China-Teile - Laber-Thread

Ich habe mal eine Frage. Hier habe ich sie schon mal gestellt :
https://www.mtb-news.de/forum/t/eti...-hardtail-mit-custom-geo.955151/post-17986837

Bin mir aber nicht sicher ob ich da eine Antwort bekomme.
Deshalb hier noch mal:

Ich habe mal die Fovno ratchets bestellt.
img_20220316_150317-2-jpg.1438988

Das ganze hat per special offer unter 20 Euro gekostet. Da dachte ich mir ich probiere die Zahnscheiben mal aus.
Cool was in China für Verpackungsmaterial verwendet wird.
Drin ist natürlich das hier:
img_20220316_150343-2-jpg.1438989

Müssten parundfünfzig Zähne sein. Jetzt stehe ich allerdings vor der Frage wo die rote Scheibe hin muss.
img_20220316_150430-2-jpg.1438991

Aus der chinesischen Bedienungsanleitung werde ich leider nicht ganz schlau 😂

Hat jemand einen Tipp?
Dank der guten Hilfe im Forum konnte ich die Zahnscheiben problemlos einbauen. Ich habe ordentlich DT-Freilauffett genutzt damit die Zahnscheiben gut in ihren Passungen gleiten können.
Wichtig ist, dass die Zahnscheiben aufgrund ihrer Form nicht mit den originalen DT-Federn funktionieren. Die beiliegenden Federn sind zudem etwas weicher. Die Zahnscheiben sind allerdings auch leichter weil sie ausgefräst sind.

Der Freilauf klingt jetzt nicht mehr wie ein Trecker (36T ratchet) sondern mehr nach Bienenschwarm. Die Lautstärke ist etwas dezenter - evtl weil die Federn weicher sind.
An den geringere Leerweg kann man sich gewöhnen :D.

Bisher haben die Zahnscheiben gut 5000 hm mit gemacht und bergab auch schon ordentlich speed gesehen. Allerdings auf dem Hardtail. Pedalkickback beim Federn haben sie so also nicht abbekommen.

Mal sehen ob sie plötzlich die Hufe hoch reißen :ka:

Also mein China Zahnschieben für die DT Swiss Ratchet Nabe sind angekommen.
Aussehen tun sie schonmal gut. Verarbeitung lässt eigentlich nix zu wünschen über. Also hab ich die Dinger fix eingebaut.

Anhang anzeigen 1413514
Anhang anzeigen 1413515
Mal schauen wie lang die Dinger halten.

Wie sind denn deine Erfahrungen mit dem Zeug?
 
Passiert leider auch bei Markenherstellern mit Aluachsen.
hab mich dann zu ner DIY Reparatur entschieden und ein Alurohr im passenden Durchmesser reingekloppt - eigentlich kann's im eingebauten Zustand ja nirgends hin...

Edit: Sorry für OT ☺️
 

Anhänge

  • IMG-20220721-WA0004.jpeg
    IMG-20220721-WA0004.jpeg
    106 KB · Aufrufe: 229
  • PXL_20220721_161615898.jpg
    PXL_20220721_161615898.jpg
    156,8 KB · Aufrufe: 284
Dank der guten Hilfe im Forum konnte ich die Zahnscheiben problemlos einbauen. Ich habe ordentlich DT-Freilauffett genutzt damit die Zahnscheiben gut in ihren Passungen gleiten können.
Wichtig ist, dass die Zahnscheiben aufgrund ihrer Form nicht mit den originalen DT-Federn funktionieren. Die beiliegenden Federn sind zudem etwas weicher. Die Zahnscheiben sind allerdings auch leichter weil sie ausgefräst sind.

Der Freilauf klingt jetzt nicht mehr wie ein Trecker (36T ratchet) sondern mehr nach Bienenschwarm. Die Lautstärke ist etwas dezenter - evtl weil die Federn weicher sind.
An den geringere Leerweg kann man sich gewöhnen :D.

Bisher haben die Zahnscheiben gut 5000 hm mit gemacht und bergab auch schon ordentlich speed gesehen. Allerdings auf dem Hardtail. Pedalkickback beim Federn haben sie so also nicht abbekommen.

Mal sehen ob sie plötzlich die Hufe hoch reißen :ka:


Wie sind denn deine Erfahrungen mit dem Zeug?
Ich bin mitnehmen zahnscheiben mittlerweile aufgezeichnete 860km am gravel gefahren. Bis dato unauffällig.
Manchmal hab ich das Gefühl, dass man es spürt, wenn ich nach den Rollen voll anreis, wie es ein Zahn überspringt und dann packt. Aber das is nicht das Gefühl von durchrutschen.
Also bis jetzt voll okay 👍
 
So
. Mal ein Griff ins Klo von mir.
Nachdem ich super Erfahrungen mit Klickieschuhen von Boodun gemacht hatte und die aber leider mittlerweile knapp 100€ kosten sollen (da kann ich dann auch hier im Sale was von Shimano und Co erwerben, mit etwas Glück sogar Carbon verstärkte Sohlen)..
Habe ich mir welche bestellt, die es bei Ali häufiger gibt und bei einigen Shops auch sehr super bewertet wurden.
Fingers weg... das sind die ersten Schuhe, die wirklich nix sind. Die Sohlen sind so weich, dass ich sie mit der Hand verbiegen kann. Steht man dann auf dem Cleats, drücken die sich voll durch die Sohle durch. Die Drehverschlüsse haben auf beiden Seiten die gleiche Drehlogik .. sehr merkwürdig, alle anderen Schuhe haben links und rechts gespiegelt. Die Schnüre waren arg verdreht und auch schon leicht geknickt. Nicht gut. Austauschbar sah das ganze nicht aus.
Eine Naht war schon etwas gelöst, okay das wäre nicht schlimm. Und dann wollte ich am SPD Einsatz mal testweise die Schrauben richtig festziehen und hab das Gewinde zerstört. Habe von Ali 36 von 46 Euro zurück bekommen, immerhin.

Hmm ja.. also was ich sagen muss, die Größenbestimmung hat hingehauen. Falls also jemand Klickpantoffeln sucht... keine Ahnung ob ich im Winter mal versuche die auf der Rolle noch etwas zu nutzen. Ich habe zwar den SPD Einsatz zerstört aber der SPD SL ist noch okay
https://a.aliexpress.com/_v3xAux
 
Heute mal die Bolany - Gabel (jaja, Balony) verbaut. Erste Eindrücke bei 1 x Umdenblockprobefahrten:
Federungstechnisch nicht übel, reagiert schön geschmeidig und baut anständig Progression auf. Leider aber soviel, daß sie den FW nicht voll ausnutzt. Bei 130 mm statt 140 ist momentan der Zappen ab.
Die Druckstufe wirkt ab etwa der Hälfte der Einstellmöglichkeit, bedeutet ca. eine 1/4 Umdrehung. Gesamt ist bis zum blockieren, etwa eine halbe Umdrehung möglich.
Zugstufe arbeitet normal.
Größte Schwachstelle: Typisch USD verzieht sie sich. Nicht dramatisch, aber spürbar. Ich fahre sie mit 203 mm Scheiben.

War's mir das wert? Ja! Ist die Gabel 200€ wert? Nein!
 

Anhänge

  • IMG_20220727_175336.jpg
    IMG_20220727_175336.jpg
    720,8 KB · Aufrufe: 255
  • IMG_20220727_175409.jpg
    IMG_20220727_175409.jpg
    507,6 KB · Aufrufe: 275
  • IMG_20220727_180255.jpg
    IMG_20220727_180255.jpg
    832,2 KB · Aufrufe: 273
Ah, gut, dass ich die Bremse sehe. Optik, Verarbeitung usw. alles ganz gut für das Geld, aber die Funktion .... 🙈🙉
MIR taugt die überhaupt nicht. Die Bremskraft ist schlicht & ergreifend selbst für meine 69Kg im XC Betrieb zu gering. Habe direkten Vergleich mit M9000 XTR an anderen Bikes & die zieht deutlich besser.
Habe an der Chinabremse verschiedene Beläge & Scheiben probiert & auch die gleiche Kombi wie in der XTR (Shimano Resin auf Formula Scheiben) & egal was ich probiert habe: die Bremsleistung ist einfach deutlich schwächer. Vorne wie hinten gleichermaßen. Ich vermute die Übersetzung des Hebels passt nicht: ich habe mal nen Shimano Hebel dran gemacht (nur den Hebel, nicht den kompletten Geber) und der erzeugt brutale Bremspower über deutlich mehr Hebelweg, aber auch einem sehr weichen Druckpunkt. Der Abstand Hebellagerung & Druckaufnahme des Geberkolbens ist beim Shimanohebel aber auch ca. 2mm näher zusammen. Daher meine Vermutung.
Grundsätzlich hat die Bremse Potential, aber in der aktuellen Ausführung aufgrund der sehr geringen Bremskraft aus meiner Sicht nur was für die Eisdiele.
 
Welchen Scheibendurchmesser hast Du bei der Bremse? Ich fahre 203er Scheiben mit Sinterbelägen und kann eine zu geringe Bremskraft aber nicht bestätigen. Die ist nichts für DH, aber im normalen CC kann man die beruhigt fahren. Vielleicht sind meine Hände auch etwas kräftiger8-)
 
Welchen Scheibendurchmesser hast Du bei der Bremse? Ich fahre 203er Scheiben mit Sinterbelägen und kann eine zu geringe Bremskraft aber nicht bestätigen. Die ist nichts für DH, aber im normalen CC kann man die beruhigt fahren. Vielleicht sind meine Hände auch etwas kräftiger8-)
wer fährt denn 203mm im XC? … wenn man jetzt keine 100kg+ hat, ist das völlig unnötig
 
Beide richtig, aber was sagt das aus in Bezug auf die Leistungsfähigkeit der Bremse?
Nochmals, die Bremse ist bei mir nur zur Probe montiert und wird weitergereicht. Da ich sie in dieser obigen Zusammenstellung als ausreichend betrachte, kann ich sie ruhigen Gewissens, wie geplant an eine leichtere Klasse/Person verbauen, die dann damit klarkommt.
Und da wären wir dann bei der Zusammenstellung CC + 65kg.
 
Zuletzt bearbeitet:
Das kann man nun drehen & wenden wie man will. Tatsache ist dennoch, dass diese 4-Kolben Chinabremse deutlich weniger Bremskraft erzeugt als andere Bremsen mit nur 2-Kolben.
Da kann man mit großen Scheiben sicher etwas gegensteuern. Das ändert aber nichts daran, dass diese 4-Kolben Chinabremse einfach sehr schwach auf der Brust ist wenn man gleiches mit gleichem vergleicht :ka:
Z.B. auch meine SLX 2-Kolben am Cityradl hat da beträchtlich mehr Power.
 
ist mir alle 5-6 Monate bei einer Funworks Nabe von Actionsports auch passiert. Da war allerdings immer die Achse gebrochen.
Nach dem 6x mal habe ich ein Upgrade von der DH auf die Pro bekommen, da ist dann die Achse zwar auch gebrochen, aber nicht direkt am Flansch und hat noch Führung, so das die Funktion gegeben ist, aber beim Ausbau die Kassette samt Freilauf von der Nabe fällt.
Ich habe keine Kraft mehr mich mit dem Support von Actionsports.de zu beschäftigen und seitdem liegt der LRS nur noch rum. Also nicht nur China ist Schrott ;)

@Seppi84

Gips ja nicht. Vor ein paar Tagen Reifen hinten gewechselt. Dabei ist mir der Freilauf entgegengefallen.

IMG_20220726_151930_copy_2667x1200.jpg


Hohlachse gebrochen. Direkt am Bund. AS kann sich nicht vorstellen, warum das passiert ist. Ich schon. Materialfehler oder nicht fluchtende Lager. Kommt das mehr als einmal vor: nicht fluchtende Lager. Nabe Schrott.

Wenn auch OT, vielleicht ganz informativ.

Eigentlich suchte ich nach 223mm Bremsscheiben.
 
Zuletzt bearbeitet:
@Seppi84

Gips ja nicht. Vor ein paar Tagen Reifen hinten gewechselt. Dabei ist mir der Freilauf entgegengefallen.

Anhang anzeigen 1525539

Hohlachse gebrochen. Direkt am Bund. AS kann sich nicht vorstellen, warum das passiert ist.
Ich könnte noch die email Konversation haben. Da haben die sich das auch 5-6x nicht vorstellen können.
Ich schon. Materialfehler oder nicht fluchtende Lager. Kommt das mehr als einmal vor: nicht fluchtende Lager. Nabe Schrott.
Ja ist auch meine Vermutung gewesen
Wenn auch OT, vielleicht ganz informativ.

Eigentlich suchte ich nach 223mm Bremsscheiben.
 
Freund von mir hatte mal so einen Achsbruch bei einer Raceface Nabe
das sind wird draufgekommen das es dazukommt wenn die Steckachse nicht durchgehend gleichendurchmesser hat. da liegt in der Mitte die achse nicht auf dort wo die belastung am Stärksten ist
andere achse dann war Ruhe
rockshox-achse-rear-maxle-150mm.jpg
 
Zurück
Oben Unten