Trail/Enduro für 2m Mensch(Propain Tyee 29" ausreichend in XL?)

Dabei seit
21. Januar 2020
Punkte Reaktionen
0
Ort
Wiggensbach
Guten Tag,

Ich fahre bisher ein Canyon Nerve 8.9 in XL aus 2013. Ich hab letztes Jahr gemerkt, dass ich immer mehr Spaß an kürzeren Anspruchsvolleren Touren, oder eine kurzen Abendrunde in den "Hometrails" habe. Jedoch musste ich leider feststellen, das mein Fahrrad für steiler, grobere Abfahrten nicht gebaut wurde. Die Bremsen versagen, Federweg voll ausgenutzt, zu wenig Grip, fährt sich unsicher. Ich hatte die Möglichkeit sowohl ein Spectral Al 9.9 in XL aus 2014 als auch ein spectral cf 9.0 sl in L zu fahren(Bruder, Vater). Das zweite war mir natürlich zu klein, Spaß gemacht hat es trotzdem. Ich hatte eigentlich beschlossen breitere Laufräder und einen kürzeren Vorbau zu kaufen und das mal zu testen, hab ich letzten Endes aber nicht gemacht, weil kein Platz für breitere Felgen vorhanden ist Somit stand die Entscheidung fest, ein neues Rad muss her. Nicht groß Überlegt, bei Propain( ca 35km entfernt) eine Termin zum Probe fahren für tyee und spindrift ausgemacht und siehe da es soll ein Enduro werden, gekauft hab ich letzten Endes aber nicht weil es ausverkauft war und ich insgeheim auf eine 29" Zoll Version gehofft habe, ich sollte recht behalten. Bikepark war ich noch nie.

Zusammengefasst möchte ich ein Bike das,wenn ich das richtig verstanden habe in die Kategorie Enduro oder Trail Bike fällt.

Das möchte ich:
Fully
1x12 GX-Schaltung oder besser
140-160mm Federweg
steiler effektiver Sitzwinkel für meine Größe
29" Laufräder
30mm Felgen( mir gefallen die newmen 30 sl a sehr)
kurzer Vorbau im Vergleich zum Canyon, also so 50mm
kein schweren Bock, <14Kg, wenn möglich

Budget:

ich sag jetzt mal 3300€, weniger immer gerne, bisl mehr kann man sicher auch irgendwie stämmen

Ich hab mir bisher folgende Bikes angeschaut, bei meiner suche:

Nicolai g15, ist mir zu teuer
Raw Madonna, ist auch leider zu teuer, da komm ich denke ich nicht hin mit meinem Budget...oder doch?
Radon Slide Trail 10.0, ich glaube das ich bei meiner Größe fast auf dem Hinterrad sitze, wie jetzt beim Cayon :D
YT Jeffsy Cf XXL, hat sich für mich mit dem 2020er Update erledigt.
Propain Tyee cf 2020 29", bin wie gesagt das 2019 gefahren, welches mir schon sehr gut gefallen hat, hierbei gefällt mir besonders der Sitzwinkel gut.


Ich würde aus meine Canyon eine 170er reverb stealth übernehmen in das neue Bike, falls nötig.

Ich würde im Moment ein Propain Tyee cf 2020 mit Lyrik select + dem 30mm Rise Länker und code r bremsen kaufen in XL.
Jetzt zu meiner eigentlich Frage, bin ich für das Propain zu groß in XL oder geht das, ist die Ausstattung sinvoll? Oder welche Bikes könnten noch was für mich sein bzw. sind meine Vorstellungen realistisch? Einem Bike Aufbau bin ich auch nicht abgeneigt, falls man hier sparen könnte. Werkzeug ist einiges vorhanden.

Zu mir:

20 Jahre alt
2,03m groß
96-97cm Schrittlänge
85 Kg

was braucht ihr sonst noch?
wenn ihr es bis hier geschafft, habt schon einmal Danke, ich weiß es ist nicht toll zum lesen. Aber ich hoffe ihr versteht was ich will :p
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
5.784
Ort
Leipzig
Naja, die Code R ist schon ne gute Bremse. Der Hebelweg ist was lang, aber besser als Shimano Inkonsiszenz allemal.

Also: ich wiege bei 2m 92kg, und ich habe/hatte nie Probleme Bikes mit 15-16kg oder auch mal 17kg den Berg hochzutreten.
14.5kg ist mit seriösen Teilen als Enduro nur mit sehr leichten Carbonrahmen möglich, das wirst du in der Preisklasse kaum finden.
Ist das Tyee so leicht?

Als Trailbike gäbe es da sicher mehr Auswahl, muss ja nicht so stabil sein.

Du brauchst > 510 +- an Reach, Stack dürfte bei allen 29ern ausser Cube ähnlich sein.
Es gehen auch 490, aber das eher als Trailbike, wenn du aufrechter sitzt.

Da du jung bist und du sicher bald das nächste Bike kaufst, sieh es nicht so eng und probiere es aus. 2-3 Jahre..
 
Dabei seit
21. Januar 2020
Punkte Reaktionen
0
Ort
Wiggensbach
Naja, die Code R ist schon ne gute Bremse. Der Hebelweg ist was lang, aber besser als Shimano Inkonsiszenz allemal.

Also: ich wiege bei 2m 92kg, und ich habe/hatte nie Probleme Bikes mit 15-16kg oder auch mal 17kg den Berg hochzutreten.
14.5kg ist mit seriösen Teilen als Enduro nur mit sehr leichten Carbonrahmen möglich, das wirst du in der Preisklasse kaum finden.
Ist das Tyee so leicht?

Als Trailbike gäbe es da sicher mehr Auswahl, muss ja nicht so stabil sein.

Du brauchst > 510 +- an Reach, Stack dürfte bei allen 29ern ausser Cube ähnlich sein.
Es gehen auch 490, aber das eher als Trailbike, wenn du aufrechter sitzt.

Da du jung bist und du sicher bald das nächste Bike kaufst, sieh es nicht so eng und probiere es aus. 2-3 Jahre..
Danke für deine Meinung, Probleme hab ich mit dem Gewicht sicher nicht, aber ich hab nicht vor damit Bikeparks runter zu ballern, deshalb geht es denke ich auch leichter. Kennst du ein paar Beispiel für Räder mit so viel Reach, bei denen Ich nicht eine meiner Nieren verkaufen darf :D
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
5.784
Ort
Leipzig
In so leicht?
Ne, und auch nicht bei dem Preisrahmen.
Was hast du gegen Parks, und schnelles Fahren? Wozu brauchst du dann 64.5 Lenkwinkel?
 
Dabei seit
21. Januar 2020
Punkte Reaktionen
0
Ort
Wiggensbach
Das leichter hat sich auf die von dir angegebene 15-17Kg bezogen. Ich hab nicht gegen schnelles fahren, mach ich selbst gerne, solange man es noch unter Kontrolle hat. Ich hab mit Bikepark ballern gemeint, das Ich keiner bin, der ohne Rücksicht und Verlust einfach immer Vollgas fährt. Ich möchte halt einfach ein Bike für mich das mir mehr Traktion und Reserven bietet und besser geeignet ist für Downhills als mein jetziges. Dabei sollte es jedoch immernoch ok zum Hochfahren geeignet sein.Das müsste doch so ziemlich auf ein Enduro/Trail zutreffen.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
3.626
Ort
Allgäu
....immer mehr Spaß an kürzeren Anspruchsvolleren Touren, oder eine kurzen Abendrunde in den "Hometrails" habe. ....
.... es soll ein Enduro werden....
.... Bikepark war ich noch nie.
kein schweren Bock, <14Kg, wenn möglich
Budget:
3300€,
Nicolai g15,
Raw Madonna,
Servus,

ehrlich alle diese Punkte passen nicht zusammen. Ich hab mal hier etwas überspitzt, provokant aber nicht aus der Luft gegriffen, geschrieben wann man ein Enduro kaufen sollte. Vielleicht hilft es etwas die Gedanken zu sortieren.

Zusammengefasst möchte ich ein Bike das,wenn ich das richtig verstanden habe in die Kategorie Enduro oder Trail Bike fällt.
Wäre meine Empfehlung. Trail Bike. Ein modernes und langes Bike, also kein Cube, Radon oder Canyon. Die sind alle zu kurz.
Orbea Occam, mit 500 eigentlich schon zu kurz
Norco Optic, mit 510 besser geeignet, nicht vom Federweg täuschen lassen
Last Glen, mit 522 mal anständig lang, leider eigentlich zu viel Bike für dich
Transition Smuggler, 500 Reach auch eher kurz, gab es mal in Alu da aber schwer, das Carbon wäre mit Rabatt trotzdem irgendwo bei 3.600
 

Pilatus

Maountenbaick
Dabei seit
9. Mai 2003
Punkte Reaktionen
927
Ort
Ried im Innkreis
Ich Stimme dem Orby zu.
Ich habe mit 193/96 ein ähnliches Rad wie du gesucht.
Zur Liste oben würde ich noch Santa Cruz Hightower und das YT jeffsy hinzufügen.
Ich habe das Last Glen bestellt.
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
5.784
Ort
Leipzig
Das leichter hat sich auf die von dir angegebene 15-17Kg bezogen. Ich hab nicht gegen schnelles fahren, mach ich selbst gerne, solange man es noch unter Kontrolle hat. Ich hab mit Bikepark ballern gemeint, das Ich keiner bin, der ohne Rücksicht und Verlust einfach immer Vollgas fährt. Ich möchte halt einfach ein Bike für mich das mir mehr Traktion und Reserven bietet und besser geeignet ist für Downhills als mein jetziges. Dabei sollte es jedoch immernoch ok zum Hochfahren geeignet sein.Das müsste doch so ziemlich auf ein Enduro/Trail zutreffen.
Beim Tyee hätte ich halt die Sorge, dass ddurch den eher kompakten Reach in Verbindung mit dem flachen Lenkwinkel es eher nicht für langsames Touren, sondern mehr für verspielte Baller- und Spaßtrails gemacht ist - fahre es Probe, und wenn es Laune macht, kaufs. Es ist im Moment sicher ein attraktives Bike.
Das Jeffrey zB ist da von der Auslegung anders, etwas länger aber steilerer Lenkwinkel.
Das Optic ist hochgelobt, aber bei einem richtigen Trailbike bist du nicht viel leichter als mit Enduro, Reifen Bremsen Gabel usw bleibt ja gleich, das ändert sich mit Federweg nicht arg - 500gr wenn's hochkommt.

Aber lese nicht zu viel in die Zahlen rein, man passt sich unglaublich schnell an andere Geometrien an. Ich hatte früher auch Canyons mit um 430-460 Reach.Jahrelang! Und ich fahre lange Touren , mittlerweile mit Capra29 AL, das wiegt in XXL 15.8kg mit Coildämpfer.
 
Dabei seit
21. Januar 2020
Punkte Reaktionen
0
Ort
Wiggensbach
So vielen Dank nochmals für die Antworten

Ich hab jetzt die Probefahrt für das Propain die Wege geleitet, schau mir gerade das Last Glen an und danach die anderen Bikes und versuchs ein bisl zu vergleichen. Und ich hab mal in einer Excel Tabelle zusammengeschrieben, was ich für einen möglichen Aufbau alles brauche bzw will, natürlich nur grob, ist schwierig ohne konkreten Rahmen :D
 

null-2wo

asozialer kontakt
Dabei seit
22. April 2011
Punkte Reaktionen
37.573
Ort
null-8cht-n9un
Hab gerade das hier gefunden: https://www.yt-industries.com/detail/index/sArticle/2121 Yt Jeffsy 29 CF comp von 2019 in XXL
was haltet ihr davon, übersehe ich hier eine große Schwäche? hab ehrlich gesagt von dem 1x11 Antrieb keine Ahnung :D, taugt der?
wenn du nicht aufm gebrauchtmarkt rumsuchen willst, is das n ziemlich gutes angebot.
wüsste jetz auch auf die schnelle keinen hersteller, der viel größere bikes anbietet - außer maßrahmen selbstverständlich.
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
5.784
Ort
Leipzig
Hab gerade das hier gefunden: https://www.yt-industries.com/detail/index/sArticle/2121 Yt Jeffsy 29 CF comp von 2019 in XXL
was haltet ihr davon, übersehe ich hier eine große Schwäche? hab ehrlich gesagt von dem 1x11 Antrieb keine Ahnung :D, taugt der?
Top, mit PE Gabel.
XT mit e13 11fach ist super.
Die Stütze fand ich nicht so toll und hab mir gleich eine oneup 210 geholt.
Guide R ist halt so lala, aber bremst auch.
Die Reifen wirst du sicher wechseln.

Wie gesagt, es ist steiler im Lenkwinkel wie das Tyee, aber länger. Für deinen Zweck evtl passender.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
3.626
Ort
Allgäu
Hab gerade das hier gefunden: https://www.yt-industries.com/detail/index/sArticle/2121 Yt Jeffsy 29 CF comp von 2019 in XXL
was haltet ihr davon, übersehe ich hier eine große Schwäche? hab ehrlich gesagt von dem 1x11 Antrieb keine Ahnung :D, taugt der?

Finde es nicht verkehrt was Größe und Komponenten angeht. Denke wird besser passen als das neue Tyee zu deinem Einsatzzweck.

Die 1x11 mit 9-46 ist OK, einzig das 32 Kettenblatt könnte dich bei längeren oder steilen Rampen an die Grenzen bringen. Eine 12 fach hat schon mehr Bandbreite. Bist ja jung, da kann man mal etwas Kraft aufwenden ;)
Wirkt wie direct mount, vielleicht weiß hier jemand ob es stimmt, falls ja, ein 30 Kettenblatt wird 35-60€ kosten.
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
5.784
Ort
Leipzig
Bandbreite ist gleich. 32er bei 29 und gut rollenden Reifen ist schon richtig, aber wenn die Rampen steil werden - e13 Kettenblätter gibt es auch im Bikemarkt oder von anderen Anbietern.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
3.626
Ort
Allgäu
Hatte vergessen, hast das 9 Ritzel was die Bandbreite erhöht.
Ja die Reifen haben viel Einfluss wie leicht man wo hoch kommt. Würde auch sagen mehr Einfluss als 0,5-0,7kg hin oder her am Bike.

Vermutlich wäre mir das 32 mit der 9-46 zu viel. Aber das kann man ja dann leciht beheben und einfach erst mal so fahren.
 
Dabei seit
21. Januar 2020
Punkte Reaktionen
0
Ort
Wiggensbach
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
3.626
Ort
Allgäu
Ja. Ist ein XD Freilauf.
Falls es das Bike wird, würde ich es so lassen mit der Option das Kettenblatt zu tauschen falls es dir zu heftig bergauf ist. Aber einfach mal Testen und Fahren.

Ich mag die Eagle, wenn aber sonst das Bike passt, würde ich wohl auch mit der Schaltung leben. Kassette ist sowieso irgendwann Verschleiß.
Und falls mal doch irgendwo das Schaltwerkt killst, kannst ja auch umrüsten.
 
Dabei seit
21. Januar 2020
Punkte Reaktionen
0
Ort
Wiggensbach
so ich hab das Jeffsy gekauft, nachdem ich das Propain frühestens in 4 Wochen evtl. Probefahren könnte und dort die Lieferzeit gerade hoch gehen, und ich glaub, auch wenn mir das Tyee optisch mehr zusagt, dass das Jeffsy für mich besser geeignet ist.
 
Oben