Winter-Kleidung Low-Budget: Frostschutz ohne Konto-Crash

Marc B

MTB-, Radfahr- und Einrad-Freak :-)
Dabei seit
23. Juli 2001
Punkte für Reaktionen
1.008
Standort
Olsberg
Der Winter macht es einem nicht leicht: Sobald es richtig kalt ist, geht ohne warme Klamotten gar nichts. Doch Thermo-Klamotten für die Kälte kosten ein kleines Vermögen. IBC-Reporter Marc Brodesser zeigt die günstigere Variante.
Frühmorgens im


→ Den vollständigen Artikel "Winter-Kleidung Low-Budget: Frostschutz ohne Konto-Crash" im Newsbereich lesen


 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Dabei seit
30. November 2003
Punkte für Reaktionen
366
Standort
Eisenach
wichtig für die Füße: große Schuhe oder, wenn überhaupt, nur ganz dünne Socken drunter, jedenfalls so, dass sie eher ein bißchen weiter sind. Ggf. dicke Socken oder Plastiktüte außendrum. Überschuhe gibts auch für sehr wenig Geld. Hintergrund: gute Durchblutung, die für warme Füße sorgt, braucht Platz.
Und es gibt fast nichts schlimmeres als kalte Füße, vor allem, wenn man nachher eine heiße Dusche nimmt.
 

neo-bahamuth

MisanthroperMountainbiker
Dabei seit
3. August 2004
Punkte für Reaktionen
46
Standort
Augusta Vindelicorum
moinsen jungens...

hab da nen heißen tipp...

http://www.ranger-shop.de/Bekleidung/Militaerische-gebraucht/Kaelteschutzjacken

die haben orginal BW klamotten...und ich denke nicht das soldaten mist tragen....das schöne ist man kann auch 2 hand sachen kaufen, die dann quasi nix kosten...und wirklich warm halten...wo wir gerade beim thema low buget sind

cya
Hatte mein Biwak bei -20°C nachts, das BW-Zeug funktioniert :)

Ich selber trage bis -15°C:

Aldi Funktionsunterhemd von Crane
Retro Skipulli Marke Eisbär, von Opi geschenkt bekommen
Platzangst Softride (oder irgendeine Softshell)
dünner Schal unterm Kragen

Crane Radhose lang vom Aldi
drüber Cargoshorts aus sehr dickem Jeansstoff (damit das nicht ganz so ******** lycramäßig auskuckt)

zwei Paar BW-Baumwollsocken, North Face Winterlaufschuhe oder BW-Bergstiefel
Winterhandschuhe von BBB

unterm Helm ne Vaude Helmmütze Windproof Cap II

sieht dann so aus (der Helm hat fotographiert):

 
Zuletzt bearbeitet:

Phil DeLonge

der feine Phil
Dabei seit
22. Juni 2008
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Oberhausen
emerica griggs
socken
evs ankle stabilizer
nc-17 knie-schienbeinschoner
boxershorts
platzangst klipspringer pants
unterhemd
t-shirt
platzangst twister ls jersey
platzangsthardride jacket
helm und goggle :D

das war so ziemlich genau meine ausrüstung abgesehen vom camelbak aufm rücken.
 

Amokles

Mock N' Roll
Dabei seit
30. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
221
Standort
Bielefeld
super thread! ich will sonntag endlich wieder los und besitze praktisch keine thermo klamotten! das mit dem zwiebelprinzip is richtig gut!

kann mir jemand sagen was ich bei der bikepflege nach so einer schneetour beachten sollte?
 
Dabei seit
12. Juli 2008
Punkte für Reaktionen
0
moinsen jungens...

hab da nen heißen tipp...

http://www.ranger-shop.de/Bekleidung/Militaerische-gebraucht/Kaelteschutzjacken

die haben orginal BW klamotten...und ich denke nicht das soldaten mist tragen....das schöne ist man kann auch 2 hand sachen kaufen, die dann quasi nix kosten...und wirklich warm halten...wo wir gerade beim thema low buget sind

cya
Der Standardkram von der Bundeswehr ist ganz nett, aber schwer, voluminös, saugt sich voll und daher in meinen Augen nicht geeignet. Die Fleece Windstopper aus dem Ausrüstungsshop ist großartig - allerdings auch nicht mehr Low Budget (habe 159€ bezahlt).

Zum Biken trage ich bei ~-12°:
zwei Langarmtrikots
ausrangierte Mammut Windstopper Jacke (jaja, nicht Low Budget...)
661 d30 Ellenbogenschützer

enge Fahrradhosen
Shorts aus dem Army-Shop
661 Kyle Strait Knieschoner
Regenhose (Protective, auch nicht Low Budget...)

günstige Fleece Windstopper von Salewa (20€)
normale Sommer MTB Schuhe mit Zwölfender Überschuhen (zwei paar Socken).

Und ganz heißer Tip: Ein paar Lagen Alufolie unter der Einlegesohle wirken Wunder gegen kalte Füße!

obendrauf Full Face mit HAD-Tuch

So habe ich es am Sonntag 3h draußen ausgehalten - ging super! Die Schoner sind bei mir fast das wichtigste, damit die Gelenke nicht kalt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

neo-bahamuth

MisanthroperMountainbiker
Dabei seit
3. August 2004
Punkte für Reaktionen
46
Standort
Augusta Vindelicorum
super thread! ich will sonntag endlich wieder los und besitze praktisch keine thermo klamotten! das mit dem zwiebelprinzip is richtig gut!

kann mir jemand sagen was ich bei der bikepflege nach so einer schneetour beachten sollte?
Ich dusche es warm ab, wegen dem Salz hauptsächlich. Danach wird alles Nötige neu gefettet, fertig. Wenn was knarzt löse ich die Schelle und zieh sie neu an.
 

scott-bussi

"Baumliebhaber"
Dabei seit
19. Juni 2008
Punkte für Reaktionen
58
Standort
Greven
Die Klamotten von Aldi sind hier ja schon oft genannt worden. Ich habe mir letztes Jahr von Tchibo die Wintersport Softshelljacke mit Kaputze gekauft. Ein super Teil! Ziemlich lange Wasserdicht, schön warm, sieht gut aus, viele Taschen und mit Belüftungsreißverschluß unterm Arm. Dazu ein Aldi Funktionsunterhemd mit Windschutz und ein Langarmtrikot. Am Hals einen Buff (kann ggfs. bis über die Nase gezogen werden) und auf dem Kopf ein Bandana Kopftuch oder einen 2. Buff.
Vor 2 Jahren habe ich bei ebay eine Motorrad-Textilhose mit dickem Futter u. Goretexmembran für knapp 15€ ersteigert. Die herausnehmbare Fleece Innenhose ist allerdings so schweinewarm, daß man damit eigentlich nicht fahren kann. Eine lange Lycrahose drunter reicht aber locker!
Winterhandschuhe bekommt man im Frühjahr oder Sommer überall recht günstig, ansonsten auch wieder die Aldi oder Tchibo Teile für Langlauf o.ä..

Ansonsten noch mein Tip:
Im Motorradzubehör, Lois oder Hein Gericke gibt es viele Klamotten,die auch für uns Biker taugen und viel günstiger als MTB Klamotten sind!
 

Lord Helmchen

It aint rocketscience!
Dabei seit
30. Juli 2003
Punkte für Reaktionen
338
Standort
Roding, Bayern.
BW Krempel muss man schauen was man kauft.

Bergstiefel sind uneingeschränkt zu empfehlen (bitte aber nur die von Haix und Lowa, die sind aber beide nicht LowBudget außer sie kommen vom Arbeitgeber),

dazu ist der Nässeschutz (also die GoreTex Jacke) uneingeschränkt zu empfehlen, die passt auch über den Rucksack und dazu geringes Staumaß.
Leider nur in Erbsentarn zu bekommen.

Die Leo Köhler Kommandohosen (ca. 30 Euro) sind weiter extrem zu empfehlen, günstig, zum Biken ideal geschnitten wg. Platz für Protektoren, keine Taschen im Knie, doppelte Stofflage wos drauf ankommt usw.

der meiste Krempel ist jedoch UNBRAUCHBAR. Im Zweifelsfall hat man aber immer einen gedienten Soldaten im Umkreis bei dem man nachfragen kann.

MfG
Stefan
 

jobeagle

Ein Beagle namens Jo...
Dabei seit
1. Juni 2004
Punkte für Reaktionen
15
Standort
Schnadder in Middelfrangn
sieht dann so aus (der Helm hat fotographiert):

Der fotografierende Helm würde mich mal interessieren.
Zum Thema: Schuhe auf die Heizung vorm Biken und ansonsten Zwiebelprinzip. Dann gehen auch Nightrides bei diesen Temperaturen. Allerdings nicht übertreiben nach 1 - 1,5 h kommt die Kälte doch irgendwo durch...
 

neo-bahamuth

MisanthroperMountainbiker
Dabei seit
3. August 2004
Punkte für Reaktionen
46
Standort
Augusta Vindelicorum
Der fotografierende Helm würde mich mal interessieren.
Zum Thema: Schuhe auf die Heizung vorm Biken und ansonsten Zwiebelprinzip. Dann gehen auch Nightrides bei diesen Temperaturen. Allerdings nicht übertreiben nach 1 - 1,5 h kommt die Kälte doch irgendwo durch...
Ich klemme mein Handy in einen Lüftungsschlitz des Helms und stelle auf Selbstauslöser :)

BW Krempel muss man schauen was man kauft.

Bergstiefel sind uneingeschränkt zu empfehlen (bitte aber nur die von Haix und Lowa, die sind aber beide nicht LowBudget außer sie kommen vom Arbeitgeber),
Ich hab die Haix, sind super Schuhe. Kosten wenn man die so kauft aber eben soviel wie andere gute Bergschuhe, daher wirklich nicht Lowbudget :)
 

Lord Helmchen

It aint rocketscience!
Dabei seit
30. Juli 2003
Punkte für Reaktionen
338
Standort
Roding, Bayern.
Ich klemme mein Handy in einen Lüftungsschlitz des Helms und stelle auf Selbstauslöser :)



Ich hab die Haix, sind super Schuhe. Kosten wenn man die so kauft aber eben soviel wie andere gute Bergschuhe, daher wirklich nicht Lowbudget :)
Paar Gebirgsjäger haben mir mal die Unterschiede erklärt, die Lowa sind wohl noch ein kleines Stück besser vom Leder das über dem Laminat hängt und werden wohl wenn man sie schön wichst extremst weich.

Werde die probieren wenn meine Haix durch sind.

Schuhe stelle ich übrigens generell nicht auf die Heizung, damit killt man u.U. den Leim der die Sohle dran hält.
 

Anselm_X

Trail-Stasi nein danke!
Dabei seit
12. Dezember 2005
Punkte für Reaktionen
64
Standort
Gauting
Ansonsten noch mein Tip:
Im Motorradzubehör, Lois oder Hein Gericke gibt es viele Klamotten,die auch für uns Biker taugen und viel günstiger als MTB Klamotten sind!
Stimmt absolut, bei Polo läuft übrigens bis 10. Januar eine Rabattaktion mit 20 % auf alles (auch auf reduzierte Teile).
Gilt aber nur für die Polo-Shops, leider nicht für Online-Käufe...

Und weil wir gerade bei dem Thema "Preisnachlässe" sind: Chainreactioncycles hat seit Freitag eine Jubiläumsrabattaktion laufen (wahrscheinlich haben es eh schon die meisten mitbekommen).

Allerdings wäre ich beim Klamottenkauf dort vorsichtig, wenn es nicht gefällt oder nicht passt, kann das Rücksendeporto den Preisvorteil wieder auffressen...

Grüße,
Anselm
 

Bul

Abfahrtorientiert
Dabei seit
17. Juli 2009
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Menden
Von oben bis unten:

- Lazer Genesis XC Helm
darunter
- HAD Tuch

- Gore Tex ToolII Softshell Jacke
darunter
- kurzes Trikot (eventuell mit einem Paar Armlinge bei weniger als -10°C)
dazu
- Winterhandschuhe von Tchibo

- Lange Radhose von Decathlon
mit
- Wintersocken von Decathlon
+
- Sidi Schuhe
dadrüber
- Zwölfender Classics Überschuhe

Auch Low-Budget ;)
 
M

MTB driver

Guest
Moin,

war Samstag und Sonntag bei Durchschnittlich -12°C in der Rhön Unterwegs, tiefstwert -18°C + Schneesturm :eek:

Kopf, Hals und Gesicht

- Buff für Kin, Hals, Nase und Nacken
- Mammut Mütze für Kopf unter einen
- Helm mit sonem überzieh Regencap
- Radbrille

Oberum

- Trikot, Trikot, Aldi Funktionsshirt, Armlinge und Trikot
- Löffler Jacke

Unnerum

- Kurze Radhose mit Einsatz + Beinlinge
- Aldi Laufhose
- Jeantex Wind und Regenhose

Fuß

- Normale Radsocken
- Klickpedalschuhe
- Neopren überschuhe

Hand und Finger

- Dünne Baumwollhandschuhe aus der Apotheke
- Langfinger Winterhandschuhe

Alles in allem war es recht okay,:daumen: teilweise habe die Finger + Wangen echt Sau weh getan.
 

DFG

Separatist
Dabei seit
15. Oktober 2009
Punkte für Reaktionen
16
Standort
Mos Eisley
Ich kaufe Kleidung die fast für alle Sportarten taugt und glaube nur bedingt an die Kraft der Marke.
Rad im Winter, da gehe ich eigentlich lieber laufen, aber wenn ist das ein Mischung aus Ski, Lauf und Radklamoten.
 

neo-bahamuth

MisanthroperMountainbiker
Dabei seit
3. August 2004
Punkte für Reaktionen
46
Standort
Augusta Vindelicorum
Paar Gebirgsjäger haben mir mal die Unterschiede erklärt, die Lowa sind wohl noch ein kleines Stück besser vom Leder das über dem Laminat hängt und werden wohl wenn man sie schön wichst extremst weich.

Werde die probieren wenn meine Haix durch sind.

Schuhe stelle ich übrigens generell nicht auf die Heizung, damit killt man u.U. den Leim der die Sohle dran hält.
Hab ich vom Lowa Modell auch gehört, allerdings machen meine Haix noch keinerlei Anstalten, irgendwann kaputt zu gehen :)
 

barozini

maintalracer
Dabei seit
9. Juli 2009
Punkte für Reaktionen
40
Standort
Ochsenfurt
hat samstag bei unter -10 grad gut funktioniert (von unten nach oben)
BW-Socken ausm Natoshop (5 eus für 2 paar)
meine Standard Bikeschuhe (Sneakers von Sketchers)
Lange Unterhose (glaube einfach irgendson aldi zeugs)
Jeans (von H&M....)
kurzes + langes T-Shirt (einfach in den Schrank gegriffen)
"Softshell"-Jacke (von Aldi oder Lidl, 15 euro)
Motorrad Windhaube (Gesicht frei, Kopf und Hals bedeckt, noch aus papas Jugend)
Helm + FF-Helm-Brille
Gartenhandschuhe und drüber die normalen Fahrradhandschuhe.

Die 3 Stunden die wir gefahren sind, war mir nicht kalt. Und die Schuhe haben sogut wie kein Wasser durchgelassen.
 

Lord Helmchen

It aint rocketscience!
Dabei seit
30. Juli 2003
Punkte für Reaktionen
338
Standort
Roding, Bayern.
Hab ich vom Lowa Modell auch gehört, allerdings machen meine Haix noch keinerlei Anstalten, irgendwann kaputt zu gehen :)
Meine leiden langsam und müssen sicher in 2 Jahren weg :D

und wenn man dann noch die von Meindl und Hanwag :lol:

Bei der Haltbarkeit von den Dingern kann man davon ausgehen das man bis man alle durchprobiert hat 10 Jahre braucht. (täglichen Missbrauch vorausgesetzt).
 
C

capt.yesterday

Guest
interessant mal zu lesen was ihr im winter so auftragt.

scheinbar gibt es doch recht viele dieser low bud-zwiebeltypen...

ich mach es seit ich radfahre eigentlich genauso, das beste und vielseitigste teil ist eine alte thermo/walking-buxe vom lidl die mir damals ein freund vor ein paar jahren für sagenhafte 5eur verkauft hat weil er sie doppelt hatte.

am wichtigsten ist es imho nicht zu warm angezogen zu sein, denn wenn man zuviel schwitzt wirds auf dauer richtig unangenehm, lieber eine schicht weniger und noch was auf ersatz mitnehmen(zeitung oder zusatz shirt), und natürlich angepasst fahren.

wenn es trocken und kalt ist kann man auch gut mit zeitungspapier isolieren, zb. als nierengurt oder in die schuhe gesteckt(verhindert auch das schnee auf den schuhen durch körperwärme schmilzt)

greetz

z.
 
Oben