Dabei seit
13. Dezember 2017
Punkte Reaktionen
19
Hmm... wenn dir nachts die Atemluft im Zelt gefriert, wird die Tour langsam fragwürdig... und das auf kaum 350m Höhe. Die spinnen, die Dolomiten.
Was hast du denn für ein Schlafsack/Isomatte und was ziehst du noch dazu an? Ich habe es selbst mit dickem Schlafsack bei solchen Temperaturen noch nicht geschafft nachts im Zelt nicht zu frieren
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte Reaktionen
11.406
Ort
München
wayback-manghenpass1.jpg

Ein paar Impressionen vom Manghenpass (2047m) Mitte Oktober, gerade eben. Zu Elba oder zur Adria passt das ja mal gar nicht... aber geil :).

wayback-manghenpass2.jpg

Manghenpass.

wayback-manghenpass3.jpg

Manghenpass.

wayback-manghenpass4.jpg

Manghenpass.

wayback-manghenpass5.jpg

Manghenpass.

wayback-manghenpass6.jpg

Manghenpass.

wayback-manghenpass7.jpg

Manghenpass.

wayback-manghenpass8.jpg

Manghenpass.
 

soundfreak

immer auf der Suche
Dabei seit
11. Mai 2018
Punkte Reaktionen
159
Ort
Osttirol
oiso campieren und sonnenaufgang am berg (pass) fällt definitiv ins wasser :ka: :ka: :teufel:
oarger kontrast zu den strandbildern von vor ein paar tagen ;)

wegen selfipic am schnee: hattest einen mitfahrer oder eh nur selbst 2 runden gedreht für das optimale foto ? :D

respekt, dass dich bei so nem untergrund ri norden bewegst ...
oder triffst du dich mit @Goldkettle auf halber strecke zum skifahren :confused:
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte Reaktionen
11.406
Ort
München
Hat echt ne ganze Menge Schnee, das ist nicht nur "a bisserl angezuckert". Und morgen kommen nochmal 20cm drauf. Vielleicht haben die Dolomiten für dieses Jahr schon Schicht im Schacht für singletrackende Bergradler. Ist oben auch verdammt kühl... unten im Etschtal dagegen knallige Sonne bei 26 Grad.
 

soundfreak

immer auf der Suche
Dabei seit
11. Mai 2018
Punkte Reaktionen
159
Ort
Osttirol
Morgen im tal und abends irgendwo gemütlich törggelen
und dann tag zu tag soweit wie möglich südseitig was suchen ... 😑😑😑

Mag morgen auch keine 20 mehr ... 😕😕😕
u. ja... aktuell ists vor allem in der früh wirklich arschkoit 😤
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte Reaktionen
11.406
Ort
München
Jeder Sack schläft anders. Ich schlafe in Gänsedaunen bei ca. 800g Gesamtschlafsackgewicht. Marke hab ich vergessen, irgendwas Mammutiges vermutlich. Ist schon uralt (zum Andix gekauft) und war früher sicher mal wärmer. Bräuchte eine Auffrischung. Hab normalerweise Abendhose und T-Shirt dazu an weils mir angenehmer auf der Isomatte ist.und benutz den Sack nur als Decke. Unter ca. 3 Grad muss ich noch mehr Sachen dazu anziehen... Beinlinge um die Füße wickeln, Schlafsack zumachen. Mag ich nicht so... aber mehr tragen mag ich noch weniger. Für dauerhafte Minusgrade bin ich hier nicht richtig ausgerüstet.

In Südamerika (Peru und Bolivien sind immer eisig kalt nachts zwischen 3000m und 5000m) hatte ich zusätzlich noch lange, warme Unterwäsche im Gepäck... und neuerdings ab und zu mal leichte Daunensocken. Die helfen ungemein.

Aber wie gesagt, jeder Sack schläft anders.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. Juni 2015
Punkte Reaktionen
2
Ort
Jena
@stuntzi Haste da nen Socken als Fingerwärmer .. stecken die Treter dafür blank in den Stiefeln? :confused:
Würd mich nich wundern bei deinem durchoptimierten Gepäck. :p

Eure Lenkerrolle mit den Gurten taugt hervorragend:daumen: - statt des Zorro-/Goldicarries kam bei mir nen ThuleRack zum Einsatz - bin damit 2 Monate durch die Mittelgebirge in Süddeutschland gekringelt.
In kurz: Viel Wald, massig schöne Singletrails, kurzweilige Tiefenmeter, viel flow, technisches zu selten - und gut das ich geradelt bin - bei hiesiger Fresserei würd ich sonst fett werden:bier:

Dann lass ma deine Tour noch gescheit ausklingen und pack dich ni aufs Maul :p
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte Reaktionen
11.406
Ort
München
@stuntzi Haste da nen Socken als Fingerwärmer .. stecken die Treter dafür blank in den Stiefeln? :confused:
Würd mich nich wundern bei deinem durchoptimierten Gepäck. :p
Durchoptimiert hin oder her, zwei Paar Socken hab ich dann schon dabei. Die Klamotten für den Abend werden bei üblen Temperaturen eben zweckentfremded. Lange Handschuhe verschmähe ich sonst auch nicht... aber bei Touren die normalerweise am Meer entlang führen, rechnet man eher nicht so mit Tiefschnee.

Von dem brutalen Leichtgepäcksfimmel bin ich sowieso schon länger weg. Hab zum Beispiel ein richtiges Kopfkissen dabei, wo ich früher einfach irgendwelche übrigen Klamotten zusammengewurschtelt hab.

Btw... zwei Monate Mittelgebirge?! Im Ernst jetzt?
 
Dabei seit
22. Juli 2006
Punkte Reaktionen
13
Ort
Reinbek (S-H)
Ich habe mal eine Frage zum Gepäckträger Petscher Orion.
Das Plastikzeugs, das an die Sattelstütze befestigt wird kann man ja zum Großteil abschrauben. Aber es bleibt noch Plastikzeugs (die "Plastikrollen") zwischen den Armen über. Und hier drinnen scheint noch irgendwie ein Bolzen o.ä. zu sein, der vom linken zum rechten Arm zu reichen scheint. Habt ihr einen Tipp, wie ich das da rausbekomme?
 

Jabberwoky

Meist ist man nicht zu alt, sondern zu faul.
Dabei seit
9. August 2013
Punkte Reaktionen
634
Ich habe mal eine Frage zum Gepäckträger Petscher Orion.
Das Plastikzeugs, das an die Sattelstütze befestigt wird kann man ja zum Großteil abschrauben. Aber es bleibt noch Plastikzeugs (die "Plastikrollen") zwischen den Armen über. Und hier drinnen scheint noch irgendwie ein Bolzen o.ä. zu sein, der vom linken zum rechten Arm zu reichen scheint. Habt ihr einen Tipp, wie ich das da rausbekomme?
Alles überflüssige entfernen. Ist nur geschraubt. Mit Flex und Bohrer noch weiteres unnötige Alumaterial entfernt.

Zwei Post drunter die Beschaffungsliste.
 
Dabei seit
14. Mai 2004
Punkte Reaktionen
37
Ort
CH-6315 Oberägeri
Die Bild vom Manghenpass mit Sonne sind klasse.
Ich seh auf Deiner Karte, dass Du Dich in tiefere Gefilde zurückgezogen hast. Willst Du an den Gardasee?
Heute wars für die Jahreszeit zapfig in der Zentralschweiz - 5 Grad um 8:00 und 7 Grad Nachmittags
 
Oben