Hammerhead Karoo 2

Dabei seit
31. März 2014
Punkte Reaktionen
2.493
Kann man den Karoo während der Fahrt mit einer Powerbank laden oder nur wenn er ausgeschaltet ist. Wenn ich nämlich 6h+ unterwegs bin hab ich sowieso immer eine kleine Powerbank mit um im Notfall Gopro, Smartphone und GPS Gerät zu laden. Da ist mir eigentlich die Batterielaufzeit egal wenn das Gerät andere Vorzüge hat. Anders gesagt, die Batterielaufzeit kommt ganz weit hinten in der Liste der Dinge die ich bei einem GPS Gerät für wichtig empfinde. Wichtig sind Navigation, Kartenmaterial, Rerouting, Übersichtlichkeit, Erweiterbarkeit, etc. Was bringt mir ein Gerät welches lange hält aber so unübersichtlich ist dass ich immer falsch abbiege. Ist mir bei meinem Elemnt andauernd passiert.
Du kannst die Power Bank währende der Fahrt anschliessen und er läd.
 
Dabei seit
10. August 2015
Punkte Reaktionen
446
Ort
Odenwald | Pfalz
spontan neue trails bzw. "Abkürzungen" zu fahren. Das hängt sicherlich mit der Fahrweise zusammen. Ich bin weniger der Datensammler als der Pathfinder und da holt mich der Wahoo nicht ab.

Das ist ehrlich gesagt eines der Szenarien, wo ich ein Garmin mit einer detail-reichen Karten á la OpenMTBMap vorziehen würde.
Auf dem K2 ist schon alles gut erkennbar, aber ein paar mehr Infos zu Bodenbeschaffenheiten oder MTB Scale Ratings wären dafür schon hilfreich.

In der Praxis zücke ich für größeres Umplanen daher eher mal das Smartphone als beim Garmin.

Kann man den Karoo während der Fahrt mit einer Powerbank laden oder nur wenn er ausgeschaltet ist
Ja, funktioniert :daumen:

Einen Energiesparmodus hat der K2 übrigens auch. Für richtig lange Tage im Sattel ohne Powerbank (macht das jemand?) sind damit laut diverser Berichte in der Hammerhead Community auch 12h+ möglich.
 

Sven_Kiel

Bewegungsmensch
Dabei seit
29. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
3.179
Ort
<*)))><
Das ist ehrlich gesagt eines der Szenarien, wo ich ein Garmin mit einer detail-reichen Karten á la OpenMTBMap vorziehen würde.
Auf dem K2 ist schon alles gut erkennbar, aber ein paar mehr Infos zu Bodenbeschaffenheiten oder MTB Scale Ratings wären dafür schon hilfreich.
und ich dachte, dass K2 zieht da gleich...zumindestens wenn ich einige Testberichte lese, wird doch oft geschrieben, dass HH auch OSM-Karten benutzt..mir sind eigentlich nur die gestrichelten Linien wichtig für die Anzeige der trails und eine "Höhenwarnung" bzw. ne Info wie es Climber/ClimbPro kann. Beim Karoo 2 dann ja "upcoming elevation" oder so....find ich ziemlich geil...


POI und Höhenlinien habe ich komischerweise nie wirklich genutzt..

 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2021-07-12 um 21.11.15.png
    Bildschirmfoto 2021-07-12 um 21.11.15.png
    877,7 KB · Aufrufe: 91
  • Bildschirmfoto 2021-07-12 um 21.18.46.png
    Bildschirmfoto 2021-07-12 um 21.18.46.png
    218 KB · Aufrufe: 85

Splash

Siebengebirgler
Dabei seit
15. September 2003
Punkte Reaktionen
1.278
Ort
Bad Honnef [7GB]
Beim Karoo2 wird auch schon mal von 7 Stunden berichtet.
Kann ich bestätigen, hängt aber an verschiedenen Faktoren. Bei mir war nach fast 7h (davon 1,5h Pause) auch fast Feierabend mit dem K2 - bei 20% Displayhelligkeit und 5 Sensoren. Es scheint aber auch einen Zusammenhang zwischen Batterieverbauch und den grafischen Anzeigen zu geben - wenn man die nicht nutzt, scheint die Reichweite besser zu sein. Für die meisten Anwendungsfälle reicht das sicherlich auch, Orbit etc. ist damit aber wohl eher nicht drin.

Der Garmin ist mir übrigens einmal vom bike geschlagen...lediglich die Gummihalterung ist gerissen aber das Gerät blieb heile. Bei dem Karoo bin ich mir nicht sicher, was die Robustheit angeht...bin mehr der heavy duty Typ.
Mir ist der K2 (mit Garmin Quartermount-Adpater) letztens aus der Halterung gesprungen. Ich habe das Gefühl, es scheint da verschiedene Versionen des Adapters zu geben, in den gängigen FB-Gruppen gibt es aber genügend Tipps, wie man das Wackeln verringern kann (Gummiringe, etc.), von alternativen Quartermount-Adaptern oder Bilder von kaputten K2s. Mein Glück war, dass ich die Handschlaufe als Zusatzssicherung eingebunden hatte - das wäre auch meine Empfehlung.
 

Sven_Kiel

Bewegungsmensch
Dabei seit
29. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
3.179
Ort
<*)))><
Mein Glück war, dass ich die Handschlaufe als Zusatzssicherung eingebunden hatte - das wäre auch meine Empfehlung.
Auf jeden Fall. Ohne Schlaufe fahr ich nie mit dem 1030..mir ist der schon diverse Male aus der Halterung gefallen nach einem seitlichen Schlag oder Sprung zB...

..hatte schon beim Oregon eine. Da passte übrigens noch sehr gut die Schlaufe von der N-Wii-Station. :)
 

Bjoern_U.

Bergaufschleicher
Dabei seit
5. September 2009
Punkte Reaktionen
4.482
Ort
Pfälzerwald + Vorderpfalz
sooo, lange genug mitgelesen und schwanger gegangen
ich habe mir jetzt den K2 mal bei BC bestellt. Nächste Woche auf einer 4-5 Tage Bikepacking Tour darf er dann mal zeigen was er kann. Handy mit Orux als Backup ist ja eh dabei ;)

Strom, sprich aufladen wird noch so eine Sache da ich draußen campen will/werde und keinen Forumslader o.ä. mit Nabendynamo zum unterwegs laden habe.
ca. wie lange (ca.) braucht der K2 an einem normalen 2A Handyladegerät bis er voll ist ?
Lohnt es sich im Restaurant für 30-60 Min eine Steckdose zu suchen?
 

tekknik

NDUR
Dabei seit
16. März 2015
Punkte Reaktionen
806
Kurze Frage. Ist der Darkmode sparsamer was Akku anbelangt oder ist das egal bei dieser Bildschirmtechnologie?
 
Dabei seit
10. August 2015
Punkte Reaktionen
446
Ort
Odenwald | Pfalz

Bjoern_U.

Bergaufschleicher
Dabei seit
5. September 2009
Punkte Reaktionen
4.482
Ort
Pfälzerwald + Vorderpfalz
ich bin jetzt mit dem Karoo unterwegs
soweit so gut
Kartendarstellung leider wie erwartet für MTB nicht der Hit. Es ist gerade noch so geeignet auch wenn alle Wege, egal welcher Zustand ,ob breit oder schmal alle gleich aussehen. Da hoffe ich stark, dass Hammerhead nachbessert oder Openandromaps einen Weg findet deren Karten aufzuspielen. Dann wäre das richtig klasse.
Routenführung ist top, das funktioniert beeindruckend gut. Man muss sich halt vorher eine Tour zusammen gestellt haben.
In völlig unbekanntem Terain nervt auch das Gepiese nicht. Ich wäre die letzten Tage sonst an vielen Abbiegepunkten vorbeigefahren
Rerouting fubktioniert auch gut
Ein Ziel eingeben funktioniert auch, man wird halt eher über Straße oder Radwege geschickt.

Mir fehlt die Möglichkeit Waypoints anzulegen.
oder habe ich da was übersehen?

mit der aktuellen Software brauche ich das Handy (Oruxmaps + openandromaps) um mich weitläufig zu orientieren.
zum Wege Scouting taugt der H2 derzeit nicht, zumindest nicht für mich.
 
Dabei seit
25. Juli 2021
Punkte Reaktionen
0
Hallo,
da ich mir gerne mit Komoot die ein oder andere Route erstelle hab ich mir nun auchmal nen Karoo 2 bestellt. Leider momentan nicht möglich ihn ausgiebig zu testen - Regen Regen Regen.
Nun ist mir aber aufgefallen wenn ich ne Route mit Komoot erstelle sie auf dem Karoo dann starte seh ich zwar meinen erstellten Weg in Gelb, aber an vielen stellen auch noch zusätlich eine braune Routenlinie die anderst verläuft. Leider finde ich dazu nirgends etwas dazu was das ist. Finde nur was zu Gelben, Lila und roten Routenlinien und was die bedeuten.
Vorallem stimmt dann auch bei mir die Anzeige KM Remaining nicht. Route hat z.b. 50km, bei Remaining steht aber 57km.
Weiß jemand was diese braunen Routen sind, und wieso die da sind?

MfG
 
Dabei seit
1. Juni 2004
Punkte Reaktionen
22
Ort
Köln
Hallo Lorbeto,

ich habe keinen Karoo, aber als ich letztens mich mal ein bisschen informiert habe, habe ich das gesehen
Bei mir im Browser sieht die rote eher leicht braun aus.
Evtl. Handelt es sich ja um diese.
 
Dabei seit
25. Juli 2021
Punkte Reaktionen
0
Hi, ja das hab ich auch schon gesehen. Es ist zwar dort der gleiche Braunton den ich meine, aber Rot ist anderst - siehe Bild 1. Die Rote führt mich ja dann zum Start meiner Tour - aber die Braune?
Und bei Bild 2 ist Gelb meine mit Komoot importierte Route - aber was macht die Brauen Route dort?
Die importierte Route bin ich übrigends schonmal gefahren, also sind alles geeignete Wege. Damals halt direkt mit Komoot aufm Handy als Navi.
 

Anhänge

  • IMG_20210727_191952.jpg
    IMG_20210727_191952.jpg
    232,2 KB · Aufrufe: 45
  • IMG_20210727_192217.jpg
    IMG_20210727_192217.jpg
    178,5 KB · Aufrufe: 47
Dabei seit
31. März 2014
Punkte Reaktionen
2.493
Was ich beim Karoo schade finde ist, dass man nicht die Funktion hat zum Ausgangspunkt zurückzunavigieren (auch offline). Ab und an habe ich das beim Garmin genutzt um z.B. bei einsetzenden Regen die Route schnell zu beenden oder nach einem Platten.
 
Dabei seit
31. März 2014
Punkte Reaktionen
2.493
Hallo,
da ich mir gerne mit Komoot die ein oder andere Route erstelle hab ich mir nun auchmal nen Karoo 2 bestellt. Leider momentan nicht möglich ihn ausgiebig zu testen - Regen Regen Regen.
Nun ist mir aber aufgefallen wenn ich ne Route mit Komoot erstelle sie auf dem Karoo dann starte seh ich zwar meinen erstellten Weg in Gelb, aber an vielen stellen auch noch zusätlich eine braune Routenlinie die anderst verläuft. Leider finde ich dazu nirgends etwas dazu was das ist. Finde nur was zu Gelben, Lila und roten Routenlinien und was die bedeuten.
Vorallem stimmt dann auch bei mir die Anzeige KM Remaining nicht. Route hat z.b. 50km, bei Remaining steht aber 57km.
Weiß jemand was diese braunen Routen sind, und wieso die da sind?

MfG
Hmm ich habe ab und an violett umrahmte Wege, die ich auch nicht zuordnen kann.
 

tekknik

NDUR
Dabei seit
16. März 2015
Punkte Reaktionen
806
Was ich beim Karoo schade finde ist, dass man nicht die Funktion hat zum Ausgangspunkt zurückzunavigieren (auch offline). Ab und an habe ich das beim Garmin genutzt um z.B. bei einsetzenden Regen die Route schnell zu beenden oder nach einem Platten.
Kannst du. Einfach him Startpunkt hingehen auf der Karte, lange draufdrücken und Navigation starten
 

tekknik

NDUR
Dabei seit
16. März 2015
Punkte Reaktionen
806
Ja ok, das geht, ich dachte eher an eine Auswahlmöglichkeit nach dem +
Naja das tolle ist ja dass du "on the fly" navigieren kannst wohin immer du willst. klar, er nimmt dann halt hauptsächlich normale straßen aber ich hab das jetzt schon öfter gebraucht. ich verwende das auch gerne wenn ich zum Beispiel ohne Route fahre, aber einen Berg vor mir als Climb angezeigt haben möchte, dann navigiere ich einfach die straße hoch bis zum gipfel und schon wird mir der CLimb angezeigt.
 
Dabei seit
31. März 2014
Punkte Reaktionen
2.493
Naja das tolle ist ja dass du "on the fly" navigieren kannst wohin immer du willst. klar, er nimmt dann halt hauptsächlich normale straßen aber ich hab das jetzt schon öfter gebraucht. ich verwende das auch gerne wenn ich zum Beispiel ohne Route fahre, aber einen Berg vor mir als Climb angezeigt haben möchte, dann navigiere ich einfach die straße hoch bis zum gipfel und schon wird mir der CLimb angezeigt.
Das ist ne nette Idee darauf bin ich noch gar nicht gekommen.
 

tekknik

NDUR
Dabei seit
16. März 2015
Punkte Reaktionen
806
So kleiner real Life Bericht zum Thema Akkukapazität. Ich war vor 3 Wochen auf einem Gravelevent und bin dort 90km und 1400hm gefahren. Der karoo wurde um 9:00 eingeschalten und ich bin die ersten paar km zum start gefahren. Dort Kaffee getrunken bisschen gequatscht und noch ein paar Snacks. Losgefahren bin ich dann um 10:30. Ab hier hatte ich die Navigation aktiv. Im Ziel bin ich um 16:00 angekommen und hatte noch 50% Akku. Ich hatte 2 ant+ Sensoren gekoppelt (Puls und cadence) und die Displayhelligkeit war auf 20%. Also für mich ist das ausreichend genug.
 

Splash

Siebengebirgler
Dabei seit
15. September 2003
Punkte Reaktionen
1.278
Ort
Bad Honnef [7GB]
@tekknik : würdest du sagen, dass sich dies durch die letzten SW-Updates verbessert hat? Das war ja vorher definitiv anders. Hast du auf den Seiten grafische Darstellungen von bestimmten Werten oder ausschliesslich Zahlendarstellung + Karte?

Trotz meiner Hassliebe zu dem Teil bin ich nach dem Sommerurlaub nicht dazu gekommen, das Teil noch mal zu testen - die Changelogs haben mich aber noch vom Verkauf abgehalten (jaja, der K2 adressiert die Neugierigkeit eines Nerds).
 

Bjoern_U.

Bergaufschleicher
Dabei seit
5. September 2009
Punkte Reaktionen
4.482
Ort
Pfälzerwald + Vorderpfalz
bezüglich Akkukapazität kann ich mich auch nicht beschweren.
ohne zusätzliche Sensoren, mit Helligkeit 8-10% (reicht mir im Wald oder mit etwas Schatten aus), Routenführung (inkl Gepiepse ;) ) hatte ich bei einer Laufzeit von 10:00 bis 18-19:00 Uhr immer noch 40-50%

Die Karte(n) finde ich für MTB echt Schrott (hatte ich ja befürchtet...)
Warum alle Wege abseits von Str. gleich aussehen, muss ich nicht verstehen.
Das ist totaler Mist und schränkt im Vergleich zu Handy + Orux + Openandromaps echt ein.
Selbst im Heimrevier muss ich gut überlegen welcher Weg das gerade ist, den ich auf dem Display betrachte.
Auch die org. Halterung ist fürs MTB eher suboptimal.
Mir ist die Position vorne raus zu exponiert und mit einer Gepäckrolle am Lenker auch gar nicht nutzbar. Mit K-EDGE Halterungen auf dem Vorbau gefällt mir das besser, direkt auf dem Steuerrohr ist schon fast zu weit hinten (für mich). Mangels passendem Gummiring habe ich mir mit etwas Gewebeband auf der K-EDGE Halterung beholfen. Damit sitzt der K2 auch für Rumpeltrails fest genug.
Ich behalte den K2 jetzt nur weil der Rest echt gut ist und ich Hoffnung hege, dass auch die Karte(n) mit der Zeit verbessert werden oder man vielleicht irgendwann auch Karten von Drittanbietern installieren kann.
Ein Traum wären die Openandromaps auf dem K2.
 
Oben