Druckpunktwandern Shimano XT m8000

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Würde mich interessieren, ob du es mit Putoline auch noch zusammenbringst..
    Also ich habe seit 2 Jahren mit meiner XT8000 hinten keinen wandernden Druckpunkt (auch mit Shimano Öl). Dürfte also ein gutes Modell sein..
    Probiere einfach mit Putoline und mobilisier die Kolben. Wenns nicht hilft, dann hol einfach eine neue. Wäre vielleicht ein günstiger Versuch bevor man komplett umsteigt..
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. niconj

    niconj

    Dabei seit
    08/2008
    Nein. Die Saint am Streettrial ist seit Putoline sehr stabil.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  4. niconj

    niconj

    Dabei seit
    08/2008
    Warum nicht einfach Putoline? Kostet nur einen 10er.
     
  5. baschner

    baschner Schwarzwald Biker

    Dabei seit
    10/2012
    So hab ich s nun zunächst auch geplant. Das öl sollte heute ankommen. Dann wird probiert. :daumen:
     
  6. niconj

    niconj

    Dabei seit
    08/2008
    Dann wirst du schnell merken, dass du keine Saint brauchst. ;)
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  7. FastFabi93

    FastFabi93 wird langsam schnell

    Dabei seit
    03/2015
    Würd ich auch gerne mal probieren, ich hab noch HPX 2.5 im Kopf, ist das das richtige ?
    Was mich dabei etwas stutzig macht: Flammpunkt liegt laut Putoline bei 87 °C ? (https://www.putoline.com/de/produktkatalog/product/371/hpx-r-25w/1735/)
    Vorrausgesetzt es ist das richtige ... ?

    Gesendet von meinem FRD-L09 mit Tapatalk
     
  8. Jo-san

    Jo-san

    Dabei seit
    12/2015
    Das ist das richtige. Irgendwo im Thread wurde das Thema behandelt und als unproblematisch befunden.....mit temperaturkleber auf bremssattel getestet.
    Andere wechseln erst mal nur auf einer Seite das Öl um zu testen um noch einen Notanker zu haben.
     
  9. gigo

    gigo SONNTAGSFAHRER

    Dabei seit
    12/2003
    Habe mir testweise auch mal Putoline bestellt.

    Gibt es hier mittlerweile Negativ-Erfahrungen hinsichtlich Überhitzung? Zumindest konnte ich auf den bisherigen 42 Seiten nur positives lesen.



    Hab jetzt auch schon mehrfach etwas vom Mobilisieren der Bremskolben gelesen. Wie genau funktioniert das?

    Vielen Dank für hilfreiche Tipps!
     
  10. Jo-san

    Jo-san

    Dabei seit
    12/2015
    Ist nicht so ne Sache. YouTube und zum Bsp. "mtb bremskolben gängig machen" eingeben.
     
  11. Nur mal so am Rande: Es gibt ein Bremsöl, das bessere Werte aufweist als Putoline. Bin ja mal gespannt, wenn der Winter kommt und das hochgelobte Putoline genauso zähflüssig wird wie Magura- und Shimano-Öl.
     
  12. niconj

    niconj

    Dabei seit
    08/2008
    Es haben hier schon welche das Bionol getestet und das Problem blieb bestehen. ;)
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  13. MTB-News.de Anzeige

  14. RockyRider66

    RockyRider66 nur quer bist du wer.....

    Dabei seit
    12/2006
    Welches Öl ist das?
     
  15. niconj

    niconj

    Dabei seit
    08/2008
    Er meint sicherlich das von Trickstuff. Bionol.
     
  16. KäptnFR

    KäptnFR tausche Fett gegen Muskeln

    o_O
     

  17. Das ist einfach Quatsch und wurde hier bereits getestet. Der Beitrag ist nichts als der Versuch billig Werbung zu machen.

    Bisher dachte ich hinter Deinen Aussagen steckt mehr als reines Marketing geblubber. So verliert man das Vertrauen in Trickstuff Produkte leider schnell...

    Daher: Bitte klarstellen und mit verifizierten Messdaten belegen.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 8
  18. jammerlappen

    jammerlappen human Ford killah & Panoramadabbler

    Dabei seit
    04/2007
    Selbst WENN dem so wäre (was ja nicht ist zum Glück), würde ich mir trotzdem das Bremsöl, das bessere Werte aufweist, woanders vorbeilaufen lassen...
     
  19. Auch ich hatte hier schon mal vergeblich Messwerte/Daten/Testberichte erbeten, die bestätigen, dass Bionol besser ist als Putoline.
    Mein privater -natürlich nicht professioneller- Test hat ergeben, dass Bionol schlechter abschneidet als Putoline, d.h. gar keine merklichen Vorteile gegenüber anderen Ölen bringt (Shimano/Magura) - nur auf Kälte bezogen(!).
    Gut wäre hier natürlich auch, wenn User mal von Negativerfahrungen mit Putoline berichten. Bis jetzt nehme ich aber ausschließlich positive Aussagen zu Putoline wahr (mich eingeschlossen).
     
  20. Symion

    Symion

    Dabei seit
    11/2006
    Kann bisher auch nur folgendes berichten:
    - Seit 2 Jahren Putoline im Einsatz (ZEE, v203 h180)
    - Keine defekten Dichtungen oder Ölen
    - Kein Problem mit dem Siedepunkt, bei 105kg + 15kg Rad und langen steilen Abfahrten z.b. Tibet Trail im Vinschgau
     
    • Hilfreich Hilfreich x 2
  21. upload_2017-11-3_13-49-52.

    Ich habe nie und nirgendwo behauptet, dass Bionol das Druckpunktproblem der Shimano-Bremsen löst. Mir geht es nur um den Siedepunkt und um den Viskositätsindex. Diese Kennzahl beschreibt die Veränderung der Viskosität zwischen niedriger und hoher Temperatur. Dazu dies:

    upload_2017-11-3_14-22-30.
    (Biotech Hydrauliköl = Bionol)
     
  22. FastFabi93

    FastFabi93 wird langsam schnell

    Dabei seit
    03/2015
    Aber hier geht's doch nicht um die Viskosität bei Erwärmung sondern bei tiefen Temperaturen (um und unter 0°C), oder übersehe ich etwas ?

    Gesendet von meinem FRD-L09 mit Tapatalk
     
    • gefällt mir gefällt mir x 2
  23. jammerlappen

    jammerlappen human Ford killah & Panoramadabbler

    Dabei seit
    04/2007
    Im Gegensatz zu Mr Trickstuff scheinst du es begriffen zu haben, dass die Druckpunkte hier nicht wegen siedender Bremsflüssigkeit zicken...
     
    • gefällt mir gefällt mir x 2
  24. Ich frage mich wirklich, was das soll: Das Verhalten von Ölen oberhalb einer Raumtemperatur von 25 °C kann nicht ohne weiteres auf 0 °C übertragen werden. Ist ja schön und gut, dass Bionol bei 40 °C und 100 °C dünnflüssig ist: Bei 0 °C ist es das nicht. Daher kommt die Druckpunktproblematik von Shimano-Bremsen, die bei Temperaturen um den Gefrierpunkt verstärkt wird. Genau darum geht es in diesem Threma. Von einem Spezialmaschinenbauer für MTB-Komponenten, der für sich selbst den Anspruch eines Know-How und Technologievorsprungs hat, würde ich erwarten genau diese Problematik zu erkennen.

    In diesem Thread wurde mit hochwertiger und mutiger Arbeit von Usern dieses Forums eine kostengünstige und schnelle Lösung für die angesprochene Druckpunktproblematik entwickelt. Dass diese nun von einem industriellem Endanbieter mit Halbwahrheiten und Ungenauigkeiten torpediert wird finde ich nicht in Ordnung.

    Ich fordere daher nochmal zur Klarstellung und einer Stellungnahme auf.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 4
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  25. iceis

    iceis

    Dabei seit
    11/2010
    Nur mal so, Putoline HPX 2.5 hat VI 458
     
  26. Ich möchte die Spannung zwar ungern rausnehmen, aber das Thema ist bereits komplett geklärt für Putoline und zwar theoretisch und praktisch:
    Druckpunktwandern Shimano XT m8000.
    Hitzetests wurden diesen Sommer auch noch gemacht und selbst eine Unverträglichkeit mit Dichtungen ist bei Verwendung nach 1-2 Jahren nicht bekannt.
    Putoline ermöglicht derzeit als einzig bekanntes Öl die problemlose Verwendung von Shimano-Bremsen auch unter 0 Grad. Nebenbei ist der Preis auch noch heiss. Ob man das jetzt hochloben will oder nicht, sei dahingestellt. Alternativen sind bis jetzt nicht bekannt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. November 2017
    • Gewinner Gewinner x 3
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  27. FastFabi93

    FastFabi93 wird langsam schnell

    Dabei seit
    03/2015
    Hab mir jetzt auch Putoline bestellt und werde dann über den Winter eine Saint Mit Putoline und eine mit Shimano-Öl fahren, dann sollte man einen guten Vergleich haben. Die Putoline Saint kommt aber sicherheitshalber nach hinten.