Gravelbike mit geradem Lenker (Fitnessbike)

McDreck

Cyclist for Justice
Dabei seit
18. Februar 2020
Punkte für Reaktionen
1.417
Standort
City Z
Man sagt, 90er Jahre Mountainbikes wären gute Gravelbikes gewesen.
 
Dabei seit
11. Februar 2010
Punkte für Reaktionen
2.139
Bei solchen Freds frage ich mich immer, warum sucht man nach halben Lösungen, aus etwas auswählen was nicht so richtig passt, sozusagen das kleinste Übel auswählen :ka:

Wenn man weiss was man will / braucht, dann kann man sich in China (Waltly oder Ti-Bike, die beiden kenne ich aus eigener Erfahrung) einen Titanrahmen machen lassen, mit allem was das Herz begehrt. Bei so einem Rahmen werden sich die Kosten inkl. Versand so um die 1000 Euro bewegen. Dann selber gute und günstige Teile wählen, und fertig ist das perfekt passende Bike.
 
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte für Reaktionen
3.601
Bei solchen Freds frage ich mich immer, warum sucht man nach halben Lösungen, aus etwas auswählen was nicht so richtig passt, sozusagen das kleinste Übel auswählen :ka:

Wenn man weiss was man will / braucht, dann kann man sich in China (Waltly oder Ti-Bike, die beiden kenne ich aus eigener Erfahrung) einen Titanrahmen machen lassen, mit allem was das Herz begehrt. Bei so einem Rahmen werden sich die Kosten inkl. Versand so um die 1000 Euro bewegen. Dann selber gute und günstige Teile wählen, und fertig ist das perfekt passende Bike.
Weil nicht jeder Ahnung von Geo hat, sich mit Teilen auskennt und auch nicht handwerklich begabt ist. Die Leute sind dann auf das angewiesen was es fertig im Laden zu kaufen gibt. Das sind gefühlt 80%.
 
Dabei seit
9. September 2003
Punkte für Reaktionen
19
es geht hier nicht um sinn oder unsinn einer radgattung, sondern einer beratung, was der themensteller möchte. und da es nicht mal um ihn sondern um seine frau geht, fragt sich wie sportlich das ganze wirklich sein sollte.
Mein Frau ist schon recht sportlich. Sie ist die 10km auf der Straße im Oktober 2019 in 41 Minuten gelaufen (Alter 54). Das Rad sollte auch sportlich sein.

dazu sollte sich der themenersteller äußern - wobei die aussagen, das 2800€ zu viel sind schon indirekt kam - daher etwas weniger sportliches, dass in die richtige richtung gehen könnte - einfach als gedankenanstoß.
2800€ sind mir nicht zu viel. Ich finde es nur zu viel für das, was das Speci bietet.

Die erste Idee war übrigens ein BMC Twostroke oder ein Orbea Alma jeweils mit Starrgabel.
Edit: Und schmalen Reifen.
Erst danach kam die Idee mit dem Gravel und geradem Lenker .

Nachdem ich hier jetzt die vielen Meinungen gelesen habe, denke ich, dass ein Starrbike wohl doch die bessere Alternative ist.
Die Eierlegendewollmilchsau gibt es eben nicht.
 

uphilde

:Dauerläufer
Dabei seit
17. Mai 2012
Punkte für Reaktionen
187
Standort
Bad Dürkheim
2800€ sind mir nicht zu viel. Ich finde es nur zu viel für das, was das Speci bietet.
Sei froh das du das Speci genommen hast, Top verarbeitet mit ordentlichen Komponenten und mit gutem Service.
Tolles Rad, ich würds selbst mal gern fahren.

Aber was is es jetzt Fitnessbike 2.0, Gravel, oder MTB mit Starrgabel? Ich denke das entscheidet der Fahrer was er damit fährt.

Auf jeden Fall wollt ich kein starres MTB aus den 90ern oder 2000ern mehr fahren, da is das Speci meilenweit voraus.
 

nightwolf

Surlyversteher (soweit moeglich)
Dabei seit
21. März 2004
Punkte für Reaktionen
3.420
Standort
au-dela de Grand Est
(...) @nightwolf ein fitnessbike hat eine weitaus weniger sportlich ausgelegte geometrie als ein rennrad !!
Auch Rennraeder haben eine gewisse Bandbreite, Stichwort Komfortgeometrie, ausserdem sind das IMHO unnuetze Details.
(...) und soll sogar leute geben die überhaupt keine probleme haben mit einem flatbar lange touren zu fahren
Es soll auch Leute geben mit Shift Taste am Rechner ?
Zurueck zum Thema: Flatbar auf lange Strecke ist die absolute Ausnahme. Die wenigsten kommen damit klar. Das ist nun mal Fakt.
Ich bin einige Jahre bei den Randonneuren mitgefahren ... 90% Dropbar, vom Rest 90% Liegerad, alles andere absolute Randerscheinung.
(...) um weiterhin nicht mit einem dropbar fahren zu müssen. (...)
Das scheint fuer Dich (und fuer einige andere - halt eine dieser internettechnisch lautstarken Minderheiten) ja ein gigantisches Trauma zu sein ?
Deine Psychoanalytikerin weiss Rat ?
Man sagt, 90er Jahre Mountainbikes wären gute Gravelbikes gewesen.
Deswegen empfahl ich ja schon vor ca. einer Seite ein gebrauchtes MTB.
 
Zuletzt bearbeitet:

nightwolf

Surlyversteher (soweit moeglich)
Dabei seit
21. März 2004
Punkte für Reaktionen
3.420
Standort
au-dela de Grand Est
Kommt auf das Fahrgebiet an (eher flach auf Radwegen, wenig Gelände/Wald/Forst). Da kommste mit einem 38er Blatt auf dem MTB nicht weit.?
Uaaah die Leier nun wieder. 'Ich kann nicht entspannt mit 60er Trittfrequenz ueber 40 km/h fahren'.
34/11 reicht unterhalb von Profi-Level, der Ritzelrechner weiss Rat. Im Zweifelsfalle.

Ich hatte eigentlich gehofft, das Thema sei jetzt nach gefuehlt hundert Threads hinreichend durch. Da hab ich mich wohl getaeuscht. ?

 

xxxT

Star(r)biker aka Biopack
Dabei seit
3. Mai 2010
Punkte für Reaktionen
3.387
Standort
brandenburger land
Uaaah die Leier nun wieder. 'Ich kann nicht entspannt mit 60er Trittfrequenz ueber 40 km/h fahren'.
34/11 reicht unterhalb von Profi-Level, der Ritzelrechner weiss Rat. Im Zweifelsfalle.

Ich hatte eigentlich gehofft, das Thema sei jetzt nach gefuehlt hundert Threads hinreichend durch. Da hab ich mich wohl getaeuscht. ?

Ein 36er vorn wäre mir definitiv zu wenig am "grävelbike. (bei mir 36/46)Und ab und zu will man ja doch auch bergab mal n bissel mittreten und den Schwung vllt für den nächsten Anstieg mitnehmen. Trittfrequenz und überhaupt mal sinnvoll schalten kommt scheinbar erst mit der Erfahrung. :)
 
Dabei seit
22. April 2011
Punkte für Reaktionen
83
@ nightwolf
Deine Psychoanalytikerin weiss Rat ?
idiot !!! kann doch nix dafür das du so engstirnig bist
 
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte für Reaktionen
3.601
Uaaah die Leier nun wieder. 'Ich kann nicht entspannt mit 60er Trittfrequenz ueber 40 km/h fahren'.
34/11 reicht unterhalb von Profi-Level, der Ritzelrechner weiss Rat. Im Zweifelsfalle.

Ich hatte eigentlich gehofft, das Thema sei jetzt nach gefuehlt hundert Threads hinreichend durch. Da hab ich mich wohl getaeuscht. ?

Deine Leier ist auch alt. Manchmal hilft es über den Tellerrand zu schauen. ? Mein Tip: Empfehle doch Deinen Ritzelrechner allen Rennrad- und Gravelfahrern. Da reicht ein 34/11er auch völlig aus. Sind ja alles keine Profis hier :D
 

xxxT

Star(r)biker aka Biopack
Dabei seit
3. Mai 2010
Punkte für Reaktionen
3.387
Standort
brandenburger land
kriegt ihr das hin ohne persönlich zu werden?

für mich hat sich hier im niederrheinischen flachland mit ein paar hügelchen 42 mit 11/36 als optimal herausgestellt. bin weit entfernt von profi niveau.

"die" übersetzung gibt es nicht.
Wobei ich wenigstens eine 1zu 1 Übersetzung ab und an doch Mal vermisse .
..Edith. aber die extra dicken Ritzel dafür anbauen will ich auch nicht. Ich finde 2 Fach dann doch flexibler.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte für Reaktionen
3.601
kriegt ihr das hin ohne persönlich zu werden?

für mich hat sich hier im niederrheinischen flachland mit ein paar hügelchen 42 mit 11/36 als optimal herausgestellt. bin weit entfernt von profi niveau.

"die" übersetzung gibt es nicht.
Wie soll das denn gehen ? Ein 42er vorne ohne Profi zu sein ? Halloooo ? Wenn das der Nachtwolf liest fließen nur Tränen und es gibt hier Unruhe. Das muß doch nicht sein. :D
 
Dabei seit
9. September 2003
Punkte für Reaktionen
19
Da man zur Zeit in unserer Gegend in keinem Shop Räder, die in Frage kommen, Probefahren kann, haben wir jetzt eine sehr pragmatische Lösung gefunden.

Es gibt hier noch ein altes Stevens X8 Lite Lady von 2011.
https://www.stevensbikes.de/2011/index.php?cou=DE&lang=de_DE&bik_id=103

Das bekommt Scheibenbremsen
https://www.bike-components.de/de/S...sinbelag-p45509/?o=200891-schwarz-Satz-VR-HR-

mit Adapter von IS auf Postmount


Könnte mir jemand noch gescheite Laufräder dafür empfehlen

Wenn die Händler mal wieder was im Laden haben, schauen wir nochmal
 
Dabei seit
9. September 2003
Punkte für Reaktionen
19
Ich habe das vielleicht nicht klar genug geschrieben.
Das Stevens steht hier noch in der Garage.
Also erstmal nur das Geld für Bremsen und Laufräder.

Mitte 2021 steht dann hoffentlich wieder was in den Läden zum Probefahren

Laufräder?
 
Dabei seit
22. April 2011
Punkte für Reaktionen
83
Ich habe das vielleicht nicht klar genug geschrieben.
Das Stevens steht hier noch in der Garage.
Also erstmal nur das Geld für Bremsen und Laufräder.

Mitte 2021 steht dann hoffentlich wieder was in den Läden zum Probefahren

Laufräder?
ich würde mal bei rcz reinschauen über den newsletter gibt im moment de dt swiss p1800 für nen kleinen taler wenn es nicht total offroad wird und die reifen keine 50mm werden sollen sicher eine gute wahl
 
Oben