Allgemeiner Genius Tech Thread

Dabei seit
6. März 2005
Punkte Reaktionen
3
Hey,

ich hab eine Frage zum Dämpfer (Equalizer 2). Meiner macht seit kurzem Quitschgeräusche beim Ein- und Ausfedern, ich gehe davon aus das es nicht normal ist. Habe daraufhin alle Gelenke gereinigt und frisch geschmiert und das Quitschen war immer noch da. Daher kann es nur noch der Dämpfer sein. Hat jemand eine Idee woran es liegen könnte oder wie ich es abstellen kann??

Gruß Basty
 
Dabei seit
23. März 2009
Punkte Reaktionen
0
Ort
Solothurn
Gestern habe ich mein neues Genius 30 bekommen und was mir direkt aufgefallen ist, der Dämpferkolben ist bereits im Ruhezustand ca5-6mm rausgefahren, und auch der Pfeil vom SAG-Messer ist ca 5-6mm unter dem 0 Strich. Ist es normal? Hat der Dämpfer bereits im Auslieferungszustand ein Defekt?

Wenn man den Druck aus der Negativkammer rauslässt, drückt es den Kolben dann wieder rein?
 
Dabei seit
23. März 2009
Punkte Reaktionen
0
Ort
Solothurn
Hier auf dem Bild ist es gut zu sehen was ich meine:
 

Anhänge

  • IMG_0505.jpg
    IMG_0505.jpg
    57,9 KB · Aufrufe: 98
Dabei seit
29. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
333
Ort
Schweiz
@flashselot: Luft komplett rauslassen kann u.U. ungesund für den Dämpfer sein, wenn die Reihenfolge der Kammer nicht stimmt.
Die SAG anzeige ist m.E. nicht kritisch. Dass der Dämpferkolben im Ruhezustand nicht komplett eingefahren ist, ist nicht OK. Einige hier im Forum waren bereits davon betroffen. Es wurde auf Garantie behoben.
Ich würde mit dem Einschicken des Dämpfers warten, bis die nächste Schlechwetterwoche angesagt wird ;)
 
Dabei seit
23. März 2009
Punkte Reaktionen
0
Ort
Solothurn
@sparkfan: Danke für den Tipp. Habe eben mit dem Händler telefoniert, ich soll den Dämpfer einschicken. Nobody is perfekt, aber dass der Dämpfer an einem nagelneuen Bike defekt ist, dafür habe ich echt kein Verständnis...
 
Dabei seit
30. März 2012
Punkte Reaktionen
0
Gestern habe ich mein neues Genius 30 bekommen und was mir direkt aufgefallen ist, der Dämpferkolben ist bereits im Ruhezustand ca5-6mm rausgefahren, und auch der Pfeil vom SAG-Messer ist ca 5-6mm unter dem 0 Strich. Ist es normal? Hat der Dämpfer bereits im Auslieferungszustand ein Defekt?

Wenn man den Druck aus der Negativkammer rauslässt, drückt es den Kolben dann wieder rein?

Hi, bin neu hier und habe auch ein neues Genius seit 3 Wochen. Bei mit scheint der Dämpfer ok zu sein, zumindest ist die 'stange' nicht draußen wenn sie nicht soll, aber ich habe auch mein Problem mit der Einstellung bzw dem SAG. Vielleicht kann uns ja einer der Erfahrenen Kollegen hier ein paar Tipps zum Start geben wenn man den Dämpfer optimal auf sich einstellen will. Habe echt schon viel gegoogelt und nichts passendes gefunden. Daher wäre eine Beschreibung wie ihr das so handhabt sehr nett. Ist klar, selbst ausprobieren und der eigene [email protected]& entscheidet. Bin ich voll dafür komme aber nach 1 Woche intensiven hin und her Pumpens auf keinen grünen Zweig.
Also: vom Feeling fühle ich mich mit ca 7,5kg unter dem eigentlichen Gewicht laut Tabelle (2012 Dämpfer, auch 2011 da baugleich) sehr wohl. Habe je nach Rucksack 78-82kg. Was mir sorgen bereitet ist der SAG von weit mehr als 30%, eher 40+. Nachdem ich mich mit dem Rad nun gut angefreundet habe und ein paar ordentliche Wurzelpassagen auch etwas schneller nehme (allerdings bisher keine nennenswerten jumps) möchte ich verhindern dass das mal durchschlägt. Auch hängt mir da ganze bergauf im Traktion Mode zu sehr durch. Habe mit den drücken herumgespielt aber noch nichts wirklich gutes rausgefunden. Besten Dank an alle mit guten hinweisen oder Erfahrungswerten in die Richtung.
 
Dabei seit
26. Oktober 2011
Punkte Reaktionen
56
Ort
Sachsenheim kreis Ludwigsburg
Also ich habe auch das Genius 30 2012. Die Druckangaben auf der Tabelle des Dämpfers passen nicht, dass war bei mir auch so. Stelle als erstes den Dämpfer laut Gewicht wie auf der Tabelle beschrieben ein und dann erhöhe nur den Druck in der + Kammer bis der SAG passt.
Ganz wichtig ist das die zwei roten Stellräder auf der gleichen Zahl stehen. Die Optimale Zahl findest du mit dem Bortsteintest wie im Handbuch beschrieben gut raus.
Als Richtwert, ich wiege 80kg ohne Rucksack und ich habe in der + Kammer 280psi und in der - Kammer 142 psi
Hoffe konnte dir helfen ;)
 
Dabei seit
15. Juni 2010
Punkte Reaktionen
1
@sparkfan: Danke für den Tipp. Habe eben mit dem Händler telefoniert, ich soll den Dämpfer einschicken. Nobody is perfekt, aber dass der Dämpfer an einem nagelneuen Bike defekt ist, dafür habe ich echt kein Verständnis...

Bei mir sah der Dämpfer nach der ersten halben Saison auch so aus (5-6mm). Hab ihn dann im Winter an einem Montag Abend beim Händler des Vertrauens abgegeben. Welcher den Equalizer Dienstag mit der Post weggeschickt hat. Am Freitag Vormittag bekomme ich schon einen Anruf, dass der Dämpfer wieder da ist :daumen:

Warten auf eine Regenwoche lohnt sich. Sollte ja im Normalfall dann fix gehen ;)
 
Dabei seit
23. März 2009
Punkte Reaktionen
0
Ort
Solothurn
Wurde gestern von der Scott Serviceabteilung angerufen bezüglich des Dämpfers. Das Problem mit dem Dämpfer sei bekannt und jeder Händler sei angewiesen den Kunden auf ein mögliches Defekt im Equalizer beim Kauf hinzuweisen. Man sei auch bei Scott mit dem Dämpfer unzufrieden und sucht seit Jahren nach Ersatz. Schon interessant was man sogar intern über das Teil sagt....

Scott schickt mir nun Ersatz sollen solange mein Dämpfer in Reparatur ist.

Fazit: ich bin echt zufrieden mit dem Scott Support. Und bin enttäuscht vo dem Dämpfer, den gibt's ja bereits in der 5en Generation und die Kinder Krankheiten sind immer noch nicht behoben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
24. September 2011
Punkte Reaktionen
0
Ort
Dorsten NRW
Hallo!

Habe seit zirka 100 km extremes Quietschen, bzw. Knarzen, sobald ich über unebenen Untergrund fahre.

Denke, es kommt aus Richtung hinterer Dämpfer. Es tritt nur auf, wenn ich im Sattel sitze. Pedalieren, oder nicht, spielt keine Rolle dabei.

Schrauben nachziehen und etwas Brunox an die Dämpfergelenke brachte nicht die Spur einer Änderung.


Kennt jemand dieses Problem?
 
Dabei seit
29. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
333
Ort
Schweiz
Laut Scott sollte der Druck in der + Kammer immer grösser als der Druck in der - Kammer sein. Sonst wird der Dämpfer beschädigt. Allerdings habe ich nirgends gefunden, wie gross der Druckunterschied zwischen den beiden Kammern überhaupt sein darf. Weiss das jemand? Wie müssen die zwei Werte zueinander stehen und warum?

A propos Luftdruck. Ich muss bei meinem 2011er Equalizer 2 immer einen viel höheren Druck einstellen, als die Tabelle bzw. das Setup Tool von Scott anzeigt. Sonst ist mir der Setup zu weich. Bei ca. 85-90kg inkl. Ausrüstung verwende ich einen Setup zwischen 105kg Normal und 105kg Hard. Der Setup 105kg Hard ist mir dann etwas zu hart für den Genius.
Eine wichtige Rolle spielt auch die Sitzposition. Da mein Sattel im flachen Gelände oder bei einem Anstieg ziemlich weit oben ist, sitze ich auch relativ weit hinten. Das führt höchstwahrscheinlich zu einer anderen Gewichtsverteilung auf VR/HR als die "Standard-Gewichtsverteilung" von Scott.
 
Dabei seit
27. Juni 2010
Punkte Reaktionen
0
Hallo!

Habe seit zirka 100 km extremes Quietschen, bzw. Knarzen, sobald ich über unebenen Untergrund fahre.

Denke, es kommt aus Richtung hinterer Dämpfer. Es tritt nur auf, wenn ich im Sattel sitze. Pedalieren, oder nicht, spielt keine Rolle dabei.

Schrauben nachziehen und etwas Brunox an die Dämpfergelenke brachte nicht die Spur einer Änderung.


Kennt jemand dieses Problem?

...schonmal an die Sattelstütze (oder Klemme) gedacht? Haarrisse können da gefährlich werden.
 
Dabei seit
24. September 2011
Punkte Reaktionen
0
Ort
Dorsten NRW
An die Sattelstütze habe ich auch schon gedacht, aber ich habe erst seit Kurzem ne neue Sattelstütze samt Klemme drin. ( Kind Shock Dropzone )
Das Geräusch scheint wirklich von Richtung Dämpfer zu kommen...
 
Dabei seit
10. Februar 2009
Punkte Reaktionen
39
Ort
Panketal bei Berlin
Hallo zusammen,
ich würde auch noch gerne meinen Senf zu dem Thema Dämpfer dazugeben.
Letzes Jahr im Februar habe ich mir das Scott Genius 30 gegönnt, und promt nach ca. 100km Dämpferkolben schaute fast 1cm raus.
Dämpfer eingeschickt, und 5 Tage später einen Neuen erhalten.

Jetzt sind ca. 14 Monate vergangen, ich bin ca. 10.000 Km gefahren und habe keinererlei Probleme mit dem Dämpfer.

Mein Fazit: Der Dämpfer ist top, macht wundervoll seine Arbeit und ich möchte die Funktionen des Dämpfers nicht missen.

Mich wundert nur, das es auch ohne Dämpferprobleme geht und warum der zweite Dämpfer tadellos funktioniert und das schon so lange.

Und wie ich höre ist dieses Dämpferproblem ja kein Einzelfall und es kann ja nicht sein, das es nur "Montagsdämpfer" gibt.

Vielleicht sollte ich meinen jetztigen Dämpfer einschicken, damit Scott oder DT-Swiss sieht wie man es richtig macht.

Ansonsten wünsche ich allen Dämpfer-Geplagten, den gleichen Erfolg mit ihren Zweit- Dämpfer, so wie ich diesen habe.
 
Dabei seit
24. September 2011
Punkte Reaktionen
0
Ort
Dorsten NRW
Bin leider erst jetzt darauf aufmerksam geworden, dass mit meinem Dämpfer ebenfalls etwas nicht stimmt! -
Leider habe ich das Bike bereits im September 2010 gekauft!!!
Im Vergleich zum Genius meiner Freundin (Bauj. 2011) sieht man schon einen deutlichen Unterschied... :(
Luftdruck in den Kammern habe ich kontrolliert - Negativkammer hatte bei beiden Dämpfern etwas zu wenig. Nach dem Befüllen hat sich optisch aber auch nix geändert.

Frage mich nun, wie es da mit der Gewährleistung so ausschaut... :rolleyes:
Vermutlich gar nicht gut, oder?:heul:




 
Dabei seit
30. April 2009
Punkte Reaktionen
669
Kurze Frage: (Auch auf die Gefahr hin, dass es irgendwo in diesem langen Thread schon beschrieben wurde und ich es trotz SuFu nicht gefunden habe ;))

Hat die Talas RL mit Remote-Lockout in einem 2010er Scott Genuis Limited bereits eine FIT-Kartusche oder hat sie noch ein "Open Bath" Innenleben?

Danke für Eure Hilfe.
 
Dabei seit
29. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
333
Ort
Schweiz
@Genius502010: u.U. wird der Dämpfer durch die 3 od. 5 jährige Scott Garantie gedeckt. Sofern man den jährlichen Service bei einem Scott Händler gemacht hat.
 
Dabei seit
18. November 2011
Punkte Reaktionen
1
@Genius502010
Versuch die Luft aus beiden Kammern komplett abzulassen und nochmal laut Tabelle aufzupumpen.

Wenn das nicht mehr hilft:
Bau den Dämpfer aus u. schick den Dämpfer zu DT Swiss Germany.
Müsste ja eh ein Service gemacht werden.
Hab meinen Dämpfer (mit gleichem Problem) gestern eingeschickt!
(vorab natürlich mal anrufen)
Kosten 85€:(
 
Dabei seit
24. September 2011
Punkte Reaktionen
0
Ort
Dorsten NRW
Danke Euch für die Antworten!

Als ich bei meinem Händler wg. dem jährlichen Dämpfer-Service nachfragte, sagte man mir, dass ich maximal sogar 2 Jahre Zeit hätte für den Service. Also haben wir das Ganze auf Ende 2012 geschoben ... :confused:
Au wei...

Öhm,... und das mit der Luft komplett ablassen hatte ich auch schon irgendwo hier mal gelesen, aber auch mit dem Hinweis, dass es unter Umständen nicht gut ist, wenn man die Luft rauslässt, oder?

Muss i da noch etwas bei beachten?
-Sonst probiere ich das einfach mal....
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
18. November 2011
Punkte Reaktionen
1
Passiert nix !
Luft ablassen u. vorsichtig durchdrücken des Dämpfers !
Zwischendurch mal auf die Ventile drücken ,damit Restluft entweichen kann.

Luft neu aufpumpen (+ zuerst ,dann -) bei Full Travel

Hat bei mir leider nix mehr gebracht !:(
 
Dabei seit
24. September 2011
Punkte Reaktionen
0
Ort
Dorsten NRW
ok! Gesagt, getan,...

Hat wirklich etwas gebracht - allerdings nur zirka 2mm. :heul:

Vom Prinzip her also richtig - aber nicht ausreichend für meinen defekten Dämpfer.

Jetzt bin ich nur mal gespannt, wie sich das mit der Gewährleistung entwickelt, da ich ja keine jährliche Wartung des Dämpfers auf Rat meines Bike-Händlers des Vertrauens habe machen lassen...:rolleyes:
 
Oben