• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Continental baron 2.4 projekt

Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
4.085
Kann es sein, dass der Baron bei breiteren Felgen Probleme macht? Auf der FLow Ex (25,5mm) macht er bei zwei Mitfahrern keine Probleme.
Doch bei mir. Wollte ihn mal probieren und er ist beim ersten aufpumpen bei genau 2,2 bar von der Felge gesprungen. Ich lass die Finger von Conti. 3 Versuche, immer scheiße.
 
Dabei seit
29. September 2011
Punkte für Reaktionen
182
Standort
Bochum
Dann sollten die dabei schreiben nicht für Felgen über 25mm geeignet oder so.

habt ihr die Reifen bei Conti umgetauscht oder euer Geld wieder zurückbekommen ?



mfg Markus
 
Dabei seit
5. Juni 2004
Punkte für Reaktionen
329
Auf syntace w30/ 35 tubbless ohne probleme , super reifen der eigentlich alles kann, mehr als der fahrer.ride on.

Gesendet von meinem LG-H440n mit Tapatalk
 
Dabei seit
22. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
1.594
So, jetzt ist der Baron Projekt wieder runter... wegen dem Burping hab ich jetzt auch eine schöne Delle in der Felge.
Der RR (SG), den ich jetzt wieder bekommen habe, ließ sich mit der Handpumpe einwandfrei schlauchlos montieren. Hab ich extra ausprobiert...
(Felge DT XM 481) Da burpt auch nix!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
11. Januar 2013
Punkte für Reaktionen
1.092
Standort
Bamberg
Ich habe den Baron Projekt jetzt seit 10 Wochen tubeless auf den 2014er e13 trs+ Felgen. Bisher ist er top und nach dem zweiten bikepark tag hat er auch komplett aufgehört zu schwitzen. Luft hat er aber noch nie verloren. Burpen tut er auch nicht. Bisher war ich damit 5 mal im bikepark und ausser einem Platten Hinterrad, weil eine gerissene Speiche das tubeless Band durchbohrt hat, hatte ich bisher null Probleme mit tubeless. Hinten fahre ich allerdings den Speci slaughter. Luftdruck ist 1, 4 bar vorne und 1,6 bar hinten. Funktioniert bei meinen 73 kg (nackt) hervorragend. Ich finde den Baron top mit der Conti Milch, hab aber auch die empfohlenen 120 ml rein.
 

tobsinger

bike maniac
Dabei seit
28. Juni 2005
Punkte für Reaktionen
387
Standort
MUC
Kurzes Update, ich habe nach Reklamation einen neuen Baron von Conti bekommen. Auf Nachfrage kam folgende, für mich schlüssige Erklärung: Ihr Reifen war aus der ersten Produktionscharge. Bei der Charge saß der Reifen vereinzelt sehr locker auf der Felge.
Wir haben in solchen Fällen die Felgen und die Reifen untersucht und mussten feststellen, dass auf dem Markt viele Felgen im Durchmesser entweder an der unteren Toleranzgrenze oder komplett aus der Toleranz sind. Alle gemessenen Reifen waren nach ETRTO noch im Toleranzbereich, allerdings an der oberen Grenze.
In der Kombination mit den beschriebenen Felgen, saßen die Reifen zu locker auf der Felge. Wir haben danach die Konstruktion der Reifen geändert und durch die kleineren Kerne, die jetzt verbaut werden ist das Problem mit den grenzwertigen Felgen gelöst.

danke Conti für den unkomplizierten Ersatz. Im Moment fahre ich die MM und bin damit auch sehr zufrieden. Danach kommt der Baron wieder drauf.
 

Trail Surfer

Riding.In.Pinktivity.
Dabei seit
19. März 2004
Punkte für Reaktionen
7.654
Standort
Köwi
Ich habe den Baron Projekt jetzt seit 10 Wochen tubeless....Bisher ist er top und nach dem zweiten bikepark tag hat er auch komplett aufgehört zu schwitzen. Luft hat er aber noch nie verloren. Burpen tut er auch nicht. .... Hinten fahre ich allerdings den Speci slaughter. Luftdruck ist 1, 4 bar vorne und 1,6 bar hinten. Funktioniert bei meinen 73 kg (nackt) hervorragend. Ich finde den Baron top mit der Conti Milch, hab aber auch die empfohlenen 120 ml rein.
Bei mir seit 2 Wochen aber noch ohne BP;) bisher ohne Schwitzen, Luft auch noch nicht verloren und burping ebenso noch nicht...fahre allerdings den Razor SG hinten und habe auch die 120ml Conti Revo Sealant bei 10 Kilo mehr am Körper, vorne 1,3 und hinten 1,6 Bar. :)
 

sp00n82

noob
Dabei seit
8. Juli 2013
Punkte für Reaktionen
1.510
Standort
bei Heidelberg
Kurzes Update, ich habe nach Reklamation einen neuen Baron von Conti bekommen. Auf Nachfrage kam folgende, für mich schlüssige Erklärung: Ihr Reifen war aus der ersten Produktionscharge. Bei der Charge saß der Reifen vereinzelt sehr locker auf der Felge.
Wir haben in solchen Fällen die Felgen und die Reifen untersucht und mussten feststellen, dass auf dem Markt viele Felgen im Durchmesser entweder an der unteren Toleranzgrenze oder komplett aus der Toleranz sind. Alle gemessenen Reifen waren nach ETRTO noch im Toleranzbereich, allerdings an der oberen Grenze.
In der Kombination mit den beschriebenen Felgen, saßen die Reifen zu locker auf der Felge. Wir haben danach die Konstruktion der Reifen geändert und durch die kleineren Kerne, die jetzt verbaut werden ist das Problem mit den grenzwertigen Felgen gelöst.
Finde ich aber etwas komisch. Ist ja nicht so, als wäre Conti ein kompletter Neueinsteiger im Fahrradsegment, und der Reifen war jetzt ja auch ein paar Jährchen in der Entwicklung. Und auf einmal kommen sie drauf, dass einige Felgen nicht ganz der der Spezifikation entsprechen? Früher war wohl alles besser™.
 
Dabei seit
11. Januar 2013
Punkte für Reaktionen
1.092
Standort
Bamberg
Finde ich aber etwas komisch. Ist ja nicht so, als wäre Conti ein kompletter Neueinsteiger im Fahrradsegment, und der Reifen war jetzt ja auch ein paar Jährchen in der Entwicklung. Und auf einmal kommen sie drauf, dass einige Felgen nicht ganz der der Spezifikation entsprechen? Früher war wohl alles besser™.
Ich denke auch nicht dass das die ganze Wahrheit ist, aber die rückt so ein Konzern nunmal nur sehr selten raus. Auf meinen e13 trs+ ploppt und hält der Baron 2.4, einer der ersten Serie, super. Bekomme den Baron, meinen slaughter grid und die Mary SG aber alle mit der Hand locker drauf. Einen vigilante, den ich hier liegen habe, nicht mal mit Reifenheber.
 
Dabei seit
10. Juni 2014
Punkte für Reaktionen
3.548
Ich denke auch nicht dass das die ganze Wahrheit ist, aber die rückt so ein Konzern nunmal nur sehr selten raus. Auf meinen e13 trs+ ploppt und hält der Baron 2.4, einer der ersten Serie, super. Bekomme den Baron, meinen slaughter grid und die Mary SG aber alle mit der Hand locker drauf. Einen vigilante, den ich hier liegen habe, nicht mal mit Reifenheber.
Ist bei meinen Roval LAufrädern sehr ähnlich. Ich fahr seit diesem Frühjahr den Baron Projekt ohne Probleme Tubless. Zum Teil vorne auch mal (unbeabsichtigt) unter 1 Bar. Waren mal so 0,9 oder so. Gut die Trails waren da nicht wirklich hart, aber gehalten hat trotzdem alles :D
 
Dabei seit
19. Juli 2013
Punkte für Reaktionen
67
Standort
Nonnweiler
Hi,

ich habe den 2, 4 Projekt in 29 Zoll 2016 auf meine spank oozy trail mit 30mm innen montiert. Der Reifen ist zwischen Wulst und Felge undicht, und lässt sich bei 1, 8 bar mit den Daumen von der Felge drücken das einem die Milch entgegen Spritz.
Einer ist bei knapp 3 bar von der Felge geplatzt.
Bin echt gerade enttäuscht von Made in germany für knapp 50 €
Zumal die Stollen und das Gummi einen guten Eindruck machen.

Mal sehen ob der Händler oder Conti da was reklamieren
Haben noch mehr das Problem dass der Baron Projekt von der Spank Oozy trail 295 springt? Möchte ihn mir gern für der Winter holen. Aber wenn er nicht auf der Oozy bleibt muss ich mir was anderes überlegen.
 
Dabei seit
29. September 2011
Punkte für Reaktionen
182
Standort
Bochum
habe meine Baron zu Bike components geschickt. Mal abwarten was passiert.

Da der Urlaub vor der Tür steht fahre ich jetzt den Maxis Shorty und Minion. Sofort dicht und schön fest auf der Felge.

Die erste Probefahrt im Staub war sehr gut

mfg
 

NoIDEaFOraNAme

Links... oder Rechts?
Dabei seit
15. April 2009
Punkte für Reaktionen
120
Bin ungelogen erst heute dazu gekommen meinen getauschten Baron Projekt aufzuziehen und TR zu machen (halt nur Rennrad und DH Bike die letzten Monate :eek: )

Der war echt easy zu montieren... Am VR hab ich noch meinen alten dran gehabt und nach dem sauber machen hat der mich echt Nerven gekostet. Vermute mal, dass bei den neuen Chargen was geändert worden ist.

Gesendet von meinem D5803 mit Tapatalk
 

NoIDEaFOraNAme

Links... oder Rechts?
Dabei seit
15. April 2009
Punkte für Reaktionen
120
Nee... Montage. Obwohl der sich ja schon lange gesetzt haben sollte.

Normalerweise waren neue Reifen immer schwerer zu montieren, der ist aber einfach drauf gesprungen mit der Handpumpe.

Beim gebrauchten hab ich knappe 45 Minuten gebraucht, bis der in die Felge gesprungen ist (Ventil und Schlauch an der Handpumpe waren nicht am glühen, aber extrem warm :D ).
 
Dabei seit
11. Januar 2013
Punkte für Reaktionen
1.092
Standort
Bamberg
Dann zähl mal die Leute zusammen denen er bei moderaten Druck abgesprungen ist. Wenn du dann noch die Leute nimmst die ihre Reifen, egal welches fabrikat, nicht mal auf die Felge bekommen wirst du merken dass es nunmal immer wieder unglückliche Passungen gibt.
 
Oben