Liteville H-3 Mk3 im Test: Werksmaschine in dritter Generation

Moritz

Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
15. Januar 2016
Punkte für Reaktionen
2.273
Standort
Wiesbaden

thewerner

e-free bike rider
Dabei seit
24. Dezember 2014
Punkte für Reaktionen
137
das komplettbike ist deutlich zu teuer, wenn ich alles einzeln kaufe kommts billiger...
 

neo-bahamuth

MisanthroperMountainbiker
Dabei seit
3. August 2004
Punkte für Reaktionen
118
Standort
Augusta Vindelicorum
Gewicht ist sehr gut, optisch langweilig und 29" nur bei XL irgendwie blöd. Und sehe ich da nur eine Möglichkeit zur Flaschenhaltermontage?

Für weniger Geld gibts imho attraktivere Rahmen aus Stahl ;)
 
Dabei seit
25. März 2006
Punkte für Reaktionen
227
Standort
Stuttgart
Für 800€ ein guter Rahmen.

Wenn das Geld nicht zu locker sitzt, muss man sich ja nicht das „Werksmaschine“ genannte Paket mit nur Syntace Komponenten kaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
16. November 2013
Punkte für Reaktionen
3
Standort
BGL
in Marketing waren die Allgäuer noch nie die stärksten.

„das eines von aktuell lediglich drei unmotorisierten Litevilles ist, auf Understatement.“

hoffentlich wird der Anteil der unmotorisierten nicht noch kleiner.

"Eine Kettenführung lässt sich dank ISCG-Aufnahme problemlos montieren, ist aber nicht serienmäßig konfiguriert."

also die mk3 die ich bisher gesehen habe, hatten keine ISCG-Aufnahme - sieht man auf den Fotos oben leider nicht, aber war wirklich eine dran?

"Allerdings hat sich die Stütze hin und wieder im eingefahrenen Zustand verhakt (was sich aber löst, sobald Bewegung im System). "

habe ich beim 301 mk14 auch - beim h3 gar nicht (beides NGS1). Beim mk14 bin ich am Anschlag des Verstellbereichs des Schlittens für den PostPins, vermute das liegt daran, dass die Stütze nicht ganz zentral drin ist - kann ich aber auch nicht anpassen :-(

"Es lassen sich aber auch andere Trigger-Hebel nachrüsten."

Vielleicht ist das bei der NGS2 im mk3 ja anders - aber bei der NGS1 war es so, dass der Hebel auf keinen Fall mehr als 4mm Hub haben durfte - wenn man nachrüstet, musste man da was basteln...
Also mein Mk3 hat keine ISCG Aufnahme. Laut Liteville bei MK3 weggefallen.
Grüße Heli
 

RaceFace67

blackforestviller
Dabei seit
29. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
796
Standort
Baden
Vielleicht hat ja die zweite Charge einen, auf die sie jetzt warten. Die Asiaten kennend, hat man da immer so seine Überraschungen á la: „wir hätten die Rahmen die Uhr so dringend braucht jetzt fertig, allerdings haben wir das ISCSG vergessen... sollen wir es noch anschweißen? Verzögert dann die Lieferung um etwa 8 Wochen...“
 

zuki

Principia
Dabei seit
19. Juli 2008
Punkte für Reaktionen
736
Vielleicht hat ja die zweite Charge einen, auf die sie jetzt warten. Die Asiaten kennend, hat man da immer so seine Überraschungen á la: „wir hätten die Rahmen die Uhr so dringend braucht jetzt fertig, allerdings haben wir das ISCSG vergessen... sollen wir es noch anschweißen? Verzögert dann die Lieferung um etwa 8 Wochen...“
Das ist ja kaum Klischeebeladen. Jaja, der ASIATE...

Wenn auch unwahrscheinlich. Sollte es so gewesen sein, könnte man vom Liteville Kauf gleich abraten. QM sieht anders aus. Also einen Rahmen der ein willkürliches Zufallsprodukt ist, würde ich mir nicht unbedingt kaufen...
 

RaceFace67

blackforestviller
Dabei seit
29. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
796
Standort
Baden
Das ist ja kaum Klischeebeladen. Jaja, der ASIATE...

Wenn auch unwahrscheinlich. Sollte es so gewesen sein, könnte man vom Liteville Kauf gleich abraten. QM sieht anders aus. Also einen Rahmen der ein willkürliches Zufallsprodukt ist, würde ich mir nicht unbedingt kaufen...
also, ich bin in der Fahrradbranche und importiere aus China und Taiwan. Du würdest Dich wundern... wie das real so aussieht, und wie gerade Gebahren so ist. Mehrfach schon erlebt dieses Jahr.
 

RaceFace67

blackforestviller
Dabei seit
29. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
796
Standort
Baden
Ultimate, expert, reserve, evol, super Gravity, Performance, werksmaschine...
 

MarvinM

Hmm...
Dabei seit
1. Mai 2013
Punkte für Reaktionen
593
Wofür braucht man über 2xx mm Verstellweg bei einer Variostütze?

Soll der Sattel irgendwann mit den Knöcheln gesteuert werden oder fährt man jetzt schon Abfahrten von mehr als 90 Grad hinunter???

Oder: „uns gefällt das hohe Sitzrohr nicht“ - bei wie vielen Rahmen schlägt der Sattel am Sitzrohr an oder fahren auch kleine Menschen den Sattel vlt. etwas ausgefahren?
 

525Rainer

Inoffizieller Account
Dabei seit
12. September 2004
Punkte für Reaktionen
7.428
Ich find maximalen verstellweg top und die 8pins ist für mich die beste stütze am markt. Hatte nie probleme damit und vermisse sie stark. Kenne keine mit mehr verstellweg und der definierten funktion. Den shifter find ich prima.
Gwin hat die sache in seinen workshop geklärt. Der sattel hat keine lenkungsfunktion. Sein tip, maximal runter für mehr platz.
Ich find das h3 ist ein gutes angebot. Der rahmen wär erschwinglich, gabel und anbauteile sind mir aber zu teuer um ein zweitrad zu finanzieren. Ich hab überlegt für die hometrails aber wenns leicht und funktionell sein soll bist auch gleich 4 scheine los.
Ansonsten die üblichen kommentare zu lv hier im forum. Ich hab live und real auf dem trail noch nie erlebt das mich jemand auf die marke in dem stil angesprochen hätt. Was ich echt kurios finde denn ich hab viele leute getroffen und bin immer für ein gespräch über bikes zu haben. Grad wenn jemand lv kennt weisst im grunde eh das er sich intensiver mit mtb befasst.
Entweder diese leute sind nicht am berg oder eher schüchtern? Nur positive begegnungen gehabt.
 

GrazerTourer

mit Alter-Lego-Ego
Dabei seit
8. Oktober 2003
Punkte für Reaktionen
6.212
Standort
Graz
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich find maximalen verstellweg top und die 8pins ist für mich die beste stütze am markt. Hatte nie probleme damit und vermisse sie stark. Kenne keine mit mehr verstellweg und der definierten funktion. Den shifter find ich prima.
Gwin hat die sache in seinen workshop geklärt. Der sattel hat keine lenkungsfunktion. Sein tip, maximal runter für mehr platz.
Ich find das h3 ist ein gutes angebot. Der rahmen wär erschwinglich, gabel und anbauteile sind mir aber zu teuer um ein zweitrad zu finanzieren. Ich hab überlegt für die hometrails aber wenns leicht und funktionell sein soll bist auch gleich 4 scheine los.
Ansonsten die üblichen kommentare zu lv hier im forum. Ich hab live und real auf dem trail noch nie erlebt das mich jemand auf die marke in dem stil angesprochen hätt. Was ich echt kurios finde denn ich hab viele leute getroffen und bin immer für ein gespräch über bikes zu haben. Grad wenn jemand lv kennt weisst im grunde eh das er sich intensiver mit mtb befasst.
Entweder diese leute sind nicht am berg oder eher schüchtern? Nur positive begegnungen gehabt.
Ich wurde auf mein 301 sehr oft angesprochen. Fakt ist, dass die meisten eigtl überhaupt keine Ahnung vom Radl haben. Die haben den Namen Liteville halt irgendwann einmal aufgeschnappt, dann sehen sie eins und quatschen. Selten, dass man bei uns jemanden trifft der schon eines gefahren ist. Und wenn, dann können die sich an die seltsame Zeit um mk8 herum erinnern und teilen meistens meine Meinung, dass das Radl alles irgendwie super konnte, aber der Hinterbau was für freaks war. Würd gern einmal ein aktuelles fahren. Soll ja inzwischen alles besser sein. :)
 
Dabei seit
15. März 2019
Punkte für Reaktionen
65
diese ist auch immer noch als Ersatz im Rahmen dabei
Die Ersatzschraube hab ich an bei meinem Mk3 noch nicht gefunden.

Vielleicht hat ja die zweite Charge einen, auf die sie jetzt warten. …
vermutete ich genauso, zuerst war sie ja angekündigt, dann nach Auslieferung wurde peu à peu die Website angepasst. Asien hat also nicht telefoniert, sondern (vermutlich) einfach verschifft.

… so’ne zusätzlich Aufnahme für ein „Rockguard“ fände persönlich noch chic.

Ich würde mein H-3 auch wieder kaufen trotz der „angeblichen“ Mängel macht es unheimlich viel Spass auf dem Trail, eine Rakete ist es aber trotz seiner 11,5 kg /Size M nicht, obwohl ich mir damit auch schon Stravasegmente mit eingeheimst hab. Ich würde mich auch nicht als absoluten Fan-Boy bezeichnen, da es eben auch eine Menge anderer Bikes gibt die mir gefallen könnten …
 
Dabei seit
16. Mai 2019
Punkte für Reaktionen
1.224
Ich find maximalen verstellweg top und die 8pins ist für mich die beste stütze am markt. Hatte nie probleme damit und vermisse sie stark. Kenne keine mit mehr verstellweg und der definierten funktion. Den shifter find ich prima.
Gwin hat die sache in seinen workshop geklärt. Der sattel hat keine lenkungsfunktion. Sein tip, maximal runter für mehr platz.
Ich find das h3 ist ein gutes angebot. Der rahmen wär erschwinglich, gabel und anbauteile sind mir aber zu teuer um ein zweitrad zu finanzieren. Ich hab überlegt für die hometrails aber wenns leicht und funktionell sein soll bist auch gleich 4 scheine los.
Ansonsten die üblichen kommentare zu lv hier im forum. Ich hab live und real auf dem trail noch nie erlebt das mich jemand auf die marke in dem stil angesprochen hätt. Was ich echt kurios finde denn ich hab viele leute getroffen und bin immer für ein gespräch über bikes zu haben. Grad wenn jemand lv kennt weisst im grunde eh das er sich intensiver mit mtb befasst.
Entweder diese leute sind nicht am berg oder eher schüchtern? Nur positive begegnungen gehabt.
Beste Stütze mit 212mm Hub am Markt ist die Vecnum Nivo.
Gleicher Hub wie Eightpin und ohne Kinderkrankheiten.
 

RaceFace67

blackforestviller
Dabei seit
29. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
796
Standort
Baden
Und du hast vecnum und eightpins schon gefahren um das zu sagen? (Bin die vecnum noch nicht gefahren...)
 
Dabei seit
27. Juli 2009
Punkte für Reaktionen
20
Standort
35...
Interessanter Test!

Jetzt wäre es noch schön, wenn der Rahmen irgendwann erhältlich wäre!
 

525Rainer

Inoffizieller Account
Dabei seit
12. September 2004
Punkte für Reaktionen
7.428
Welche griffe waren denn montiert? Gibt die in 31 und 33.
Ich überleg auf die 33 zu wechseln weil mir die anderen leicht zu dünn sind. Das ist halt handabhängig. Syntace hat auch pedale in drei grössen und die sättel kann man bei werksmaschinen in der breite wählen. Das müsst ihr halt auf die tester abstimmen.
 

_Kuschi_

Coil is goil
Dabei seit
5. Oktober 2002
Punkte für Reaktionen
1.838
Standort
Olpe am Biggesee
Bike der Woche
Bike der Woche
@Rainer wäre das allerneueste wenn ein Hersteller vor dem Test nach der Griff- oder Sattelgröße fragen würde, da es da unendlich viele Vorlieben gibt. Die Teile kann der Kunde ja schnell tauschen...
 

525Rainer

Inoffizieller Account
Dabei seit
12. September 2004
Punkte für Reaktionen
7.428
@Rainer wäre das allerneueste wenn ein Hersteller vor dem Test nach der Griff- oder Sattelgröße fragen würde, da es da unendlich viele Vorlieben gibt. Die Teile kann der Kunde ja schnell tauschen...
" Die verbauten Syntace-Griffe waren aber allen Testern zu dick und unsportlich."

Es gibt halt zwei unterschiedliche dicken. Unter unsportlich versteh ich so dinger mit handauflagen. Was sind dann z. B. sportliche griffe?
 
Oben