FOX 36 Grip 2 -MY 2019-

Dabei seit
15. Januar 2019
Punkte Reaktionen
83
hmm ja gut, sollte dann auch nicht unbedingt der springende Punkt sein. Auf mich Laien bzgl Dämpferkartusche wirkt es nur so, als ob da irgendwas "im Weg" wäre, das für dein stranges Phänomen verantwortlich sein könnte...

aber je nachdem wie viel du fährst schadet ein großer Service alle 1-2 Jahre auch nicht. Wenn du den irgendwann machst, kannst ja auch das Problem hinweisen. Könnt mir schon vorstellen, dass die Compression grade in den Randbereichen das Ruckeln anfangen könnte. Aber wie gesagt, ich hab null Plan davon und spekuliere nur ;-)
FOX meinte ich soll recht fix einschicken für eventuelle Kulanz. Allerdings muss erst mein ebike als Ersatz ankommen.
 
Dabei seit
11. April 2007
Punkte Reaktionen
1.012
Ort
München
Ich mache jetzt schon eine sehr lange Zeit meine Gabel und Dämpfer Wartungen selbst. Bis jetzt immer problemlos und erfolgreich. Heute war mal wieder die 36 dran und ich hatte eine Situation, welche mich etwas irritierte. Ich hab wie immer, das Casting innen mit einem zerknüllten Stück Zellstoff gereinigt. Beim von unten nach oben durch schieben, kam ein Spiralring mit raus, der meiner Meinung nach, gar nicht in der Gabel sein sollte. Es ist exakt der selbe, welcher auch auf den Staubabstreifern sitzt, beidseitig. Da waren bei mir auch beide noch. Ich hatte also plötzlich 3 dieser Ringe. Übersehe ich was, oder ist letztes Jahr bei Fox da wohl versehentlich einer in meiner Gabel gelandet? Die Gabel war 1x wegen knackender Krone bei Fox letztes Jahr. 🤷‍♂️
 

redspawn2005

Angstbremser
Dabei seit
13. Mai 2006
Punkte Reaktionen
1.159
Ort
Kassel
Ich mache jetzt schon eine sehr lange Zeit meine Gabel und Dämpfer Wartungen selbst. Bis jetzt immer problemlos und erfolgreich. Heute war mal wieder die 36 dran und ich hatte eine Situation, welche mich etwas irritierte. Ich hab wie immer, das Casting innen mit einem zerknüllten Stück Zellstoff gereinigt. Beim von unten nach oben durch schieben, kam ein Spiralring mit raus, der meiner Meinung nach, gar nicht in der Gabel sein sollte. Es ist exakt der selbe, welcher auch auf den Staubabstreifern sitzt, beidseitig. Da waren bei mir auch beide noch. Ich hatte also plötzlich 3 dieser Ringe. Übersehe ich was, oder ist letztes Jahr bei Fox da wohl versehentlich einer in meiner Gabel gelandet? Die Gabel war 1x wegen knackender Krone bei Fox letztes Jahr. 🤷‍♂️
706B1C0C-1FB9-49D7-8C77-E958FA8344DC.jpeg

Du hast ja nicht nur aussen diese „Ringe“ an den Staubabstreifern, sondern auch innen, vielleicht wars einer davon…
 
Dabei seit
17. Januar 2007
Punkte Reaktionen
20
Hallo,

kann mir bitte jemand die Maße von der Unterlegscheibe der Kabolt Steckachse 110x15 boost sagen? Oder kann ich die sogar weglassen, da ich meine verloren habe. :)

Grüße
 
Dabei seit
17. Januar 2007
Punkte Reaktionen
20
Nochmals danke für das Ausmessen, konnte aber keine passende Passscheiben finden. Das scheint irgendein Sondermaß zu sein. Hat jemand eine Idee, wo ich die finden könnte? Ansonsten muss ich mal bei direkt Fox nachfragen.
 
Dabei seit
13. Juni 2008
Punkte Reaktionen
2.200
Ort
Bayreuth

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
6.225

dominik-deluxe

bloß nicht huddeln
Dabei seit
29. August 2004
Punkte Reaktionen
65
Ort
heidelberg
Abend zusammen, meine 1,5 Jahre ale Fox 36 20 160mm Performance aus meinem 2019er Mondraker Foxy knackt seit dem Wochenende unbeschreiblich. Gibts dazu Erfahrungen? Ich würde sagen kommt aus der Krone/ Gabelschaft. Es scheint sich nichts zu bewegen, aber das Knacken ist so unfassbar laut ....

Bin der Meinung, dass das auf Garantie gehen sollte nach 1,5 Jahren (Kaufdatum 10.11.2019). Wie verhalten die sich normalerweise? Passend dazu sollten auch die Buchsen gemacht werden, die sind schon grenzwertig auf der linken Seite.

Habe eine Anfrage an Fox geschickt und die Gabel im Karton.

ps. Suche Leihgabel bis meine wieder da ist ;)
 

redspawn2005

Angstbremser
Dabei seit
13. Mai 2006
Punkte Reaktionen
1.159
Ort
Kassel
Abend zusammen, meine 1,5 Jahre ale Fox 36 20 160mm Performance aus meinem 2019er Mondraker Foxy knackt seit dem Wochenende unbeschreiblich. Gibts dazu Erfahrungen? Ich würde sagen kommt aus der Krone/ Gabelschaft. Es scheint sich nichts zu bewegen, aber das Knacken ist so unfassbar laut ....

Bin der Meinung, dass das auf Garantie gehen sollte nach 1,5 Jahren (Kaufdatum 10.11.2019). Wie verhalten die sich normalerweise? Passend dazu sollten auch die Buchsen gemacht werden, die sind schon grenzwertig auf der linken Seite.

Habe eine Anfrage an Fox geschickt und die Gabel im Karton.

ps. Suche Leihgabel bis meine wieder da ist ;)
Wird normal anstandslos gemacht. Nur wenn du Pech hast, haben die nicht die passenden Ersatzteile da. Hatte meine Factory auch gerade wegen Knacken in der Krone bei Fox und die hatten keine passende CSU da (Lieferzeit laut Fox bis Dezember), hatte also die Wahl zwischen a) im Dez. nochmal einschicken und bis dahin mit dem Knacken leben, oder b) eine CSU mit mehr Offset (51mm anstatt 44mm) sofort bekommen. Drücke dir die Daumen ;)
 
Dabei seit
6. Mai 2015
Punkte Reaktionen
96
Was habt ihr denn für ein Upgrade von einer Fox 36 MY19 auf die aktuelle Kartusche bezahlt?

Bei einer Anfrage bei Fox würde mich das 580,- Euro kosten + Airshaft f. weniger Federweg (von 170mm auf 160mm).

Das ist ganz schön happig bzw. Ist es mir das dann nicht wert.

Oder habt ihr das alles selbst gemacht?

An Kits benötigt man glaube ich folgendes lt. Thread hier:
820-05-664-KIT
234-04-553
820-05-670-KIT

Airshaft 160mm:
820-02-536-KIT
 
Dabei seit
6. Mai 2008
Punkte Reaktionen
601
Was für eine Kartusche hast du denn? Von Fit4 kommend würde ich sagen dass es auf keinen Fall 500€ oder mehr Wert ist.

Schau mal bei ebay. Da verkauft einer oft neue Kartuschen. Hab meine VVC da für 230€ geschossen.
 
Dabei seit
17. August 2018
Punkte Reaktionen
397
N3-97178 Komplett Inspektion Forx 36 Float inkl. GRIP2 VVC Upgrade 580,00 €
Das ist der Preis für einen kompletten Service plus eine neue 21er Kartusche. Du "benötigst" ja im Prinzip nur die neue Druckstufeneinheit für ca. 180€ plus etwas Öl um den Dämpfer auf aktuellen Stand umzubauen.
 
Dabei seit
28. Februar 2007
Punkte Reaktionen
4.619

Sonst schau dir einmal den Post hier von @reo-fahrer an, bevor du groß investierst:

dank ausreichend schlechtem Wetter hatte ich mal einen lower-leg Service bei meiner 2019er 36 GRIP2 gemacht und dabei nochmal die Kartusche offen.

Druckstufenseitig ist das denke ich hinreichend bekannt, ich hatte nach der Diskussion hier:
mich mal den Hinweisen von Dougal gewidmet und mir den Zugstufenkolben / Midvalve näher angeschaut.

als erstes für den richtigen und einfachen Zusammenbau:

Anhang anzeigen 1263868

einmal eine Marke auf die Stange der HSR Verstellung, die die Position der Klemmung markiert. Sonst wird das eher aufwändig, die vorherige Höhe der Mutter wieder hin zu bekommen...

Einmal die Einzelteile der Vollständigkeit halber:

Anhang anzeigen 1263864

einmal Spiralfeder, 3x Midvalve Stack, Kolben, 3x HSR Shims, die Mutter die die Shims auf dem Kolben hält wird in den Kolben geschraubt, der Kolben wiederum dann auf den Adapter auf der Kolbenstange. Und noch das VVC ;)

Bzgl. HSR: letztlich so schon unendliche Tuning-Möglichkeiten ;)
  • die drei Shims lassen sich anpassen für eine gewissen Grundabstimmung (gibt ja auch den light rebound stack von Fox)
  • das VVC macht da on top noch den Verstellbereich, mit mehr oder weniger Blattfedern bzw. mehr oder weniger Vorspannung durch Verdrehen der Mutter auf der Verstell-Stange.

Da ja aber eigentlich un-harsh the GRIP2 an stand:

Anhang anzeigen 1263865

das Midvalve hat ca. 0,6mm Platz zwischen Kolben und dem Absatz (mit ein paar Shims als Fühlerlehre ausgemessen...). Im Originalzustand gehen davon 0,3mm für die drei Shims weg. Bleiben also 0,3mm Spiel gegen die Spiralfeder, alles weitere an Öffnung braucht dann shim lift.

Baut man nur den einen 0,10mm als checkvalve ein, lässt sich der mit ziemlich wenig Kraft erstaunlich weit aufbiegen. Ich hatte da schon Angst, das der nach einer Weile bricht...


Anhang anzeigen 1263867

Anhang anzeigen 1263866


das ist vom Gefühl her schon ziemlich wabbelig, die Feder hält den Shim sicher auf dem Kolben, das ist nicht das Problem, aber wie gesagt, mit mehr Bikepark und vielen harten Einschlägen dürfte das der Shim nicht sooo lange mit machen ;)



Gegenprobe original-Stack

Anhang anzeigen 1263861

das ist so schon deutlich straffer, weniger Spiel und mit den 2 Shims mehr als mini Pyramide auch deutlich steifer (ganz ohne restackor etc., das ist so offensichtlich ;) ).

tl;dr: ich bin den Winter über nur mit einem Shim gefahren, das war deutlich weicher als original, gerade schnelle Wurzelfelder/Steinfelder gingen deutlich besser mit mehr Traktion/weniger Vibrationen am Lenker. Jetzt ist das 2021 midvalve (größer und kleinster Shim aus dem Foto) verbaut, mal kucken ob das ein guter Kompromiss ist, mehr Support aber immer noch weich genug.

Mit diesem Umbau (21er Midvalve) + wenig Vorspannung auf dem HSC Stack (= recht weit offen fahren) kommst du da so ziemlich auf die gleiche Dämpfung wie bei den VVC-Druckstufen.
 
Oben