[A] Ist er noch zu retten?

Triturbo

sammelt blaue Flecke
Dabei seit
9. April 2007
Punkte Reaktionen
3.805
Ort
Magdeburg
Ich hatte noch nie ein Rennrad und ich wollte auch nie eins, aber was schnelles und leichtes für die Stadt kann man schon stehen haben.

Als ich vor ~10 Jahren meine Ausbildung angefangen habe, war mein täglicher Begleiter dieses Schmuckstück:

Es hat in den Jahren schon viele Kilometer (fünfstellig) zurück gelegt, aber war mir doch irgendwie immer zu klein. Drei Powerlink Kettenglieder sind bis heute in der Kette, ein "neues" Hinterrad wurde verbaut, hier und da ein paar billige Mäntel, Bremsbeläge oder Schläuche. Günstiger kann Fortbewegung nun wirklich kaum sein.

Da ich gern auch mal ein wenig ausprobiere und was basteln möchte, kam nun ein defektes Rahmenset ins Haus. Ob dieser Aufbaufaden ein glückliches Ende findet, kann ich nicht versprechen. Zeitlich wird auch sicher der ein oder andere Monat ins Land gehen, bis das Rad auf der Straße steht.

Aber fangen wir an, mit einem kleinen Teaser:

 

Triturbo

sammelt blaue Flecke
Dabei seit
9. April 2007
Punkte Reaktionen
3.805
Ort
Magdeburg
Schau ich mir auch an, vor allem, wenn der Einstieg der Magdeburger Wasserfall zu sehen ist (da kommen Erinnerungen hoch...).

Gutes Auge! Wer das direkt erkennt, war wohl schon ein paar Mal vor Ort :daumen:


Wer Cannondale sagt, sagt oft auch CAAD. So auch in diesem Fall, ein defektes Supersix (Carbon) Rahmenset würde ich auch nicht wiederbeleben wollen.
Genauer gesagt geht es hier in den kommenden Wochen um ein 2017er Caad12, welches sonst auf den Schrott geflogen wäre.





Der Riss ist nicht ohne, also wäre es auch ein vernünftiger Schritt. Meiner Meinung ist der Rahmen aber noch zu retten. Die Stelle (Kettenstrebe) ist für eine Reparatur gut eignet und das Rad wird, wenn es dazu kommen sollte, auch nur in der Stadt eingesetzt.



Gewicht des Rahmens in Gr. 60cm und mit Tretlager:


Gewicht der Gabel:


1644g

Nun brauch ich erstmal einen Steuersatz :confused:
 

Triturbo

sammelt blaue Flecke
Dabei seit
9. April 2007
Punkte Reaktionen
3.805
Ort
Magdeburg
Ja, das ist natürlich richtig!


Am Rahmen ging es schon weiter, mit dem Winkelschleifer habe ich den Riss schnell beseitigt. Ein komisches Gefühl war es, einen so leichten Rahmen mit der groben Gerätschaft zu bearbeiten :D

Eine Aluhülse wurde angefertigt,


diese habe ich dann noch mit einem Flachstahl "gefüllt",


dann folgten zwei Löcher und passende Gewinde in dem Flachstahl.


Der Ring als Abstandshalter ist noch nicht final, ich hatte leider keine passende Scheibe als Ausgangsmaterial und die Schrauben sind auf dem Bild nicht angezogen. Der Rahmen macht so einen stabilen Eindruck, ich bin gespannt auf die erste Probefahrt. Eine Öffnung in der Kettenstrebe, ... ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted 23985

Guest
kraefte-fahrrad.png

Die Wandung wird für die Schraubenköpfe zu dünn sein, als dass sie Zugkräfte aufnehmen könnten.
 

friederjohannes

inverses Heinzelmännchen
Dabei seit
30. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
10.789
Ort
FFM
Bike der Woche
Bike der Woche
Der Gedanke mit dem Riemen kam mir auch sofort. Bei so einem leichten Rahmen hätte man ja zudem auch Spielraum für eine Rohloff, damit könnte man den Rahmen sicherlich überraschen :D

Allerdings teile ich leider die Befürchtung von @superpink . Kann mir nur schwer vorstellen dass das dauerhaft halten wird.
 
Dabei seit
31. März 2014
Punkte Reaktionen
138
Ort
Duisburg Ruhrort
Ich zitiere mich einmal selbst:

Ich habe hiermit:

https://s.click.aliexpress.com/e/yS4hR72

meinen angebrochenen Carbonrahmen (Oberrohr, ca. 2 cm Querriss, Hardtail, Waldautobahn) repariert. Bei der ersten Touren verhielt sich die Reparatur unauffällig.
Das Band wird bretthart und ließ sich sehr einfach wickeln. Ich beobachte ‘mal, wie dauerhaltbar die Reparatur ist und werde weiter berichten.
Wenn es funktioniert, ist es Die Reparaturmöglichkeiten für unterwegs.
 

Triturbo

sammelt blaue Flecke
Dabei seit
9. April 2007
Punkte Reaktionen
3.805
Ort
Magdeburg
Schön, dass hier mal was los ist :D

sehr mutiger Ansatz! würde ich mich nicht trauen. Bin ich mal gespannt.

Gespannt bin ch auch!

Dann kannste ja jetzt mit Riemen fahren :D

100 Punkte :i2:
btw: Gibt es eine bezahlbare, leichte Stütze für das Caad12?

Anhang anzeigen 875912
Die Wandung wird für die Schraubenköpfe zu dünn sein, als dass sie Zugkräfte aufnehmen könnten.

Die Druckkräfte werden schon gut aufgenommen, da die Schrauben im Inneren der Kettenstrebe fest in einem Bauteil verschraubt sind. Der kleine Ring entlastet die Schrauben nochmals gegen die Scherkräfte. Die Zugkraft ist nicht ganz so gut abgestützt, das stimmt. Ich vermute trotzdem, dass die Schrauben es halten. Beim SSP ist mir das Hinterrad ja eher nach vorn gewandert als nach hinten, wir werden sehen. Notfalls kommt noch eine richtige Schelle über die Stelle und wird fest verschraubt, dann sollte nichts mehr anbrennen. :daumen:


Stimmt, das Video hab ich auch schon mal gesehen. Scheint einen guten Job zu machen :cool: fährst du den Rahmen noch?
 

lupus_bhg

Selbsttätiger Entlüfter
Dabei seit
30. April 2005
Punkte Reaktionen
16.603
Schön, dass hier mal was los ist :D



Gespannt bin ch auch!



100 Punkte :i2:
btw: Gibt es eine bezahlbare, leichte Stütze für das Caad12?



Die Druckkräfte werden schon gut aufgenommen, da die Schrauben im Inneren der Kettenstrebe fest in einem Bauteil verschraubt sind. Der kleine Ring entlastet die Schrauben nochmals gegen die Scherkräfte. Die Zugkraft ist nicht ganz so gut abgestützt, das stimmt. Ich vermute trotzdem, dass die Schrauben es halten. Beim SSP ist mir das Hinterrad ja eher nach vorn gewandert als nach hinten, wir werden sehen. Notfalls kommt noch eine richtige Schelle über die Stelle und wird fest verschraubt, dann sollte nichts mehr anbrennen. :daumen:



Stimmt, das Video hab ich auch schon mal gesehen. Scheint einen guten Job zu machen :cool: fährst du den Rahmen noch?
Du brauchst sicher zu viel Sattelstützenauszug, als dass ich dir meine Thomson Elite anbieten könnte ;)
Also: Thomson Elite, FSA SL-K und Vision Trimax. Alle unter 70 € und gerade noch erträglich leicht/schwer. Habe die Thomson Elite letztes Wochenende durch eine Vision Trimax ersetzt, da ich den Versatz brauche.
Die BBB Skyscraper kostet nicht einmal die Hälfte. Die könnte man vll. auch auf ein erträgliches Gewicht kürzen.
Die originale Sattelstütze wog übrigens deutlich über 300 g :spinner:
 
Dabei seit
31. März 2014
Punkte Reaktionen
138
Ort
Duisburg Ruhrort
Schön, dass hier mal was los ist :D



Gespannt bin ch auch!



100 Punkte :i2:
btw: Gibt es eine bezahlbare, leichte Stütze für das Caad12?



Die Druckkräfte werden schon gut aufgenommen, da die Schrauben im Inneren der Kettenstrebe fest in einem Bauteil verschraubt sind. Der kleine Ring entlastet die Schrauben nochmals gegen die Scherkräfte. Die Zugkraft ist nicht ganz so gut abgestützt, das stimmt. Ich vermute trotzdem, dass die Schrauben es halten. Beim SSP ist mir das Hinterrad ja eher nach vorn gewandert als nach hinten, wir werden sehen. Notfalls kommt noch eine richtige Schelle über die Stelle und wird fest verschraubt, dann sollte nichts mehr anbrennen. :daumen:



Stimmt, das Video hab ich auch schon mal gesehen. Scheint einen guten Job zu machen :cool: fährst du den Rahmen noch?

Ja.
Knackt auch nicht mehr.
 

Triturbo

sammelt blaue Flecke
Dabei seit
9. April 2007
Punkte Reaktionen
3.805
Ort
Magdeburg
Du brauchst sicher zu viel Sattelstützenauszug, als dass ich dir meine Thomson Elite anbieten könnte ;)
Also: Thomson Elite, FSA SL-K und Vision Trimax. Alle unter 70 € und gerade noch erträglich leicht/schwer. Habe die Thomson Elite letztes Wochenende durch eine Vision Trimax ersetzt, da ich den Versatz brauche.
Die BBB Skyscraper kostet nicht einmal die Hälfte. Die könnte man vll. auch auf ein erträgliches Gewicht kürzen.
Die originale Sattelstütze wog übrigens deutlich über 300 g :spinner:

Vielen Dank,
es ist ja ein 60er Rahmen, da reicht mir auch ne 250er Stütze :daumen: Was die Hersteller immer für Stützen beilegen :rolleyes:

Ja.
Knackt auch nicht mehr.

Sehr gut :D
 

Triturbo

sammelt blaue Flecke
Dabei seit
9. April 2007
Punkte Reaktionen
3.805
Ort
Magdeburg
34°C, pure Sonne, und damit haben wir in Magdeburg noch "Glück". Mir macht die Wärme eigentlich nicht viel aus, ich komm damit gut klar aber wenn man an seinem freien Tag in die kältere Werkstatt gehen kann ist das gar nicht so schlecht. Ich habe die Öffnung nochmal optimiert, den Ring passender gebaut und auf den Hinweis von @superpink die Schraubenköpfe besser abgestützt.





Das Hinterrad steht gerade im Hinterbau, davor hatte ich auch etwas Angst.





Ich arbeite immer in der Werkstatt von meinem Opa, an Maschinen, die er selbst als kleiner Junge schon bedient hat.



Typisch DDR eben: wenig Präzision, dafür eine unfassbar hohe Standzeit und mit ein bisschen Erfahrung kann man hier das ein oder andere schöne Bauteil zaubern :daumen:
 

Triturbo

sammelt blaue Flecke
Dabei seit
9. April 2007
Punkte Reaktionen
3.805
Ort
Magdeburg
Das Ende vom Lied waren dann 33g mehr in der Kettenstrebe, das demontierte Schaltauge macht es auch nicht mehr besser. Ich dachte schon, ich muss ein Ausfallende bauen (ohne Schaltauge), aber das Hinterrad kann man auch ohne spannen.



Den Laufradsatz habe ich am Sonntag schon aus Leipzig geholt, netter Kontakt über Kleinanzeigen und der Preis war gut. Ob die Decals noch runter kommen, überlege ich mir gerade :confused:









Die Schnellspanner haben natürlich Potential, aber sie sind edel und mir gefällt die Bedienung.

3267g
 

Triturbo

sammelt blaue Flecke
Dabei seit
9. April 2007
Punkte Reaktionen
3.805
Ort
Magdeburg
Derzeit sieht das "Rad" so aus:



Wir kommen der Sache also langsam näher. In den Kleinanzeigen hatte einer zufällig den passenden Steuersatz und Bremsen angeboten, wo ich nicht lang gezögert habe. Leider war das Paket zwischenzeitlich weg, aber welch ein Glück: Heute früh konnte ich es dann doch abholen und den Steuersatz montieren.



Der Expander von Cannondale wiegt 52g und wird wohl nicht verbaut. Auch hier wird dann wieder ein Tune Gumgun einziehen.

Glück hatte ich auch mit der innenverlegten Kabelführung. Es waren natürlich keine Liner mehr im Rahmen, aber mit Blumen- bzw. Bindedraht aus dem Baumarkt konnte ich einen Haken und eine Schlaufe legen und es hat beim ersten Versuch geklappt :wink:



3323g (ohne Vorbau und Spacer)
 
D

Deleted 23985

Guest
Wenn ich es richtig sehe, hast du von hinten keine Fixierung. Im Wiegetritt klappt es dir doch die Kettenstrebe auf, oder irre ich mich?

Ich war etwas schockiert, als ich die ersten Bilder des zersägten Rahmens gesehen hatte. Mein Vorschlag wäre eher in die Richtung gegangen, beschädigter Bereich lokal Ausgiessen/stopfen (Metallknete etc.) und Aussen umwickeln. Auf den Bildern ist es nicht zu erkennen, war der Rahmen gerissen oder gebrochen?
 

Triturbo

sammelt blaue Flecke
Dabei seit
9. April 2007
Punkte Reaktionen
3.805
Ort
Magdeburg
Wenn ich es richtig sehe, hast du von hinten keine Fixierung. Im Wiegetritt klappt es dir doch die Kettenstrebe auf, oder irre ich mich?

Ich war etwas schockiert, als ich die ersten Bilder des zersägten Rahmens gesehen hatte. Mein Vorschlag wäre eher in die Richtung gegangen, beschädigter Bereich lokal Ausgiessen/stopfen (Metallknete etc.) und Aussen umwickeln. Auf den Bildern ist es nicht zu erkennen, war der Rahmen gerissen oder gebrochen?

Bisher ist der Rahmen nur "vorn" fixiert. Wenn es nicht reichen sollte, werde ich von hinten auch noch nachbessern und ggf. ummanteln. Ich denke aber, das wird nicht nötig sein. Ich hätte den Rahmen auch schweißen können (bzw. geht das auch jetzt noch), aber ich will ja einen Riemen verbauen.

Das Schadensbild sieht man oben, oder hier:


Bei dem Vorbau bekommen CD-Jünger aber ein Aneurysma. :o

Das stimmt :D Da kommt natürlich noch was anderes, wenn ich meine Position auf dem Rad gefunden habe.
 
Oben Unten