1. Jetzt abstimmen und Preise im Wert von über 12.000 € gewinnen!
    Stimme in einer kurzen Umfrage über deine Produkte des Jahres 2017 ab und gewinne dabei Preise im Wert von 12.000 Euro!
    Information ausblenden

Wie mit Trial beginnen ?

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. niconj

    niconj

    Dabei seit
    08/2008
    Finde ich lustig, dass du das sagst. Ich habe mit einem 24'' Street angefangen und erst richtige Fortschritte gemacht, als ich auf ein 24'' Pure Trial umgestiegen bin. Dann bin ich irgendwann über einige 26'' wieder zu einem 24'' Street gekommen und möchte es nicht mehr missen.

    Ich würde den Bunny Hop gleich so üben, dass du damit irgendwo drauf springst. D.h. Bunny auf eine Bordsteinkante aber so, dass du mit dem HR drauf landest und versuchst, es zu halten.

    Und hol dir mal einen gescheiten Lenker. Inspired Arcade oder Bonz Street. Damit geht der Bunny und irgendwie alle anderen Sachen besser.
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Das kurze 24“ Bike fühlt sich für mich einfach richtig an. Hab jetzt auch erstmal genug Lehrgeld bezahlt denke ich :D

    Hab die Lenker und Vorbau Kombi von Tartybikes. Inspired Riser Lenker 88 mm Rise, 9 grad back und upsweep und den 90 mm x 25 grad Vorbau. Kann am Handy leider nicht so gut verlinken. Der Bonz Lenker scheint den gleichen Rise zu haben, bei weniger upsweep (5 grad). Macht das wirklich so einen starken Unterschied?

    Mit dem Bunnyhop bin ich leider ein wenig auf Kriegsfuß. Wie ich ihn im Video mache, habe ich ihn mit dem MTB gelernt. Ohne Federgabel ist das aber wenig komfortabel...
    Verstehe ich das richtig, dass du Bunnyhop zu Manual meinst mit deiner Aussage oder halt einfach Hecklastig landen?

    Vor meiner Haustür habe ich leider keine Bordsteinkante, da muss ich mir mal was km Nachbarort suchen. Am besten wo ich ein wenig Ruhe habe oder halt eine Palette organisieren.
     
  4. niconj

    niconj

    Dabei seit
    08/2008
    Der Arcade und der Bonz den ich meine, sind vollkommen anders als der Trialtech, auch wenn die Maße es evtl. anders vermuten lassen.

    Mit Bunny to rear meine ich so was hier, nur eben auf eine Bordsteinkante.

     
  5. Eigentlich verdeutlicht Nicos Video ziemlich deutlich was ich mit dem VR nach oben meine. https://www.dropbox.com/s/mztseq7hh1oc4f6/2018-01-09_11h35_13.png?dl=0
    In dem Link habe ich mal Eure Haltung in dem Moment des Absprungs nebeneinandergelegt. Wenn Du Dir was zum drauf oder drüberspringen suchst, dann hilft dir das mental dabei das VR auch wirklich nach oben zu ziehen. Bei mir ist das so, dass ich bei einer Bordsteinkante immer krepelige schwerfällige Bunnys mache, einfach weil ich das VR einfach nur so hoch hebe wie ich tatsächlich muss um das Hindernis zu schaffen. Die Leichtigkeit und die Höhe kommt aber nach meinem Verständnis erst dann wenn man den Impuls des Vorderradhochziehens mit in den Sprung nehmen kann. Und je höher das VR steht, desto einfacher ist das. Die Schnelligkeit dieses Hochziehens ist dann ein weiterer entscheidender Faktor. Wobei ich von Nicos Höhen noch träume.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Januar 2018
  6. Danke Euch.
    @Raymond12@Raymond12 nur so viel zu tun, wie man unbedingt muss ist eigentlich in jedem Sportler verankert. Vor allem bei mir als Kletterer (Stichwort: weich Greifen). Ich kann mir aber gut vorstellen, dass man mit den Herausforderungen wächst, wie du es ja auch schreibst.

    @niconj@niconj
    Äähhh jaaa :D
    Verstanden was du meinst. Die Tage soll es eh Regnen, da schnappe ich mal wieder mein MTB und suche mir in der Nähe nen geeigneten Spot. Alles was ich bisher kenne ist an einer Hauptstraße oder am Markt Viertel. Die ersten Schritte mag ich aber eher ohne Zuschauer machen.

    Wenn ich mal wieder was Neues gelernt habe nehme ich die Kamera mal wieder mit. Bis dahin heißt es jetzt aber erstmal üben :D
     
  7. niconj

    niconj

    Dabei seit
    08/2008
    Ich hatte nicht das richtige Video gefunden. Hier der Bunny. Das ist das, was ich meine... also der erste Teil mit dem auf dem HR landen. Dafür brauchst du nicht viel Power, sondern mehr Gefühl.
     
  8. Danke dir :daumen:
    Hatte ja verstanden was du meinst, wenn ich solche Höhen wie bei dir sehe muss ich dennoch erst einmal in Ungläubigkeit schmunzeln.

    Der neue Lenker wird wohl nochwas auf sich warten lassen müssen. Der Arcade ist bei den üblichen verdächtigen aktuell nicht lieferbar und der Bonz scheint nicht mehr gefertigt zu werden, zumindest war meine Suche nicht sonderlich erfolgreich. Ich würde so ein Teil auch gebraucht nehmen, leider war ich auch da nicht erfolgreich bei der Suche.
     
  9. Hey, ich schon wieder. Das Wetter wollte nochmal genutzt werden und ich bin mega geflashed wie gut es lief. Gefühlt habe ich in den letzten 3 Tagen mehr Fortschritte gemacht, als in den letzten 1,5 Jahren. Wenn ich mich an eine Bordsteinkante versuche, klappt sogar der Pedalup halbwegs. Wenn ich in der Bewegung bin, fühlt es sich ganz gut an. Mit dem Bunnyhop auf das Hinterrad komme ich allerdings gar nicht klar. Nach einigen Durchschlägen habe ich es erstmal vertagt.
    Höher bin ich leider nicht wirklich gekommen, daher habe ich einen Zwischenschritt eingefügt, wo ich erst mit dem Vorderrad auf das Hinderniss gehe. Neu dazu kam der seitliche Dropoff. Der eine Versuch der halbwegs geklappt hat, ist zum Glück auf dem Video :D
    Und ich muss noch an meinem Gleichgewicht arbeiten. Auf euren Videos steht ihr so verdammt stabil. Da habe ich noch einiges zu tun.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1