzt comp ist wäre damals hi end nasa technik gewesen.
 
Dabei seit
4. September 2020
Punkte Reaktionen
3.824
Interessant finde ich jedenfalls, dass er die Rhythm-Gabel mit der normalen Grip-Kartusche sehr lobt. Und auch der simpelste Float X Performance Dämpfer hindert ihn nicht daran, das Fahrwerk sehr positiv zu beurteilen und mit Volldampf den Trail runterzuknallen.
Mich würde jetzt mal der direkte Vergleich mit einem Stumpjumper EVO Elite Alloy mit komplettem Fox Factory Fahrwerk interessieren. Solche Art Tests gibt es meiner Ansicht nach aber leider viel zu selten.
Ich bin in meinem Stumpy (allerdings ohne Evo) längere Zeit die Rhythm gefahren und bin vor ein paar Wochen auf Grip2 gewechselt. Ich hatte gerade Geld übrig und Bock drauf, mich reinzufuchsen. Wenn letzteres nicht vorhanden ist, kann man sich ne Elite/Factory auch sparen, weil es halt keine set-it-and-forget-it-Kartusche ist.
Die Grip-Kartuschen sind auch nicht per se schlecht, es gab Situtationen, in denen ich mir Dinge anders oder zumindest anders einstellbar gewünscht hätte, aber die Gabel hat überall funktioniert, auch bei Endurorennen und im Bikepark.

Wie hier schon geschrieben: Wer (wie die allermeisten im Hobbybereich) nicht darauf angewiesen ist, das letzte Zehntel in Sachen Stoppuhr und Effizienz rauszuholen, macht das aus dem puren Spaß an der Freude. Wenn es dabei durch ein besser abgestimmtes Fahrwerk zumindest gefühlt besser oder schneller runter geht, ist das ein netter Nebeneffekt, aber hauptsächlich isses halt ne Luxus-Spielerei, von der ich mich auch nicht freisprechen kann. :hüpf:

Beim Dämpferwechsel hatte ich einen größeren aha-Effekt, der tatsächlich u.a. auch dafür gesorgt hat, dass ich weniger bremsen muss
 
Dabei seit
18. März 2002
Punkte Reaktionen
786
Ort
Älteste Weinstadt Frankens
was halt auch im fahrradsektor geil ist du kannst dir mit relativ "erschwinglichen" finanziellen mitteln zu 99% das material holen was die profis fahren.
als f1 fan zb wäre es doch sehr teuer bis unmöglich, weil alles custom ist dir einen rennwagen hinzustellen.

es ist halt auch leicht das eigene unvermögen/nicht können aufs material zu schieben (zähl mich da mitunter auch schon mal dazu) 8-)

worüber ich mir auch oft gedanken mache warum ich gerade beim mtb häufig umbaue und das nächst neue model will/kaufe? beim rennrad fahre ich seit 5 jahren das gleiche rad und hab bis jetzt nur verschleißteile getauscht. wie oben geschrieben ist das oft nicht rational erklärbar :spinner:
 
Dabei seit
22. März 2021
Punkte Reaktionen
92

Ich finde, das Bike sieht einfach klasse aus!!!
Jap, finde die Farbkombi sehr schick. Auch wenn es ohne Kashima m.M.n. besser aussehen würde. Du hattest eins bestellt, richtig?

Ich überlege gerade ernsthaft, mir diesen ziemlich teuren Mullet Yoke von Williams Racing Products zu bestellen. Der Specialized Mullet Link ist aktuell scheinbar nicht verfügbar und der von WRP soll die Progression noch etwas verbessern.
 
Dabei seit
29. Juli 2004
Punkte Reaktionen
3.104
Jap, finde die Farbkombi sehr schick. Auch wenn es ohne Kashima m.M.n. besser aussehen würde. Du hattest eins bestellt, richtig?

Ich überlege gerade ernsthaft, mir diesen ziemlich teuren Mullet Yoke von Williams Racing Products zu bestellen. Der Specialized Mullet Link ist aktuell scheinbar nicht verfügbar und der von WRP soll die Progression noch etwas verbessern.
ist dir die orig. Progression zu wenig oder willst nur nichr wen7ger haben?
 
D

Deleted 68079

Guest
Jap, finde die Farbkombi sehr schick. Auch wenn es ohne Kashima m.M.n. besser aussehen würde. Du hattest eins bestellt, richtig?
Korrekt, hab´s bestellt und muss mich noch sehr in Geduld üben. Und letzte Woche ja auch schon in Natura bei WatzUp gesehen. Mit Kashima gefällt´s mir sehr gut, passt hervorragend zu dem dunkelbronzenen Farbton. Aber Performance Elite oder RockShox würden sicher auch sehr gut passen. Der Kunde, der dieses S3 gekauft hat, kann sich sicher sehr glücklich schätzen!
 
Dabei seit
22. März 2021
Punkte Reaktionen
92
ist dir die orig. Progression zu wenig oder willst nur nichr wen7ger haben?
Eigentlich is mir die originale zu wenig. Und der Spezi Mullet Link soll die ja nochmal etwas verringern. Hatte auch überlegt den 0.86 Volume Spacer im DPX2 zu probieren, der ja eigentlich nicht von Fox empfohlen wird. Fahre nur ca. 160 psi, deswegen hab ich keine Sorge dass mir das Ding explodiert...
 
Dabei seit
10. März 2019
Punkte Reaktionen
27
ich wiege ca. das gleiche…. Hast du den sag im stehen gemessen? Der soll im sitzen gemessen werden

160 ist sehr wenig druck daher schlägst Du auch durch.

Ich fahre 190-200 psi, dann stimmt auch der sag. Fühlt sich komischerweise auch weniger rappelig an als mit weniger Druck.

Und die Progression passt auch wenn man nix extremes macht…
 
Oben Unten