The Snake - von La Palma zum Gardasee

Dabei seit
12. März 2006
Punkte Reaktionen
5
Ort
Zürich
Dabei seit
20. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
0
Ort
Bayern
Amerika lacht mich schon ein bisserl an, auf diversen routen von mexiko nach canada oä bist du teilweise tagelang in der trailigen wildnis unterwegs. allerdings würde sowas logistisch wohl einige umstellungen erfordern. ich hab mich irgendwie dran gewöhnt, dass ich alle paar stunden oder zumindest abends durch eine nette ortschaft mit einer netten bar komme. strom aus der dose und essen aus einer küche sind irgendwie essentiell bei meinen warmduscher-trips :).

auch ist die handynetzabdeckung (besonders data-services) ausserhalb von städten quasi nicht existent. keine gute voraussetzung für einen livebericht. freie wlans gibts zwar haufenweise, aber das hilft auch nicht viel, wenn sie wenigstens 50 meilen abseits der route funken.

Ich will ja nicht den "Wahrsager" spielen, weder eine Gerüchteküche eröffnen. Aber nach Internet-Recherchen hat sich gezeigt, dass unser Zorro irgendetwas "überm Teich" gesucht hat... :cool:

Zu sehen unter http://www.bikepacking.net/forum/index.php/topic,97.msg674.html#msg674

Liebe Grüsse aus der sonnigen Schweiz,

Julien



Das hatten wir doch schon mal!
 
Dabei seit
24. September 2007
Punkte Reaktionen
2
@pedaledrei, der neue glofiish sieht interessant aus. preis ist in ordnung, technische daten auch, erfahrungsberichte bisher nicht übel. wenn meine looxe mal wieder sterben, kauf ich mir vielleicht eins. 64MB RAM ist halt ein bisserl schade, aber mehr hat der loox ja auch nicht.

@spoony, immerhin hast du die tour noch gefunden, bevor die nächste los geht :).

Der glofish hat fast die gleichen technischen Daten wie mein HTC Touch Diamond.

Im Gegensatz zu Deinem Loox ist aber bei ausgeschalteter Beleuchtung NICHTS zu erkennen!

Also von wegen wenn das Licht schräg von Hinten auf das Display scheint braucht man keine Beleuchtung.

Ob bei dem glofish ohne Hintergrundbeleuchtung etwas zu erkennen ist, müsste sich mal einer anschauen.
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte Reaktionen
10.199
Ort
München
hsdpa... transflexiv... langsam wirds wirklich interessant. scheint ja
doch ein paar pda-navigierer hier zu geben. dachte schon, ich bin allein
auf weiter flur in einer vollständig garminifizierten welt :/

2.8" statt 3.5" und micro-sd statt normal-sd sind zwei dinge, die einen
gewissen rückschritt zum loox bedeuten. die sind natürlich dem
formfaktor "smartphone" geschuldet. dafür gibts halt ein handy mit dazu,
das ist nicht zu unterschätzen. man könnte dann das andere trumm daheim
lassen, oder als 100gramm-backup-notfall-lösung mit der deutschen
sim-karte im rucksack lassen. die lokale prepaid-sim für den
datentransfer käme dann ins smartphone. ein paar milliampere für die
bluetooth-verbindung spart man dabei auch.

schlecht ist das sicher nicht...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
26. Juni 2008
Punkte Reaktionen
12
Ort
Hamburg
Ich werde mir das Gerät mal anschauen.

Das Display ist natürlich nicht sooo groß
und meine SD-Karten habe ich sowieso schon fast auf Micro-SD umgestellt,
mit einem Adapter passen diese auch in SD-Schächte und einen Adapter für USB gibt es auch im Miniformat.

Du Bastelst doch viel mit Elektrik rum,
da habe ich eine Frage:
Ist es möglich, aus 2 gleichen Handyakkus mittels Parallelschaltung einen größeren Akku zu machen und ihn dann ins Handy einzusetzen (dabei muß natürlich noch die Rückwand bearbeitet werden) ?

cu
Christian
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte Reaktionen
10.199
Ort
München
@christian, micro-sd im pda bedeutet halt mehr gefummel, um die bilder
von der digicam (die sind ja alle sd) zwecks bearbeitung zu übertragen.
aber gut, macht mans halt mit adaptern oder einem gekürzten datenkabel,
zumindest solange der pda ein usb2-host ist. sind das eigentlich die
smartphones?

parallel schalten von liion-zellen ist kein problem. alle dickeren
akkupacks bestehen aus parallel geschalteten einzelzellen. oder halt
seriell wenn höhere spannungen gewünscht sind, aber da muss man bisserl
mehr aufpassen (stichwort balancer). aber wie gesagt, parallel ist
unkompliziert. einfach zusammenlöten. schau dabei aber, dass sie vorher
annähernd den gleichen ladezustand haben.

@trekiger, vielleicht hab ich noch keinen plan...
 
Dabei seit
26. Juni 2008
Punkte Reaktionen
12
Ort
Hamburg
ich wüßte nicht, daß die Smartphones ein usb2-Host sind.

Mit dem Gefummel hält sich in Grenzen, bisher habe ich die micro-SD immer per Adapter ins Notebook gesteckt (ok, ein Schritt mehr, als direkt SD, aber denk mal an die Gewichtsersparnis ;-)

Mit dem Akkulöten werde ich später mal probieren (wenn die Akkulaufzeit viel zu kurz ist), daß man beim seriellen Verlöten noch eine Diode wegen der Schutzschaltung reinlöten muß, habe ich schonmal gesehen.

http://www.pearl.de/a-PX6567-1134.shtml?query=micro%20sd

http://www.pearl.de/a-PX4027-1133.shtml?query=micro sd
 
Dabei seit
12. März 2006
Punkte Reaktionen
5
Ort
Zürich
Oh oh oh... Da hab ich mich ja dümmer angestellt als ich bin... ;) Aber mittlerweile verliert man bei 143 Seiten den Überblick ;)

Aber wär trotzdem wunderbar, wenns mal wieder einen Live-Bericht von "unserem" Zorro gäbe. Ist ja jedes mal ein echtes Highlight!

Gruss

Julien
 
Dabei seit
6. Mai 2003
Punkte Reaktionen
227
Ort
EBE-Raum und Regensburg
das riecht alles nach Aufbruch....... !

wie? nach verschmitzer bikewäsche???

@stuntzi ... das mit den planen ist bei dir ja immer eine sache, die wirfst du ja gerne über den haufen
für dich könnte man ja den spruch "was weiss ich was ich denke bevor ich höre was ich rede" abändern.
was weiss ich was ich plane will bevor ich sehe wo ich hinfahre :lol:

ich hoffe schon auf einen neuen live-bericht. :daumen:
 

WilliWildsau

Team OMBA
Dabei seit
1. Februar 2004
Punkte Reaktionen
2.680
Ort
Dortmund
Stuntzi wird uns schon wieder mit neuen Eindrucken beglücken, da bin ich mir sicher:daumen: Haben aber auch einen harten Winter hinter uns mit enormen Schneeverhältnissen. Ich glaube, dass Stuntzi schon ganz genau weiß was er macht und wenn die Bedingungen es zulassen macht er sich auf den Weg. Und solange muss man halt noch in den alten Beiträgen blättern, macht auch immer wieder spaß. Stuntzis Fotos und Beiträge sind einfach Abenteuer pur:love:
Gruß Willi!
 

tintinMUC

...oben bitte ein Helles
Dabei seit
1. August 2005
Punkte Reaktionen
9
Ort
München
zumindest solange der pda ein usb2-host ist. sind das eigentlich die
smartphones?
ich wüßte nicht, daß die Smartphones ein usb2-Host sind.
weiss einer, ob's überhaupt ein den uebrigen einkriterien (gps-tauglich, akkuleistung, sd-karte, ...) genügende smartphones gibt, das zudem auch noch usb-hosts sind? ...denn das ist für mich auch ein killer-kriterium!
 
Zuletzt bearbeitet:

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte Reaktionen
10.199
Ort
München
eine usb-host-funktion ist streng genommen nicht wirklich notwendig im day2day betrieb, aber manchmal eben doch ganz praktisch. man kann damit zB die digicam per kabel anschliessen statt kärtchen zu tauschen (wenn man unbedingt will). oder man kann unterwegs größere datenmengen bewegen, vielleicht weil dir eine sd-karte verreckt und du zehn gigabyte backup deiner topokarten von einem stick zurückspielen willst. oder weil du eine sicherheitskopie deiner bilder machen möchtest. oder weil du jemand mit einer coolen mp3-sammlung triffst :).

mit ins gepäck muss dann natürlich noch ein usb-cardreader und ein entsprechendes (verkürztes, leichtes) adapterkabel für den pda. wieder 15 gramm mehr...

speziellen treibersupport gibts für windows mobile keinen nennenswerten, drum müssen alle anzuschliessenden geräte das usb-mass-storage-profil unterstützen. selbst dann ists manchmal glückssache...

der loox ist leider nur ein usb1-host, dh man schnarcht sich die beine in den bauch wenn man sowas macht. ein paar gigabyte damit kopieren ist eine harte geduldsprobe. aber immerhin gehts überhaupt...

mit smartphones und usbhost hab ich noch keine erfahrung, aber evtl hab ich das teil von pearl bald mal zum testen hier, dann werden wir ja sehen. die akkulaufzeit ist prinzipiell im originalgerät immer zu gering, mit 1500mAh oä kann man keine wunder erwarten. das ist natürlich auch dem formfaktor geschuldet, normale pdas haben ja auch nicht mehr. ersatzakku ist pflicht, idealerweise doppelt so dick. sowas impliziert leider immer eine neue rückwand fürs gehäuse, das wird wohl nur bei den wenigsten smartphones angeboten, da ist bastelei gefragt. alternativ kann man natürlich auch mit einem externen akkupack beliebiger bauform nachhelfen, verschenkt dabei aber so um die 20% leistung durch die gegenseitige laderei und die involvierten spannungswandler.
 
Dabei seit
26. Juni 2008
Punkte Reaktionen
12
Ort
Hamburg
Ok, jetzt kann ich mir vorstellen, wofür ein USB-Host zu gebrauchen ist.

Ich habe gestern den X800 von Pearl bekommen
und schon etwas damit rumgespielt.
Das Display macht einen recht guten Eindruck,
aber ganz ohne Hintergrundbeleuchtung sieht man nichts.
Mein schneller Vergleich in der Sonne zwischen einem HTC Touch 3G, dem X800 und einem Garmin eTrex Legend HCx ergab, daß das x800 Display etwas besser abzulesen ist, als beim HTC, vom Ablesen her, gewann aber der Garmin (dieser läßt sich auch bei ausgeschalteter Belechtung gut ablesen).
Es kommt aber immer darauf an, wie man das Display zur Sonne stellt.

Ein extra Feature ist extra für dich Stuntzi, über der eingelegten SIM-Karte lassen sich bestimmt noch 3-4 andere SIM-Karten lagern :)

Was ich noch nicht rausbekommen habe ist,
wie man bei Pathaway den Taschenmodus richtig beendet.

Über die Akkulaufzeit kann ich auch ncoh nichts sagen,
der GPS-Empfang war schnell.
 

msp

Dabei seit
28. Oktober 2004
Punkte Reaktionen
28
@steehl, das original-netzteil schafft bis zu 2A, richtig. aber der loox
braucht das in den wenigsten fällen, selbst wenn man allen möglichen
kram anschaltet und der akku geladen werden muss. über 1A gehts nur ganz
selten und wenn dann sehr kurz.

deshalb benutze ich unterwegs nicht mehr das original-netzteil von fusi
(200g, 2A), sondern ein kleineres, leichteres von conrad (100g, 1.2A).
keine probleme.

Hallo Stuntzi,

eine Frage: Welches Netzteil von Conrad nimmst Du?
Ich bin nämlich auch auf der Suche nach einem Ersatz.

Danke
Markus
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte Reaktionen
10.199
Ort
München
hab grad den glofiish x800 direkt neben zwei looxen n560 auf dem balkon liegen. also der gps-recevier im fiish scheint mir deutlich empfindlicher, der sieht im schnitt so 3-4 satelliten mehr wie meine looxe und hat teilweise indoor auch noch empfang. in wie weit das "draussen" von bedeutung ist, mag dahingestellt sein. der loox gibts seinen fix ja auch nicht mehr her, wenn er ihn mal hat. von daher aber trotzdem schon mal thumbs up für den fiish, unter schwierigen bedingungen (hochhäuser, schmale schluchten, senkrechte felswände, etc) hat er klar die nase vorn.

eine grosse enttäuschung ist leider das display. bei diversen winkeln sieht man beim glofiish rein gar nichts, nada, null, selbst wenn die beleuchtung auf vollanschlag steht. hier hat der loox mit seinem transflexiven teil deutliche vorteile: auch bei komplett ausgeschalteter beleuchtung (spart viel strom) ist mit sonne von hinten alles noch prima. der glofiish ist dem loox-display bei jedem sonnenwinkel und jeder displaybeleuchtungsstufe klar unterlegen.

indoor ist alles prima, der fiish ist halt ein bisser kleiner bei gleicher auflösung, aber damit kann man sicher leben. outdoor... hm... ich weiss nicht... für größere navigatorische aufgaben sucht man sich natürlich sowieso ein schattiges platzerl oder dreht den körper entsprechend, aber ein manko ist die schwache sonnenverträglichkeit schon.

@c_hh, wenn der htc touch 3g noch ein schlimmeres display hat, dann bin ich ja froh, dass ich nie einen hatte.

@msp, mei keine ahnung, sunny steht drauf und 5V/1.2A. die hängen für 8 euro in den netzteil-regalen rum.
 
Dabei seit
26. Juni 2008
Punkte Reaktionen
12
Ort
Hamburg
Das Display ist wohl immer ein Schwachpunkt.
Kennst du noch andere PDAs, wo das Display besser ist
oder hat der Loox n560 DAS ultimative Display?

Ich habe gestern den X800 laufen lassen, im PocketModus hat er über 5h durchgehalten (d.h. nach 5h habe ich das GPS abgeschaltet und er hatte noch 25% Batteriekapazität), das ist doch schonmal garkein so schlechter Wert.
Den Pocketmodus habe ich mit der Lautstärke + und dann der Taste über dem Häuschen beenden können.
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte Reaktionen
10.199
Ort
München
der loox hat bestimmt nicht das *ultimative* display. ich denke mal, er wird von einigen spezialisierten gps-devices im punkto ablesbarkeit bei sonne noch geschlagen. aber unter den PDAs und Smartphones ist er sicher weit vorne dabei, wenn nicht sogar der beste.

was solls... nächstes jahr gibts hoffentlich nur noch oleds und das problem mit der ablesbarkeit und dem stromverbrauch hat sich ein für allemal erledigt.

der akku im glofiish ist in der tat ordentlich (fast 1600mAh) und der verbrauch hält sich in grenzen. fünf stunden gps sind schon mal ein wort.
 
Oben