Durstix - von Las Vegas nach Denver

Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
4.358
04.08. 08:00 Durango Train Station, 2000m

durango-train1.jpg

Das dampfig historische Bähnlein von Durango nach Silverton nimmt sogar Bikes mit. Da könnte man doch...


Wenn dann stilecht mit dem Modell "Freiherr von Drais".... :D
Wobei das Original ein paar Jährchen mehr auf dem Buckel hätte als dieser Zug.

Aber so als kurzer zwischen Retrox....:ka:
 
Dabei seit
1. März 2005
Punkte Reaktionen
53
Ort
Hotzenwald
Danke für die tollen Tips, das machen wir dann vielleicht wirklich so. Du warst also schon auf dem Colorado Trail unterwegs? Irgendwelche weiteren Vorschläge zur "Verbesserung" in Richtung Denver? Mein Fall ist das Ding ja vermutlich sowieso nicht, Singletrackuphills find ich eher ermüdend und nach ner Weile nervtötend.

Da dir das Stück von Silverton nach Durango schon zu waldig war, wird dir wahrscheinlich nur die Etappe vom Stony Pass zum Silver Thread Scenic Byway gefallen. Das ist das einzige Stück des CT ohne Bäume und mein persönliches Lieblingsstück.

P1090763.JPG

Endloser Singeltrail
P1090847.JPG

P1090773.JPG

Dort gibts auch Elche.
P1090876.JPG

endlos ist endlos ;-)
P1090880.JPG


Und damit der Abschnitt noch spannender ist, gibt es dort auch Patous :oops:
P1090890.JPG


Ich traue mich fast keine Tipps für den Rest des Weges noch abzugeben, die Ansprüche sind zu hoch.
Was ich dir aber noch schicken kann sind die Teilstücke auf die sogar ich verzichten würde, obwohl ich gerne im Wald und auch noch Singeltrail bergauf fahre.

Bin gespannt was ihr daraus macht.
Gruss
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte Reaktionen
13.210
Ort
München
Patous sind super!

@Rock-the-forest, hmm... jemand anders hat mir hier gerade gesagt, dass Stück zwischen Stony Pass und Spring Creek Pass wäre das ärgerlichste des ganzen Trails und massiv hike-a-bike in Nordrichtung. So unterschiedlich können die Meinungen sein... :).
 
Dabei seit
1. März 2005
Punkte Reaktionen
53
Ort
Hotzenwald
Patous sind super!

@Rock-the-forest, hmm... jemand anders hat mir hier gerade gesagt, dass Stück zwischen Stony Pass und Spring Creek Pass wäre das ärgerlichste des ganzen Trails und massiv hike-a-bike in Nordrichtung. So unterschiedlich können die Meinungen sein... :).

Kann ich mir gut vorstellen, dass die Meinungen unterschiedlich sind. Kann die Aussage aber fast nicht glauben.
Die Stücke auf denen Motorräder zugelassen sind, fährst du fast nichts bergauf das ist alles ausgefahren. Dann gibts auch noch Grobschotterabschnitte und Pässe die sind so steil da schiebst du beinahe alles bergauf. Bsp. Copper Mountain nach Breckenridge, auf den Monarch Crest und auch das Stück Breckenridge Kenoshua Pass.


P1090442.JPG
P1090470.JPG

Bin gespannt was du hinterher meinst ;)
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte Reaktionen
13.210
Ort
München
04.08. 10:00 Silverton-Steam-Train im Animas-Canyon, 2400m

durango-train2b.jpg

Der Radltransportzugplan in Richtung Silverton wird in Durango direkt in die Tat umgesetzt. Ist natürlich eine ausgesprochen touristische Angelegenheit, so ne Dampflokomotive. Aber wir sind die Strecke ja schon vor ein paar Tagen geradelt, da bietet sich sowas geradezu an.

durango-train4.jpg

Die Strecke durch den Canyon des Animas Rivers ist allerdings auch extrem hübsch. Keine Straße, meistens keine Wanderwege, nur der alte Zug kommt hier durch. Laut schnaufend zwar und selten schneller als mit zwanzig Sachen, aber dafür um so cooler... und seit 1882.

durango-train7.jpg

Historische Zugfahrt durch wilde Canyons? Leistet.
 
Zuletzt bearbeitet:

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte Reaktionen
13.210
Ort
München
04.08. 13:00 BBQ-Pit in Silverton, 2800m

durango-train8.jpg

Die tolle Aussicht verschlafen? Na gut... ist vielleicht nur ein Powernap. Außerdem braucht das Zucklbähnchen beinahe vier Stunden für die fünfzig Meilen, bei dem "Tempo" können einem schon mal die Augen zufallen.

silverton-train1.jpg

In Silverton...

silverton-train2.jpg

... wird dann wieder aufgesattelt, ...

silverton-trainribs.jpg

... und zwar für genau dreihundert Meter. Nach der anstrengenden Zugfahrt benötigen wir zunächst eine vitaminreiches und gesunde Mahlzeit.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. September 2016
Punkte Reaktionen
84
Ort
Heidenheim an der Brenz
04.08. 08:00 Durango Train Station, 2000m

durango-train1.jpg

Das dampfig historische Bähnlein von Durango nach Silverton nimmt sogar Bikes mit. Da könnte man doch...
An was erinnert mich denn der Zug immer? Ah, natürlich, an Back to the Future - Teil III. Tja, dann fliegt mal schon, entweder in die Vergangenheit oder Zukunft! :D Die Entscheidung kann ich euch nicht abnehmen!

Und sonst vielen Dank für's große Kino ohne Worte. Auch wenn ich nix verstanden habe. Bilder/Video sagen mehr als 1000 Worte.
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte Reaktionen
13.210
Ort
München
04.08. 15:30 Coffee Bear in Silverton, 2800m

silverton-rain.jpg

Als die Rippchen schließlich verspachtelt und alle Einkäufe für die ersten Etappen des letzten Durstix-Segments nach Denver erledigt sind, hat sich das Wetter leider ebenso erledigt. Im August gibt's in Colorado wohl maximal halbe Tage zum radeln, wenn überhaupt. Vielleicht bin ich auch einfach nur ein sonniges Weichei ohne Regenhose, aber bei Sauwetter fahr ich gar nicht erst los. Wozu auch, haben ja keinen Zeitdruck. Mal abwarten, ob heute später überhaupt noch ein paar Kilometer drin sind.

silverton-coffeebear.jpg

Statt dessen verkriechen wir uns für die nächsten Stunden im "Kaffeebär". Ein einzelner Cappuccino pro Nase muss allerdings reichen, mehr kann und will man sich in den USA nicht leisten. Preislich wünsch ich mich ein ums andere Mal zurück nach Andalusien zum Mediteranix... wettertechnisch auch. Oder hey... die Wüsten im nahen Utah hatten schon irgendwie was für sich. Wohin sind Sonne und Hitze bloß verschwunden?
 
Dabei seit
16. Juni 2005
Punkte Reaktionen
58
Wen die Lok interessiert (also die 481):

The Denver and Rio Grande Western K-36 class are ten 3 ft (914 mm) narrow gauge, Mikado type, 2-8-2 steam locomotives built for the Denver and Rio Grande Western Railroad (DRGW) by Baldwin Locomotive Works. They were shipped to the Rio Grande in 1925,
and were first used along the Monarch Branch and Marshall Pass, but were later sent to the Third Division out of Alamosa. Of the
original ten, four are owned by the Durango and Silverton Narrow Gauge Railroad (D&SNG) and five by the Cumbres and Toltec Scenic Railroad (C&TS). Number 485 fell into the turntable pit at Salida and was scrapped in Pueblo in 1955, with many parts being saved.

The locomotives are of outside-frame design, with the driving wheels placed between the two chassis frames which support the boiler,
but with the cylinders, driving rods, counterweights and valve gear on the outside. This general arrangement is shared with the earlier
K-27, K-28 and later K-37 Mikado engines.

More

Und konkret zur 481:

Went to Durango and Silverton Narrow Gauge Railroad in March 1981 and was the first K-36 run to Silverton. Operational

Den Gesamtüberblick gibt es hier

und man kann dort auch eine kurze Fassung auf deutsch finden
 
Zuletzt bearbeitet:

Jabberwoky

Meist ist man nicht zu alt, sondern zu faul.
Dabei seit
9. August 2013
Punkte Reaktionen
654
Vielen lieben Dank für dieses große Kino... 2,76 Cappo gehen auf mich.

Wobei ich 3.80$ in der Coffee Bar für einen Cappo zwar happig finde, aber gestern bei der Kaffeepause auf meiner Tour habe ich in Herrsching am Dampfersteg einen ähnlichen Preis bezahlt. ;)
 
Dabei seit
6. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
415
Ort
daheim, am Bodensee
Vielen Dank für's Mitnehmen, die tollen Bilder und die Videos.
Mir scheint, das sich der Namen des Freds diesesmal öfters ändert, als sonst :) Aber egal, hauptsache, es geht weiter....
 

LukePC

ein weiterer Stuntzi Fan
Dabei seit
28. November 2008
Punkte Reaktionen
42
Und wieder gibt es gewohnt erstklassige Fotos mit toller kurzweiliger Storry dazu. Für das Video brauche ich noch was Zeit, aber die letzten 3 Episoden waren toll. Da bekommt man noch Sachen mit, die nicht in die Foto-Story passen (oder bewusst weggelassen wurden).

Ein Glück, dass ihr bei dem gewittrigen Starkregen nicht direkt neben dem Bach gezeltet habt. Aber auf dem "Weg" hat sich ja auch ordentlich Wasser/Bach gesammelt :)
Ich hatte kurz überlegt, ob ein Abstieg ins Tal (wo sich all das Wasser sammelt) die sicherste Idee war. Aber der Hunger...

Naja geschafft ist geschafft.

Und dann noch ein Spezial-CloseUp Video für's Gepäck :daumen:
Gibt zwar schon einige rudimentäre Anleitungen, aber es wird halt immer ein Stücken besser. Die MetallZurrHaken sehen z.B. stabil und sinvoll aus. Sowas brauche ich auch noch ;)
 

LukePC

ein weiterer Stuntzi Fan
Dabei seit
28. November 2008
Punkte Reaktionen
42
PS:
Und das ständige AufUndAb erklärt auch, warum die Amerikanischen Bike-packer kein Zorrocarry erfunden haben (oder es nachbauen). Hier im "niedrigen Mittelgebirge" lohnt sich das ständige Wechseln auch nicht. Da muss etwas Gepäck ans Bike (z.B. die Lenkerrolle) und dann bleibt die halt auch bei S1-S2 Trails da dran. Auch für bergauf. Dafür muss man halt etwas früher schieben.

Grad bei den "leichten" Trails wie dem Coloradotrail würde ich versuchen einen Teil länger am Bike zu lassen (ich mag lieber einen leichteren Rucksack als einen mega schweren).

In Alpen oder auf den Kanaren zeigt der Zorrocarry dann seine Stärken 8-)
 
Dabei seit
16. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
40
Was für eine tolle Tour, freu mich schon jeden Morgen im Büro auf euren Bericht.
Btw. anscheinden stimmt da was mit den Verlinkungen zu den Bildern nicht. Bekomme die Meldung das das Sicherheitszertifikat von
stuntzi abgelaufen ist
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte Reaktionen
13.210
Ort
München
Sorry... kleines SSL-Zertifikatsproblem mit alpenzorro.com. Im Moment schwierig zu reparieren. Das Internet ist hier so flott wie damals die ersten Mailboxen über Telefon mit Akkustikkoppler.

Edit: glaub es geht wieder.
 
Zuletzt bearbeitet:

GrazerTourer

mit Alter-Lego-Ego
Dabei seit
8. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
8.286
Ort
Graz
Bike der Woche
Bike der Woche
Sorry... kleines SSL-Zertifikatsproblem mit alpenzorro.com. Im Moment schwierig zu reparieren. Das Internet ist hier so flott wie damals die ersten Mailboxen über Telefon mit Akkustikkoppler.

Edit: glaub es geht wieder.
hehe, klassischer ITler!

"nein, geht nicht. das dauert"
...und 3min später geht's dann doch (weil der eigene Ehrgeiz zu groß war es nicht gleich zu lösen) hihihihihi
 
Oben