TYEE - Fragen, Antworten und Diskussionen

ExcelBiker

veni, vidi, bici
Dabei seit
4. August 2012
Punkte Reaktionen
2.385
Ort
da wo andere Urlaub machen
Ja, die Schlaufen sind sicher größer als normal. Bei mir waren die auch vom Werk aus mit einem Kabelbinder verbunden (Tyee CF 2016). Ich würde die Schelle, mit der die Kabel am Unterrohr befestigt sind, lösen und die Züge in den Rahmen schieben, und oben wieder entsprechend herausziehen. Da braucht man nicht viel Kabel an der Stelle, die Bewegung zwischen Rahmen und Hinterbau ist sehr gering.
 

YZ-3 warsmal!

schlägt sich wacker
Dabei seit
25. August 2007
Punkte Reaktionen
273
Ort
Nordhessen
Wie viel Kabel du brauchst sieht man in den man die Luft aus dem Dämpfer lässt und komplett durchfedert.
Ich habe auch verhältnismäßig große Schlaufen gelassen. Der Radius war aber kleiner als das 30er Kettenblatt, was mir ausreichte.
 
Dabei seit
3. Mai 2019
Punkte Reaktionen
24
Ort
Nbg
Sollte sicher gehen. Beim L-Rahmen wird es wahrscheinlich eng.

Hi, ich habe grad ein ganz ähnliches "Problem"...
Propain sagt das es nicht ganz reicht, kommt aber natürlich auch auf deine Sitzhöhe und den verbauten Sattel an.
Ich (175 cm, SL 80) hab vor ein paar Tagen auf einem Tyee CF in M gesessen. Bin mir nicht sicher ob die Kindshock oder die Bikeyoke verbaut war aber ich konnte den kompletten Hub nutzen und die Stütze war nicht maximal in den Rahmen eingeschoben (ging auch garnicht, weil es da bei den CF Rahmen anscheinend einen konstruktionsbedingten Stopp gibt. Soll aber bei den aktuellen Rahmen kein Problem mehr sein..?! @ Propain??).
Allerdings fand ich das M für mich sehr kompakt und das L scheint mir tatsächlich besser zu passen. Ich hab bislang aber nur ein paar Runden auf der Strasse gedreht und habe es aber noch nicht im Gelände getestet...

Diese Seite kennst du? Mit den Werten, deiner Sitzhöhe (Mitte Tretlager bis Oberkante Sattel) und der Bauhöhe deines Sattels kanns du dir das genau ausrechnen.
Ansonsten ist der ONE UP Dropper vielleicht ne Alternative? Hier kannst du den Hub mit dem zugehörigen Shim individuell anpassen.
Das überlege ich mir aktuell, trotz meiner SL von "nur" 80cm lässt sich mit der 170mm Version im L Rahmen und meiner Sitzhöhe ein Hub von ca. 160mm generieren. Frage die noch geklärt werden muss ist ob die komplette Stütze (ca. 280mm) im Rahmen versenkt werden kann... (s.o.).

JoBo

danke für eure Antworten. Ich hab jetzt die KS mit 150mm gewählt. Werde berichten, ob es funktioniert, sobald das Rad bei mir eintrifft. ;)
 
Dabei seit
28. Mai 2019
Punkte Reaktionen
1
Lohnt sich als Einsteiger in den MTB Sport das Fahrwerksupgrade beim Tyee AM?
Wollte eigentlich die Revelation sowie den Deluxe Dämpfer verbauen.
Liebäugle jetzt aber doch etwas mit der Pike und dem Super Deluxe. Mir stellt sich als Einsteiger die Frage ob ich die fehlenden Einstellmöglichkeiten vermissen werde oder von der besseren Performance überhaupt profitiere.

Ärgerlich wäre es in einem Jahr doch etwas am Fahrwerk zu missen und dann mehr Geld für die Federelemente zu zahlen als jetzt den Aufpreis in Kauf zu nehmen.
 
Dabei seit
24. August 2018
Punkte Reaktionen
160
Ort
Meschede
Poste doch mal deine Ausstattung - grundlegend sollte man am Fahrwerk auf gar keinen Fall sparen weil das maßgeblich das Fahrgefuhl beeinflusst
 
Dabei seit
9. September 2015
Punkte Reaktionen
250
Handelt sich um einen geplanten Neukauf des Tyee AM. Im Grunde die komplette Start Ausstattung. Einzig die Sattelstütze habe ich durch eine Bikeyoke ersetzt.

nimm die Pike mit, wird es Wert sein und wenn du dann mal später Bremse oder so tauscht ist das viel billiger als ne neue Gabel zu kaufen. Und wie schon Soean schon geschrieben hat, bringt ne bessere Gabel sehr viele Vorteile :)
 
Dabei seit
24. August 2018
Punkte Reaktionen
160
Ort
Meschede
Würde dir die Selva empfehlen, hat auch nen lock falls du viel hochtreten willst.

Dämpfer dann einen mit 3 Positionen, rockshox oder fox ist da ne reine Glaubensfrage. Den lock nutze ich selber sehr oft für lange anstiege

Ztr flow für 45 und mt5 für 50 wäre zu überlegen, da die cura sehr digital ist.
 

bernd e

Quertreiber
Dabei seit
17. August 2001
Punkte Reaktionen
907
Ort
MSP
Lohnt sich als Einsteiger in den MTB Sport das Fahrwerksupgrade beim Tyee AM?
Wollte eigentlich die Revelation sowie den Deluxe Dämpfer verbauen.
Liebäugle jetzt aber doch etwas mit der Pike und dem Super Deluxe. Mir stellt sich als Einsteiger die Frage ob ich die fehlenden Einstellmöglichkeiten vermissen werde oder von der besseren Performance überhaupt profitiere.

Ärgerlich wäre es in einem Jahr doch etwas am Fahrwerk zu missen und dann mehr Geld für die Federelemente zu zahlen als jetzt den Aufpreis in Kauf zu nehmen.

Ich bin Pike und Lyrik gefahren. Jetzt fahre ich eine billige Yari, welche jedoch einen Fast Kit hat.
Inzwischen vertrete ich die Meinung "lieber eine günstige RS kaufen und tunen lassen als eine teure kaufen". Warum? Eine Federelement von der Stange wird in Großserie gebaut mit allen Vor- und Nachteilen und sie muss Kunden mit 50kg genauso taugen wie einem mit 100kg. Lässt du jedoch ein Federelement für dich tunen, passt es zu DEINEM Einsatzgebiet, Gewicht und Bike.

Würde auch die Flow nehmen, die paar Euro sind es Wert.
 
Dabei seit
11. April 2007
Punkte Reaktionen
948
Ort
München
Weiß jemand was es mit der flow s1 auf sich hat? Die normale flow kenne und fahre ich selber. Mir ist der Unterschied hier nicht klar....
 
Dabei seit
28. Mai 2019
Punkte Reaktionen
1
nimm die Pike mit, wird es Wert sein und wenn du dann mal später Bremse oder so tauscht ist das viel billiger als ne neue Gabel zu kaufen. Und wie schon Soean schon geschrieben hat, bringt ne bessere Gabel sehr viele Vorteile :)

Würde dir die Selva empfehlen, hat auch nen lock falls du viel hochtreten willst.

Dämpfer dann einen mit 3 Positionen, rockshox oder fox ist da ne reine Glaubensfrage. Den lock nutze ich selber sehr oft für lange anstiege

Ztr flow für 45 und mt5 für 50 wäre zu überlegen, da die cura sehr digital ist.

Ich bin Pike und Lyrik gefahren. Jetzt fahre ich eine billige Yari, welche jedoch einen Fast Kit hat.
Inzwischen vertrete ich die Meinung "lieber eine günstige RS kaufen und tunen lassen als eine teure kaufen". Warum? Eine Federelement von der Stange wird in Großserie gebaut mit allen Vor- und Nachteilen und sie muss Kunden mit 50kg genauso taugen wie einem mit 100kg. Lässt du jedoch ein Federelement für dich tunen, passt es zu DEINEM Einsatzgebiet, Gewicht und Bike.

Würde auch die Flow nehmen, die paar Euro sind es Wert.

Ok, dann wird es wohl die Selva, die zur Flow sowie der RS im Heck =) vielen Dank
 
Dabei seit
24. August 2018
Punkte Reaktionen
160
Ort
Meschede
Weiß eig jmd auf welchen SAG die Kinematik des Hinterbaus ausgelegt ist?

Und im Sitzen oder im Stehen gemessen?

Hab linkage design gefunden gestöbert und er arbeitet immer mit 25% - fahre selber mit 25 vorne, 30 hinten
 
Dabei seit
24. August 2018
Punkte Reaktionen
160
Ort
Meschede
Sehr potenter Hinterbau die selva kommt aber nach Meinung der Tester da nicht mit

Sonst klang aber alles positiv :)

Mal sehen wann Propain da lernt und einfach ne fox 36 reinmacht in die testboliden. In der bike hatten se es beim hugene ja gemacht und nen traum ergebnis abgegriffen
 

ExcelBiker

veni, vidi, bici
Dabei seit
4. August 2012
Punkte Reaktionen
2.385
Ort
da wo andere Urlaub machen
die selva kommt aber nach Meinung der Tester da nicht mit
Keine Ahnung, wie viel Zeit die für das Setup investieren. Bei hunderten von getesteten Fox 36 wissen sie auswendig, welche Einstellungen passen, aber für eine Selva werden die Erfahrungen fehlen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie alle Möglichkeiten wie Neopos und CTS probiert haben.

Die Freeride ist wenigstens so fair und beschreibt nur die eigenen Erfahrungen, im Sinn von "selbst gefahren". In der Bike sind immer die Federkennlinien dabei. Mit welchem Druck? Falls vorhanden, welcher Druck in der Negativkammer? Wieviele Volumenspacer? Weitere Einstellmöglichkeiten (z.B. Druck im Piggyback beim Suntour Triair)? Das alles bleibt offen und dadurch sind die Kennlinien weitgehend sinnlos.
 
Dabei seit
23. Dezember 2018
Punkte Reaktionen
7
Mir ging es, wie in der Freeride beschrieben. Die Selva war mir arg etwas ruppig. Nachdem ich das cts auf blau gewechselt habe sieht die Sache ganz anders aus. Daher denke ich auch das die Selva out of the Box vielleicht nicht jedem gefällt aber ein riesen Potential hat, wenn man sie den eigenen Geschmack anpasst.
 
Dabei seit
7. August 2003
Punkte Reaktionen
36
Sehr potenter Hinterbau die selva kommt aber nach Meinung der Tester da nicht mit
Sonst klang aber alles positiv :)

Gewicht wurde mit 14,9 kg in M angegeben. Lackierung war marsred. Als Laufräder waren MK3 mit Magic Mary montiert. Aufgebaut war das TYEE mit der GX. Der Dämpfer und/oder die Lackierung scheinen demnach ganz schön aufs Gewicht zu drücken.
Die Tests bei EnduroMTB.com und in der Mountainbike (Tyee AM) stimmen mich da schon optimistischer. Getestet wurde hier jeweils der AM Aufbau in RAW (RH L) mit Pike bzw. Revelation sowie Super Deluxe bzw. Deluxe-Dämpfer. Gewichte lagen bei 14,12 bzw. 14,4 kg. LRS S1 oder MK3 und GX Schaltung.
Mit dem richtigen Aufbau geht da also noch was Richtung sub 14kg...
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben