Vom Gravel zum Hardtail

Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
6.316
Ort
Allgäu
@Orby Das habe ich doch schon genauso haargenau beschrieben :)
Oh man meine Kontaktlinsen wollen am Abend nicht mehr.
Vielleicht bin ich deswegen so schnell in letzter Zeit auf dem Trail, sehe zu wenig Details.

Dachte schon, kann doch nicht sein dass es nur ich sehe.

Edit: an der MT200 kannst gar nichts verstellen. Ist die auf dem Bild von mir.
 
Dabei seit
18. Juni 2019
Punkte Reaktionen
15
Oh je, das hat jetzt gedauert, aber irgendwie geht es bei mir im Moment rund.

Die wenige freie Zeit habe ich aber zum Fahren genutzt :) Immerhin etwas und auch wenn ich mich wiederhole, die Entscheidung für ein HT war bislang goldrichtig. Bin nachdem es am Vortag heftig gewittert hatte durch den Wald und ein Stück Rheinsteig. Matschiger Boden, ausgespültes grobes Geläuf, alles kein Problem.
War auch die Runde auf der ich noch mal versucht habe auf verschiedene Dinge zu achten.

Mit ausgestreckten Armen ist aber auf die Dauer anstrengender, weil leicht angewinkelte Arme "federn" können. Wird wohl seine Gründe haben, warum so die Mehrheit der offroadenden Zweiradfahrer unterwegs sind.

Das deutet irgendwie darauf hin, dass Du immer noch zu viel Gewicht auf den Lenker bringst.

Der Versuch war mal bewusst gerade und locker auf dem Rad zu sitzen. Und ja, es macht etwas aus, keine Ahnung wieviel, weil ich gleichzeitig noch die Bremse verstellt hatte. Vor allem bergauf war hier definitiv eine Verbesserung zu spüren. Hab aber auch gemerkt, als mein Akku dann leerer wurde, dass ich wieder in die vorgebeugte Haltung gewechselt bin - Fitness :) Bin mir aber nicht sicher, ob auf Dauer nicht doch mehr backsweep vorteilhaft sein könnte. Lege ich nur die Finger auf und wäre somit weiter hinten, fällt es leichter die Position zu halten.

Gibt so Dinger auch in billig, so 6,- Euro plus Versand. Damit könntest es zumindest mal ausprobieren. Ordentliche Handschuhe mit Gelpads hatten wir glaube ich auch schon, oder? Macht auch einen merklichen Unterschied. Hat mir jedenfalls gut geholfen. Dazu noch alternative Griffmöglichkeit schaffen und fertig ist die Laube.
(...)

Sehen jetzt gar nicht so anders aus. Meine Handschuhe sind Röckel Isar, ich glaub Polstern tut da nicht mehr viel. auf dem RR hab ich sie vor allem an damit von meinen Handflächen was über bleibt wenn ich mal unfreiwillig absteige. die Polster sind gefühlt ziemlich durch und haben einige km gesehen. Da könnte ich mir mal neue gönnen.

Magst mal deine Bremse weiter rein stellen?
Eigentlich solltest nur mit dem Zeigefinger, maximal mit dem Mittelfinger noch dazu Bremsen. (...)

Danke, hatte ich nach dem ersten Input gemacht. Der Effekt ist in der Tat erstaunlich. Links war ich mutiger und habe mehr den Winkel verändert als rechts, die Handgelenke sind viel gerader, bis nahezu gerade.
Mein Gefühl ist, dass ich die Hebel sogar noch 1-1,5 cm nach innen schieben könnte und immer noch mit zwei Fingern Bremsen würde. Dann müsste ich allerdings die Schaltung/Gabelsperre nach außen tauschen.

Auf den Bildern kann man zumindest ganz gut erkennen wie weit ich nach innen bin.

PXL_20210606_142746001.MP.jpg


PXL_20210606_121712216.jpg



PXL_20210606_121710085.jpg
PXL_20210606_121648586.jpg
 

rhnordpool

Rainer Wahnsinn
Dabei seit
14. Juni 2013
Punkte Reaktionen
4.492
Ort
Bad Kreuznach
Bin mir aber nicht sicher, ob auf Dauer nicht doch mehr backsweep vorteilhaft sein könnte.
Wenn ich mir Deine Handhaltung auf dem alten Foto so ansehe (auf den neuen siehts ja schon deutlich besser aus), denke ich auch, daß allein mehr Backsweep helfen wird.
In der Regel bedeutet das ja, daß Du nicht nur den Winkel Hand zu Unterarm korrigierst, sondern auch einen Ticken aufrechter sitzen wirst, weil der Lenkergriff näher zum Körper kommt (es sei denn Du kaufst nen Lenker mit sehr ungewöhnlichen Formen). Damit sollte auch das Gewicht auf die Hände nen Ticken geringer werden. Vielleicht reicht das dann auch schon.
Du solltest mal mit nem Kumpel, nem Zollstock und nem Geodreieck versuchen, Dich aufs Bike zu setzen, so wie´s Dir am Angenehmsten vorkommt und dann die Winkel und Abstände zu Deinem jetzigen Lenker messen und dann nen preiswerten Lenker suchen, der Deiner Sitzposition entspricht.
Zur Not noch nen steileren Vorbau mit einbeziehen (um die nötige Sitzüberhöhung etwas auszugleichen).

Und was Ergogriffe anbelangt: Zuviel Auflagefläche ist nicht gut. Ich hab auch Handprobleme und habs mal mit den GP1 von Ergon probiert. Ok für Tourenbiker, aber nicht geeignet, wenns rumplig wird, weil Ring- und kleiner Finger nicht mehr um den Lenker rum kommen und nicht mehr richtig zupacken können. Griffe, wie der GA3 sind da wesentlich besser und die Auflagefläche reicht völlig. Gibts ähnlich auch von anderen Marken.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
18. Juni 2019
Punkte Reaktionen
15
So, das Wochenende und den ersten unfreiwilligen Abstieg habe ich jetzt auch überstanden :D

Noch mal vielen Dank für den ganzen guten Input!

Ja bekanntes Problem. Vor allem bei preiswerten Bremsen.
(...)

Jap, ich habe sie sogar am Samstag noch etwas weiter reingeschoben. Die Winkel sind jetzt gleich und ich bin jetzt bin ich wirklich nur noch mit einem Finger an der Bremse. Den Mittelfinger käme im Extremfall aber auch noch ran. Fährt sich ohne Probleme.

Da aber auch aufpassen! Manche Leute mögen Backsweep, andere nicht.
(...)

Ein Lenker mit Backsweep würde es perfoktionieren.
Du streckst anscheinend die Arme weit durch

Wird bei mir wohl nicht unbedingt ein Thema von mögen oder nicht mögen, sondern eher eines von brauchen. Ich habe mir die Videos der Jungs zu angeschaut und auch meinen "natürlichen Hand-Winkel" bestimmt. Da lande ich +- Messtoleranz bei ca. 17°.

(...) denke ich auch, daß allein mehr Backsweep helfen wird.
In der Regel bedeutet das ja, daß Du nicht nur den Winkel Hand zu Unterarm korrigierst, sondern auch einen Ticken aufrechter sitzen wirst, weil der Lenkergriff näher zum Körper kommt (es sei denn Du kaufst nen Lenker mit sehr ungewöhnlichen Formen). Damit sollte auch das Gewicht auf die Hände nen Ticken geringer werden. Vielleicht reicht das dann auch schon.
(...)

Ja, alle von euch genannten Punkte machen Sinn.

Nach einigen Übungen an der Garagenwand und während der Fahrt bin ich noch fester überzeugt, dass ein neuer Lenker nötig ist. Was aber zu einem neuen Problem führt, welchen nehme ich.

Wenn ich in den üblichen Shops, sofern möglich, nach Backsweep filtere kommt im Bereich 16° nur SQ Lab raus. Andere Hersteller sind dann eher im Bereich 12°.
Wenn ich jetzt mal bei der Marke habe ich den 311 und den 30X, die sich primär in der Breite und 1° upsweep unterscheiden. Wäre ich da beim 30X am besten aufgehoben? Von dem Verwednungszweck wäre es eher der 311.
Ansonsten noch der rise, aktuell sind es 15mm. Mehr wäre meinen
Gefühl nach besser, aber wieviel ich mich trauen kann ist irgendwie schwierig. Gefühlt sollten die medium Variante reichen, aber sicher bin ich mir da nicht.

Und was Ergogriffe anbelangt: Zuviel Auflagefläche ist nicht gut. Ich hab auch Handprobleme und habs mal mit den GP1 von Ergon probiert. Ok für Tourenbiker, aber nicht geeignet, wenns rumplig wird, weil Ring- und kleiner Finger nicht mehr um den Lenker rum kommen und nicht mehr richtig zupacken können. Griffe, wie der GA3 sind da wesentlich besser und die Auflagefläche reicht völlig. Gibts ähnlich auch von anderen Marken.

Gut, dass du das geschrieben hast. Ich bin jetzt entweder beim GA3 Ergon oder 711 von SQ Lab. Letzteren sollte mein seit dem Rad kauf neu entdeckter Händler sogar da haben, wäre die einfache Variante mit vorher anfummeln.
 
Dabei seit
18. Juni 2019
Punkte Reaktionen
15
So, hab es durchgezogen. Neben mir liegen jetzt SQ Lab 711 Griffe in L und ein 311er Lenker mit 16° backsweep und 50mm rise.

Bin gespannt und werde berichten.
 
Dabei seit
18. Juni 2019
Punkte Reaktionen
15
Abwarten ;)

Am meisten sorgt mich, dass meine nicht E-Bike ready sind..... Was mach ich denn dann wenn ich endgültig alt bin und mit meinem E-Fully am Rhein lang fahre.... 🤡

Mein Gravel/RR ist perfekt eingestellt, sitzen könnte ich da ewig (wenn man denn die Kraft hätte). Da tut nix weh, weder Popo, noch Hände, noch Rücken.
Das ist aber halt der Zustand den ich fürs HT auch annährend erreichen will.
 
Dabei seit
18. Juni 2019
Punkte Reaktionen
15
Heute morgen hatte ich umgeschraubt, wegen mimimi es ist heiß, bin ich aber noch nicht gefahren.

Im Stand sitze ich deutlich besser, mit den Schalthebeln bin ich noch nicht happy, auch die Griffgröße könnte kritisch sein, muss ich testen. Auch die Rotation der Griffe muss ich mir anschauen.
Mal ein paar Eindrücke.

PXL_20210617_141417101.jpg


PXL_20210617_141435635.jpg


PXL_20210617_141452466.jpg


PXL_20210617_141445224.jpg

Für die Gewichtsfetischisten: ungefähr + 50g nach Tausch von Lenkerstange und Griffen. Griffe +100 Lenker -50.

VG Maexxx
 

Diman

isklar
Dabei seit
15. Mai 2007
Punkte Reaktionen
3.004
Ah ein Opa-Lenker jetzt noch 90er Style Barends und 7 cm. Unterhöhung. Am Ende wundert man sich nicht gleich Hollandrad gekauft zu haben. :D
 
Oben