Die selbstbaulampen der IBC´ler

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Berti

c'est la vie
Dabei seit
26. Juli 2002
Punkte für Reaktionen
34
Standort
NRW
Verdammt

mein Rohling liegt jetz schon so lange im Schrank, echt ätzend... ich hab einfach keine Zeit und Muße dazu, das Teil fertig zu bauen:-/

Ist bestimmt sehr amüsant, wenn man mit soner 50Watt Laterne durch die City kurvt :lol:

naja... vielleicht bekomm ich es ja diesen Winter hin


Grüßle
 
Dabei seit
11. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
9
Standort
Regensburg
robo schrieb:
bei der helmmontage die gardena-brause. das ist etwas schwierig, weil ich meine brause mit nem schlauch überzogen habe. dieser kann leicht einreißen, wenn man den cross grip einfach drauf schieben will. ich habe einen joghurtbecher zerschnitten und ihn zwischen cross grip und schlauch positioniert. geht 1a :daumen: !

Anstatt sich jedes mal zu plagen:
Befestigung mit Klettband

Lässt sich auch noch einstellen vom Winkel... Funktioniert beschädigungsfrei auch ohne Jogurtbecher :D.
Was evtl. Probleme bereiten kann, ist Nässe auf dem Klettband. Ab das Wasser lässt sich ja mit ner drübergewickelten Plastikfolie ( über das Klettband, nicht über die Lampe ;) ) vom Band abhalten.

Optimal auch als unauffälliger Werbeträger, oder als Farbklecks auf die sonst so langweiligen Helme. Vllt. sogar als zusätzlicher Reflektor, je nach Ausführung.
 
Dabei seit
21. Juni 2001
Punkte für Reaktionen
0
schöne farbe :lol: ! aber mal im ernst: insbesondere bei helmen, die mittig ihre lüftungslöcher haben, ist das optimal, weil man da den cross grip vergessen kann (einseitige belastung fühlt sich komisch an).
 
B

Bulldozer

Guest
Hallo zusammen,

Die tollen Ideen hier :daumen: haben mich ebenfalls zum Eigenbau animiert. Nun brauch ich mal eure Hilfe bezüglich des Bleiakkus.

Ich hab mir nun alles Material besorgt und hab gestern mal geschaut wo ich den Akku verstaue (Masse 134/60/67). Leider gibt es wenig Bilder über die Verstaumöglichkeiten. In den Bidonhalter kriegt man das Ding ohne Verbiegen nicht rein :( und ich möcht ja wieder ein Bidon reinstellen ohne dass er rausfällt. Ich bin am Überlegen ev. die 1,2kg unterm Sattel resp. Sattelstütze zu befestigen.

--> Welche Lösungen habt ihr?
--> In was habt ihr den Akku verpackt?

Weiterer Punkt:
Auf meinem Akku steht "initial current= less than 1.28A". Die 20W IRC zieht aber sofort 1.7A. Gab's bei euch irgendwelche Schwierigkeiten?

Grüsse
BD
 
Dabei seit
15. Juli 2004
Punkte für Reaktionen
3
Hallo Lampenbauer,

ich hab gestern meinen Prototypen fertiggestellt und ne halbe Stunde Jungfernfahrt gemacht. Als Lampengehäuse verwende ich ne 50er Schiebemuffe HT-Rohr. Als Batteriegehäuse ein Stück 70er HT-Rohr. Birne: 20W Osram Decostar (noch kein IRC, kommt aber noch), 10°. Stromversorgung: 2 Akkupacks 7.2V, 6Ah, LiIon in Reihe.
Da ich noch keinen Dimmer verwende, muß ich die Lampe zwei mal einschalten, damit sie leuchtet. Im Kalten zustand ist der Akkuelektronik der Anlaufstrom zu hoch und sie trennt auf.
Das Lampengehäuse habe ich vorher im Geschäft mal auf Temperatur getestet. Ich habs einfach eine Stunde laufen lassen mit worst-case-Bedingungen: keine Lüftungslöcher, alles zu. Nach ner viertel Stunde 120°C im Gehäuse, nach ner Stunde 150°C. Aber gestern Abend war das Gehäuse nach ner halben Stunde Fahrt gerade mal handwarm.

Fazit: Bin sehr zufrieden.

Geplante weitere Modifikationen:
- Einbau eines PWM-Dimmers
- eventuell einbau einer Akku-Kontroll-Anzeige
- eventuell Verpacken der Akkupacks in eine Trinkflasche (Obwohl so ein 70er Rohr am Rahmen schon was hat. Sieht irgendwie nach Rohrbombe aus ;) )

Danke für die Ideen, die ich mir hier anschauen konnte und weiterhin frohes Basteln

wing
 
Dabei seit
11. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
9
Standort
Regensburg
Hmm, mit so ner Pseudo-Rohrbombe könnte man sicherlich die lästigen Wanderer vertreiben :lol:
Vorsicht, aus dem Weg, Bombe!

Ich hab mir gestern noch überlegt, den akku unterm Sattel zu klemmen. Naja, recht wackelige Konstruktion.
-> Rucksack :daumen:

Was ich mir auch noch überlegt habe, ist vllt. nen Flaschenhalter für 1,5l PET-Flaschen, möglichst verstellbar. Selbstverständlich noch nen Zurrgurt rum. Sollte eigentlich dann scho halten.
Muss ich morgen wieder meinen Radlhändler besuchen, freut sich doch über jede Kundschaft... ;D
 

barracuda

No shirt, service anyway!
Dabei seit
13. April 2002
Punkte für Reaktionen
1
Standort
zuhause ;-)
Bulldozer schrieb:
Weiterer Punkt:
Auf meinem Akku steht "initial current= less than 1.28A". Die 20W IRC zieht aber sofort 1.7A. Gab's bei euch irgendwelche Schwierigkeiten?
Damit ist der maximale Anfangs-Ladestrom gemeint, der nicht überschritten werden sollte wenn der Akku lange leben soll.
 
B

Bulldozer

Guest
barracuda,
Danke für die Antwort. Dann hab ich ja kein Problem.

Mein erster Proto des Akkuhalters ist fertig. Hab gestern im Baumarkt Satitärrohrzubehör besorgt. Das ganze häng ich untern Sattel und befestige es mit Gummizug an der Sattelstütze. Sieht ziehmlich krass aus, ob's funktioniert sehe ich heute abend.

Mein erster Lampenproto ist ebenfalls einsatzbereit. Photos hab ich noch keine, hab aber gestern eh noch ne edlere Lösung als Sanitärrohr als Lampengehäuse gefunden. Und zwar eine billige weisse Spotlampe für ca. 8 Euro. Das Stahlgehäuse hab ich mal blankpoliert und das sieht schon mal cool aus. Sobald ich erfolgreiche Tests gemacht habe werde ich auch Photos publizieren.

Na dann, allen weiterhin viel Spass beim Basteln.

Grüsse
BD
 
Dabei seit
4. Mai 2004
Punkte für Reaktionen
-1
Standort
Ganderkesee
Nach meiner eher lichtlosen Fahrt gestern, die dank toschi dann doch noch heller wurde, bin ich auch am Aufbau einer Lampe interessiert.
Mich stört derzeit nur der relativ hohe Preis des Akkus.. und ich bin mir nicht ganz schlüssig , ob ich nun eine Lampe oder doch lieber 2 Lampen verbauen sollte..

Einsatzgebiet: Ssingletrails / Forst/ Waldautobahn / Strasse
geplante Lampen: 12V 20W 10 / 12V 50W 38

wie bei www.schymik.de

Doch ist das wirklich nötig ?
Ich möchte im Wald schon was sehen, sollte aber keinem Tier die Netzhaut wegbrennen *g*

Danke für eure Hilfe..

SteffenR
 
Dabei seit
15. Juli 2004
Punkte für Reaktionen
3
Bau doch erst mal eine, 12V,20W,10°. Und dann fahr mal damit. Wenns dir nicht paßt, kannst ja immer noch ne andere Birne ausprobieren.

Grüßle

wing
 
Dabei seit
11. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
9
Standort
Regensburg
Moin,
meine Erfahrung:
Mit 20W 10° hat man wirklich nen guten Spot, also gute Reichweite, allerdings schlechte Seitenausleuchtung. Ideal für lange, gerade und schnelle Stücke, wo der Fahrbahnrand schnurz ist. Bin gestern nur ne kurze Strecke gefahren, aber 30km/h sind ohne Probleme machbar. 50km/h wohl auch noch.

Hab gestern ne Probefahrt gemacht, einmal Lenker und einmal Helmmontage. Aufm Lenker kommt mir das Licht besser vor, der Helm ist zu hoch. Allerdings optimal als Kurvenlicht, oder um mal kurz Tacho, oder sonst was zu bestrahlern. :lol:

Ich für meinen Teil werd mir noch ne zweite bauen, 20W 10° fürn Helm, 20W 24° fürn Lenker.
 
Dabei seit
7. Mai 2004
Punkte für Reaktionen
-1
Standort
Erkerode am Elm
ich habe 20W 38° weil mien örtlicher baumarkt nichts anderes liefert...
möchte mir noch ne 10W 24° besorgen, wenns denn sowas gibt.
das reicht für die stadt massig und schont den Akku!

dann noch 2 Pumpenhalterungen drann, fertig ist der rest!
 
Dabei seit
11. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
9
Standort
Regensburg
Also ich habe hier in Regensburg bisher in keinem Baumarkt ne 20W 24° bekommen. Die haben entweder 10° oder 38°... Drüber auch noch was, aber das ist für unsere Zwecke imo unrelevant.

Werd mal schauen ob ich hier nicht irgendwo nen Lampenhändler finde. Der kann mir vllt. auch IRCs besorgen.
 
Dabei seit
11. August 2003
Punkte für Reaktionen
3
Standort
Regensburg
Hallo,
bei der Fa. Der Elektro-Meister Dietz in Regensburg/Prüfening kann man alle IRC's bestellen. Die sind innerhalb von 1-2 Tagen im Laden und der Preis ist auch o.k.
Grüsse
Mr.Gregor
 

toschi

*
Dabei seit
5. November 2002
Punkte für Reaktionen
190
Standort
38547
Hallo erstmal, habe schon oft in diesem Fred gelesen und mit Freude vernommen das hier soviel gebastelt wird, jetzt wo hier mein Name gefallen ist muss ich mich mal zu Wort melden.
Also ich bin absolut kein Elektroniker oder ähnlich, deswegen kann ich mit Fachausdrücken überhaupt nix anfangen, aber meine Lampe funktioniert, und das schon seit zwei Jahren ;) . Was ich aber in keinem Laden finde ist ein vernünftiger Schalter für mein Lämpchen, habe jetzt auch vor mir ein Doubble zusammenzufrikeln so mit 5 oder 10 Watt und 35 Watt. Zu dem Zweck suche ich einen Schalter mit dem man, wie beim Auto, zum einen abschalten und zwischen den Lampen wechseln kann (also nicht die zweite zuschalten), zudem soll der Schalter nicht im Gehäuse integriert sein sondern am Kabel sitzen (so wie bei der Mirage) und daher muss er natürlich auch wasserdicht ausgeführt sein. Kann mir denn irgend jemand da mal nen Tipp geben wie der Schalter benannt ist, ob es den überhaupt gibt und am besten noch wo man ihn bekommt?

Noch was zu meiner Lampe, ich benutze die G4 Sockel mit 35mm Durchmesser, für die erste musste eine Aluhülse von einem Parfumflacon herhalten, Durchmesser hat genau gepasst, als Fassung hatte ich mir mal im Baumarkt auf dem Grabbeltisch einige mit Verschraubung zugelegt.
Für die zweite, für mein Schnukkelchen, hat es nur noch für ein Deckel vom Flüssigwaschmittel gereicht, funzt aber auch, als Halterung benutze ich das cateye System welches mittels Aluwinkel aufgesetzt wird. Mache mal ein paar Fotos und werd sie hier posten. Die Akkus sitzen bei mir in einer Rahmentasche (2x 6V/9Ah Bleigelakkus) oder in einer Gürteltasche (1x 12V/7Ah Bleigelakku).

So, das wars erstma...

Gruss

 
Dabei seit
4. Mai 2004
Punkte für Reaktionen
-1
Standort
Ganderkesee
@toschi ..
Was hast du denn bei dir eigentlich für Birnen verbaut ?
Ich mein, die die du am Mittwoch am Rad hattest, war ja richtig schön hell ..
 
Dabei seit
22. Oktober 2004
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Gehrden
Hallo.

In sachen wasserdichter Wechselschalter (schnur-zwischenschalter) fällt mir spontan leider nichts ein, ausser eine eigenkonstruktion mit printschalter in kleiner schachtel (z.B. tic-tac) vergossen mit heizkleber oder silicon.

Bin auch gerade dabei mir ein paar lichter zu basteln:

http://noergel.topcities.com/bikelight/page_01.htm

Leider bin ich erst heute hier gelandet, bei der suche nach einer unterspannungsschutzschaltung.

Ich verwende auch IRC Leuchten (ca. 1 Stunde nerven des hiesigen Metallhändlers :) )und ein Pb Akku.
In das Flickzeugkästchen soll die Schutzschaltung rein.
(Als ladeteil ist was mit dem uc3909 von TI in planung)

Grüsse
 

toschi

*
Dabei seit
5. November 2002
Punkte für Reaktionen
190
Standort
38547
SteffenR schrieb:
@toschi ..
Was hast du denn bei dir eigentlich für Birnen verbaut ?
Ich mein, die die du am Mittwoch am Rad hattest, war ja richtig schön hell ..
:rolleyes: hier steht´s :rolleyes:

paci schrieb:
...wasserdichter Wechselschalter (schnur-zwischenschalter :confused: ) fällt mir spontan leider nichts ein, ausser eine eigenkonstruktion mit printschalter in kleiner schachtel (z.B. tic-tac) vergossen mit heizkleber oder silicon....unterspannungsschutzschaltung :confused: ...Pb Akku.:confused:
In das Flickzeugkästchen soll die Schutzschaltung rein.
(Als ladeteil ist was mit dem uc3909 :confused: von TI :confused: in planung)...
Genau das meine ich, Bahnhof, nix für ungut Paci, danke für Deinen Vorschlag...
Sehr schöne Lichter hast Du da aufgebaut :daumen: , Respekt, Metall- Elektroberuf???
 
Dabei seit
22. Oktober 2004
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Gehrden
Beruf? nicht wirklich: E-Technik-Student mit Hang zum selbstverstümmeln.

Hab ich mir fast gedacht, mit dem Bahnhof. Aber so'nen schalter kenne ich nicht und finde ich auch nicht bei den einschlägigen händlern.

Aber so einen schalter den ich meine gib's auch im autozubehör. hat dann die funktionen ein-aus-ein. den nehmen kabels dran. in ne kleine dose rein. silicon rein, warten, fertig :).

oder 2 schalter nehmen. warum unbedingt am kabel?

grüsse
 
Dabei seit
11. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
9
Standort
Regensburg
Seit wann ist nen Schnurzwischenschalter wasserdicht? :D
Aber bei 12V und denn paar wenigen Ammperen sollte da eh nix passieren, nen Kurzen gibts da noch lange nicht. Habs ausprobiert ;)

Schalter gibts bei Reichelt günstig, da kannste dir dann nach belieben was raussuchen. Musst du dir halt selber einen bauen. Ist wohl günstiger als so ne Autoladenapotheke. Meine Erfahrung :lol:
 
Dabei seit
10. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
0
Standort
@paci
Deine Konstruktion schaut super aus.

ABER:
Wie hast du den Akku am Rahmen fixiert?
Welcher Akku ist es? Ist er nicht zu schwer für die beiden Schrauben?
Bitte genauere Erklärung der Halterung.

mfg Mario
 

Die Hilfee

alias 'Der Vitaminese'
Dabei seit
30. Dezember 2003
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Münster & Wuppertal
@paci: Sehr schön. sehr schön ^^. Habe lustigerweise zufällig auch
diese grüne Flickzeugschachtel für meine Lampe missbraucht. STYLE! ;)

Gruß, Martin
 
J

Joerky

Guest
Das was Du an Schaltern suchst ist ein sog. Umschalter mit Nullmittelstellung.

Der Schalter hat 3 Stellungen: Links (Lampe 1 an) - Mitte (alles aus) - Rechts (Lampe 2 an)

Das Teil musst Du dann in ein Minigehäuse einsetzen und in Dein Kabel einschleifen.

Wasserdicht ist der nicht, muss er aber auch nicht sein! Da wiederhole ich mich bei diesem Thema immer gerne wieder: Wir fahren im Regen, nicht unter Wasser! Ausserdem sinds nur 12 Volt. Da fließt nix bei Regenwasser...
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben