• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Der "Alternative Sportarten-Thread" im B/B

Dabei seit
3. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
2.047
Standort
Berlin
So, da ich ja quasi den Thread hier mit meinem Sohn eh schon okkupiert habe, kann ich ja wieder mal ne kleine sommerliche Geschichte einstreuen... jetzt, wo die Temperaturen langsam zu sinken beginnen.

Nun, Anlass war dieses Mal der Wunsch meines Sohnes eine Kanufahrt über ein paar Tage zu absolvieren. Also inklusive draußen Zelten und Selbstverpflegung. Da ich früher auch öfter auf diesen Pfaden wande....äh ruderte, dachte ich mir, dass eine Mehrtagestour auf der Mecklenburgischen Seenplatte geeignet wäre ihm diesen Wunsch zu erfüllen.
Einstieg sollte der Schwarze See in Flecken Zechlin sein und dann in die grobe Richtung Schloss Rheinsberg weitergehen. Der Wetterbericht verhieß gutes, also packten wir unsere Sachen und fuhren los:

IMG 2072

Vorbereitungen sind getroffen

Und damit ich nicht nur als marodierender Touri durch die Lande fahre und den dortigen Landkreis auch finanziell unterstützte, fuhr ich erst mal zu schnell und lies mich Blitzen, selbstlos wie ich so bin. :rolleyes:
Die Rennleitung war dann auch so nett und gab mir für das eingenommene Preisgeld den einen oder anderen "Rudertipp" ("Die Rihn, ihr müsst die Rihn wasserwandern". Der war aber wegen geringen Wasserstands gesperrt.)

Nach dieser "Spende" ging es dann etwas weniger flott zum Örtchen Flecken Zechlin und dann möglichst schnell zu Wasser.
Und auffi geht's. :)

IMG 2074


Damit dem Kleinen nicht irgendwann die Arme abfallen und außerdem das Wetter es noch hergab, wurde natürlich die eine oder andere Pink... äh, Badepause eingelegt.

IMG 2078


Immer unter dem strengen Blick des Bademeisters:

IMG 2079

Nein, ich heiße NICHT Paul!

Wochenende stand bevor und auf den Wasserstraßen war durchaus Betrieb. Zum Glück aber recht gesittet und auch nicht so stark wie befürchtet. Lustig aber zu sehen, wie die Rettungsboote so designt sind:

IMG 2082

MS Flamingo?

Wir versuchten trotzdem mit unserem Lautlosmobil die eher engen Läufe zu suchen und zu befahren, versprachen sie doch mehr "Abenteuer" und Beschaulichkeit:

IMG 2086


IMG 2089


IMG 2088


Die Aufgabenverteilung war strikt, der Ton an Bord rauh, aber herzlich: Ich bin der Motor, Navigator, Schiffssmutje und Steuermann... er ist mein Sohn. Punkt!
Empathisch wie er aber von mir erzogen wurde ,hust, engagierte er sich dafür selbst als Tiedenprüfer:

IMG 2102

Jo Kapitän, das würde dann graaade so noch gehn, ne?

Diese Familie wollte irgendwie uns assimilieren. Aufgrund unserer Vorurteile lehnten wir jedoch ab. Wir Unmenschen!

IMG 2109

"Nag-Nag!" ... "Nein-nein." ... "NAG-NAG!" ... "Neiiiiiiiiin!" ... "NAAAG!!!" ... "WAS? Rüpel!"

Wir ruderten vom Schwarzen See in den Großen Zechliner See, folgten dem langen Kanal bis zum Zootzensee und blickten halt mal links und rechts in die kleinen Stichkanäle hinein:

IMG 2111


IMG 2116

Uhhh, da vorne liegt unser blaues Update #diabolischGrins#

IMG 2118


Den Zootzensee überquert, ging es über einen kleinen Kanal in Richtung Tietzowsee weiter, dann hart Steuerbord in den nächsten Kanal zum Schlabornsee, von wo aus wir überlegten in den Bikowsee backbordseitig rüber zu schiffen.
Jedoch erblickte mein Bug-Mann etwas, dass wir unmöglich ignorieren konnten, kurz vor der Einmündung zum Bikowsee.
Etwas, dass einem maaagisch anzieht, seit den jungen Jahren:

IMG 2122


YES!!
Ein Tarzanseil mit zwei verschiedenen Höhen und einer "Leiter" am Stamm. NICE!
Da mussten wir hin!
Vor Ort waren noch andere Kinder und ein Erwachsener, die anscheinend dort einen Kindergeburtstag oder ähnliches gefeiert hatten und fast fertig waren, sodass wir den Baum der Glücksseeligkeit fast für uns alleine hatten.

Stufe Eins, unterer Griff:
IMG 2124


Stufe zwei, oberer Griff:
IMG 2128


Schön-schön, hatte der Große eine feine Ablenkung. Die Sonne bekam jedoch langsam Schlagseite und ich wollte noch einen ruhigen Platz zum Anlegen suchen, also stachen wir wieder in die See. Östlich vom Bikowsee sollte gemäß meiner Wanderkarte ein schmaler Kanal zum Glawkesee führen, den wir aber gar nicht so schnell fanden. Aber nach einer Weile...

IMG 2137


...fanden wir ihn doch:

IMG 2139


Der Tiedeprüfer schlug jedoch bald Alarm, da der Wasserstand doch arg mager war. Sein Messtandsprüfgerät, oder kurz Ruder genannt, berührte schnell den Boden, ließ sich allerdings auch bis zum Griff weit in den Schlamm drücken.
Das wiederum provozierte aufsteigende Gasblasen, die für einen baldigen Streit an Bord sorgten, wer denn nun hätte einen fahren lassen.

IMG 2142


Um es kurz zu machen (als ob mir das gelingen würde, kicher): Wir mussten umkehren, da wir bald auf "Grund" liefen, selbst an Land nicht wirklich weit kamen und der anvisierte See nicht auffindbar war.
Der Bikowsee war zwar ruhig, aber an Land gab sich ein Campingplatz nach dem anderen die Ehre oder es gab einfach keinen schönen Platz zum Campieren.
So beschloßen wir wieder zum Baum der Glückseeligkeit zurückzukehren udn dort an land zu gehen, da der Platz an sich gut ausgelegt für eine Übernachtung war.

Aber das erzähl ich gleich weiter (blöde 20-Bilder-Regelung>:()
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
2.047
Standort
Berlin
Wo war ich stehengeblieben?
Achja...

Dort angekommen und keine weiteren Zeugen mehr vorfindend, dachte ich mir dann, dass ich ruhig mal das Kind im Manne rauslassen könne um meinem Sohn zu zeigen, wie eine gekonnte Arschbombe vonstatten geht:

IMG 2146

Jonny Weissmüller...

IMG 2150

... macht das soooo!

Mein Sohn zollte mir dafür den vollen Respekt:

IMG 2152


Ich muss ja zugeben, dass die höhere Stufe mir kurz ein paar Zögersekunden abgenommen hatte, bevor ich dann sprang.

Danach wollte ich dann noch über einen im Wasser liegenden Baum über selbiges drüber laufen, was natürlich nur enden konnte, wie es das bei mir immer tut: Mit einem Sturz! Mit voller Montur ins Wasser. :rolleyes: Aber wenn ich dann schonmal da war, konnte ich die Sachen dort auch gleich zum Trocknen aufhängen. Ich bin so ein Fuchs! :D

IMG 2154


Und damit mir abends niemand meine Sachen klaut, heuerte ich schnell ein paar bissige Wachenten an:

IMG 2159

Du kommst hier net vorbei, do!

Mein Sohn hatte extra einen Teil seiner Schnorchelausrüstung auf mein Zuraten hin mitgenommen. Die Anwendung derselbigen hatte ich mir allerdings irgendwie anders vorgestellt:

IMG 2165

Trockentaucher

Die Wachenten quitierten irgendwann ihren Job, nachdem ich auf ihre völlig überzogenen Lohnforderungen nicht eingehen wollte und bestreikten uns...

IMG 2169


Wir bezogen derweilen unbeeindruckt unseren Lagerplatz und bekamen dann sogar noch Überraschungsbesuch:

P1550967

Naaaa, wer könnte das sein? Wessen Fahrrad sehen wir hier?

P1550968

Wasmannichtallessomitsichrumschleppt

@Renn.Schnecke kam an dem Tag aus dem Norden von einer Tour und hatte vorab von unserem Vorhaben erfahren, sodass sie ihre Heimroute etwas anders legte und wir uns trafen. Die Welt ist klein. :)
Und während ich unseren kleinen Schlafplatz aufbaute...

P1550970


sah sich mein Bengel den Sonnenuntergang aus dem Logenplatz an...

P1550975


P1550979

Is aber och schön

Abendbrot, Route für den nächsten Tag besprechen...

P1550982


und dann ab ins Bett für eine lauschige Nacht unter freiem Himmel...
So war der Plan!



...



Ich glaube, es ist so kurz nach 23:00 Uhr, als mich Lichtblitze wecken. Ein Unwetter? War zumindest nicht angesagt...
Da! Wieder.
Erst ein rotes Licht und dann ein Blitz. Fotografiert Schnecke schon wieder? Die liegt außen in ihrem Schlafsack und Murmelt irgendwas... Ich schau raus und sehe:

P1550999


...einen jungen Fuchs! Und der läßt sich weder von der Kamera noch von Schnecke wirklich beeindrucken! O.O

Er schleicht sich an unser Boot heran und dann zielsicher an unseren Verpflegungsbeutel. In dem befindet sich nämlich eine geöffnete ganze Salami und süß riechende Bananen:

P1550991


P1560004


Das geht natürlich nicht, da ich nur für zwei Personen geplant hatte. Am Ende musste wirklich etwas nach ihm geworfen werden, damit er sich wieder trollt...
... um dann zwanzig Minuten später wieder zu erscheinen. Das Spiel ist ja anfangs noch lustig, aber im anbetracht der Uhrzeit, es ist nun nach Mitternacht und der ständige Wiederkehrer nervt langsam. Also nehm ich den Beutel und tu ihn in unser Zelt.
Blöde Idee!
Jetzt kommt der Frechfuchs doch bis an mein Zelt ran und fängt an es zu beknabbern! Ja wo gibt es denn so etwas?
Und mein Schiffsbuddy? Schläääääft.
...
Weiter geht's: Verscheuchen, Zelt anknabbern, verscheuchen, Zelt anknabbern... Es ist schon nach ein Uhr Morgens und inzwischen ist Sohnemann auch erwacht. Grrrr.

IMG 2178


Er ist wohl auch inzwischen angepisst, weil er nicht an die Salami rankommt, also pirscht er um mein Zelt herum...

IMG 2183



... schnappt sich die Sandale meines Sohnes, Haps! und rennt damit in den Wald.
Argh! Hinterher!
Barfuß versuche ich ihm zu folgen, einen Hang hinauf, aber der Fuchs ist schneller weg als dass ich "Fuchs du hast den Schuh gestohlen" singen kann.
Mit meiner Stirnlampe strahl ich in den Wald... kein Fuchs mehr da, aber dafür reflektiert etwas ca. 15 m entfernt von mir auf dem Waldboden. Die Sandale. Puh! Glück gehabt. Reflektoren sei Dank! Die Geschichte hätte mir die Kindesmutter wohl nicht so schnell geglaubt.
Zurück am Zelt komme ich auf die geniale Idee, den Freßbeutel mit dem Schwungseil vom Baum über den Wasser aufzuhängen... ich Fuchs, äh, Klevertier.

P1560005


Unter dem Baum derweilen: Unglaublich viele Fledermäuse und etwas, was ich auch noch nie gesehen habe... Eine sich abseilende Nacktschnecke?!?!

P1560006

Okayyyyyy? Was es nicht alles gibt...

Auf jeden Fall war danach endlich Ruhe. Füchslein kam nochmal an, schnupperte an meinem Zelt, das ich inzwischen ordentlich mit Autan eingedieselt hatte, und verließ uns dann endgültig.

Endlich konnten wir auch unsere Augen schließen und Kraft für den nächsten Tag tanken.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
2.047
Standort
Berlin
Zweiter Tag.

Etwas zerknittert aufgrund der nächtlichen Vorkomnisse bereitete ich schonmal das feudale Frühstück vor:

P1560018

Ein Glück hat mein Kochset immer drei Teller/Deckel dabei

IMG 2188

Essen in Sicherheit... Fox-Prooved! :D

Die anderen Beiden schälten sich dann auch alsbald aus ihren Daunen. Heute wollten wir dann bis zum Schloß Rheinsberg fahren, denn Ort kurz besuchen und dann eventuell noch ein paar Nebenseen erkunden, bevor es wieder auf die Rückroute gehen sollte.
Schnecke fuhr weiter in Richtung Heimat und knipste uns zum Abschied nochmal zu...

tanithabfahrt

Ablegemanöver

P1560040


P1560045


Wie fuhren also vom Bikowsee in den Repenter Kanal zum Mehlitzsee, wo wir wieder über einen schmalen Kanal zum Sabinensee durchstoßen wollten. Hier erfuhren wir allerdings das gleiche Schicksal wie den Tag zuvor...

IMG 2192


... irgendwann war kein Durchkommen mehr. Der Wasserstand war zu niedrig, der Gestank zu oll!. Nebenbei stellte ich fest, dass der Akku meiner Kamera bereits auf dem letzten Loch pfiff. Pffffffffffffff.
Wir drehten um und fuhren nun über den großen Rheinsberger See direkt zum Grienericksee, um dort vor Anker zu gehen und Rheinsberg mal einen kulinarischen Besuch abzustatten.

IMG 2193


IMG 2194


Fündig wurden wir in der Eiszauberei Rheinsberg, die damit wirbt, 365 Sorten Eis zu haben. Naja, schaut euch den Link an, und ihr versteht wie es zu der Zahl kommt. Lecker war das Eis allemal. Leider zog sich nun der Himmel zu und es wurde auch windiger. Etwas, dass wir auf den großen Seen sehrwohl zu spüren bekamen.
Nachdem wir uns die Beine etwas vertreten und den Bauch aufgefüllt hatten, begaben wir uns zu unserem Kanu "Enton", wie wir es inzwischen getauft hatten.

IMG 2191


IMG 2197


Nun ging es wieder in Richtung Heimat. Am Schlabornsee fuhren wir diesesmal aber hart Backbord, um über den Kanal zum Dollgowsee zu gelangen. An dem ketten sich diverse weitere Seen, die uns eventuell sogar eine alternatvie Rückroute geboten hätten, wenn, ja wenn der Wasserstand nicht so niedrig gewesen wäre. Ein Anruf bei der Freundin bestätigte unsere Sorge, dass wir so nicht nach Hause kommen würden, also beschloßen wir hier einfach nur unser Nachtlager aufzuschlagen.
Derweilen zogen weitere Wolken auf und der Wind frischte ebenfalls auf. Zum Glück hatte ich das komplette Zelt eingepackt. Nach einigem Hin und Her fanden wir dann unseren Schlafplatz:

IMG 2198

Das Zelt aufzubauen war durchaus knifflig, bei dem Wind.

Der Platz hatte sogar eine Kühlschrank, um unser Getränkt kalt zu stellen:

IMG 2201

Läuft ohne FCKW und wasweißichnochalles :p

An sich war es hier schön ruhig. Nur war es eben Wochenende und auf den ganzen Campingplätzen an den nahe gelegenen Seen war wohl Partyzeit angesagt, sodass wir den ganzen Abend und teile der Nacht durch ein rhythmisches Bum-Bum-Bum begleitet wurde wurden. Hielt sich aber in Grenzen.
Über die Grenzen beanspruchte ich wohl den Akku meiner Kamera, sodass ich nur noch einen skeptischen Blick meines Sohne ob des Wetters...

IMG 2200


... sowie den Sonnenaufgang am nächsten Morgen einfangen konnte:

IMG 2202


Somit kürze ich das ganze hier ab: Es regnet leicht die Nacht, aber der Morgen war dann wieder versöhnlich gestimmt.
Wir fuhren die Strecke wieder zurück, die wir gekommen waren und erreichten fast ohne Zwischenfälle den heimatlichen Hafen.
Gehetzt haben wir bei der Tour wahrlich nicht, aber es sollte ja auch zum "reinschnuppern" gedacht sein. Das nächste Mal würden wir natürlich die größeren Seen auslassen und uns eine etwas "wildere" Tour aussuchen. Die Rhin entlang oder so.^^
Gefallen hatte es ihm und die Fuchsgeschichte war ja wohl unschlagbar.

Also, dem Thread entsprechend:
Geht raus und macht auch mal was anderes. Danach macht das Radfahren vielleicht auch wieder mehr spaß. ;)

Ich danke für das Interesse und wünsche uns allen einen tollen Winter.
 
Zuletzt bearbeitet:

honkori

alter Mann
Dabei seit
22. November 2012
Punkte für Reaktionen
388
Standort
Berlin - Adlershof
Vor 'ner Weile hat mich die Rennleitung, wegen eines simplen Fehlstartes...oder besser "Spätstartes" zum Fussgänger gemacht. Leider ist mein ("neues") Häschen noch nicht alt genug fürs Rad und im Hänger steht der "doofe Köter" immer die ganze Zeit.
Umso mehr muss ich Danke sagen, eben so "an die firsche Luft zu kommen". :daumen::daumen:

ps...und nein, ein boot ist für 'nen zappligen einjährigen hund, der nicht schwimmen kann...leider auch keine soo gute idee :wut:
 

Renn.Schnecke

im Zuckersandsee
Dabei seit
7. Mai 2004
Punkte für Reaktionen
1.179
Standort
Land Brandenburg :)
Vielen Dank für den Einblick in Euer alternatives Freizeitleben! ;)
Und danke für das Mitbringen der Salami! :D Ich erleb ja sonst nahezu nie etwas beim Draußen-Übernachten und so etwas schon gar nicht. Da müsst Ihr erst dabei sein! :D

Wenn ich nicht wüsste, welche Mühe Du sowieso schon mit dem Einfügen der Fotos hattest, würd ich sagen: Die Fotos müssen größer sein!! :)

der nicht schwimmen kann
Es.gibt.Hunde.die.nicht.schwimmen.können?! Ich dachte, das funktioniert instinktiv?
 
Dabei seit
3. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
2.047
Standort
Berlin
Huhuuu, icke wieder :p
Hier mal eine Inspiration für Abenteuersucher ausserhalb des Velobereichs (und ohne meinem Sohn diesesmal)...

Das Elbsandsteingebirge ist ja landschaftlich eh schon ein Knaller und die sportlichen Möglichkeiten dementsprechend vielseitig und interessant.
Ich selbst war vor Äonen dort schon mal Klettern und diesesmal ergab sich die Möglichkeit als Gruppe geführt nach all den Jahren sich mal wieder an die Wand zu heften und diesesmal sogar auch mal "tiefer" einzusteigen.
Also wer interesse hat, den kann ich nur die...


https://fstatic1.mtb-news.de/v3/24/2429/2429277-2xd0l00cw4i9-20190917_075305-large.jpg



https://fstatic1.mtb-news.de/v3/24/2429/2429279-n78s7tr8o8j6-img_2855-large.jpg


...Ochelbaude empfehlen!

Hier wird allerlei angeboten, bis hin zur alpinen Vorbereitung! Vor Ort gibt es direkt einen eigenen Klettersteig und Kletterrouten sowie einen ca. 30m hohen Abseilbereich. Dazu in der Nähe die Möglichkeit sich über eine kleine Schlucht per "Seilbahn" zu begeben. Ich hau jetzt einfach mal ein paar Bilder hier rein, damit man mal einen Überblick bekommt, was hier und in der Nähe so für Möglichkeiten bestehen:



https://fstatic1.mtb-news.de/v3/24/2429/2429306-nmkee27dwnbp-20190917_110435-large.jpg

Gehört noch zur Ochelbaude

https://fstatic1.mtb-news.de/v3/24/2429/2429236-na4tsaedt6ky-img_2755-large.jpg

Wer das Ziel erreichen möchte, muss den Weg wollen... (habe ich vor kurzem gelesen)


https://fstatic1.mtb-news.de/v3/24/2429/2429230-4exdvvo6vmpt-p1100469-large.jpg

Und ja, ich will!

https://fstatic1.mtb-news.de/v3/24/2429/2429231-4pvsg6jv8547-p1100472-large.jpg

Landschaftlich ist es für mich einfach nur... ooooaaaahhhhhh!!!


https://fstatic1.mtb-news.de/v3/24/2429/2429246-1lknqg5kaglx-20190916_144118-large.jpg

Nur kann man das nicht immer sehen :p


https://fstatic1.mtb-news.de/v3/24/2429/2429250-780zrqpnjo3c-20190916_144634-large.jpg


Aber egal, wie mühseelig das alles ist...




https://fstatic1.mtb-news.de/v3/24/2429/2429255-i0fi7v7hxk3t-20190916_150651-large.jpg


Das Ergebniss lohnt sich immer!


https://fstatic1.mtb-news.de/v3/24/2429/2429242-ingfjrr6cnm9-20190916_142625-large.jpg

Mutproben gibt es zuhauf dort!


https://fstatic1.mtb-news.de/v3/24/2429/2429348-v5w4cje2b3b6-20190918_120140-large.jpg

Erklärtes Ziel für den nächsten Tag: Die Hunskirche

Und wer oben ist muss folglich auch wieder runter, was in unserem Fall nicht minder spannend war...


https://fstatic1.mtb-news.de/v3/24/2429/2429269-x4wgu91u7nd0-img_2830-large.jpg



https://fstatic1.mtb-news.de/v3/24/2429/2429263-a9jokqd0grml-20190916_155531-large.jpg



https://fstatic1.mtb-news.de/v3/24/2429/2429265-ht7dtphty5md-20190916_162405-large.jpg

Regen macht aus griffigem Sandstein übrigens ganz schnell Schmierseife

https://fstatic1.mtb-news.de/v3/24/2429/2429273-xnpq3iroriij-img_2840-large.jpg

Aber das hindert einem ja nicht trotzdem die Landschaft zu genießen, gell?

https://fstatic1.mtb-news.de/v3/24/2429/2429272-wjvpkrd1jo1m-img_2837-large.jpg



Wie gesagt... hier kann man hoch hinaus und sogar tief hinunter, was mir bis dato gar nicht so bewusst war!

20190917 155629



https://fstatic1.mtb-news.de/v3/24/2429/2429323-w1va8zu5mn6g-img_2974-large.jpg

Die hier war noch eher klein und entspannt...

https://fstatic1.mtb-news.de/v3/24/2429/2429324-o0jhh91nwe8o-img_2976-large.jpg


Für die kleine Gruselmomente reichte die aber auch schon:


https://fstatic1.mtb-news.de/v3/24/2429/2429327-4u5r1glk303l-img_20190917_154237-large.jpg

Brrrrrrrrrr... dachte die sich beim Anblick des Scheinwerfers und verschwand flux




https://fstatic1.mtb-news.de/v3/24/2429/2429328-mrpelhi1uv1a-20190917_155452-large.jpg

Wie die Profis, oder? :cool: War aber unser erstes Mal...


20190917 082035


Das ist kein Querschnitt, sondern die Ansicht von Oben nach Unten!!
30m insgesamt in die Tiefe. Dunkel und Eng... Muss man mögen.

Aber erstmal reinkommen, indem man hoch klettert:

https://fstatic1.mtb-news.de/v3/24/2429/2429308-o9xp5xwcvfay-img_2960-large.jpg

Wenn man nicht weiß, dass hier eine Höhle nach unten abgeht... man wüßte es einfach nicht :D

Und dann geht es selten nur auf den Beinen vorwärts...

https://fstatic1.mtb-news.de/v3/24/2429/2429311-y1xm8394tgbk-20190917_140854-large.jpg

Kriechen, Quetschen, Zerren und Klettern sind hier die Hauptbewegungsarten


https://fstatic1.mtb-news.de/v3/24/2429/2429321-u4nfi9rzati7-20190917_143713-large.jpg

Man beachte hierbei die Höhe der verschiedenen Stirnlampen!


https://fstatic1.mtb-news.de/v3/24/2429/2429317-m8dhjnfh9o6b-20190917_142408-large.jpg

Da mussten wir alle durch O.O

https://fstatic1.mtb-news.de/v3/24/2429/2429318-482zafschdg4-20190917_142524-large.jpg

Gruppenfoto in 30m Tiefe! Und das war hier die breite Stelle.

Geht gleich weiter...
 
Dabei seit
3. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
2.047
Standort
Berlin
Das Ganze haben wir dann noch gesteigert mit einer Höhle, in die man gleich am Anfang kaum reinkam, innen nach den ersten drei Tiefenmetern kaum Platz für drei Personen bot und dann nur "durch ausatmen und gleichzeitg in einen Schlitz sich gleiten lassen" betreten werden konnte. Danach wäre es dann ebenso schmal ca. 15m am Seil hinabgegangen und so weiter...
Kurz: Wir haben es nicht geschafft, da einige (auch ich) nicht die Nervenstärke für die Schlüsselstelle hatten. Wir hätten dann ja die 15m am Seil wieder hochgemusst, dabei ausatmend, damit wir wieder durch den Schlitz hätten hochkommen können. :spinner:

https://fstatic1.mtb-news.de/v3/24/2429/2429332-rdrwu6nq6097-img_2988-large.jpg

DAS war erst der Anfang, sprichwörtlich.


https://fstatic1.mtb-news.de/v3/24/2429/2429334-xh0fpdqgqq8i-img_20190917_165541-large.jpg


https://fstatic1.mtb-news.de/v3/24/2429/2429335-vmziun0pnhvb-img_20190917_170707-large.jpg

"Hier musst du nur ausatmen und dich dann etwas am Seil fallen lassen" Na klaaaaar doch.

Danach gab es zur "Entspannung" eine etwas einfachere Höhle.

https://fstatic1.mtb-news.de/v3/24/2429/2429337-6xdp02lopr2x-20190917_171551-large.jpg



Genug in der Tiefe rumgedümpelt, ging es wieder in die Höhe:
Klettersteigen am Hauseigenen Klettersteig. Macht Laune!
:)


https://fstatic1.mtb-news.de/v3/24/2429/2429282-dl5ij8ji36u9-20190917_091517-large.jpg



https://fstatic1.mtb-news.de/v3/24/2429/2429290-ubrqbvn0jic5-20190917_092656-large.jpg



https://fstatic1.mtb-news.de/v3/24/2429/2429285-9cgpj4zz0yej-20190917_092222-large.jpg

Umarme das Leben!

Und dann kam die Seilrutsche...


https://fstatic1.mtb-news.de/v3/24/2429/2429291-30vgqndfscg3-img_2919-large.jpg



https://fstatic1.mtb-news.de/v3/24/2429/2429293-9o76enqky76a-img_2927-large.jpg

Huiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii..........

Es ging Schlag auf Schlag...
30m Steilwandabseilen mit verschiedenen Abseilmethoden :cool:



https://fstatic1.mtb-news.de/v3/24/2429/2429300-lg2n3m8ptdjm-20190917_103308-large.jpg



https://fstatic1.mtb-news.de/v3/24/2429/2429301-hdedaprtzeib-20190917_103808-large.jpg



https://fstatic1.mtb-news.de/v3/24/2429/2429305-u3ayl68hfkd5-20190917_110016-large.jpg


Somit waren wir Fit für das eigentliche Klettern, so Nervenkostümmäßig. Der eine mehr und der andere weniger.
:)


IMG 3046

Da sollte es, unter anderem, hingehen


https://fstatic1.mtb-news.de/v3/24/2429/2429338-wgo23bueqbuj-p1100486-large.jpg

Daaa isse, die Hunskirche! Mitsamt Regenbogen :)


https://fstatic1.mtb-news.de/v3/24/2429/2429225-y2lj8k5fh3cr-g0090638-large.jpg

Wetter... sosolala, Stimmung... Ohlala


https://fstatic1.mtb-news.de/v3/24/2429/2429346-dqp1b9owxkk4-20190918_114358-large.jpg



https://fstatic1.mtb-news.de/v3/24/2429/2429358-j1axeipr4b0f-img_3029-large.jpg

I believe I can fly....


https://fstatic1.mtb-news.de/v3/24/2429/2429377-xkwyr2b4gh9h-20190918_172859-large.jpg

Und der Herr sprach: Sehet, ein Sturm wird kommen...


https://fstatic1.mtb-news.de/v3/24/2429/2429229-itdd5cmfnzma-g0140694-large.jpg

...und siehe da: Es kam ein Sturm. 8-)


https://fstatic1.mtb-news.de/v3/24/2429/2429382-ikjnqm9aerrt-img_3076-large.jpg

Happy End!


https://fstatic1.mtb-news.de/v3/24/2429/2429226-p3erv53ua4zl-g0120668-large.jpg

Überblick behalten... das A und O!!


https://fstatic1.mtb-news.de/v3/24/2429/2429367-4l0s4yugd87x-20190918_142234-large.jpg

Uuuuund es geht wieder runter... so ca. 60m am Stück dieses Mal.

Weitergeht's...

20190918 130810


Wetter hier: Besser!
Schöner Anfängerfreundlicher Kletterfelsen, da man auch zu Fuß auf die Spitze kann und nicht unbedingt Vorsteigen muss.


https://fstatic1.mtb-news.de/v3/24/2429/2429383-qsm07a5nn4wq-20190919_170617-large.jpg



https://fstatic1.mtb-news.de/v3/24/2429/2429386-aryry5da3lbs-20190919_112735-large.jpg



https://fstatic1.mtb-news.de/v3/24/2429/2429392-j1aowspajcmk-20190919_140906-large.jpg



https://fstatic1.mtb-news.de/v3/24/2429/2429389-5pdmjg5zyzqd-20190919_121700-large.jpg




https://fstatic1.mtb-news.de/v3/24/2429/2429390-jqeuaaiimoj8-20190919_131150-large.jpg




https://fstatic1.mtb-news.de/v3/24/2429/2429384-rumot6iv3a5z-20190919_101736-large.jpg

Ach ja... hier kann man bestimmt auch feine Fahrradtouren machen :love:


Kurzum:
Elbsandsteingebirge... Ei love U!!

20190919 105339




Jaaa! Das hier ist auch schön und macht riesig spaß. In der Natur sich sportlich zu betätigen ist eh ein Hochgenuß, wie ich finde, egal ob an der Wand, in der Tiefe der Erde oder auf dem Rad.
War auf jeden Fall eine coole Erfahrung und ich kann die Ecke wirklich nur wärmstens Empfehlen. Falls jemand dazu Fragen haben sollte, darf er sich gerne an mich wenden.

Und nun wieder husch-husch auf die Räder...

:winken:
 
Dabei seit
27. November 2005
Punkte für Reaktionen
253
Ist das so ein Nabelschnurfetischding? Atmen, pressen, und sich durch eine Spalte gleiten lassen, durch die man garantiert nie wieder zurückkommt. :ka:
 

honkori

alter Mann
Dabei seit
22. November 2012
Punkte für Reaktionen
388
Standort
Berlin - Adlershof
Um Gottes Willen, mir war es beim Kletterpfad im "Pionierpark Wuhlheide" beinahe zu hoch. Aber wenn man ein Enkelkind bespaßen muss, zählt Höhenangst nicht...:ka:
 

neonel

Speckgürteltier
Dabei seit
13. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
130
Standort
Mühlenbecker Land
die Kletternadeln in Elbi sind echt spannend!
Hab das vor Ewigkeiten mal probiert, hoch geht's, aber dann von oben ins Seil fallen lassen war nicht so mein Ding:ka:.
Höhlen-/Bunkerklettern wäre auch mal spannend.
Dieses Jahr hab ich ein paar leichtere Klettersteige (bis C) bei Arco und am Brenner gemacht, das werde ich weiter probieren.
Und Bergsteigertouren sowieso immer wieder gern. Es gibt echt Orte, die sind mit dem Rad einfach unerreichbar.
 

BikeTiefling

Erhöre den Ruf der Berge!
Dabei seit
10. November 2005
Punkte für Reaktionen
63
Standort
Harz
Klasse, ich will auch Klettern! :daumen:
Geht das ohne Vorkenntnisse und mit Leih-Ausrüstung? :D
 

neonel

Speckgürteltier
Dabei seit
13. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
130
Standort
Mühlenbecker Land
Geht das ohne Vorkenntnisse und mit Leih-Ausrüstung? :D
Die Frage ist ja nicht ganz ernstgemeint.;) Aber mein Rat wäre dieser:
Lass dich von ein paar alten Kletterhasen mitnehmen und lass dir alles (Sicherungstechniken, Kletterregeln) erklären und helfen. Sei dir der Risiken bewusst und lerne deine Grenzen kennen, ohne sie zu überschreiten. Dann sind die Überlebenschancen ungleich höher...
 
Dabei seit
13. Mai 2004
Punkte für Reaktionen
59
Standort
Hauptstadthausen
Ach ja... hier kann man bestimmt auch feine Fahrradtouren machen
Für Mountainbike eher unspektakulär, weil ein großer Teil der sächsisch-böhmischen Schweiz Naturpark ist und man nur auf Straßen bzw. ausgeschilderten Wegen fahren darf.
Aber mit dem Renner machts Spaß, immer wieder kurze knackige Anstiege und schöner Blick auf die Felsen.
 

BikeTiefling

Erhöre den Ruf der Berge!
Dabei seit
10. November 2005
Punkte für Reaktionen
63
Standort
Harz
Die Frage ist ja nicht ganz ernstgemeint.;) Aber mein Rat wäre dieser:
Lass dich von ein paar alten Kletterhasen mitnehmen und lass dir alles (Sicherungstechniken, Kletterregeln) erklären und helfen. Sei dir der Risiken bewusst und lerne deine Grenzen kennen, ohne sie zu überschreiten. Dann sind die Überlebenschancen ungleich höher...
Die Frage ist gestellt ohne ausreichend Informationen mitzuliefern… und trotzdem beantwortet. :D

Wie gesagt... die Ochelbaude bietet da ne Menge an, inklusive Ausrüstungen. Die machen das mit ganzen Schulklassen. :)
Wir haben Erfahrung in verschiedenen Kletterparks/Kletterwäldern. Kennen einige Sicherungssysteme und unsere eigenen Grenzen. Bouldern ein wenig in der Halle und unternehmen ohne Ausrüstung Ausflüge in nicht ganz einfaches Gelände. (In diesem Kontext nenne ich es absichtlich nicht klettern.) 8-)

Wir hatten bisher aber keine Gelegenheit einen Klettersteig zu testen und besitzen keine eigene Ausrüstung. Da neben Rad fahren und diversen alternativen Sportarten die Zeit nicht für einem Volleinstieg ins Klettern reichen wird klingt ein (Kurz-)Urlaub in der Ochelbaude nach einem guten Plan. :daumen:
 
Dabei seit
3. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
2.047
Standort
Berlin
Wir hatten bisher aber keine Gelegenheit einen Klettersteig zu testen und besitzen keine eigene Ausrüstung. Da neben Rad fahren und diversen alternativen Sportarten die Zeit nicht für einem Volleinstieg ins Klettern reichen wird klingt ein (Kurz-)Urlaub in der Ochelbaude nach einem guten Plan.
Sagste Bescheid, komm ick mit. :)
 

Renn.Schnecke

im Zuckersandsee
Dabei seit
7. Mai 2004
Punkte für Reaktionen
1.179
Standort
Land Brandenburg :)
Eine Schnegge entdeckt das Schneeschuhwandern
Teil 1

Warum hat mir niemand gesagt, dass Schnee(schuh)wandern so megatoll ist?

Jetzt iche mal alternativ! Ich mach's auch relativ kurz.....

Durch eins, zwei, drei, vier, fünf Umstände stand ich plötzlich im Schnee. Bzw. im Skigebiet: Und "Liftfahren" ist und bleibt nicht mein Ding. Doch zum Glück rief die einheimische Reisegruppe auch zu einer Wanderung auf!


Alle: Ah, endlich da!
Ich: Wo gehts denn hier weiter?

Ohne Schneeschuhe gar nicht. Über 1 m Schnee! Aber an der Hütte gab es welche! Also bin ich ohne jeglichen Plan und auch ohne Karte einfach losgestiefelt.

Das ist aber gar nicht so einfach, irgendwohin zu laufen, wenn alles unter Schnee bedeckt ist. Letztendlich bin ich Tourengehern gefolgt:

Und so ging's 264 m höher:


Hach, Leute, das ist so beglückend. Ohne Lift ganz oben zu stehen und um sich herum Gleichgesinnte zu wissen. Für mich so ein Kontrast zum Urlaub im Skigebiet. Und genau meine Sache.
smilie_love_330.gif

Zu den Schneeverhältnissen und dem königlichen Kaiserwetter brauch ich wohl nichts weiter schreiben. Sieht man ja.
smilie_wet_089.gif


Aber für Euch ein bisschen mehr Action:

So kommt man am besten runter: Auf Ski. Per pedes muss man richtig aufpassen, nicht runterzukullern.... Ich wusste auch gar nicht so genau, wie ich das mit den Schneeschuhen machen soll. Ich hab da oben aber nur nette Leutis getroffen und mit den Tipps kam ich auch wieder runter. :p

Die Aktion hat grad mal anderthalb Stunden gedauert. So ne Schnegge ist ja erst zufrieden, wenn sie es ein wenig übertreibt...
Deswegen Schneeschuhe abgeben, den Berg wieder runter bis zum Start der Wanderung. Und dann nicht zur Bushaltestelle, um ~5 min mit dem Bus zurück zu fahren. Neiiiiiiin! Sondern via Langlaufski zu einem Wanderweg, der eveeeeeentuell zurück zur Unterkunft führt.

Keine Ahnung, wo der Weg langführt. Keine Ahnung, ob das mit Ski machbar ist. Keine Ahnung, ob der ausgeschildert ist im Winter. Keine Ahnung, wie lange das dauert. Keine Ahnung, ob der Schnee genug runtergelatscht ist....

Wegbeschreibung via Blick von ganz oben:

Ich muss iwie zu der kleinen Schneeflocke rechts im Bild gelangen. Und von dort dauert es ca. eine halbe Stunde mit den Langläufern bis zur großen Schneeflocke/der Unterkunft.

Das Langlaufen in einem Skigebiet ist ganz anders als ich es z.B. von Altenberg her kenne. Man dreht halt ne Runde. Und kommt gar nicht voran. :D :(

Auf zum Wanderweg! Die Sonne verschwindet schon allmählich...

Kurz gesagt: Es hat geklappt. Ich war auf dem Stoneman Taurista unterwegs! Und es war nicht einfach. Drei Stunden statt 5 min Busfahrt... Zuletzt hab ich den Weg schon nicht mehr gesehen dank Dunkelheit. * hupsi *




Allein der gefrorene Wasserfall hat das ganze lohnenswert gemacht!

Schaut mal; die verschiedenen Farben im gefrorenen "Vulkankrater". Und der Steg hinter dem Wasserfall.

Der Weg bzw. der Schnee ab dem Wasserfall war allerdings nicht mehr so runtergetreten. Und hoch ging's auch noch. Ich hab für eine Wegstrecke, die 5 min dauern sollte, drei Mal so lange gebraucht...

Ziiiiemlich erschöpft nach diesem faszinierenden Tag stand für mich fest: Das machste morgen nochmal! Nur ausführlicher!

Und dann wurde es unvergesslich........

Fortsetzung folgt. Schaut morgen wieder rein! Es sei denn, Ihr mögt keine Postkartenmotive mit weiß bepuderzuckerten Alpengipfeln und Himmelblau, aufgenommen in 2500 m Höhe.
smilie_love_332.gif
 
Dabei seit
3. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
2.047
Standort
Berlin
Ich weiß gar nicht, was mich mehr irritiert: Die Schneeverhältnisse oder Schnecke ohne Helm :p

Aber egal! WEITER!
 
Oben