Trance X (2021-)

Dabei seit
5. November 2017
Punkte Reaktionen
15
Gute Idee! Rechts beträgt der abstand angenehme 0,2mm, links eher so 0,06mm. Allerdings sind die Kratzer auf beiden Seiten quasi gleich. An sich würde ich es ja gerne einfach weiter fahren, aber Fakt ist dabei dennoch, dass sowas eigentlich nicht passieren sollte…
Bin ich voll und ganz bei dir. Für mich sieht das, leider wieder, nach einem Produktionsfehler oder ähnlichem aus. Vielleicht ist der Lagersitz nicht plan, Wippe asymmetrisch oder Streben verformen sich unter lasst... irgendwas scheint nicht zu stimmen. Sehr ärgerlich!!!
 
Dabei seit
16. April 2020
Punkte Reaktionen
66
Dann werde ich das morgen mal mit dem Händler besprechen. So langsam reicht's…

Wenn es darauf hinausläuft, dass ich weiter fahren soll und irgendwann einen neuen Hinterbau und neue Wippe bekomme, wäre ich erstmal zufrieden.
 
Dabei seit
5. November 2017
Punkte Reaktionen
15
Dann werde ich das morgen mal mit dem Händler besprechen. So langsam reicht's…

Wenn es darauf hinausläuft, dass ich weiter fahren soll und irgendwann einen neuen Hinterbau und neue Wippe bekomme, wäre ich erstmal zufrieden.
Würde es auf jeden Fall melden und um ne Lösung bitten.
Kann man nur hoffen, dass es nicht so Nummer wie bei Rose und den Root Millern wird
 

twentysixtrix

twentysixtrix
Dabei seit
29. August 2007
Punkte Reaktionen
16
Ort
Berlin
ich bisher auch. zum glück hattest du ja geschrieben, dass du den lockout beim neuen zumindest bisher noch nicht gebraucht hättest. berichte mal bitte, ob dies bei weiteren und ausführlicheren ausritten so bleibt, denn die blockierung während der fahrt fand ich bei der 34er nicht schlecht. wie sieht nen das am dämpfer aus?
hättste mal das 0er mit smarten live system genommen ;)
hmm, also eigentlich sind bei den alten trx1 modellen dt swiss 360s pawl naben verbaut. würde mich ehrlich gesagt wundern, wenn sie jetzt beim neuen trx lrs keine (nicht offiziellen) dt verwenden würden. kannst ja bei gelegenheit ja nochmal auf den naben gucken, bin der meinung bei den alten stand zumindest irgendwo dt drauf...

da möchte ich dann aber nur noch gründe hören die gegen einen kauf sprechen

Ich meinte den lockout des Dämpfers.
Die Sitzposition und Geo ist so gut, dass man einfach nicht so weit hinten und tief im Federweißer sitzt.
Den lockout der Gabel habe eh fast nie benutzt. Hampel da vorn anscheinend nicht so ab, als das ich es für nötig befunden hätte.
ABER, jetzt wird es wohl gar nicht mehr zum Einsatz kommen, da ich keine Lust auf das ewige Rumgedrehe habe.

Ich finde das 0er hässlich....und das setup will ich gefälligst alleine verkacken🤣🤣🤣

Du hast recht: TRX 1 = DT 360 Innereien,
TRX 2 = „Giant“-Nabe mit 3 Klinken.
Leider ist das Nabengehäuse nicht von DT.
Ansonsten hätte ich, wie bei meinem 27,5er TRX 1 LRS auf 54 Zähne ratchet umgebaut 😏
Nun bleibt nur der Austausch...aber das ist ja auch was schönes und bietet die Möglichkeit nen bissel Farbe ans dunkle Rad zu bringen 😆

Und zu guter letzt, leider nichts Neues, was gegen das Rad spricht 🤣
 

twentysixtrix

twentysixtrix
Dabei seit
29. August 2007
Punkte Reaktionen
16
Ort
Berlin
Mal ne Frage an euch: habt ihr auch solche Abriebspuren? Ist wie an meinem Garantiefall-belastetem Rahmen, nur dass im zusammengebauten Zustand alle Abstände gut aussehen.
Anhang anzeigen 1149025

Könnte tatsächlich von Verschmutzung kommen...

Du hast aber schon die silbernen Alu-Spacer zwischen dem Lager und der Wippe/Auflage des Flipchip zu sitzen, oder? Nicht, dass die verloren gegangen sind beim umsetzen des Flipchips...
Diese Sorgen dafür, dass die Sitzstreben nicht direkt auf der Wippe aufliegen und erzeugen bei mir gut nen Zehntel Millimeter Platz zwischen beiden...

Für solche starken Abriebsspuren muss man normalerweise lange ne fette Schlammpackung an der Stelle spazieren fahren, oder tatsächlich nen passenden Stein aufsammeln. Aber das dann gleich auf beiden Seiten?!
Du solltest das auf jeden Fall mal mit deinem Händler (vor Ort) abklären...
 
Dabei seit
16. April 2020
Punkte Reaktionen
66
Die silbernen Spacer sind noch da. Und danke fürs nachmessen bei dir! So schmutzig war der Tag damals dann auch wieder nicht, dass ich denke, dass das alles nur davon kommen könnte…
Der Händler sitzt leider 1,5h entfernt, weswegen ich das erstmal per Telefon (Bilder per Email) besprechen werde.
 
Dabei seit
26. März 2019
Punkte Reaktionen
5
Kickaxe,
ich habe gerade bei meinem Trance X 1 geschaut und habe auch Abriebspuren. Zwar habe ich nichts ausgebaut sondern von unten mit Taschenlampe beleuchtet und sieht man deutlich Schleifspuren.
Vielleicht soll man auch die User von normalen Trance oder Reign fragen - die Maestro Konstruktion ist doch in allen Modellen gleich.
 
Dabei seit
18. September 2020
Punkte Reaktionen
31
Ort
Weserbergland
Ich habe letztes WE mal die Position des Chips gedreht. Die Abriebspuren habe ich auch gesehen, mir aber nix bei gedacht. Ist halt Metall an Metall in Bewegung. Hatte eigentlich vermutet, eine Kunststoffscheibe dazwischen zu sehen. Habe so etwas aber vorher auch noch nie auseinander geschraubt. Solange es nicht erbärmlich quietscht, wird es schon halten und funktionieren. .
 
Dabei seit
5. September 2005
Punkte Reaktionen
855
Ort
im Bayrischen Woid dahoam
Mal ne Frage an euch: habt ihr auch solche Abriebspuren? Ist wie an meinem Garantiefall-belastetem Rahmen, nur dass im zusammengebauten Zustand alle Abstände gut aussehen.
Anhang anzeigen 1149025
Der Umlenkhebel ist ja aus Carbon und der Flipchip aus Metall. Dann wäre für die logische Erklärung für den Abrieb das der Flipchip schlampig eingebaut wurde und der nicht Plan zum Umlenkhebel sitzt. Somit wäre es ganz klar ein Montage Fehler.
 
Dabei seit
22. Januar 2015
Punkte Reaktionen
91
Nachdem jetzt fast alle Besitzer vom neuen Trance X ihre Verstellmöglichkeit vom Flip Chip, bzw. die Abriebdpuren gezeigt haben, will ich gerne auch meine Bilder dazu liefern.
Schaut bei mir recht gut aus und auch der Abstand ist gleichmäßig.
3A0178FA-ADDE-4068-BA5F-CC3A38E42565.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
5. November 2017
Punkte Reaktionen
15
Nachdem jetzt fast alle Besitzer vom neuen Trance X ihre Verstellmöglichkeit vom Flip Chip, bzw. die Abriebdpuren gezeigt haben, will ich gerne auch meine Bilder dazu liefern.
Schaut bei mir recht gut aus und auch der Abstand ist gleichmäßig.Anhang anzeigen 1149388
Sieht aber danach aus, als ob es auch schon angefangen hat Material abzutragen...
Hast du den dreck mal abgewischt?
 
Dabei seit
16. April 2020
Punkte Reaktionen
66
So, hab grade mit meinem Händler telefoniert. Soweit alles gut und ich soll weiter fahren. Er leitet das ganze (mit Verweis auf die in diesem Thread zu sehenden anderen Fällen) an Giant weiter, da wir uns einig sind, dass das nicht nur Einzelfälle mehr sein können. Wenn Giant dass dann nachbessern sollte, würde ich einen neuen Rahmen bekommen. Also bespricht es mal mit euren Händlern, um auf der sicheren Seite zu sein.

Sieht aber danach aus, als ob es auch schon angefangen hat Material abzutragen...
Sehe ich auch so, das ist wohl auch betroffen. Danke an alle die Bilder reingeschickt / sich gemeldet haben, dass es auch bei euch so ist.
 
Dabei seit
26. März 2019
Punkte Reaktionen
5
Also so sieht es bei mir aus. Beide Seiten betroffen. Meiner Meinung nach sind die Distanzscheiben zu schmal was zu kleines Spielraum zwischen der Wippe und Sitzstreben verursacht.
IMG_0061.jpg

IMG_0060.jpg

IMG_0063.jpg
 
Dabei seit
16. April 2020
Punkte Reaktionen
66
@Szmul Das sieht identisch zu meinem aus. Hatte auch überlegt, ob etwas dickere Scheiben das Richtige wären. Allerdings kann man dann den Hinterbau nicht mehr an der Wippe befestigen, weil die Scheiben im weg wären. Ich denke die müssen das Design an sich verbessern. Wenn so viele von uns das Problem haben, liegt es auch nicht nur an Toleranzen oder so.
 
Dabei seit
5. November 2017
Punkte Reaktionen
15
@Szmul Das sieht identisch zu meinem aus. Hatte auch überlegt, ob etwas dickere Scheiben das Richtige wären. Allerdings kann man dann den Hinterbau nicht mehr an der Wippe befestigen, weil die Scheiben im weg wären. Ich denke die müssen das Design an sich verbessern. Wenn so viele von uns das Problem haben, liegt es auch nicht nur an Toleranzen oder so.
An sich ne gute Idee mit den Scheiben, da gibt es bei Frantos Passscheiben in allen erdenklichen Größen. ABER, das Problem mit dickeren Scheiben wird sein, dass die Sitzstreben dann minimal gespreizt werden. Weiß nicht in wie fern der Alu-Hinterbau in der Hinsicht flexibel ist... Und wenn diese Spreizung eintreten sollte, stimmt die Winkel von den Auflageflächen an Wippe und Sitzstreben nicht mehr, was somit dann wieder ein Scheuern verursacht. Ich denke, das wird auf Rückruf hinauslaufen...
 

twentysixtrix

twentysixtrix
Dabei seit
29. August 2007
Punkte Reaktionen
16
Ort
Berlin
Macht euch mal nicht verrückt wegen den Abriebsspuren.
So lang es keine Funktionseinbuße gibt und keine Geräusche entstehen muss man keine Angst haben, oder etwas heraufbeschwören...

Habe jetzt (zum ersten Mal) bei meinem Trance von 2017 mal nach gesehen und da ist das auch...Schmutz und kleine Steine hinterlassen halt ihre Spuren...
Aber trotz des viel kleineren Spaltes ist nicht extrem Material abgerieben worden. Lediglich der Lack ist nen bissel runter...

Bei euch sieht es noch mal extremer aus, weil der Klarlack auf schwarzem Untergrund das alles noch verstärkt...

Die Stelle ist halt sehr exponiert.
Wenn ihr sie stützen wollt, schneidet euch ne Art marshguard zurecht und verhindert somit, dass das HR dort permanent dreck rauf feuert😅🤷🏻‍♂️
 

Anhänge

  • 131CED54-A161-418E-9337-9BD24267FD5E.jpeg
    131CED54-A161-418E-9337-9BD24267FD5E.jpeg
    228,8 KB · Aufrufe: 37
  • 56AAAD26-0121-40A5-915B-693B1DC1C290.jpeg
    56AAAD26-0121-40A5-915B-693B1DC1C290.jpeg
    206,1 KB · Aufrufe: 37
  • D635C8DA-206F-4509-B758-AE0A4DC24E99.jpeg
    D635C8DA-206F-4509-B758-AE0A4DC24E99.jpeg
    223,2 KB · Aufrufe: 37
Dabei seit
5. November 2017
Punkte Reaktionen
15
Macht euch mal nicht verrückt wegen den Abriebsspuren.
So lang es keine Funktionseinbuße gibt und keine Geräusche entstehen muss man keine Angst haben, oder etwas heraufbeschwören...

Habe jetzt (zum ersten Mal) bei meinem Trance von 2017 mal nach gesehen und da ist das auch...Schmutz und kleine Steine hinterlassen halt ihre Spuren...
Aber trotz des viel kleineren Spaltes ist nicht extrem Material abgerieben worden. Lediglich der Lack ist nen bissel runter...

Bei euch sieht es noch mal extremer aus, weil der Klarlack auf schwarzem Untergrund das alles noch verstärkt...

Die Stelle ist halt sehr exponiert.
Wenn ihr sie stützen wollt, schneidet euch ne Art marshguard zurecht und verhindert somit, dass das HR dort permanent dreck rauf feuert😅🤷🏻‍♂️
Ich finde, das sieht aber dennoch nicht so schlimm aus. Auf den Fotos hier sieht man dass richtig Material abgetragen wurde, bzw die Kanten der Langlöcher schon entgratet sind... bei dir sieht es tatsächlich „nur“ nach Lackabrieb aus
 
Dabei seit
16. April 2020
Punkte Reaktionen
66
Aber trotz des viel kleineren Spaltes ist nicht extrem Material abgerieben worden. Lediglich der Lack ist nen bissel runter...
Sowas habe ich an meinem fünf Jahre alten Trance auch, das ist aber wirklich nur der Lack direkt an den Oberflächen um das Lager. Nach 3 Stunden fahren erwarte ich, dass mein Bike sich nicht von selbst ziemlich heftig, und im Vergleich zu deinem und meinem alten Trance großflächig, zerkratzt.

Was ich nicht verstehe, ist, warum Giant die Langloch-Metalleinsätze nicht weiter nach innen positioniert hat, und dann dickere Spacer verbaut. Das würde mehr Abstand zwischen Sitzstrebe und Wippe ermöglichen, ganz nach Vorbild des Gelenks hinter dem Tretlager, welches meiner Meinung nach sehr gelungen ist.
 

twentysixtrix

twentysixtrix
Dabei seit
29. August 2007
Punkte Reaktionen
16
Ort
Berlin
Hey Folks!

Wie sehen eure Erfahrungen mittlerweile aus, was die bevorzugte Geo-Einstellung (high/low) betrifft?!

Ich hatte am vergangenen Wochenende Zeit, meines auf einer meiner Lieblingsstrecken zu testen und bin nun um einiges schlauer, was den Vergleich zu meinem 2017er Trance angeht.
Das aktuelle ist einfach nur ne Rakete!
Super stabil in Anliegern und wenn’s schnell und wurzeliger wird, doch keines Wegs weniger verspielt wenn es in die Luft geht! Ich war erschrocken, wie gut es sich auf steilen, dirtjump-artigen Sprüngen macht! Kein Nachteil ggü. meinem alten Trance. Super wendig, lässt sich hin- und her werfen in der Luft und selbst Tricksereien gehen super 🙌🏼
Meine Befürchtungen haben sich also alle zerstreut 🥳
Einzig die größeren Laufräder, genauer die größere Trägheit, sorgte beim ersten Motowhip für ein kleines Aha-Erlebnis. Die Schwungmasse schwang ganz schön aus und musste mit deutlich mehr Nachdruck zum zurückkommen animiert werden 🤣
Aber einem daran gewöhnt, geht auch der Hobel fantastisch quer in der Luft 🤩

Nun zurück zu meiner Frage:
Ich habe beide settings ausprobiert und kann mich noch nicht so recht entscheiden, ob ich das tiefere Tretlager, oder den etwas steileren Lenkwinkel mehr zu schätzen weiß...
Wie sieht’s da bei euch aus?!

Im übrigen haben sich jetzt bei mir auch minimale Abriebspuren an der neuralgischen Stelle.
aber wie ich schon geschrieben habe mache ich mich nicht verrückt. Denn erstens betrifft das nur den Lack (da frisst sich nichts ins Carbon oder in die Flipchips) und zweitens ist auf den Rahmen eh LIFETIME-Warranty. Falls es also wirklich nen Defekt geben sollte gibts eben nen neuen Rahmen. Und besonders bei Giant gibt es in so einem Fall keine Probleme (im Gegensatz zu vielen anderen Herstellern...)!
 
Dabei seit
16. April 2020
Punkte Reaktionen
66
Ich bin bisher nur im low-Modus gefahren, und aktuell bin ich mit meinem anderen Bike nach einer üblen Erkältung am Kondition wieder aufbauen. Werde die nächste MTB-Ausfahrt aber mal in der high-Position probieren!
 
Dabei seit
5. September 2005
Punkte Reaktionen
855
Ort
im Bayrischen Woid dahoam
Hey Folks!

Wie sehen eure Erfahrungen mittlerweile aus, was die bevorzugte Geo-Einstellung (high/low) betrifft?!

Ich hatte am vergangenen Wochenende Zeit, meines auf einer meiner Lieblingsstrecken zu testen und bin nun um einiges schlauer, was den Vergleich zu meinem 2017er Trance angeht.
Das aktuelle ist einfach nur ne Rakete!
Super stabil in Anliegern und wenn’s schnell und wurzeliger wird, doch keines Wegs weniger verspielt wenn es in die Luft geht! Ich war erschrocken, wie gut es sich auf steilen, dirtjump-artigen Sprüngen macht! Kein Nachteil ggü. meinem alten Trance. Super wendig, lässt sich hin- und her werfen in der Luft und selbst Tricksereien gehen super 🙌🏼
Meine Befürchtungen haben sich also alle zerstreut 🥳
Einzig die größeren Laufräder, genauer die größere Trägheit, sorgte beim ersten Motowhip für ein kleines Aha-Erlebnis. Die Schwungmasse schwang ganz schön aus und musste mit deutlich mehr Nachdruck zum zurückkommen animiert werden 🤣
Aber einem daran gewöhnt, geht auch der Hobel fantastisch quer in der Luft 🤩

Nun zurück zu meiner Frage:
Ich habe beide settings ausprobiert und kann mich noch nicht so recht entscheiden, ob ich das tiefere Tretlager, oder den etwas steileren Lenkwinkel mehr zu schätzen weiß...
Wie sieht’s da bei euch aus?!

Im übrigen haben sich jetzt bei mir auch minimale Abriebspuren an der neuralgischen Stelle.
aber wie ich schon geschrieben habe mache ich mich nicht verrückt. Denn erstens betrifft das nur den Lack (da frisst sich nichts ins Carbon oder in die Flipchips) und zweitens ist auf den Rahmen eh LIFETIME-Warranty. Falls es also wirklich nen Defekt geben sollte gibts eben nen neuen Rahmen. Und besonders bei Giant gibt es in so einem Fall keine Probleme (im Gegensatz zu vielen anderen Herstellern...)!

Langsam kommen mir Zweifel ob es eine so gute Idee war das TranceX zu bestellen. Zum einen ist die lange Lieferzeit für mich ziemlich ärgerlich und zweitens nervt mich der Abrieb zwischen der Strebe und dem Umlenkhebel. Was soll's, die Lieferzeit ist bei den anderen Herstellern auch nicht besser und da ja Giant eine Lebenslange Garantie gibt werden die Sorgen gleich wieder ein wenig kleiner...
Was mir Mut macht sind die positiven Berichte von Euch wenn ihr mit dem Bike unterwegs seid.
Macht der Flipchip wirklich soviel aus wenn man den dreht?
 
Oben