Alutech Modelle 2019 - Wohin soll es gehen?

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Das hatte ich mal gefragt für 2017
    https://www.mtb-news.de/forum/t/alutech-modelle-2017-wohin-soll-es-gehen.815177/
    und ich glaube, ich hatte mir ein neues AM/Enduro Hardtail gewünscht...

    ... und geschenkt bekamen wir zwischenzeitlich das neue Cheaptrick (Treffer :D), sowie ein Update vom Pionier-Vorreiter-29er-Enduro Tofane, jetzt also als 2.0.

    Auch hier möchte wieder in die Runde fragen:
    • Was kommt als nächstes?
    • Fehlt etwas?
    • Was wünschst Du Dir?
    • Noch mehr Carbon?
    • Was passsiert z.B. mit der Fanes und dem Teibun: Ist eine 6.0 bzw. 3.0 fällig, und mit welchen Geo-Änderungen?
    • Zieht 29 auch bei Teibun oder Fanes ein?


    Ich orakle und spekuliere mal, weil ich mir so anschaue, was gerade hip ist und sich gut verkauft, mein Tipp:

    Ein 29er Trailbike, kein Eingelenker ala ICB 2.0, nein, also eine Genese der Mutter Fanes mit ähnlichem Hinterbau, 140mm +/-. Also eine "kleine Tofane" oder eine "kleine Teibun". Oder auch: In Süd-Tirol gibt es vielleicht noch den einen oder anderen Hügel der Fanes- oder Tofanagruppe, nach dem man das Radl nennen könnte...

    Feuer frei, und ich freue mich auf Eure Spekulationen und Vorstellungen und Wünsche!
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juni 2018
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. rzOne20

    rzOne20 Asphalt ist Teufelswerk

    Dabei seit
    11/2009
    Eine 29“ Teibun mit 150/140 mm wär fein!
    Sitzrohrlängen bei Last anschauen, dann kann jeder selbst entscheiden welche Größe/ Länge er fährt!
    Steuerrohr wie bei Liteville mit einem mitgelieferten Winkelsatz, dann hat auch hier jeder freie Wahl!

    Design würde ich beibehalten , mir gefällt das !
     
  4. Stack etwas höher wäre auch nett. Dann kommen auch Leute über 195 vernünftig in den Genuss... ;-)
     
  5. Na hier lese ich doch mal mit..da verspreche ich mir etwas. ;)
    Wer das Ausstellerverzeichnis von der EUROBIKE studiert hat wird feststellen, dass wir dort nach langer Abstinenz mal wieder einen Stand haben werden. Ich sag mal so: zum Urlaub machen fahren wir nicht nach Friedrichshafen, zumindest dieses Mal nicht. Das sollte etwas Öl ins Spekulationsfeuer geben..
     
  6. Ich habe was von einem Cyclocross gelesen...und der Rahmen ist nicht aus Alu, sondern aus Carbon, und heißt "Punk".
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juni 2018
  7. Tobiwan

    Tobiwan Wichtig

    Dabei seit
    05/2003
    Tofänchen wäre gut = tofane als Trailbike mit hinten 130 - 140mm. Vortriebsorientiert und trotzdem spaßig - Halleluja!
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  8. ollo

    ollo der hat was

    Dabei seit
    04/2004
    Ein Rennrad auf Basis des Punk carbon Rahmens 7 kg sind da drin bis Max 115 kg Fahrergewicht und als gegenstück ein singelspeed mit zahnriemen und dann wäre da noch ein racehardtail mit upsidedown rock shox gabel ..... ist das rs 1 :confused:
     
  9. Orakel

    Orakel

    Dabei seit
    08/2006
    das Cpt als 29" 130mm Trailfully :p
     
    • Gewinner Gewinner x 1
  10. Nächster Vorschlag, weil ich so etwas gerade suche: Einfach und preiswert, damit ich das auch ohne allzu große Bauchschmerzen mal in der Stadt abstellen kann:

    Ein Urban- oder City-Bike, dass auch gut bei trendbewußten Großstädtern ankommt (Generierung von Käufern! Es gibt einen Markt. Hamburg liegt vor Eurer Tür!):

    + Basis ist ein konservatives Hardtail (zahmer als Cheaptrick, kurz+komfortabel)
    + BSA
    + Scheibenbremsen
    + Starrgabel oder 100mm Federgabel tauglich
    + 27.5, 29/27.5+ und sogar 28 fähig über versch. Ausfallenden hinten
    + d. h. vom Commuter, Fitnessbike bis hin zum trendig-spaßigen Urbanbike mit profilosen dicken 27.5x2.6 hat man größte Laufradsatz-Flexibilität
    + versch. Ausfallenden hinten erlauben Kettenschaltungen ("Erdgeschoss"), wie auch Nabenschaltungen, bis hin zum Singlespeed mit Riemen, falls das technisch realisierbar ist
    + Genese des Alutech Schriftzuges hin zu einem Retro-Style
    + Farbe ist wichtig: Stealth, sowie "bunt!"
    + Rahmenset +/- 300 EUR
    + Erdgeschoss ca. 600 EUR
    + Wertigere Variante unter 1000 EUR
    ---> konstruktiv/technisch, sowie vom Kostenaufwand bin ich jedoch überfragt, ob eine solche Flexibilität hinsichtlich Antrieb und Laufräder realisierbar wäre
     
  11. Fanes mit kürzerem Sattelrohr und haltbareren Lagern, dass Crabon-Gedöns an der Wippe kann gerne wieder durch Alu ersetzt werden und länger könnte es werden
     
  12. Ich würde mir wünschen dass sie ihre Qualitätsprobleme etwas in den Griff bekommen. Geringere Fertigungstoleranzen und bessere oder gar keine Carbonbauteile. Schluss mit verzogenen Bauteilen, knarzenden Lagern oder Carbonwippen mit Rissbildung...
    Das Fahrverhalten der Bikes ist ohne Frage super! Und ich liebe es meine Fanes 5.0 über den Trail zu jagen. Aber die Zeit die sie in der Werkstatt benötigt trübt den Spaß schon gewaltig.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 2
  13. MTB-News.de Anzeige